Willkommen auf Harriet's und Ingrid's Einkochseite!

Es ist fast immer Einkochzeit...

Konservieren durch einkochen, dörren, einsalzen, einwecken und einfrieren.

Dass wir heute Einkochen können, verdanken wir einem französischen Koch und einem italienischen Geistlichen. Zu den ersten Nutznießern, dass man Lebensmittel längerfristig konservieren konnte, gehörten Napoleons Truppen. Die Grundlage hierfür schuf Nicolas Appert, der 1822 sogar ein Buch über Konservierungsverfahren geschrieben hat.

In den letzten Jahren ist es wieder modern geworden, selbst Marmelade, Konfitüre , Gelees und Kompotte selbst einzukochen. Das Einlegen von Gemüse und das Zubereiten von Chutneys ist eine willkommene Gelegenheit eigenes Obst und Gemüse zu verwerten.

Auch das Dörren von Obst, Pilzen und Kräutern wurde wieder neu entdeckt.

Einsalzen, räuchern und beizen sind wiederum eher eine speziellere Art, Nahrungsmittel länger zu konservieren.

Einfrieren ist sicher die einfachste Möglichkeit, lange auf frische und gesunde Lebensmittel zurückgreifen zu können.

Dann aber stellt sich die Frage, ob man das Einfriergut nicht auch gleich komplett fertig einkaufen sollte. Im Internet finden sich Dienste die mit "Tiefkühlkost Lieferservice" werben. Auf diese Weise kann man sich sogar den Weg in den eigenen Garten oder zum Gemüsemarkt sparen. Vergessen Sie nicht das Einfriergut mit einem Etikett zu versehen. Eingefroren lassen sich die Lebensmittel zeitlich kaum noch zuordnen.

Viele von Ihnen werden sich auch an die Zubereitung von Alkoholischen Getränken wagen, hier sind Ihnen fast keine Grenzen gesetzt, denn eine unendliche Zahl an Rezepten von Likören wartet auf Sie.

Ebenso bei Säften für den gesunden Durst. Auch an der Zubereitung von Käse, Wurst, Pasteten, Essig und Öl werden sie viel Freude haben - Selbstgemachtes schmeckt doch am besten!

Wer noch mehr Gesundes in der Küche herstellen will, findet viele Rezepte zur Zubereitung von Säften, Honig, Sirup, Tee und Wein bis hin zu Tinkturen, Salben und Badezusätzen.

 

Diese Seiten sind durch die Zusammenarbeit mit meiner Internet-Freundin Ingrid entstanden. Ohne ihr fleißiges Rezepte sammeln, wären diese Seiten nicht möglich gewesen.

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Ihnen

Harriet

 

Die Gewichtsangabe dag bedeutet Dekagramm: 1 dag = 10 g

 

 

Online seit 19. August 2005
Neues Design seit 11. Dezember 2011