Marmelade 1. Teil




Noch mehr Rezepte für Erdbeermarmeladen finden Sie in
Harriet´s Erdbeerrezepten


Alt-Ebenseer Dreifruchtmarmelade

1 kg Tomaten, 1 kg Äpfel,
1 kg Zwetschken, 1 1/2 kg Gelierzucker (1:2).

Tomaten vierteln, mit 1/2 Tasse Wasser weich kochen und durch ein Sieb streichen. Äpfel waschen, vierteln und mit 1/2 Tasse Wasser weich kochen, ebenfalls durch ein Sieb streichen. Zwetschken entsteinen, mit 1/2 Tasse Wasser weich kochen und mit dem Pürierstab pürieren. Tomaten-, Apfel- und Zwetschkenmus in einem großen Topf zusammenrühren und mit Gelierzucker 4 Minuten sprudelnd kochen. Heiß in Gläser füllen.

|top|


Ananasmarmelade

1 kg frisches Ananasfleisch (ca. 2 Stück),
50 dag Kristallzucker
1 Pkg. Dr. Oetker Gelfix Extra 2:1,
1/2 Pkg. Einsiedehilfe, 3 El Rum 38%, 1 Msp. Zimt.

Ananas in kleine Stücke schneiden, mit Kristallzucker und Gelierhilfe in einem großen Kochtopf gut vermengen. Alles unter Rühren zum Kochen bringen und mindestens 3 bis 5  Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen lassen. Marmelade vom Herd nehmen. 2 El Rum und Zimt einrühren. Einsiedehilfe mit 1 El Rum verrühren und einrühren. Marmelade sofort in Gläser füllen und gut verschließen.

|top|


Ananas-Stachelbeermarmelade

500 g gelbe Stachelbeeren, 500 g Ananasfleisch, 
Saft einer Limone, 2 Vanilleschoten, 1 Kilo Gelierzucker.

Stachelbeeren waschen und putzen, Ananas in schmale dünne Würfel schneiden. Die Früchte in einem Topf mit Gelierzucker und Zitronensaft unter Rühren zum Kochen bringen, 3 Min. unter Rühren kochen lassen. Topf von der Kochstelle nehmen, Vanillemark unterrühren und die Marmelade sofort in Gläser füllen und verschließen. Gläser auf den Kopf stellen.

|top|


Apfel-Bananen-Marmelade

1 kg Äpfel
3 reife Bananen
1 kg Gelierzucker
2 Tl Zimt
Saft einer Zitrone
Etwas Cognac

Äpfel mit wenig Wasser zu Mus kochen, Bananen pürieren und mit dem Apfelmus vermischen, 1kg Mus und 1 kg Gelierzucker mit dem Zimt und dem Zitronensaft ca. 5 Minuten wallend kochen. Dann in die mit Cognac ausgespülten Gläser füllen und verschließen und 2 Wochen dunkel lagern.

|top|


Apfel-Birnen-Marmelade, kalt gerührt

30 dag ungeschälte und rohe Äpfel, 30 dag frische Birnen,
50 dag Gelierzucker, etwas Vanillezucker.

Früchte gut waschen, Kerngehäuse entfernen, kleinwürfelig schneiden.
Gleiche Menge Zucker wie Früchte vermengen und pürieren. Danach noch mindestens
10 Minuten mit dem Handmixerquirlen verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Vanillezucker einrühren. Marmelade in gut gewaschene Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Hält ca. 6 Wochen. Diese Marmelade ist vitaminreicher und aromatischer als gekochte Marmelade.

|top|


Apfel-Feigen-Marmelade

50 dag Äpfel, 25 dag frische Feigen,
75 dag Gelierzucker, 1 TL Zimt,
Saft von zwei Zitronen.

Äpfel in dünne Scheiben schneiden und Feigen in Streifen schneiden. Äpfel, Feigen und Gelierzucker vermischen, abdecken und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag mit Zimt und Zitronensaft vermengen, aufkochen und vier Minuten sprudelnd kochen lassen. Noch heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.

|top|


Apfel-Himbeermarmelade

500 g Himbeeren
600 g Äpfel
abgeriebene Schale von 1/2 Orange
500 g Gelierzucker 2:1
2 EL Himbeergeist

Himbeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, Äpfel grob raspeln. Orangenschale und Gelierzucker unter die Fruchtmasse rühren, ankochen und unter ständigem Rühren 4 Minuten sprudelnd fortkochen. Himbeergeist unterrühren. Konfitüre kochendheiß randvoll in Gläser füllen und diese sofort verschließen. Rezept ergibt 4 Gläser.

|top|


Apfel-Kürbis-Marmelade

500 g Äpfel, 500 g Kürbis, 1 kg Gelierzucker,
3 Zitronen, 1 Stange Zimt.

Geschälte, entkernte Äpfel und Kürbis in dünne Scheiben schneiden. Mit Gelierzucker vermischen, zudecken und über Nacht stehen lassen. Zitronen auspressen. Saft und Zimtstante zum Fruchtfleisch geben. Alles unter Rühren zum Kochen bringen. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Zimtstange herausnehmen. Marmelade heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.

|top|


Apfel-Kürbis-Ingwer-Marmelade

600 g gewürfelten Kürbis, 400 g gewürfelte Äpfel,
16 g frischen Ingwer (klein geschnitten),
Saft von 2 Zitronen, 500 g Gelierzucker (2:1 Extra),
125 ml Weißwein, etwas Zimt, gem. Nelken.

Alle Zutaten vermengen, zu Marmelade verkochen und noch heiß in Gläser füllen.

|top|


Apfelmarmelade

2 kg Äpfel
100 g  gehackte Mandeln
100 g Rosinen
500 g 3:1 Gelierzucker

Äpfel schälen, Gehäuse entfernen und klein würfelig schneiden .
Mit den Rosinen und den Nüssen in einen größeren Kochtopf geben.
Gelierzucker einstreuen und einrühren. 
Danach  ungefähr 3 Std. durchziehen lassen.
Aufkochen und ungefähr 20 Min. unter öfterem umrühren köcheln lassen.

Dann mit dem Pürierstab durchmixen, aber nicht alle Apfelstückchen pürieren!
Anschließend  schnell in Gläser füllen und gut verschließen.
Beim Auskühlen die ersten 5 Minuten auf den Kopf stellen, der Deckel schließt dann besser ab.

|top|


Apfelmarmelade 2

1 1/2 kg Äpfel, 60 dag Gelierzucker (2:1),
1 TL Zimt, 1 TL Zitronensaft, 1 Tasse Ahornsirup.

Äpfel schälen, entkernen und sehr klein schneiden, mit den restlichen Zutaten vermengen. Alles langsam unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Nach ca. 15 Minuten eine kleine Menge der Masse auf eine Unterlage tropfen lassen, wird sie fest, ist die Marmelade fertig. Sonst weiterkochen. Marmelade in Gläser füllen und gut verschließen.

|top|


Apfelstrudelmarmelade

2 kg Äpfel, 80 dag bis 1 kg Zucker, 10 dag gehackte Nüsse,
Rosinen nach Geschmack, etwas Rum, Zimt,
1 Pkg. Dr. Oetker Gelierfix " Zwei zu Eins" (= 2 Beutel).

Äpfel waschen, schälen, vom Kerngehäuse befreien, zerkleinern und mixen. Gelierfix (beide Beutel) mit Zucker vermischen und mit den Äpfeln in einem großen Topf gut verrühren. Nüsse, Rosinen, Zimt und einen Schuß Rum dazugeben. Alles unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen und mindestens 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Randvoll in vorbereitete Gläser füllen, verschließen und 5 Minuten auf den Kopf stellen.

|top|


Apfel-Zimt-Marmelade

1 kg Äpfel
Saft von 2 Zitronen
1 kg Gelierzucker
Gewürznelken
Zimt nach Geschmack

Äpfel schälen und klein würfeln. Zitronensaft darüber gießen. Äpfel, Nelken, Zimt und Gelierzucker und ein paar Esslöffel Wasser in einem Topf kochen. Nach ca. 5 min. in Gläser füllen.

|top|


Bananen-Ingwer-Marmelade

1 kg sehr reife Bananen, 1 kg Gelierzucker,
1/8 l Wasser, Saft von 2 Zitronen,
3 EL Rum, 1 EL gem. Ingwer.

Bananen schälen, in sehr dünne Scheiben schneiden, mit Wasser, Zitronensaft und Rum kurz weich kochen. Zucker und Ingwer dazugeben, mit dem Stabmixer pürieren, 4 Minuten köcheln lassen, in Gläser füllen.

|top|


Bananen-Kastanien-Marmelade

50 dag Kastanienmark, 50 dag Bananen, 1/8 l Wasser,
1/8 l Apfelsaft, Saft einer Zitrone,
1 kg Gelierzucker, 1 Schuss Rum.

Kastanienmark und geschälte Bananen passieren. Wasser, Apfelsaft und Zitronensaft dazugeben und aufkochen. Gelierzucker und Rum einrühren und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Marmelade noch heiß in saubere Gläser füllen. Gut verschließen und stürzen.

|top|


Bananen-Kirschen-Marmelade

1 kg entkernte Kirschen, 1 kg Bananen,
2 kg Gelierzucker, Nelkenpulver, 1/2 KL Zimt,
4 EL Kirschwasser, 1 Pkg. Einsiedehilfe.

Entkernte Kirschen, geschälte, geschnittene Bananen, Nelkenpulver, Zimt und Kirschwasser vermischen und pürieren. In einem Topf ca. 5 Minuten aufkochen, Gelierzucker dazugeben und noch 4 Minuten köcheln lassen. Einsiedehilfe einrühren und Marmelade in erwärmte Gläser füllen, gut verschließen.

|top|


Bananen-Marmelade

1 kg Bananen, 1 kg Gelierzucker.

In einen Topf 4 bis 6 EL Wasser, je nach Reifegrad der Bananen, geben. Die geschälten, gemixten reifen Bananen mit 1 kg Gelierzucker 6 Minuten sprudelnd kochen und noch heiß in Gläser füllen.

|top|


Bananenmarmelade

1 kg zerkleinerte Bananen
(ohne Schale gewogen und je älter desto besser wird die Marmelade)
Saft von 2 oder 3 Zitronen oder 1 Grapefruit
1/8 l Wasser
1 kg Gelierzucker
ev. 1 Esslöffel Rum oder Weinbrand

Bananen am besten mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern, nicht in den Mixer. Alles vermischen und zum Kochen bringen, ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.
Diese Marmelade mache ich auch oft aus nur 2 oder 3 alten Bananen, die keiner mehr essen will. Abwiegen, genausoviel Gelierzucker, ein paar Tropfen Zitronensaft aus der Flasche, wenig Wasser - schon ist ein Glas Marmelade fertig.

|top|


Bananenmarmelade 2

1 kg Bananen, 1 Grapefruit, 3 Zitronen,
500 g Gelierzucker 2:1.

Die Bananen schälen und mit der Gabel zerdrücken. Samt Grapefruit-, Zitronensaft und Gelierzucker aufkochen (eventuell 1-2 EL Wasser zugeben!) und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen und heiß in Gläser füllen.

|top|


Beerenmarmelade, gemischt

Zutaten (für 3 Gläser, 400 ml):

300 g Stachelbeeren, 800 g Weichseln,
200 g schwarze Johannisbeeren, 2 EL Honig,
500 g Gelierzucker 2:1, 1/2 TL Nelkenpulver
25 g gehackte Haselnüsse, geröstet.

Die Früchte abspülen und trocken tupfen. Von den Stachelbeeren die Enden abknipsen, Weichseln entsteinen. Die Früchte halbieren. Johannisbeeren mit Hilfe einer Gabel von den Rispen streifen. Alle Früchte zusammen mit dem Honig, Gelierzucker und Nelkenpulver in einen Topf geben, umrühren und etwa zwei Stunden Saft ziehen lassen. Dann die Früchte unter Rühren aufkochen und mindestens drei Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei ständig umrühren. Wenn die Marmelade zu gelieren beginnt, die Haselnüsse dazugeben und noch einmal gut durchrühren.
Dann sofort randvoll in Schraubgläser füllen und fest verschließen Gläser fünf Minuten umgedreht stehen lassen.

|top|


Beerenmarmelade, kalt gerührt

300 g  Erdbeeren, 200 g  Rote Johannisbeeren
1 EL Schwarzer Johannisbeerlikör -- (Cassis)
250 g  Extra Gelierzucker

Die Beeren waschen und trockentupfen. Erdbeeren entstielen, Johannisbeeren von den Rispen streifen.
Beeren mit einem Stabmixer zerkleinern und mit Cassis in die

Rührschüssel der Küchenmaschine füllen. Nach und nach den Gelierzucker einrieseln lassen und die Masse bei kleinster Stufe 30 Minuten rühren, bis sie dicklich geworden ist.

Marmelade in saubere Gläser füllen und verschließen.

|top|


Birnen-Apfel-Marmelade mit Calvados

500 g Birnen, 500 g Äpfel, 1 kg Gelierzucker,
Saft einer Zitrone, 1/8 l Calvados.

Birnen und Äpfel schälen, zerteilen, Kerngehäuse entfernen. Obst fein würfeln und mit Gelierzucker und Zitronensaft vermischen. Zugedeckt über Nacht stehen lassen. Alles unter Rühren zum Kochen bringen und 4 bis 6 Minuten sprudelnd kochen lassen. Geleeprobe machen. Topf vom Herd nehmen und Calvados einrühren. Marmelade in Gläser füllen und verschließen.

|top|


Dattelmarmelade

1 Glas á 1/4 l Füllinhalt

35 dag frische Datteln entkernen und in dünne Streifen schneiden. 10 dag Kristallzucker mit 1/16 l  Wasser aufkochen und etwa 5 Minuten kochen. Datteln, 5 EL Zitronensaft und die abgeriebene Schale von 1 Zitrone (unbehandelt) dazugeben und etwa 10 Minuten köcheln lassen; öfter umrühren.

Von der Hitze nehmen, 2 cl Rum (38 %) dazugießen und in ein sauberes Glas füllen. 1 EL Rum darübergießen, anzünden und Glas verschließen.

Die Marmelade ist gut gekühlt etwa 2 Monate haltbar.

|top|


Ebereschenmarmelade mit Äpfeln

500 g Ebereschenbeeren,
1/2 l Wasser, 4 EL Essigessenz (20 Prozent),
1 kg säuerliche Apfel, Gelierzucker.

Die Beeren waschen, in eine Schüssel geben, mit Wasser und Essigessenz übergießen und mindestens 3 Stunden stehen lassen. Beeren danach abgießen, mit einem Kartoffelstampfer etwas zerdrücken. Apfel schälen, vierteln, entkernen und in Blättchen schneiden. Beeren und Apfel zusammen abwiegen und dieselbe Menge Gelierzucker zugeben. Alles vermischen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag die Masse 4 Min. sprudelnd kochen lassen und noch heiß in saubere Twist-off-Deckel-Gläser füllen und sofort verschließen.

|top|


Erdbeermarmelade Grundrezept

Vorbereitung
Ein Kilo Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen, Stiele entfernen und mit dem Schneidstab oder Stampfer gut zerkleinern.

Kochen
Den Fruchtbrei in einen großen Topf geben, mit einem Kilo Gelierzucker 1:1 vermischen und unter Rühren zum Kochen bringen. Vier Minuten sprudelnd kochen lassen.
Dann den Schaum abschöpfen.

Gelierprobe
Etwas von der heißen Fruchtmasse auf einen kalten Teller geben. Ist sie zu dünnflüssig, muss sie noch etwas weiter kochen.

Abfüllen
Die Marmelade heiß in saubere Gläserfüllen und sofort verschließen. Danach die Glaser für fünf Minuten auf den Deckel stellen.

|top|


Erdbeermarmelade

75 dag Erdbeeren, 50 dag Gelierzucker 2:1,
Saft von 2 Orangen, Saft einer Zitrone,
etwas Orangenlikör.

Erdbeeren waschen, entstielen und halbieren. Mit Orangen- und Zitronensaft (sollten gemeinsam 1 kg ergeben) und Gelierzucker in einen Topf geben und aufkochen. 5 Minuten kochen lassen, mit Orangenlikör abschmecken. Noch heiß in Gläser füllen und verschließen.

|top|


Erdbeermarmelade 2

1 kg Erdbeeren, 1 kg Gelierzucker,
2 EL Zitronensaft.

Früchte waschen, abtropfen lassen, entstielen um im Mixer musig zerkleinern. In einem Kochtopf mit Zitronensaft und Gelierzucker verrühren und an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Unter Rühren zum Kochen bringen und acht bis zehn Minuten sprudelnd kochen. Heiß in vorbereitete Gläser füllen, gut verschließen.

|top|


Erdbeer-Kirsch-Bananen-Marmelade

50 dag Erdbeeren, 50 dag Kirschen,
1 kg Bananen, etwas Zitronensaft Rum,
1 Pkg. Einsiedehilfe, 1 Stamperl Schilcherlikör,
2 kg Gelierzucker.

Obst waschen, schälen, bzw. entkernen. Pürieren und die restlichen Zutaten (ohne Einsiedehilfe) einrühren, aufkochen. 10 Minuten sprudelnd kochen lassen, Einsiedehilfe einrühren und Marmelade noch heiß in Gläser füllen. Verschließen und stürzen.

|top|


Erdbeer-Kiwi-Marmelade

50 dag Erdbeeren, 50 dag Gelierzucker,
1 große Kiwi.

Erdbeeren und geschälte Kiwi in kleine Stücke schneiden. Obst und Zucker aufkochen, Hitze zurücknehmen und 10 Minuten köcheln lassen. Dabei umrühren. Marmelade in Gläser füllen und verschließen.

|top|


Erdbeermarmelade á l‘Orange

75 dag reife Erdbeeren,
Saft von 2 Orangen,
Saft einer Zitrone,
1/2 kg Wiener
Gelierzucker 2:1,
Cognac

Die Erdbeeren waschen, entstielen und halbieren. Mit dem Saft der Orangen und der Zitrone (ergibt zusammen 1 kg) und Wiener Gelierzucker in einen Topf geben und aufkochen. Mit Cognac abschmecken. 6 bis 8 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen. Gelierprobe machen. Die vorbereiteten Marmeladegläser mit Cognac ausspülen, die heiße Marmelade einfüllen und die Gläser sofort verschließen.

|top|


Erdbeermarmelade mit Ingwer und grünem Pfeffer

2 kg Erdbeeren, 1 kg Gelierzucker, Saft von 2 Zitronen,
2 Msp. frisch ger. Ingwer oder Ingwerpulver,
1 TL eingelegte grüne Pfefferkörner.

Erdbeeren kurz waschen, Stiele entfernen und in kleine Stücke schneiden. In einen Topf geben. Zitronensaft, Ingwer und Gelierzucker zugeben. Durchrühren und 3 bis4 Stunden durchziehen lassen. Unter ständigem Rühren 3 Minuten aufkochen, Topf vom Herd nehmen und abgetropfte Pfefferkörner unterheben. Heiß in vorbereitete Gläser füllen.

|top|


Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

500 g Erdbeeren, 500 g Rhabarber, 
700 g Gelierzucker 2:1,
6 cl Rum, Saft einer Zitrone.

Erdbeeren vierteln, Rhabarber in 1 cm lange Stücke schneiden. Mit Gelierzucker und Zitronensaft in Stunde ziehen lassen. Aufkochen und 10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Rum einrühren und sofort in Gläser füllen.

|top|


Erdbeer- Vanillemarmelade

1500 g frische Erdbeeren
Saft 1 Zitrone
1 Vanilleschote
1 Kilo Gelierzucker.

Erdbeeren waschen und von der Blüte befreien. Erdbeeren einmal durchschneiden in einen Topf geben und mit Zitronensaft und der Hälfte vom Gelierzucker bestreuen, ca. 1 Std. Saft ziehen lassen, dann mit einem Kartoffelstampfer leicht zerdrücken. Den restlichen Gelierzucker zugeben und einmal gut durchrühren. Die Erdbeermasse unter Rühren zum Kochen bringen, nach 3 Min. von der Kochstelle nehmen, dass Vanillemark zugeben nochmals gut verrühren ,dann sofort in Gläser füllen und verschließen. Die Gläser auf den Kopf stellen.

|top|


5-Früchte-Marmelade

10 Zitronen, 5 Orangen, 20 Birnen,
1 kg Zwetschken, 1 kg Brombeeren,
5 Pkg. Wiener Gelierzucker 2:1 (je 500 g).

Zitronen und Orangen schälen und in Spalten reißen, Zwetschken entkernen, mit den Zitronen, Orangen und Brombeeren so lange kochen, bis sie weich sind, und passieren (mit der kleinen Lochscheibe). Birnen waschen, Kerngehäuse entfernen, in Stücke schneiden kochen und ebenfalls passieren. Zu den anderen Früchten geben. Ergibt etwa 5 Liter Fruchtmus. Etwas aus kühlen lassen, Gelierzucker einrühren und ca. 8 bis  10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Heiß in Gläser füllen und verschließen.

|top|


Granggen (Preiselbeeren)

5 kg Preiselbeeren, 2 kg Zucker,
1 l Wasser.

Zucker und Wasser aufkochen, die Preiselbeeren dazugeben und so lange kochen, bis die Beeren weich und sulzig sind. Noch heiß in gewärmte Gläser füllen, sogleich zubinden. Preiselbeeren werden gern auch ohne Zucker eingekocht (halten sich gut) sind aber herber.

|top|


Granny-Smith-Marmelade

50 dag Granny-Smith-Äpfel, 1/8 l Zitronensaft,
50 dag Gelierzucker, 1 Pkg. Einsiedehilfe.

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, passieren und mit Zitronensaft vermischen. Aufkochen, bis es cremig wird, Gelierzucker dazugeben und 4 Minuten kochen. Einsiedehilfe einrühren und Marmelade in saubere Gläser füllen. Diese verschließen und gestürzt auskühlen lassen.

|top|


Grapefruitmarmelade

5 Grapefruits, 1 Ananas, 1 Mango,
1 kg Gelierzucker, 1 Vanillestange, 4 EL Whiskey.

Grapefruits halbieren, Fruchtfleisch auslösen. Fruchtfleisch von Ananas und Mango würfeln. Obst, Zucker und Vanillestange verrühren, 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Vanillestange entfernen, Whiskey zugeben und Marmelade sofort heiß in Gläser füllen.

|top|


Grapefruit-Melonen-Marmelade

500 g Grapefruitfleisch
500 g Honigmelonenfleisch
1 Zitrone (abgeriebene Schale und Saft von)
1 Orange (abgeriebene Schale von)
1 kg Gelierzucker

1:1 Grapefruit- und Melonenfleisch pürieren und mit Zitronenschale und -saft sowie Orangenschale mischen. Gelierzucker unter die Fruchtmasse rühren, ankochen und unter ständigem Rühren 4 Minuten sprudelnd fortkochen. Marmelade kochendheiß randvoll in Twist-off-Gläser füllen und diese sofort verschließen.

|top|


Grüne Paradeismarmelade

1 kg grüne Paradeiser
800 g Zucker
1 Zimtstange
1 Vanilleschotte

Paradeiser in dünne Scheiben schneiden, mit Zucker vermischen und kühl 12 Stunden ziehen lassen - Saft abgießen und einkochen lassen (ca. 15 Minuten) - jetzt Vanille, Zimt und die Paradeisscheiben dazu geben und weiter kochen - ca. 20 - 30 Minuten, eventuell Gelierprobe machen - in Gläser füllen, die mit Rum oder Cognac ausgeschwemmt wurden.

|top|


Grüne Tomatenmarmelade

5 kg grüne Tomaten
3/8 l Weinessig
1 1/2 kg Zucker
Nelken, Zimtrinde, Muskatblüte und Ingwer

Die grünen Tomaten werden feinnudelig geschnitten und mit leichtem Essig übergossen, über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag lässt man sie gut abtropfen.
Im Weinessig den Zucker auflösen und Nelken, Zimtrinde, Muskatblüte und Ingwer (in ein Leinensäckchen gebunden) dazugeben. Dann kocht man das Ganze auf, gießt die Flüssigkeit über die in einer Porzellanschüssel befindlichen Tomaten und lässt alles 1 Stunde stehen. Danach ca. 1 Stunde lang kochen (bis die Flüssigkeit verkocht ist) und die Marmelade noch heiß in vorgewärmte Gläser gefüllt.

Besonders gut eignet sich die Marmelade als Füllung für Buchteln und Germmehlspeisen.

|top|


Hagebutten-Kastanien-Marmelade

50 dag Hagebuttenmark, 50 dag Kastanienmark,
1/2 l Wasser, etwas Zitronensaft, 1/8 l Weißwein,
5 Gewürznelken, 1 Pkg. Einsiedehilfe, 1 kg Gelierzucker.

Mark mit Wein und Wasser aufkochen. Zitronensaft und Gewürznelken dazugeben. Alles passieren und mit Gelierzucker und Einsiedehilfe 4 Minuten sprudelnd aufkochen.
Noch heiß in Gläser füllen, verschließen und stürzen.

|top|


Hagebuttenmarmelade

1 kg Hagebutten
500 g Zucker
Saft und Schale einer unbehandelten Zitrone
Saft von einer Orange und
ein bißl Zimt

Die Hagebutten waschen und trocknen, der Länge nach halbieren. Die Kerne und die feinen Haare sorgfältig aus den Früchten entfernen. Den Zucker untermischen und über Nacht ziehen lassen
Hagebutten mit einem ½ Liter Wasser, Zitronensaft- u.- schale und dem Orangensaft etwa 25 Minuten bei schwacher Hitze köcheln. Die Hagebutten müssen richtig weich sein. Die Gewürze dazugeben. Das noch heiße Mark  passieren. Das heiße Fruchtmark in saubere Gläser füllen und gleich verschließen. Dunkel und kühl lagern.

|top|


Hagebutten-Tomaten-Marmelade

750 g Hagebutten; gewaschen, entstielt, von den Blüten befreit
2 dl Wasser
1 dl Rotwein
3/16 kg Zucker
1 kg Tomaten; gehäutet und entkernt

Hagebutten grob schneiden und mit Wasser, Rotwein, Zucker und den Tomaten etwa 30 Minuten kochen. Durch ein feines Sieb streichen. Nochmals aufkochen, heiß in vorgewärmte Gläser abfüllen und verschließen.

|top|


Heidelbeermarmelnde (Schwarzbeermarmelade)

1 kg Heidelbeeren, 60 dag Gelierzucker,
abger. Schale einer halben unbehandelten Zitrone,
1 Msp. Zimt.

Heidelbeeren waschen und mit etwas Wasser aufkochen. Dann passieren, den Zucker einrühren und ca. 15 Minuten kochen. Zitronenschale und Zimt einrühren, Marmelade in Gläser füllen und verschließen.

|top|


Himbeer-Pfirsich-Marmelade

60 dag Pfirsiche, 40 dag Himbeeren, 50 dag Zucker,
Saft von 1 Zitrone, 1 P. zuckersparendes Gelierpulver.

Die Pfirsiche kurz in kochendes Wasser tauchen. Die Haut abziehen. Die Früchte entkernen und klein schneiden. Die Himbeeren verlesen und mit den Pfirsichstücken in einen gr0ßen Topf geben. Mit dem Gelierzucker vermischen. Unter ständigem Rühren aufkochen. Zucker und Zitronensaft dazugeben. Nochmals aufkochen und vier Minuten sprudelnd kochen lassen. Immer wieder umrühren. Noch heiß in Gläser füllen.

|top|


Himbeer-Zitronen-Marmelade

500 g Himbeeren, 500 g Zitronensaft,
1 kg Gelierzucker, 1 Pkg. Einsiedehilfe.

Zitronensaft und Himbeeren mixen und aufkochen. Gelierzucker einrühren, 4 Minuten kochen lassen und die Einsiedehilfe einrühren. Marmelade in saubere Gläser füllen, verschließen und stürzen. Eine Stunde so stehen lassen, bis die Marmelade ausgekühlt ist.

|top|


Hollerkoch

20 dag Zucker, 1/4 l Rotwein, 1/4 l Wasser,
etwas abgeriebene Zitronenschale,
1 Zimtstange, 1 Gewürznelke, 10 dag Vanillepuddingpulver,
1 kg entstielte Holunderbeeren.

Zucker karamellisieren, mit Wasser und Rotwein ablöschen, Zitronenschale, Nelke und Zimt dazugeben und auf einen Viertelliter einkochen. Puddingpulver mit Wasser anrühren, einrühren, 2 Minuten kochen, Holunder dazugeben und nochmals kurz aufkochen.

|top|


Hollermarmelade

1 kg Hollerbeeren (gerebelt), 100 g entkernte Zwetschken,
100 g Birnen, 1 Zimtrinde, 8 Gewürznelken, 1 Pkg. Gelierzucker2:1.

Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Zimtrinde zerkleinern und mit den Nelken in ein Gewürzsäckchen füllen. Holler, Zwetschken, Birnen und Gelierzucker langsam erwärmen, ca. 10 Minuten köcheln lassen. Gelierprobe machen. Gewürzsäckchen entfernen und Marmelade in Gläserfüllen.

|top|


Hollermarmelade 2

1 1/2 l Marmelade
30 dag Holunderbeeren
70 dag Zwetschken
40 dag Kristallzucker
3 Äpfel
1 TL Zitronensäure
Saft von 2 Zitronen
1 Pkg. Geliermittel (2:1)

Äpfel waschen und mit der Schale und Kerngehäuse in kleine Stücke schneiden. In wenig Wasser weichdünsten und durch ein Sieb passieren. ZWetschken waschen und entkernen. Hollerbeeren verlesen und waschen. Zwetschken und holler abbwiegen mit Apfelmus vermischen. Geliermittel, Zucker, Zitronensäure sowie Zitronensaft zugeben. Fruchtmischung noch einmal zum Kochen bringen und 1 - 2 Minuten köcheln. Noch heiß in sterile Gläser füllen und gut verschließen. Haltbar 1 Jahr.

|top|


Holler-Zwetschken-Marmelade

2 kg Hollerbeeren, 1 kg Zwetschken 1 kg Gelierzucker.

Hollerbeeren abrebeln, Zwetschken entsteinen und klein schneiden. Zusammen aufkochen, Gelierzucker dazugeben und ca. 5 Minuten sprudelnd kochen. Anschließend pürieren. Heiß in Gläserfüllen.

|top|


Holunderbeer-Marmelade

700 g Holunderbeeren,
150 g Birnen, 150 g Zwetschken,
500 g Gelierzucker (2:1),
2 EL Zitronensaft.

Die Holunderbeeren abzupfen und waschen. Die Birnen schälen, entkernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Die Zwetschken waschen, entsteinen und die Früchte kleinschneiden.
Ein Kilogramm der Fruchtmasse mit Gelierzucker und Zitronensaft vermischen und zugedeckt drei bis vier Stunden durchziehen lassen.
Dann unter Rühren zum Kochen bringen, drei Minuten sprudelnd kochen lassen.
Sofort heiß in vorbereitete Twist-off-Gläser randvoll abfüllen, verschließen und auf den Deckeln stehend erkalten lassen.

|top|


Karottenmarmelade mit Äpfel

1 kg Karotten
400 g säuerliche Äpfel
1/4 l Wasser
1 kg Kristallzucker
40 g Ingwerwurzel
3 Zitronen
1 Orange

Karotten raspeln, Äpfel schälen und raspeln - mit Zucker und Wasser bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen - ca. 25 Minuten offen kochen dabei hin und wieder umrühren.
Ingwerwurzel schälen und raspeln; Schale von Zitrone und Orange abreiben und zum Karotten-Apfelgemisch geben;
Orange und Zitrone auspressen (ca. 1/4 l Saft) gegen Ende der Kochzeit dazugeben noch 10 Minuten weiterkochen - Die Masse im Topf mit dem Stabmixer pürieren - Marmelade noch heiß in die Gläser füllen, Gläser verschließen und auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

Quelle: "Das Apfelkochbuch" Leopold Stocker Verlag

|top|


Karotten-Orangen- Marmelade

500 g geraspelte Karotten
500 g Orangenfilets
1/2 l Orangensaft
1kg Gelierzucker

Karotten, Orangenfilets und -saft mit Gelierzucker in einem Kochtopf gut verrühren. Alles unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen, ca. 5 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen und vom Herd nehmen. Eventuell abschäumen - in vorbereitete Gläser füllen - umdrehen und auf dem Deckel stehen lassen.

|top|


Kastanienjam

1 kg Kastanien, 1 kg Kristallzucker,
1/2 l Wasser, 1 bis 2 Pkg. Vanillezucker.

Kastanien schälen, weich kochen, durch ein Haarsieb streichen. Zucker mit Wasser zu kleinen Fäden spinnen. Passierte Kastanien und Vanillezucker einrühren und unter Rühren kochen, bis das Jam die gewünschte Konsistenz aufweist. Sollte dies zu früh der Fall sein, gießt man einen Löffel kochendes Wasser nach. Längeres Kochen erzeugt den feinen Geschmack, wie dies bei glasierten Kastanien der Fall ist. Das fertige Jam heiß in saubere, vorgewärmte Gläser füllen, gänzlich erkalten lassen. Am besten am nächsten Tag mit einem in Salizylalkohol getauchtes Cellophanblättchen gelegen und mit Cellophanpapier verschließen.

|top|


Kastanienmarmelade

500 g Kastanien; geschält, frisch oder tiefgefroren
5 dl Wasser (1)
300 g Honig
1 Prise Vanillemark
1 dl Wasser (2)

Wasser (1) aufkochen, die Kastanien zugeben und 20 Minuten köcheln lassen. Wasser abgießen, die Kastanien durchs Passe-vite treiben. Honig, Vanillezucker und Wasser (2) beigeben, alles gut vermischen und 24 Stunden an einem nicht zu warmen Ort stehen lassen. Am nächsten Tag gibt man das Kastanienpüree in einen Kochtopf, kocht es unter Rühren 20 Minuten und füllt es in heiß ausgespülten Gläser ein.

|top|


Kirschenmarmelade mit Holunderblüten

1 kg hellrote Kirschen, 1 kg Gelierzucker,
Saft einer Zitrone, 2 EL Kirschwasser,
6 Dolden Holunderblüten.

Kirschen waschen, entkernen und pürieren. Fruchtmasse mit dem Gelierzucker verrühren, den Zitronensaft untermengen, kurz durchziehen lassen, Holunderblüten gut ausschütten, verlesen und abzupfen. In die Marmeladegläser geben. Fruchtmasse unter Rühren sechs bis acht Minuten sprudelnd kochen lassen. Kirschwasser unterrühren und in Gläser füllen. Danach sofort verschließen.

|top|


Kiwi-Bananen-Marmelade

750 g geschälte Kiwis, 350 g geschälte Bananen
ca. 750 g Gelierzucker, Saft einer Zitrone, 2 cl Rum.

Kiwis fein hacken, Bananen in dünne Scheiben schneiden. Obst zusammen mit Zitronensaft und Gelierzucker zum Kochen bringen und 1 Minute sprudeln kochen lassen. Topf vom Herd nehmen, Rum einrühren und Marmelade noch heiß in Gläser füllen.

|top|


Kiwimarmelade

1 kg Kiwis, sehr reif
1 Orange
1 Limette
1 kg Gelierzucker
1/3 dl Cointreau

Für 8 x  250 g-Marmelade-Gläser
Kiwis schälen, in Stückchen schneiden und in eine Schüssel tun. Orange und Limette auspressen, Saft über die Kiwis gießen, Zucker zugeben, mischen und 10 bis 12 Stunden ziehen lassen. Aufkochen - dabei ständig rühren - und 1 Minuten kochen lassen. Von der Platte nehmen, Cointreau zugeben, gut mischen und in Marmeladegläser füllen, sofort verschließen.

|top|


Kürbis-Apfelmarmelade

2 kg geschnittener Kürbis, 70 dag geschälte, geschnittene Äpfel, Saft von 2 Zitronen unter ständigem Rühren kochen;
Zimt, Nelkenpulver, 1/8 l Weißwein, 3 kg Gelierzucker dazu, 15 min. köcheln, abfüllen.

|top|


Kürbis-Kokos-Marmelade

1 kg Kürbisfleisch (geputzt gewogen),
1/2 l Kokosmilch aus der Dose,
2 kg Gelierzucker 1:1,
2 Pkg. Zitronensäure je 5 g.

Klein geschnittenen Kürbis mit Kokosmilch aufkochen und ca. 10 Minuten weich kochen. Zwischendurch umrühren. Kürbis fein pürieren. Gelierzucker und Zitronensäure einrühren. Unter Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Noch heiß in Gläser füllen.

|top|