Erdäpfel-Hauptgerichte




*Rezepte für 4 Personen

Brennnessel-Kartoffelpuffer

1 kg Kartoffeln, 4 EL MehL, 1 Ei,
1 Tasse Brennnesselblätter 2 EL Sauerrahm,
Salz, Pfeffer, Fett.

Kartoffeln roh schälen und möglichst rasch reiben. Brennnesselblätter
blanchieren und fein hacken. Alle Zutaten vermengen. Aus dieser Masse mit einem Esslöffel kleine Plätzchen in sehr heißem Fett hellbraun ausbacken. Mit Salat servieren.

|top|


Berliner Erdäpfelfächer

Für 2 Personen:

600 g mehligkochende Erdäpfel,
4 EL Butter, Salz, Pfeffer, Kümmel,
100 g geriebener Hartkäse (z. B. Emmentaler).

Erdäpfel schälen, waschen und an der Oberseite quer etwa 2 cm tief fein und fächerförmig einschneiden. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine feuerfeste Form mit 2 EL Butter einfetten. Die restliche Butter zerlassen. Die Erdäpfelfächer mit den Einschnitten nach oben in die Form setzen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, mit der zerlassenen Butter beträufeln. Im Backofen bei 200 Grad etwa 30 Minuten lang backen, bis die Erdäpfel sich leicht mit einer Gabel einstechen lassen. Mit dem Käse bestreuen und weitere 10 Minuten bei 200 Grad im Ofen lassen.

|top|


Bunte Erdäpfelpfanne mit Schmelzkäsecreme

1 kg kleine Kartoffeln, 300 g Erbsen,
1 Bund Frühlingszwiebeln,
je 1 roten und gelben Paprika,
4 Schweinsschnitzel, 3 El Butterschmalz,
200 g Schmelzkäse (z. B. Alma Rahm),
1/4 l Rindsuppe, 1 El Stärke, 1 Bund Schnittlauch.

Kartoffeln kochen und schälen. Zwiebeln in Ringe schneiden. Paprika und Schnitzelfleisch in Streifen schneiden. Kartoffeln in heißem Butterschmalz rundum braun anbraten und zur Seite stellen.

Nacheinander Fleisch, Paprika und Zwiebel anbraten und aus der Pfanne nehmen. Schmelzkäse und Suppe in der Pfanne aufkochen und mit Stärke binden. Erbsen und die angebratenen Zutaten zugeben und ca. 5 Minuten schmoren lassen. Mit geschnittenem Schnittlauch bestreut anrichten.

Grünen Salat dazu reichen.

|top|


Erdäpfel mit Steinpilzen

Für 2 Personen:

20 g getrocknete Steinpilze, 2 EL Butter,
1 Zwiebel, fein gehackt,
500 g festkochende Erdäpfel, 0,5 cm dünne Scheiben,
1/2 Bund Petersilie, fein gehackt,
Salz und Pfeffer, 100 g Obers.

Steinpilze in 200 ml kaltem Wasser 30 Minuten einweichen, in ein feines Sieb abgießen, dabei das Einweichwasser auffangen. Steinpilzen grob hacken. In einem Topf mit dickem Boden die Butter schmelzen. Zwiebeln darin glasig dünsten, dann unter Rühren goldgelb braten. Erdäpfel, Petersilie und Steinpilze dazugeben, salzen und pfeffern und unter Rühren kurz anbraten. Erdäpfel mit dem Einweichwasser aufgießen. Zugedeckt 20 Minuten bei sehr milder Hitze dünsten. Ab und zu umrühren, damit die Erdäpfel gleichmäßig mit der Sauce überzogen sind. Die Erdäpfel mit Obers aufgießen. Vorsichtig alles vermischen. Bei milder Hitze noch etwa 15 Minuten dünsten, bis die Erdäpfel gar und von einer cremigen Sauce umhüllt sind. Ab und zu mit einem breiten Kochlöffel am Topfboden entlangfahren, damit die Erdäpfel nicht ankleben.

|top|


Erdäpfelnudeln mit Zungenfülle und Weinlinsen

Nach Fertigstellung des Erdäpfelteigs die Fülle zubereiten: Geselchte Schweinszungerln und mageren Speck faschieren, Zwiebel fein hacken und dazugeben, mit Cognac, Pfeffer und Petersilie abschmecken.

Erdäpfelteig halbzentimeterdick auswalken, Kreise ausstechen, Fülle daraufgeben und Taschen formen. In leicht wallendem Salzwasser kochen und mit brauner Butter servieren.

Für die Linsen eine lichte Einbrenn zubereiten und mit Weißwein aufgießen; Karotten und Lauch in grobe Stücke schneiden, bissfest kochen und zu den Linsen geben, Suppenwürze beimengen, ebenso grob gemahlenen Pfeffer, den Saft einer halben Zitrone.

Mit einem Lorbeerblatt dekoriert servieren.

|top|


Erdäpfelpfanne "Kaschmir"

Für 2 - 3 Personen:

1 EL Öl, 1 EL Butter, 1 TL Cumin,
1 TL Koriander, 1 Prise Chili, 1 Prise Zimt,
1 Prise Kardamom, 3 EL gehackte Mandeln,
300 g Lauch, längs halbiert, 1 cm breite Streifen, Salz,
500 g festkochende , gekochte Erdäpfel, kleine Schnitze,
150 g Obers,
abger. Schale von 1/4 unbehandelter Zitrone,
1 EL frischer Koriander oder Petersilie, fein gehackt.

Öl und Butter in einer Pfanne mit dickem Boden erhitzen. Cumin, Koriander, Chili, Zimt, Kardamom und Mandeln darin unter Rühren kurz braten. Erdäpfel untermischen, salzen, unter Rühren anbraten. Mit Obers aufgießen, mit Zitronenschale und Salz würzen, zugedeckt 7 Minuten bei milder Hitze schmoren. Erdäpfelpfanne  mit frischem Koriander (oder Petersilie) bestreut servieren. Dazu schmeckt z. B. Pfirsich-Chutney hervorragend.

|top|


Erdäpfel-Krapfen

Aus 300 g Roggenmehl, 300 g Weizenmehl und ca. 1/4 l Wasser einen Nudelteig zubereiten, etwa fünf Millimeter dick auswalken und mit einem runden Ausstecher Kreise von 10 cm Durchmesser ausstechen.

Für die Fülle ein Kilo Erdäpfel kochen, warm passieren. Mit 100 g gehacktem Selchspeck, der mit einer großen gehackten Zwiebel, Petersilie, Knoblauch, Salz und Pfeffer geröstet wurde, vermischen.

Mit einem Löffel in die Mitte jedes Krapfens Fülle geben, zusammenklappen, in Salzwasser 10 Minuten leicht kochen. Abschrecken, mit Butter und Parmesan bestreuen.

|top|


Erdäpfel-Puffer

1 bis 1,2 kg mehligkochende Erdäpfel,
2 Eier, 2 TL Salz, 4 EL Mehl,
Öl oder Margarine zum Ausbacken.

Die Kartoffel schälen, waschen, mit der Reibe mittelgrob reiben. Die überschüssige Flüssigkeit ausdrücken. Die Erdäpfel mit dem Salz, den Eiern und dem Mehl gut verrühren. In einer Pfanne Fett erhitzen und die Puffer backen: Vom Teig kleine Portionen hineingeben und flach auseinanderstreichen. Beide Seiten knusprig backen, immer erst wenden, wenn die erste Seite einen schön braunen Rand bekommen hat.

Kartoffelpuffer schmecken mit süßen Beilagen wie Apfelmus und Preiselbeerkompott, Zucker und Sirup. Sie schmecken auch mit pikanten Sachen wir zum Beispiel frischem Salat und Pilzsauce.

|top|


Erdäpfelpuffer mit Petersilsauerrahm

250 g Schinken, 600 g Erdäpfel,
1 Zwiebel, 1 Ei, Pfeffer, Salz,
Muskat, 1 EL Butterschmalz,
200 g Sauerrahm,
1 Bund feingehackte  Petersilie.

Die Erdäpfel schälen, in eine Schüssel reiben, auf ein Sieb geben und die Flüssigkeit in einer Schüssel auffangen. Die Flüssigkeit kurz stehen lassen, damit sich die Stärke absetzt, dann die Flüssigkeit abgießen.
Zwiebel schälen und reiben und mit den geriebnen Erdäpfeln und dem Ei zu der Stärke in die Schüssel geben, gut verrühren. Mit Pfeffer, Salz und Muskat pikant abschmecken.
Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und vier gleich große Erdäpfelpuffer knusprig goldbraun ausbacken, dabei mehrmals wenden. Den Schinken in feine Streifen schneiden.
Die gehackte Petersilie in den Sauerrahm rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Erdäpfelpuffer anrichten, Petersilrahm daraufgeben und mit Schinkenstreifen bestreut servieren.

|top|


Erdäpfelsauce mit Bandnudeln

1 kg Erdäpfel, 1/8 l Milch,
20 g Butter, 1/2 l Gemüsebrühe oder Selchsuppe,
Salz, Lorbeerblatt, Apfelessig,
Einbrenn, Kümmel.

Erdäpfel schälen und vierteln. Etwas Kümmel und Salz beigeben und weich kochen. Abseihen, lauwarme Milch, Lorbeerblatt und Butter dazugeben. Auf kleiner Hitze und unter ständigem Rühren nach und nach mit Suppe aufgießen, bis die Sauce schön flüssig ist. Mit Apfelessig abschmecken und mit einer Einbrenn binden, bis die Sauce schön griffig wird.

Mit Bandnudeln und Salat servieren.

|top|


Fisch-Erdäpfel-Pfanne

600 g Seelachsfilet, 2 EL Zitronensaft,
etwas Salz, etwas weißer Pfeffer a. d. Mühle,
600 g gekochte Erdäpfel vom Vortag,
40 g Butterschmalz, 4 EL Mehl, 2 EL Öl,
250 g Obers, 2 EL mittelscharfer Senf,
300 g TK-Erbsen, 1 Tasse Kresse.

Die Fischfilets entgräten, schneiden und würzen. Beiseite stellen. Die Erdäpfel schälen und in Würfel schneiden. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Erdäpfelwürfel bei mittlerer Hitze knusprig braten. Herausnehmen und warm stellen. Das Mehl in einen tiefen Teller geben und die vorbereiteten Fischstücke portionsweise wenden. Das Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Die Fischstücke darin unter vorsichtigem Wenden auf beiden Seiten goldbraun braten. In einem Topf Obers, Senf und die TK-Erbsen zum Kochen bringen. Senfobers zum Fisch geben und unterrühren. Die Erdäpfel vorsichtig unterheben. Die Kresse abschneiden, in einem Sieb abbrausen, trockentupfen und über den Fisch streuen.

Tipp: Das Fischfilet entgräten: Dazu mit einer Pinzette die Gräten herausziehen. Den Fisch in Stücke schneiden und mit Zitronensaft, Salz und weißem Pfeffer würzen. Vor dem Braten den Fisch portionsweise in einem tiefen Teller mit Mehl wenden.

|top|


Frittata mit Paprika-Salsa

1 grüne Paprikaschote, 2 Schalotten,
3 Knoblauchzehen, 1 Fleischparadeiser,
50 g Kapern, 4 EL Paradeismark,
3 EL Olivenöl,  2 - 3 EL Limettensaft,
etwas Salz, etwas schwarzer Pfeffer a. d. Mühle,
1/2  - 1 Bund Petersilie, 1 - 2  TL getrockneter Oregano,
600 g gekochte Erdäpfel vom Vortag,
2 EL Butterschmalz, 6 Eier, 3 EL Milch,
etwas weißer Pfeffer, 1/2 Bund Schnittlauch,
75 g geriebener Pecorino.

Die Paprikaschote waschen, putzen und würfeln. Die Schalotten und den Knoblauch schälen. Die Schalotten würfeln, und den Knoblauch grob hacken. Den Paradeiser waschen, quer halbieren und die Kerne herauslöffeln. Das Fruchtfleisch würfeln. Paprika, Schalotten, Knoblauch, Paradeiser und abgetropfte Kapern mit dem Mixstab fein pürieren. Paradeismark, Olivenöl und Limettensaft unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Petersilie waschen und hacken. Zusammen mit dem Oregano unter die Salsa heben. Zugedeckt beiseite stellen. Die Erdäpfel schälen und würfeln. Anschließend das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, und dann die Erdäpfel darin von allen Seiten etwa 10 Minuten braten. Eier und Milch in einer Schale verrühren, mit Salz und weißem Pfeffer würzen. Den Schnittlauch waschen, trockentupfen, in Röllchen schneiden und unter die Eiermilch rühren. Zwei Drittel der Paprika-Salsa unter die Erdäpfel mischen. Den Pecorino drüber geben und alles mit der Eiermilch begießen. Die Pfanne verschließen und die Fritta bei schwacher Hitze stocken lassen. Die Fritta in Stücke schneiden und mit der restlichen Paprika-Salsa servieren.

|top|


Gefüllte Erdäpfel

6 gleich große, mehlige Erdäpfel,
2 Bund Schnittlauch, 5 dag Grammeln,
20 dag Faschiertes, 1 Ei,
10 dag TK-Erbsen, 4 Knoblauchzehen,
Salz, Pfeffer, Öl, Majoran.

Erdäpfel in der Schale bissfest kochen, abseihen und zugedeckt 10 Minuten stehen lassen, schälen und der Länge nach halbieren. Mit einem kleinen Löffel etwas aushöhlen. Schnittlauch fein schneiden, Grammeln kleinwürfelig schneiden. Grammeln in wenig Öl anschwitzen und auskühlen lassen. Faschiertes mit Ei, Grammeln, Erbsen und Schnittlauch vermischen, mit Salz, Pfeffer, Majoran und Knoblauch würzen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, Backrohr auf 180 Grand vorheizen. Erdäpfelhälften vor dem Füllen mit der Schnittfläche nach unten in etwas Öl knusprig anbraten. Mit der Masse füllen, auf das Backblech legen und auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen.

Mit Salat servieren.

|top|


Gefüllte Erdäpfelroulade

1 kg gekochte, mehlige Erdäpfel schälen und zerdrücken. Mit zerlassener Butter, einem ganzen Ei, zwei Dottern, Salz, 10 dag Grieß und 30 dag griffigem Mehl zu einem Teig kneten. Zwei Stoffservietten oder Geschirrtücher befeuchten, den Erdäpfelteig darauf ausrollen und mit zerlassener Butter bestreichen.

Eine große Zwiebel für die Fülle anrösten, geschnittenen Speck, gehackte Petersilie und Fleischfülle (fertig zu kaufen) kurz mitrösten. Die Masse gleichmäßig auf den Teig verteilen. Mit Hilfe der Serviette eine feste Rolle wälzen, die Enden mit starkem Garn oder Spagat zubinden.

Ins kochende Wasser legen, etwa 30 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen. Serviette ausrollen, Roulade in dicke Scheiben schneiden. Mit Petersilie garnieren und mit Sauerkraut servieren.

|top|


Griechische Kartoffelpfanne

850 g mittelgroße, fest kochende Kartoffeln,
6 Scheiben Frühstücksspeck, 4 El Olivenöl,
Salz, grob gemahlenen bunten Pfeffer,
250 g Zucchini, 2 Knoblauchzehen,
100gSchafkäse, 1 Bund Basilikum.

Die geschälten Kartoffeln in Spalten schneiden. Speck in 2 El Öl knusprig braten. Aus der Pfanne nehmen. Restliches Öl darin erhitzen. Kartoffeln dazugeben und 15 bis 2oMinuten goldbraun braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Zucchini in Stifte, Knoblauch in Scheiben schneiden.
5 Minuten vor Ende der Garzeit der Kartoffeln zugeben und mitbraten. Käse grob zerbröseln. Basilikumblättchen in Streifen schneiden. Käse und Basilikum kurz vor dem Anrichten über die Kartoffelpfanne streuen.

|top|


Hühner-Erdäpfeltopf

Für 1 Person:

200 g festkochende Erdäpfel,
1/2 Gemüsezwiebel, 1 Paprikaschote,
1 Knoblauchzehe, 1 EL Öl,
1 Hühnerkeule, 1/2 Tasse Maiskörner (Dose),
1 EL Paprika, edelsüß,
Pfeffer, 2 kleine Paradeiser,
125 ml Gemüse- oder Hühnersuppe,
frische Petersilie.

Erdäpfel schälen und waschen, die Gemüsezwiebel enthäuten, Paprikaschote waschen, halbieren, Kerne, Innenwände und Stengelansätze entfernen. Alles in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. In einem mittelgroßen Bratentopf das Öl erhitzen. Die Hühnerkeule von allen Seiten kräftig anbraten und wieder herausnehmen. Zwiebeln, Paprika und Knoblauch im Topf etwas andünsten, im Fett lassen und die Erdäpfel sowie die Maiskörner dazugeben und kurz mitbraten. Mit Paprika und Pfeffer würzen, die in Stücke zerkleinerten Paradeiser untermischen und alles mit der Suppe aufgießen. Die Hühnerkeule auf den Gemüsetopf legen und alle Zutaten gemeinsam im zugedeckten Topf bei geringer Hitzezufuhr etwa 30 Minuten dünsten lassen. Mit Petersilie garniert servieren.

|top|


Kartoffelpuffer

1,5 Kilo Kartoffeln schälen, waschen, reiben und in einem Tuch ausdrücken. 4 Eier, 200 g Mehl, Salz und Pfeffer dazugeben. 1 Apfel reiben, 3 Knoblauchzehen zerdrücken und gut mit der Masse verquirlen. 300 g Öl in einer Pfanne erhitzen und dünne Plätzchen (1 El Teig) von beiden Seiten backen.

|top|


Knusprige Romadurnocken

600 g mehlige Erdäpfel, Salz,
50 g Mehl, 2 Eigelb,
100 g Romadur, 80 g Semmelbrösel,
50 g geriebenen Bergkäse,
1 EL Butterschmalz.

Die Erdäpfel mit der Schale in Salzwasser kochen, abgießen, abschrecken und schälen. Durch eine Erdäpfelpresse drücken, Mehl, Eigelb, und ebenfalls durchgedrückten Käse zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Mit Hilfe eines Esslöffels  kleine Nocken formen. Die Nocken in Semmelbröseln und geriebenem Bergkäse wälzen und in heißem Butterschmalz ausbacken.

Tipp: Die fertigen Nocken auf einem knackigen Sommersalat anrichten. Dafür zum Beispiel Kopfsalat, Lollo Rosso, Tomatenachtel und geschnittene Salatgurke mit einem klaren Essig-Öl-Dressing anmachen.

|top|


Majoranerdäpfel

600 g speckige Erdäpfel, 2 El Öl,
20 g glattes Mehl, ½ 1 Suppe,
1 El Essig, 150 g Essiggurken,
200 g Extrawurst, Salz, weißen Pfeffer,
Majoran, etwas Knoblauch, 2 El Sauerrahm.

Erdäpfel in der Schale kochen, schälen und in messerrückendicke Scheiben schneiden. Gurken in dünne Scheiben, Wurst in Würfel schneiden. Fett erhitzen, Mehl darin braun anrösten, mit heißer Suppe aufgießen und gut verrühren. 10 Minuten kochen lassen. Erdäpfel dazugeben, abermals 10 Minuten kochen. Wurst und Gurkenscheiben einrühren. Würzen und mit Essig abschmecken. Noch einige Minuten köcheln lassen. Mit Sauerrahm abrunden.

|top|


Marokkanischer Erdäpfeltopf

250 ml Gemüsesuppe, 2 EL Olivenöl,
2 Knoblauchzehen, fein gehackt,
1 TL Cumin, 1 TL Koriander,
1 gute Prise Muskat, 1 Nelke,
1 gute Prise Chili, 1/2 TL Curcuma,
600 g festkochende Erdäpfel, 0,5 cm dünne Scheiben,
12 getrocknete Marillen, feine Streifen,
200 g Kichererbsen aus der Dose, abgetropft,
1 Zwiebel, dünne Ringe,
200 g Karotten, 0,5 cm dünne Scheiben,
500 g Paradeiser, abgezogen, Scheiben oder
geschälte Paradeiser aus der Dose.

Den Römertopf 10 Minuten in kaltes Wasser stellen, abtropfen lassen. Gemüsesuppe mit Olivenöl, Knoblauch, Cumin, Koriander, Muskat, Nelke, Chili und Curcuma verrühren. Den Boden des Römertopfes mit den Erdäpfeln bedecken, leicht salzen. Mit Marillenstreifen bestreuen, Kichererbsen, Zwiebeln und Karotten darüber schichten, mit Paradeisern abschließen. Die Gemüse mit der Gewürzsuppe übergießen. Den geschlossenen Römertopf in den kalten Backofen stellen. Den Erdäpfeltopf bei 180 Grad 45 Minuten schmoren lassen.

|top|


Rosmarinerdäpfel mit Ratatouille

Zutaten (für 4 Portionen):

800 g speckige Erdäpfel, Öl, Rosmarin, Salz, Pfeffer;

Ratatouille:
200 g Zucchini, 250 Melanzane,
je 1 rote und grüne Paprikaschote,
2 Zwiebeln, 4 EL Öl, 1/4 l Rindsuppe,
2 EL Paradeismark. Thymian,
Oregano, Salz, Pfeffer, 3 Tomaten.

Erdäpfel schälen, der Länge nach vierteln, auf ein befettetes Backblech geben und mit reichlich Rosmarin bestreuen; salzen und pfeffern. Mit Alufolie abgedeckt im Backofen bei 220 Grad 30 Minuten garen. Alufolie entfernen und weitere 30 Minuten backen; dabei öfter wenden.

Für das Ratatouille Zucchini und Melanzane klein würfeln, Paprikaschoten großwürfelig schneiden. In Achtel geschnittene Zwiebeln in Öl anrösten, das vorbereitete Gemüse zufügen, mitrösten, mit Suppe aufgießen. Paradeismark unterrühren, mit Thymian, Oregano. Salz und Pfeffer würzen. 20 Minuten dünsten. Zum Schluss die in Achtel geschnittenen Tomaten zufügen und einmal kurz aufkochen lassen. Mit den Erdäpfeln anrichten.

|top|


Rosmarinkartoffeln mit Spargel

Zutaten (für 4 Portionen):

600 g fest kochende Kartoffeln,
je 500 g grüner und weißer Spargel,
1 TL Zucker, 300 g Butter, 2 Eigelb,
4 EL trockener Weißwein, 2 EL Zitronensaft,
2 TL gehackter Rosmarin.

Kartoffeln schälen und in Salzwasser 20 Minuten kochen; abgie(3en.
Spargel in Salzwasser mit Zucker und 1 EL Butter bissfest kochen; nach ca. 3 Minuten Garzeit den grünen Spargel zufügen.
Inzwischen für die Sauce 250 9 Butter zerlassen, den Schaum abschöpfen. Eigelbe und Wein in eine Metallschüssel geben und im heißen Wasserbad schaumig schlagen. Butter zuerst tropfenweise, dann in dünnem Strahl unter ständigem Rühren zufügen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer fein- würzig abschmecken.
- Kartoffeln vierteln, in restlicher Butter goldbraun braten, würzen. Rosmarin darüber streuen, kurz anrösten.
Kartoffeln und Spargel auf Tellern anrichten. Die Sauce über den Spargel gießen.

|top|


Selchfleischknödel

1/2 kg mehlige Erdäpfel,
10 dag griffiges Mehl, 5 dag Grieß,
1 Dotter.

Fülle:
1/2 Bund Petersilie, 20 dag Selchfleisch,
2-3 EL Semmelbrösel, 2 Eier,
2 Zehen Knoblauch.

Weiters:
Salz, Pfeffer, Muskatnuß,
Mehl, Butter.

Erdäpfel in leicht gesalzenem Wasser weichkochen.
Zwiebel und Petersilie fein hacken, in 1 TL Butter anschwitzen und auskühlen lassen. Selchfleisch mit der Zwiebelmischung, Semmelbröseln und Eiern vermischen, mit Salz, Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch würzen.
Erdäpfel schälen und noch heiß durch die Erdäpfelpresse drücken. Masse etwas ausdampfen lassen, danach mit Mehl, Grieß, Dotter, 2 EL zerlassener Butter sowie Salz, Pfeffer und etwas abgeriebener Muskatnuß zu einem Teig kneten. Teig ca. 1/4 Stunde rasten lassen.
Inzwischen aus der Fülle kleine Kugeln formen. Teig zu einer Rolle formen, 5 dag schwere Stücke abschneiden und flachdrücken. Fülle mit Teig umhüllen, zu Knödeln formen und in leicht gesalzenem Wasser ca. 1/4 Stunde schwach wallend köcheln.

Dazu passt ausgezeichnet gedünstetes Sauerkraut.

|top|


Sizilianischer Erdäpfeltopf

5 EL Olivenöl, 3 mittlere Zwiebeln, fein gehackt,
600 g festkochende Erdäpfel, 0,5 cm dünne Scheiben,
2 Knoblauchzehen, feine Scheiben,
1 rote Paprika, 0,5 cm dünne Streifen,
1 Fenchelknolle, 0,5 cm dünne Streifen,
500 g Champignons, 1 cm dicke Scheiben,
400 g geschälte Paradeiser aus der Dose, Stücke,
3 EL Basilikum, fein geschnitten,
2 EL Petersilie, fein gehackt,
Pfeffer, Salz.

Olivenöl in einem Topf mit dickem Boden erhitzen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Erdäpfel, Knoblauch, Paprika und Fenchel dazugeben, leicht salzen und unter Rühren kurz anbraten. Champignons und Paradeiser dazugeben, mit Salz, Pfeffer, 2 EL Basilikum und Petersilie würzen. Alles gut vermischen. Den Erdäpfeltopf zugedeckt bei milder Hitze 60 Minuten dünsten lassen. Ab und zu umrühren. Es soll sich genügend Saft entwickeln, sodass keine Flüssigkeit zugesetzt werden muss. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, restliches Basilikum unterrühren.

|top|


Tortilla mit wildem Spargel

Für 2 - 3 Personen:

500 g wilder Spargel (ersatzweise grüner Spargel),
250 g festkochende, kleine Erdäpfel,
5 EL Öl, Salz, 8 Eier, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle,
20 g Butter.

Den Spargel waschen und die holzigen Enden entfernen. Grünen Spargel am unteren Teil schälen und die Stangen in 1 - 2 cm lange Stücke schneiden. Die Erdäpfel ebenfalls schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. 4 EL Öl in einer großen, am besten beschichteten Pfanne erhitzen und die Spargelstücke sowie die Erdäpfelscheiben darin anbraten. Salzen und zugedeckt bißfest garen, dabei gelegentlich umrühren. Eier verquirlen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und über die Spargel-Erdäpfel-Mischung gießen. Rühren, bis die Eimasse zu stocken beginnt, zudecken und bei schwacher Hitze fest werden lassen. Die Tortilla mit Hilfe eines großen flachen Tellers wenden, das restliche Öl und die Butter in die Pfanne geben und auch die andere Seite goldbraun braten. Tortilla auf einem großen Teller servieren und in Tortenstücke schneiden.

|top|


Zwiebel-Erdäpfel-Puffer

1,5 kg festkochende Erdäpfel,
1 große Gemüsezwiebel,
3 EL ausgesiebtes Weizenmehl (Type 1050),
2 Eier Salz, frisch geriebene Muskatnuss,
Öl zum Ausbacken.

Für diese Variation des Klassikers zunächst die Erdäpfel und die Zwiebel schälen, waschen und fein raspeln. Das Weizenmehl und die Eier hinzufügen und alles gut vermengen. Mit Salz und Muskatnuss würzen. Öl in einer Pfanne sehr stark erhitzen. Von der Eräpfel-Zwiebel-Masse mit Hilfe eines Eßlöffels Teig abstechen und mit den Handflächen zu kleinen Fladen formen. In die Pfanne geben, von beiden Seiten goldbraun ausbacken und dabei mit einem Pfannenheber flach drücken. Sofort servieren.

|top|