Chutneys

Ananas-Chutney

1 Ananas, nicht zu reif,
150 g Zwiebeln, fein gewürfelt,
2 Zitronen, unbehandelt, Saft und Schale davon
200 ml Apfelessig, etwas Rum
150 g brauner Zucker,
1 TL schwarzer Pfeffer, grob gemahlen,
etwas Zimt

Die Ananas schälen, dabei sorgfältig die Augen entfernen und den Strunk, in kleine Stückchen schneiden. Alle Zutaten mischen und unter ständigem Rühren aufkochen. Ca. 30 Min. leicht köcheln lassen, bis die Masse eingedickt ist. Sofort in heiße Gläser füllen und fest verschließen.

|top|


Apfel-Chutney

Sehr gut  zu gebratenem Fleisch, kaltem Braten, Käsebrot.....
Eine tolle Abwechslung statt saurer Gurken.

2 kg geschälte, in feine Scheiben geschnittene Äpfel,
500 g Zwiebeln feingehackt, 500 g Rosinen, 400 g Zucker,
1 l guter Weißweinessig, 1 TL gem. Nelken, 1 Tl Zimt,
1 El Salz, eine gute Prise Chilipulver

Essig, Zucker, Gewürze und Salz miteinander in einem Topf aufkochen. Apfel, Zwiebel und Rosinen dazugeben, und auf kleiner Flamme zu Mus kochen. Die Zwiebeln müssen nicht musig sein. Die Rosinen bleiben ganz. Öfter umrühren, damit die Marmelade nicht anbrennt. Heiß in Schraubdeckelgläser füllen. an einem dunklen Ort lagern.

|top|


Brombeer-Chutney

1 1/2 kg Brombeeren, 1 TL Pimentgewürz, 1 EL Nelkenpulver,
2 Tl Zimt, 1/2 TL Thymian, 120 ml Gewürzessig.
1 TL Pfeffer, 500 g Gelierzucker (1:2).

Beeren, Essig und Gewürze mit Gelierzucker langsam aufkochen. Unter Rühren ca. 30 Minuten köcheln lassen. In saubere Gläser füllen und fest verschließen. Das Chutney passt gut zu Fleisch- und Nudelgerichten.

|top|


Chutney aus grünen Tomaten

Zutaten (für 7 bis 8 Gläser á 230 ml):

1,5 kg grüne Tomaten, 500 g Zwiebeln, Salz,
100 g getrocknete Datteln, 500 ml Essig, 300 g Zucker,
1 EL Senf, je 1/2 EL Currypulver, Cayennepfeffer,
Kurkuma, Ingwer, edelsüßes Paprikapulver.

Tomaten waschen. Zwiebeln schälen. Beides grob würfeln, einsalzen und zugedeckt über Nacht ziehen lassen. Dann durch ein Sieb gießen.
Datteln entkernen, klein würfeln und mit Essig, Zucker und Tomaten-Zwiebel-Mischung in einem großen Topf zum Kochen bringen.
Eine Stunde ohne Deckel köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Nach 45 Minuten den Senf und die Gewürze zugeben und die letzten fünf Minuten bei starker Hitze unter Rühren kochen, damit das Chutney eindickt.
Sofort heiß in heiß ausgespülte Twist-Off-Gläser füllen, fest verschließen und fünf Minuten auf dem Deckel gestellt stehen lassen.

|top|


Chutney aus grünen Tomaten 2

500 g grüne Tomaten, 1 grünen Paprika,
5 kleine ganze Chilischoten, 4 bis 6 El Weinessig,
100 g braunen oder weißen Kandiszucker,
3 bis 4 Nelken, Salz, Ingwer, Pfeffer.

Tomaten waschen und vierteln. Paprika entkernen und in Stücke schneiden. Paprika, Tomaten, Chilischoten, Weinessig, Kandiszucker und Gewürze aufsetzen und unter Rühren ca. 30 bis 45 Minuten langsam einkochen. Heiß in Gläser füllen.

Passt gut zu Reisgerichten mit Fleisch, Curryfleisch, kaltem Rind- und Schweinefleisch.

|top|


Hagebutten - Chutney

Zutaten reichen für 2 Gläser mit je 0,5 L Inhalt.

1 kg Hagebutten, 150 g Zwiebeln, fein gewürfelt,
100 g Rosinen, 350 g Zucker,
125 ml Weinessig,
Ingwer, Zimt, Nelken, Senfkörner -  gemahlen,
Koriander, grob zerstoßen

Die Hagebutten von Blüten und Stielen befreien. Die Früchte längs aufschneiden und die Kerne mit einem kleinen Löffel herausschaben. Am besten ziehen Einweghandschuhe anziehen, um Juckreiz zu vermeiden.
Die Hagebutten waschen. Mit wenig Wasser, den Zwiebelwürfelchen, den Rosinen, dem Zucker und dem Weinessig aufkochen.

Die Gewürze hinzufügen und das Chutney bei schwacher Hitze im offenen Topf etwa 90 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.

Das Hagebutten - Chutney abschmecken und noch heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Sofort verschließen und an einem kühlen Ort aufbewahren.

Tipp: Das Hagebutten - Chutney wird in der Farbe intensiver und im Geschmack schärfer, wenn man noch etwas Cayennepfeffer dazugibt. Ebenso gut kann man auch etwas Pulver der zerstoßenen roten Chilischote hinzufügen, aber Vorsicht - sie kann sehr scharf durchschmecken!

|top|


Johannisbeer-Apfel-Chutney

Zutaten für 1 l:

500 g schwarze Johannisbeeren,
300 g säuerliche Äpfel.
200 g Staudensellerie, 2 Zweige Minze,
1 unbehandelte Zitrone, 100 ml Obstessig,
1/2 TL Senfpulver (Apotheke),
200 g Rohrzucker, 1 Stück Sternanis,
einige Pimentkörner, 1/2 Stange Zimt

Johannisbeeren waschen und von den Stielchen zupfen. In einen Topf geben und grob mit dem Pürierstab zerkleinern.
Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, Äpfel in feine Würfel schneiden. Würfel zu den Johannisbeeren geben. Sellerie waschen, Fäden abziehen, Sellerie ebenfalls fein würfeln.
Minze waschen und die Blättchen in feine Streifen schneiden.
Zitrone heiß abwaschen, Schale abreiben und den Saft auspressen. Alle Zutaten zusammen aufkochen und unter gelegentlichem Rühren etwa 25 Minuten musig kochen lassen.

Zwei gut gereinigte Gläser (am besten mit Twist-off-Deckeln) mit kochendem Wasser ausspülen und auf den Kopf stellen, damit das Wasser auslaufen kann.
Das heiße Chutney in die Gläser füllen und sofort verschließen. Die Gläser für etwa 5 Minuten auf den Kopf stellen. In verschlossenen Gläsern kühl gelagert, ist das Chutney 6 bis 8 Wochen haltbar. Angebrochene Gläser innerhalb einer Woche aufbrauchen.

(Insgesamt etwa 1225 kcal)

|top|


Kürbis-Chutney

Zutaten für 24 Portionen

1,5 kg Kürbis (geputzt ca. 1kg) 1 1/2 Salatgurken, 3 Birnen,
2 unbehandelte Limetten (ersatzw. Zitronen),
grüne getrocknete Pfefferkörner, 1 EL gelbe Senfkörner ,
1 TL weiße Pfefferkörner, 1 Stück geraspelte Ingwerwurzel,
Salz , 250-300 g weißer oder brauner Zucker ,
300 ml Weißwein- oder Obstessig, frische Minze

Kürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Gurken schälen, halbieren, entkernen und in 2cm breite Stücke schneiden. Birnen schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden, Limetten oder Zitronen unter dem fließenden warmen Wasser gründlich bürsten. Zitrusfrüchte samt Schale in dünne Schnitze schneiden. Die Minze fein schneiden.

Vorbereitete Gemüse, Früchte, Pfefferkörner, Gewürze, Minze, Salz, Zucker und 125ml Essig in einem weiten Topf unter Rühren aufkochen. Hitze reduzieren und Chutney unter gelegentlichem Rühren dick einkochen lassen. Nach einer Stunde den restlichen Essig dazugießen und das Chutney nochmals 15 Min. köcheln lassen.

Chutney heiß in gut gespülte vorgewärmte Gläser randvoll einfüllen und sofort verschließen.

|top|


Kürbis-Chutney 2

1/2 kg Muskatkürbis, 1 gr. Zwiebel, 1 gr. Apfel, 100 g Zucker,
60 g Rosinen, 250 ml Apfelsaft, 50 ml Balsamico-Essig,
Ingwer, Muskat, Kardamom, Salz, Pfeffer, etwas Öl.

Zwiebel hacken und mit Zucker in Öl anschwitzen. Apfel und Kürbis schälen, kleinwürfelig schneiden, und kurz mitrösten. Rosinen und Gewürze zugeben. Mit Apfelsaft und Essig abschmecken und ca. 5 bis 7 Minuten köcheln lassen. Heiß in Gläser füllen und vor dem Verschließen evtl. mit etwas Rum beträufeln.

|top|


Paprika-Tomatenchutney

Zutaten für 4 Portionen:

1 roter und 1 grüner Paprika, 500 g Tomaten, 250 g Zwiebeln,
5 EL Weinessig, 200 g brauner Kandis,
je ein 1/2 TL Salz und Paprikapulver, 2 Gewürznelken.

Die gewaschenen Paprikaschoten entkernen und in Stücke schneiden. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, abziehen und grob zerkleinern, die geschälten Zwiebeln in Würfel schneiden. Alles zusammen mit Essig, Kandis und Gewürzen zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze 30-40 Minuten kochen lassen. Dann sofort in Gläser füllen und verschließen.

|top|


Paradeiser-Zucchini-Chutney

80 dag feste, reife Paradeiser,
50 dag Zucchini, 30 dag Zwiebel, 3 bis 4 Knoblauchzehen,
2 Pfefferoni, 3 EL Petersilie,
3 EL Basilikum, 2 EL Oregano, 2 EL Liebstöckel,
40 bis 50 dag Vollzucker, 10 Gewürznelken,
1 Stange Zimt, 1 EL Salz, 400 ml Apfelessig,
3 EL Senfkörner.

Paradeiser an der Oberseite kreuzweise einritzen, in kochendem Wasser kurz überbrühen und häuten. Vierteln, entkernen und würfeln. Zucchini in kleine Würfel schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Pfefferoni fein hacken. Essig mit Zucker, Zimt, Salz und Gewürznelken aufkochen. Senfkörner in einer Pfanne kurz trocken rösten und zum Sud geben. Tomaten, Zucchini, Zwiebel, Knoblauch und Pfefferoni zum Sud geben und 20 bis 25 Minuten sprudelnd kochen. Die gehackten Kräuter dazugeben und nochmals kurz aufkochen lassen. Heiß in saubere Gläserfüllen und sofort verschließen.

|top|


Pfefferminz-Chutney

1 Bd. Frische Pfefferminz- oder Minzblätter,
1/2 Bd. fr. Schnittlauch, 1/2 g Chilischote,
2 TL fr. gerieben Ingwerwurzel, Saft von 1/2 Zitrone,
1 TL Honig, 2 EL Wasser, Salz

Minze, Schnittlauch und Chilischoten fein hacken, Ingwer dazugeben. Mit dem Wasser zu einem Brei verrühren. Den Zitronensaft untermischen und mit Salz und Honig abschmecken. Passt sehr gut zu Bratenfleisch wie zum Beispiel Lamm.
Unbedingt probieren!

|top|


Rhabarber-Chutney

2 Zwiebeln, 500 g  Rhabarber,
50 g  Korinthen, 75 g  Brauner Zucker,
1 TL Ingwer, 1 Lorbeerblatt,
1 TL Pfefferkörner, 1/4 l  Weinessig

Zwiebeln schneiden und in Essig weichdünsten. Dann den ungeschälten und in ca. 1/2 cm dicke Scheiben geschnittenen Rhabarber und alle übrigen Zutaten hineingeben und 6 min sprudelnd kochen lassen. In Gläser füllen, verschließen und kühl aufbewahren.

|top|


Zucchini-Chutney

Zutaten für 3 Gläser à 250 ml Inhalt

600 g Birnen, 500 g kleine Zucchini, 2 EL Zitronensaft,
1/4 l Weißweinessig, 1 TL Koriandersamen,
1 TL Fenchelsamen, 1/2 TL Cayennepfeffer, nach Belieben
Schale einer 1/2 unbehandelten Zitrone

 Die Birnen schälen, entkernen und klein schneiden. Die Zucchini waschen und in Würfel schneiden. Beides mit Zitronensaft und Essig in einem Topf zum Kochen bringen. Die Gewürze zugeben und alles bei schwacher Hitze einkochen, bis die Masse dickflüssig ist. Nach Belieben die Zitronenschale in feine Streifen schneiden und zur Zucchini-Birnen-Masse geben. Heiß in gut gesäuberte Gläser füllen und sofort verschließen. Kühl und dunkel lagern. Das Zucchini - Birnen - Chutney ist ungeöffnet bis zu 12 Monate haltbar. Chutneys schmecken wunderbar als Beilage zu Geflügel oder Fisch.

|top|


Zwetschgen-Chutney

750 g Zwetschgen,
200 g Backpflaumen (ungeschwefelt),
1 Apfel, 1 Zwiebel, 75 g frischer Ingwer,
Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 1/8 l Weinessig,
1 Teelöffel zerstoßene Pimentkörner,
100 g Zucker, 2 Likörgläser Rum.

Die Zwetschgen waschen, entstielen, entsteinen und vierteln. Die Backpflaumen grob hacken. Apfel und Zwiebel schälen. Zwiebel in kleine Würfel, entkernten Apfel in dünne Blättchen schneiden. Den Ingwer schälen und in dünne Scheibchen, Zitronenschale in schmale Streifen schneiden. Alle vorbereiteten Zutaten sowie Essig, Zitronenschale und Pimentkörner in einen Topf geben und den Zucker darüberstreuen. Das Obst in ca. 15 Min. dicklich einkochen. Das Chutney erkalten lassen und mit dem Rum vermischen.

Chutney in gut gesäuberte Gläser füllen. Die Gläser gut verschließen.
Zwetschgen-Chutney bis zum Verbrauch kühl gestellt aufbewahren.

|top|