Konfitüre




Ananas-Vanillekonfitüre

2000 g Ananas ohne Schale gewogen,
(ca. 3- 4 Ananas kommt drauf an wie groß die Frucht ist)
1,5 Kilo Gelierzucker, 1 Prise Zimt, 1 Vanilleschote, Saft einer 1/2 Zitrone.

Ananas schälen, den harten Mittelteil raus schneiden, das Fruchtfleisch in ganz kleine Stücke schneiden. Das Fruchtfleisch in einen großen Topf geben, Zitronensaft, Zimt und 1000 g. Gelierzucker drüber geben und gut vermischen. Zum Kochen bringen und ständig rühren. Bevor die Masse anfängt zu kochen restlichen Zucker untermischen und 3 Min. unter Rühren kochen lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen, dass Vanillemark untermischen. Sofort in Gläser füllen und gut verschließen. Die Gläser auf den Kopf stellen.

|top|


Apfelkonfitüre

1 kg fein-säuerliche Äpfel
2 EL Essig
abgeriebene Schale und Saft einer unbehandelte Zitrone
1 kg Zucker
1 Flasche Geliermittel

Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Apfelstücke in Essigwasser legen. Die Schalen, Kerngehäuse in ca. 1/2 l Wasser weichkochen, durch ein Sieb passieren. 1/4 l davon mit Zitronensaft, -schale und Zucker aufkochen, Apfelstückchen dazu geben. Weichkochen, Geliermittel einrühren, sprudelnd aufkochen. Heiß in Gläser füllen und verschließen.

|top|


Aprikosen-Kiwi-Konfitüre (für Diabetiker)

500 g Aprikosen, 300 g Kiwis,
25 g frischer Ingwer,
1/2 Pkg. (250 g) Diät-Gelier-Fruchtzucker.

Aprikosen waschen, abtropfen lassen, entsteinen und grob hacken. Kiwis schälen, in Scheiben schneiden. Ingwer schälen, fein raffeln. 4 Aprikosensteine aufschlagen. Kerninneres mit Ingwer und Fruchtfleisch in einen Topf geben, Diät-Gelier-Fruchtzucker zugeben und nach Packungsangabe kochen. Konfitüre in gesäuberte Twist-off-Gläser füllen. Gläser verschließen und kopfüber 15 Minuten stehen lassen.

|top|


Aprikosen-Möhren-Konfitüre

350 g entsteinte Aprikosen
150 g Möhren
1 Zitrone (Saft und Schale)
300 g Zucker (bis 400 g Zucker)

Aprikosen in kleine Stücke schneiden, Möhren mit dem Schnitzelwerk raspeln. Alle Zutaten vermischen, 2 - 3 Stunden zugedeckt stehen lassen. Danach in einem weiten Topf auf 3 oder Automatik-Kochplatte 4 - 5 unter Rühren zum Kochen bringen, auf 1 zurückschalten, unter ständigem Rühren in 1 2 - 1 5 Min. zum Gelierpunkt kochen. Kochendheiße Konfitüre in vorbereitete Gläser füllen, mit einem Twist-off-Deckel sofort verschließen, kurz auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

|top|


Aprikosenkonfitüre mit Estragon

2 kg Aprikosen; reif
8 Aprikosensteine
2 kg Gelierzucker
1/2 El. Estragonblätter; gehackt

Die Aprikosen entsteinen und in sehr dünnen Scheiben schneiden. Die Aprikosensteine aufschlagen, die Kerne blanchieren, schälen und grob hacken. Die Aprikosen mit den Kernen und dem Gelierzucker vermischen und langsam zum Kochen bringen. 5 bis 10 Minuten kochen.
Den Schaum entfernen, den Estragon einrühren, die Konfitüre kochend heiss in Gläser abfüllen und sofort verschliessen.

|top|


Berberitzen-Birnen-Konfitüre

Beeren mit Wasser zu Saft kochen, 500 g Birnen kleinschneiden und mit 1/2 Liter Berberitzensaft und ca. 1 kg Gelierzucker mischen und fünf Minuten kochen. In Gläser füllen.

|top|


Brombeer-Konfitüre mit Vanille

Zutaten für ca. 700 ml:
1 kg Brombeeren, 1 Vanillestange, 1 kg Gelierzucker

Beeren verlesen, waschen, abtropfen lassen, mit der aufgeschlitzten Vanillestange und dem Gelierzucker vermischen. Über Nacht zugedeckt ziehen lassen. In einem großen Topf unter ständigem Rühren zum Kochen bringen, genau 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Vom Herd ziehen, die Gelierprobe (siehe Mirabellen-Konfitüre) machen und sofort in Twist-off-Gläser füllen. Verschließen, auf den Kopf stellen und erkalten lassen.

6 Monate haltbar
(Insges. ca. 4420 kcal)

|top|


Erdbeer-Kirschen-Konfitüre

50 dag Erdbeeren, vorbereitet gewogen,
50 dag Kirschen, entkernt gewogen,
1 kg Wiener Gelierzucker 1 : 1

Erdbeeren, möglichst sehr kleine, dunkelrote Früchte, waschen, entstielen und je nach Größe halbieren oder vierteln. 50 dag Erdbeeren abwiegen. Kirschen waschen, entstielen und entkernen. Die Hälfte der Kirschenstücke mit etwa 1/3 vom Wiener Gelierzucker im Mixer musig zerkleinern, Kirschenmus, Kirschenstücke, Erdbeeren und Wiener Gelierzucker im Kochtopf verrühren, erhitzen und unter Rühren rasch zum Kochen bringen. 5 bis 8 Minuten sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen. Randvoll in Gläser füllen, verschließen und umgestülpt erkalten lassen.

Tipp: Wer dieser Konfitüre einen besonderen Pfiff verpassen will, kocht 2 TL eingelegte grüne oder bunte Pfefferkörner mit, die man vorher in einem Sieb kalt abbraust und gut abtropfen läßt.

|top|


Erdbeerkonfitüre

500 g Erdbeeren, 500 g Zucker, 200 ml Wasser

Erdbeeren  waschen und  abtropfen lassen. Wasser mit Zucker in einem Topf bei schwacher Hitze verrühren, bis der Zucker sich gelöst hat, dann schnell bis 120 Grad einkochen. Früchte dazugeben und vorsichtig rühren, ohne die Erdbeeren zu zerdrücken. Wenn sie glasig werden, die Früchte mit einem Schaumlöffel herausnehmen und die Gläser halb mit den Erdbeeren füllen - den Saft weiterkochen bis die Gelierprobe gelingt, und zu den Früchten in die Gläser geben.

Mit Walderdbeeren verkürzt sich die Einkochzeit.

|top|


Erdbeer-Tomaten-Konfitüre, kalt gerührt

Zutaten für etwa 3/4 l:
350 g Erdbeeren, 200 g Tomaten.
250 g Zucker, 1 Päckchen Gelin, 1/2 TL Zitronensäure

Gläser vorbereiten. Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stückchen schneiden. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und kurz ziehen lassen. Die Haut von den Tomaten abziehen, Blütenansätze und Kernchen entfernen. Tomatenfleisch mit Zucker pürieren. Die zerkleinerten Erdbeeren gut mit dem Tomatenpüree vermischen. Gelin und Zitronensäure unterrühren und die Konfitüre in die vorbereiteten Gläser füllen und verschließen.
Gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt, hält sich die Konfitüre etwa zehn Tage.
(Insgesamt etwa 150 kcal)

Tipp:
Sie können mit den gleichen Mengenverhältnissen auch eine Konfitüre aus roten Johannisbeeren und frischen Feigen herstellen. Dann aber die Zuckermenge auf 150 g erhöhen.

|top|


Feigen-Himbeer-Konfitüre, kalt gerührt

Zutaten für ca. 450 ml:
4 reife Feigen, ca. 200 g Himbeeren, 1 Prise Kardamom,
1 Packung Gelierpulver für kaltgerührte Konfitüren,
150 g Honig

Feigen halbieren, Fruchtfleisch mit einem scharfkantigen Löffel aus der Fruchtschale kratzen, abwiegen und mit den Beeren auf 450 g auffüllen. Kardamom, Honig und Gelierpulver zugeben und 2 Minuten mit dem elektrischen Rührgerät rühren. In Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
1 Woche haltbar, im Tiefkühlgerät bis zu 4 Monaten
(Insges. ca. 796 kcal)

|top|


Feigen-Süßkirschen-Konfitüre

750 g Süßkirschen, 300 g frische Feigen,
1 kg Gelierzucker, Saft von 2 Zitronen,
2—3 Zweige frische Minze.

Kirschen waschen, abtropfen lassen, entstielen und entsteinen. Feigen waschen,
häuten, in Scheiben schneiden. Früchte, Gelierzucker und Zitronensaft in einen
Topf geben, vermischen, 24 Std. ziehen lassen und nach Packungsangabe kochen. Minze waschen, trockenschütteln, in Streifen schneiden, unter die Konfitüre mischen. Konfitüre in gesäuberte Gläser füllen, Gläser verschließen.

|top|


Heidelbeerkonfitüre

2000 g frische Heidelbeeren, Saft
1 Zitrone, 1,5 Kilo Gelierzucker.

Heidelbeeren gut waschen und verlesen. Die Früchte gut abtropfen lassen und in einem großen Topf mit Gelierzucker und Zitronensaft vermischen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Ca. 3 Min. unter rühren weiter kochen und anschließend von der Kochstelle nehmen und sofort in Gläser füllen und fest verschließen. Die Gläser auf den Kopf stellen. 

|top|


Himbeer-Ananas-Konfitüre

1 Dose Ananas (446 ml), 25o g Himbeeren,
250 g Extra-Gelierzucker 2:1.
5 g Zitronensäure.

Ananas abtropfen lassen, Saft auffangen. Ananas in sehr kleine Stücke schneiden bzw. hacken. Ananas, Himbeeren, 100 ml Ananassaft, Gelierzucker und Zitronensäure in einem Topf vermischen. Unter Rühren aufkochen, ca. 3 Minuten sprudelnd köcheln lassen. Konfitüre randvoll in heiß ausgespülte Marmeladegläser füllen.

|top|


Himbeerkonfitüre mit Schuß

1 kg Himbeeren
500 g Gelierzucker 2:1
Saft einer Zitrone
2 Likörgläschen Himbeergeist

Himbeeren gut verlesen und mit dem Zucker und Zitronensaft zum Kochen bringen. Unter Rühren 3-4 Min kochen lassen. Gelierprobe machen. Topf von Herd nehmen und den Himbeergeist unterrühren. Heiß in Gläser füllen und verschließen.

|top|


Himbeer-Sekt-Konfitüre

40 g geputzte Himbeeren, 75 dag Gelierzucker,
8 Blättchen Zitronenmelisse,
eine o,35 Liter Flasche Sekt.

Zitronenmelisse in feine Streifen schneiden. Himbeeren mit dem Zucker in einem breiten Topf verrühren. Zitronenmelisse untermischen und aufkochen lassen. Sekt einrühren und sechs bis acht Minuten brausend aufkochen lassen. Gelierprobe! In kleine Gläser füllen, verschließen.

|top|


Karotten-Konfitüre

1 kg junge Karotten mit
125 ml Zitronensaft und
125 ml Wasser weich dünsten, dann pürieren.
500 g Gelierzucker 2:1,
1 EL frisch geriebener Ingwer,
2 TL geriebene Schale einer ungespritzten Zitrone und
50 g geriebene Mandeln zufügen und das ganze
4 Minuten bei starker Hitze und kräftigem Umrühren kochen lassen.
In Gläser abfüllen.

Reicht für 4 Gläser à 350 ml und schmeckt hervorragend.

|top|


Karotten-Ribisel-Konfitüre

500 g Karotten
500 g Ribisel
500 g Gelierzucker
Zitronensaft

Karotten fein raspeln. In einem Topf mit Wasser bedecken und weichkochen. Die Masse abkühlen lassen und mit Ribiseln, Gelierzucker, Zitronensaft vermischen. Zum Kochen bringen und nach Gelierprobe in Gläser füllen.

|top|


Kiwi-Konfitüre

1 kg reife grüne Kiwi (850 g Fruchtfleisch), geschält, in Stücke geschnitten
1 Orange, 1 Limette oder 1/2 Zitrone, ausgepresst
1 kg Gelierzucker
2 cl Orangenlikör

Die Früchte mit den Säften und dem Gelierzucker in eine Schüssel geben und 10 bis 12 Stunden durchziehen lassen. In einen Topf umfüllen und unter Rühren alles zum Kochen bringen. 1 Minute sprudelnd kochen lassen, vom Feuer nehmen und den Likör dazu gießen, umrühren  sofort in Gläser füllen und gleich verschließen.

|top|


Kirschkonfitüre

2000 g Sauerkirschen, Saft 1 Limone,
1 Kilo Gelierzucker

Kirschen entsteinen und in einem Topf mit dem Gelierzucker unter rühren zum Kochen bringen, nach 3 Min. den Topf von der Kochstelle nehmen und sofort in Gläser füllen und verschließen. Die Gläser auf den Kopf stellen.

|top|


Kürbis-Apfel-Konfitüre.

500g Kürbisstücke und 500g Apfelstücke in wenig Wasser fast gar kochen,
abkühlen lassen, nun den Saft von 3 Zitronen und 1kg Gelierzucker zufügen und zum Kochen bringen. 4 min kochen lassen und heiß abfüllen. 

Man kann eventuell  noch 3 Kiwis, etwas Zimt und Muskat dazugeben.

|top|


Mango-Johannisbeer-Konfitüre, kalt gerührt

Zutaten für ca. 700 ml:
500 g rote Johannisbeeren,
1 große Mango (ca. 700 g),
1 Packung (250 g)
Gelierzucker für kaltgerührte Konfitüren

Johannisbeeren waschen, von den Stielen streifen, abtropfen und durch die elektrische Fruchtpresse lassen oder durch ein Sieb passieren. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern schneiden und mit dem Pürierstab pürieren. Abwiegen und mit dem Johannisbeermark auf 600 g auffüllen. Dann mit dem Gelierzucker mischen und 2 Minuten gleichmäßig rühren. In saubere Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
1 Woche haltbar, im Tiefkühlgerät bis zu 4 Monaten
(Insgesamt ca. 1660 kcal)

|top|


Melonen-Johannisbeer-Konfitüre

375 g rote Johannisbeeren,
2 Zuckermelonen (insgesamt ca. 1,5 kg Obst),
1 Stück Sternanis, 1 Pck. (500 g) Konfitüren-Zucker,
2 Likörgläser Obstwasser.

Johannisbeeren waschen, abtropfen lassen, von den Rispen streifen, zerdrücken. Melonen halbieren, entkernen. Fruchtfleisch mit einem Löffel aus den Schalen lösen.

Die Früchte wiegen: sie sollen insgesamt 1250 g Fruchtfleisch ergeben. Fruchtfleisch, Sternanis und Konfitüren-Zucker in einen Topf geben, vermischen und nach Packungsangabe kochen. Zum Schluß Obstwasser untermischen. Konfitüre sofort in gesäuberte Gläsertüllen und verschließen.

|top|


Mirabellen-Konfitüre mit Zitronengras, traditionell

Zutaten für ca. 800 ml:
1,2 kg Mirabellen,
1 kg Zucker, 1 TL getr. gemahlenes Zitronengras

Mirabellen waschen und entsteinen. Mit Zucker und Zitronengras vermischen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Konfitüre so lange kochen, bis sie eindickt (etwa 10 bis 15 Minuten). Ab und zu den Schaum mit einem Schaumlöffel abheben. Die Konfitüre ist fertig, wenn ein Tropfen auf einem kalten Unterteller nicht mehr schnell verläuft, sondern geliert (Gelierprobe). Die Konfitüre in saubere Twist-off-Gläser füllen, auf den Kopf stellen und erkalten lassen.

6 Monate haltbar
(lnsges. ca. 4744 kcal)

|top|


Rhabarber-Erdbeerkonfitüre

Für 5 Gläser à 3 dl Inhalt

750 g Rhabarber, gerüstet gewogen
900 g Zucker
500 g Erdbeeren, gerüstet gewogen
1 Zitrone, Saft
1 Bund Zitronenmelisse

Saubere Gläser in ein heißes Wasserbad geben.

Rhabarber in 1 cm breite Stücke schneiden. 500 g davon mit 400 g Zucker in eine Pfanne geben.

Erdbeeren vierteln und zusammen mit dem restlichen Rhabarber, 500 g Zucker und dem Zitronensaft in eine zweite Pfanne geben. Beide Fruchtsorten aufkochen. Bei mittlerer Hitze unter Rühren zu dicker Konfitüre einkochen. Die Massen sind abfüllbereit, wenn die Konfitüre im so genannten Breitlauf, das heißt, in der Mitte zusammenlaufend von der Kelle tropft.

Zitronenmelisse-Blättchen mit der Schere längs halbieren oder dritteln und dann in feine Streifchen schneiden. Zur Erdbeerkonfitüre geben. Die beiden Konfitüren abwechselnd und in breiten Schichten vorsichtig und langsam in die heißen, getrockneten Gläser abfüllen. Sofort verschließen und auskühlen lassen.

|top|


Sauerkirsch-Heidelbeer-Konfitüre

700 g Sauerkirschen
700 g Heidelbeeren
500 g Gelierzucker

Kirschen waschen, entsteinen und in kleine Stücke schneiden. Heidelbeeren waschen und alles mit dem Zucker in einem Topf gut verrühren. Unter ständigem Rühren 3 Minuten kochen, vom Herd nehmen, eine Minute weiterrühren und in die Gläser füllen.

|top|


Schlehen-Konfitüre

600 g Schlehen, 1-2 reife Birnen, 500 g Gelierzucker.

Die Schlehen abbeeren, waschen und abtropfen lassen. Beeren mit einem Kirschenentsteiner entsteinen. Das Fruchtfleisch mit so vielen geschälten, entkernten, feinblättrig geschnittenen Birnen ergänzen, bis die gesamte Fruchtmasse 500 g ergibt. Den Gelierzucker gut mit allen Früchten vermischen und über Nacht stehen lassen, Dann die Fruchtmasse aufkochen und 4 Min. sprudelnd kochen lassen. Konfitüre heiß in saubere Twist-off-Deckel-Gläser füllen und sofort verschließen.

|top|


Stachelbeer-Zucchini-Konfitüre mit Minzblättchen

Zutaten für etwa 1 1 /2 l:
500 g Stachelbeeren, 500 g junge Zucchini,
1 TL abgeriebene Zitronenschale,
500 g Gelierzucker (2:1).
3 Stiele frische Min:e

4 bis 5 Marmeladengläser (am besten mit Twist-off-Deckeln) mit kochendem Wasser ausspülen. Die Gläser auf den Kopf stellen, damit das Wasser auslaufen kann.
Stachelbeeren waschen, Stiel und Blütenansätze wegschneiden, Stachelbeeren in einen großen Topf geben. Mit einem Pürierstab einige Male durch den Topf rühren, Zitronenschale zugeben. Gelierzucker zu dem Fruchtmus geben und Saft ziehen lassen, bis die Zucchini und die Minze vorbereitet sind. Zucchini waschen, Stiel- und Blütenansätze wegschneiden.

Zucchini erst in Scheiben hobeln, dann in sehr feine Würfel schneiden. Minze waschen und trockentupfen. Entweder die Blättchen von den Stielen zupfen und feinnudelig schneiden oder, bei sehr kleinen Blättchen, diese am Stiel lassen.

Die Zucchiniwürfel mit der Stachelbeer-Zuckermischung verrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Die Masse 2 bis 4 Minuten (laut Packungsanweisung Gelierzucker) sprudelnd kochen lassen. Die Konfitüre eventuell abschäumen. Die in Streiten geschnittene Minze unterrühren bzw. in jedes Glas ein Stielchen Minze geben. Konfitüre in die Gläser füllen und diese verschließen. Die Gläser für etwa 5 Minuten auf den Kopf stellen.

(Insgesamt etwa 150 kcal)

Tipp: Die Zucchiniwürfelchen sehen in der Konfitüre sehr dekorativ aus, das Schneiden ist aber recht zeitaufwendig. Schneller geht es mit der Küchenmaschine. Darin können die Zucchinischeiben mit dem Messer in kürzester Zeit kleingehackt werden.

|top|


Tomaten-Zitronen-Mus

1 kg rote Tomaten
Saft und abgeriebene Schale
von 2 unbehandelten Zitronen
1 kg Gelierzucker 1:1

Tomaten waschen, den grünen Stielansatz entfernen und die Früchte mit dem Passierstab pürieren. Mit Zitronensaft und -schale sowie Gelierzucker in einem großen Topf gut verrühren und zugedeckt 2-3 Stunden durchziehen lassen. Dann zum Kochen bringen und 4 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen. Konfitüre sofort in heiß ausgespülte Twist-off-Gläser füllen, fest verschließen und 5 Minuten auf den Deckel gewendet stehen lassen.

|top|


Vierfruchtkonfitüre

500 g Früchte, entstielt + entkernt,
(Kirschen, Erdbeeren, Rote Ribisl, Himbeeren),
500 g Zucker

Alle Früchte waschen, entstielen und die Kirschen entkernen. 1 Glas Wasser mit dem Zucker gut verrühren und bei leichter Hitze aufsetzen bis der Zucker geschmolzen ist, dann bis 112 Grad aufkochen. Kirschen dazugeben und weiter kochen, nach 15 min die Erdbeeren dazugeben und weiterkochen, nach 15 min die Ribisl dazugeben und weiterkochen, nach 5 min die Himbeeren dazugeben und ca. 10 min weiterkochen lassen.

Gelierprobe machen und die fertige Konfitüre in Gläser füllen.

Die klassische 4-Fruchtkonfitüre, mit der man auch Torten und Kleingebäck füllen kann.

|top|