Erdbeer-Marmelade u.v.m.




Erdbeermarmelade

1 kg Erdbeeren, 1 kg Gelierzucker

nach Bedarf vervielfältigen!

Erdbeeren nur wenn nötig waschen (Erdbeerland-Erdbeeren sind ungespritzt und naturrein), entstielen, Gelierzucker beigeben und unter ständigem Rühren 8 Minuten sprudelnd kochen. Bei unzerkleinerten ganzen Früchten 5 Minuten länger kochen, abschäumen, Marmelade heiß in vorgewärmte Gläser füllen. Mit in Alkohol getauchten Cellophanpapier die Gläser noch heiß verschließen.

|top|


Erdbeermarmelade 2

1 kg Erdbeeren, 1 kg Gelierzucker, Einsiedehilfe

Früchte säubern, zerkleinern (mixen oder durch den Fleischwolf treiben), in einen großen Topf geben, aufkochen.
Gelierzucker dazugeben, einen Kaffeelöffel Einsiedhilfe, 4 Minuten kochen. 
(Falls man die Einsiedehilfe vergisst, kann man noch etwas auf die eingefüllte Marmelade streuen.)

In saubere Gläser abfüllen, verschließen, erkalten lassen. Gläser auf den Kopf stellen (ruhig einen Tag lang), dann ab damit in den Vorratskeller.

Wenn Sie Gurkengläser verwenden, eine Einmachfolie zwischen Glas und Verschluss geben, zudrehen.

Dann riecht die Marmelade ganz sicher nicht nach Gurken ;-)))

|top|


Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

500 g Erdbeeren, 500 g Rhabarber,
Saft einer Zitrone, 1 kg Gelierzucker.

nach Bedarf vervielfältigen!

Erdbeeren nur wenn nötig waschen, entstielen, gut zerdrücken. Den Rhabarber waschen (nicht abziehen), in kleine Stücke schneiden, zu den Erdbeeren geben, mit Gelierzucker verrühren und unter ständigem Rühren 8 Minuten sprudelnd kochen, abschäumen, dann den Saft einer Zitrone unterrühren und Marmelade in vorgewärmte Gläser füllen. Mit in Alkohol getauchtem Cellophanpapier die Gläser noch heiß verschließen.

|top|


Erdbeer-Rhabarber-Marmelade 2

500 g Erdbeeren
500 g Rhabarber
1 kg Gelierzucker
4 EL Rum

Erdbeeren waschen und entkelchen. Anschließend zerdrücken, aber nicht vollständig pürieren. Rhabarber eben falls waschen, trocknen und die äußeren Fasern entfernen. Dann die Stängel in 1 cm lange Stücke schneiden. Erdbeeren und Rhabarber miteinander vermischen und 1 Stunde ziehen lassen.

Die Masse unter Rühren aufkochen, 2 bis 4 Minuten kochen lassen (siehe Packungsaufschrift Gelierzucker) und dann die Gelierprobe machen. Anschließend den Rum unterrühren. Die Marmelade in vorbereitete, saubere Gläser füllen und sofort verschließen.

|top|


Erdbeermarmelade mit Johannisbeeren oder Johannisbeersaft

1 kg Erdbeeren,
1/2 kg rote oder schwarze Johannisbeeren
oder Johannisbeersaft,
1  1/2 kg Gelierzucker.

Erdbeeren wir üblich vorbereiten, gut zerdrücken oder musen, mit dem Gelierzucker und den Johannisbeeren oder Johannisbeersaft vermischen, unter ständigem Rühren 8 Minuten kochen, abschäumen, dann in vorgewärmte Gläser füllen. Mit in Alkohol getauchtem Cellophanpapier die Gläser noch heiß verschließen.

|top| 


Erdbeermarmelade mit halber Zuckermenge

Im Handel erhältlich sind auch Gelierhilfen, mit denen man nur die halbe Zuckermenge als sonst üblich benötigt.

Genaue Anleitungen sind von den Herstellern angegeben.

|top|


Erdbeergelee

3/4 l Erdbeersaft, 1 kg Gelierzucker,
Saft einer Zitrone (nach Geschmack).

Den kalten Beerensaft mit Gelierzucker mischen und zum Kochen bringen. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen und eventuell den Saft einer Zitrone hinzufügen. Anschließend in Gläser abfüllen und verschließen.

|top|


Erdbeergelee mit Holunderblüten

Für 6 Twist-Off-Gläser je 250 ml, haltbar etwa 1 Jahr bei nicht mehr als 18° Lagertemperatur.

1 kg kleine Erdbeeren
1 unbehandelte Zitrone
10 Holunderblüten
20 g Gelierpulver 1+1
1 kg Zucker
10 g Zitronensäure

Die Erdbeeren kalt waschen und entkelchen. In einer Obstpresse ausdrücken oder durch einen Entsafter treiben. Mit dem Saft der Zitrone in ein feines Sieb geben und langsam ablaufen lassen.

Holunderblüten waschen, von den Stielen streifen, in ein Mulltuch binden und in den Erdbeersaft legen... Gelierpulver und 2 Esslöffel Zucker in einem weiten Topf mischen. Den Saft samt dem Mulltuch dazugeben. Bei mittlerer Hitze rühren und den Saft zum Kochen bringen, 1 Minute sprudeln lassen.

Das Mulltuch ausdrücken und entfernen. Restlichen Zucker und Zitronensäure in den Saft rühren, 3 Minuten sprudeln lassen. Das Gelee in Gläser füllen, nachdem sich der Schaum gesetzt hat. Zuschrauben, die Gläser auf die Deckel stellen und das Gelee abkühlen lassen.

|top|


Erdbeerkompott

1 kg Erdbeeren, 20 dag Zucker.

Am besten kleine, feste Erdbeeren verwenden, waschen, entstielen, mit Zucker in Einmachgläser geben, mit Wasser auffüllen, Gläser verschließen, dann bei 75 Grad ca. 20 Minuten sterilisieren.

Auch der entstehende Saft ist begehrt.

|top|


Erdbeersaft durch Dampfentsaften

Für 1 kg Erdbeeren rechnet man 15 bis 30 dag Zucker.
Beim Zustellen wird der Wassertopf 3/4 mit Wasser gefüllt.

Aus den Safttopf mit Ablassrohr und Abfüllschlauch wird der mit Früchten gefüllte Korb aufgesetzt und der Deckel geschlossen. Die Zeit des Entsaftens wird vom Beginn des Kochens an gerechnet. Entsaftungsdauer ist ca. 60 bis 80 Minuten.

Beim Abfüllen wird zuerst ca. 1 Liter Saft, der zu süß ist, in ein Gefäß abgefüllt und wieder in den Fruchtkorb gegossen. Ansonsten wird der heiße Saft direkt in die gut gewaschenen und vorgewärmten Flaschen (60 Grad) abgefüllt und mit ausgekochten Gummikappen oder Korken verschlossen. Für Gummikappenverschluss werden die Flaschen randvoll gefüllt, für Korkenverschluss 3 bis 5 cm unter dem Rand.

|top|


Erdbeersaft (kalt zubereitet)

3 kg Erdbeeren, 3/4 l Wasser,
25 g kristallisierte Zitronensäure,
2  1/2 kg Zucker, 1 Pkg. Einsiedehilfe.

Erdbeeren wenn nötig waschen, entstielen, in ein Porzellangefäß geben, mit Wasser übergießen, in welchem die Zitronensäure aufgelöst wurde. Unter häufigem Umrühren mit einem Holzlöffel die Beeren einen Tag zugedeckt stehen lassen. Nun das Ganze auf ein angefeuchtetes Leinentuch gießen, ohne die Beeren zu zerdrücken. Den abgelaufenen Saft abwiegen und mit dem gleichen Gewicht Zucker verrühren und die Einsiedehilfe beimengen. Den Saft nochmals durch das angefeuchtete Leinentuch gießen, sofort in saubere Flaschen füllen und mit abgebrühten Korken oder Gummikappen verschließen.

|top|


Erdbeersaft

1½ kg frische Erdbeeren, 2½ l Wasser,
7 dag Zitronensäure, 50 dag Gelierzucker, 2 kg Zucker.

Erdbeeren waschen, zerkleinern und danach in ein geeignetes Gefäß füllen (Kübel). Wasser, Zitronensäure, Gelierzucker und Zucker dazugeben und über Nacht ziehen lassen. Wenn möglich, öfters umrühren. Am nächsten Tag abseihen, den Saft kurz aufkochen und in Flaschen füllen.

|top|


Erdbeershake

ca. 2/3 Erdbeermark mit 1/3 Milch, Sahne oder Joghurt vermengen, etwas zuckern, fertig.

Kann mit Zitronensaft oder Rum verfeinert werden.

|top|


Erdbeermilch, Erdbeerjoghurt, Erdbeersauermilch,

Erdbeerbuttermilch, Erdbeertopfen

Diese Getränke bzw. Kaltschalen sind besonders vom gefrorenen Erdbeermark das ganze Jahr leicht herzustellen und schmecken ausgezeichnet, besonders wenn genügend Erdbeermark dabei verwendet wird.

Mindestens je die Hälfte Erdbeermark, besser noch zwei Drittel sollte beigegeben werden.

1/2 kg Erdbeermark
1/2 l Milch oder Joghurt etc.

Zucker nach Geschmack, auch ein Schuß Rum, Likör oder Vanillezucker kann beigegeben werden.

Sehr einfach und köstlich!

|top|


Erdbeer-Frappé

500 g Erdbeeren, 1/2 l Milch,
1 Haushaltspackung Erdbeer-Vanille-Eis,
1 Schuß Weinbrand.

Alle Zutaten im Mixer schaumig aufschlagen, in Gläser füllen und mit Strohhalmen servieren.

|top|


Erdbeerbecher für Diabetiker

300 g Erdbeeren, 2 Becher Joghurt,
3 Äpfel, Saft einer Orange,
eventuell etwas Schlagobers.

Äpfel schälen, grob reiben und mit Orangensaft und Joghurt vermischen. Erdbeeren in Gläser füllen, mit der Creme übergießen und kalt stellen. Vor dem Servieren mit Schlagobers verzieren.

|top|


Erdbeergelee für Diabetiker

250 g Erdbeeren, 3 Blätter Gelatine,
1/4 l Buttermilch, Saft einer halben Zitrone,
Süßstoff.

Die Hälfte der Beeren halbieren, die übrigen passieren. Aufgelöste Gelatine mit Buttermilch, Erdbeermus, Süßstoff und Zitronensaft vermischen, Erdbeeren daruntergeben, in Gläser füllen und kalt stellen, dann mit Schlagoberstupfen garnieren.

|top| 


Eiscreme-Soda für heiße Tage

100 g Erdbeeren, 1 Kugel Erdbeer-Eis,
1 EL Obers, Sodawasser oder Mineralwasser,
1 EL Zucker.

Die Hälfte der Erdbeeren passieren und mit Zucker vermischen, die übrigen Beeren halbieren. Eiskugel in ein hohes Glas geben, Erdbeermus und Obers beifügen, mit Sodawasser auffüllen, umrühren und mit den halbierten Früchten garnieren.

|top|


Erdbeersauce

10 dag Erdbeeren, Staubzucker,
1/2 Zitrone.

Erdbeeren passieren, mit Zucker und Zitronensaft abschmecken. Dazu gibt´s:

Süße Topfennudel

50 dag Topfen, 4 EL Joghurt,
Saft einer Zitrone, Orangenschale,
3 EL Staubzucker, etwas Salz.

Topfen passieren, mit übrigen Zutaten glattrühren. Durch eine Erdäpfelpresse drücken, sodass schöne Nudeln entstehen.

|top|


Erdbeeren Orange Bowle

500 g reife Erdbeeren
3 Orangen, geschält und filetiert
200 ml frisch gepressten Orangensaft
0,75 l Weißwein, trocken
0,75 l Sekt oder Prosecco ebenfalls trocken
2 EL Staubzucker
Schale einer unbehandelten Limette

Erdbeeren waschen, trocken tupfen und in Scheibchen schneiden. Orangenfilets herrichten - die weiße Innenhaut fein säuberlich abschneiden (ist bitter)

Ein Bowlegefäß mit den Früchten füllen, den Staubzucker dazugeben und mit dem Orangensaft begießen. Für ca. 1 Stunde abgedeckt ( am besten mit Frischhaltefolie) in den Kühlschrank stellen. Danach einmal umrühren und mit Weißwein und Sekt auffüllen. 

Tipp:
Besonders fein wird die Bowle wenn Sie noch 4 cl Orangelikör dazugeben.

|top| 


Erdbeer-Rhabarber Gelee

1/2 kg Erdbeeren
1/2 kg  Rhabarber
30 g Zucker (je nach Geschmack mehr oder weniger)
1/4 l Weißwein
10 Blatt Gelatine
Zitronenscheibe/Nelken und Zimtrinde

Rhabarber putzen und in schmale Scheibe schneiden, Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, mit Weißwein ablöschen und den Rhabarber dazugeben. Mit den Gewürzen/Zitronenscheibe etwa 5-8 Minuten köcheln lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden.

Eine Terrinenform mit Öl auspinseln (dadurch rutscht Ihnen die Klarsichtfolie nicht davon) Klarsichtfolie einlegen, die ausgedrückte Gelatine unter das noch warme Rhabarberkompott geben. Den Boden der Terrinenform mit Erdbeerscheiben auslegen, Rhabarber darauf geben und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Servieren Sie das Gelee mit Vanilleeis der einer süßen Jogurtsauce, die sie mit Minzezucker verfeinern.

Jogurtsauce:
1 Becher Jogurt mit dem Mark einer halben Vanillestange, etwas Staubzucker sowie Zitronensaft aufmixen und zum Schluss den Minzezucker unterrühren.

Minzezucker:
1 Bund frische Minze mit groben Kristallzucker im Mörser solange zerstoßen bis ein feiner grüner Zucker entsteht. Diesen Zucker können Sie zu vielen Erdbeergerichten verwenden.

|top|


Feine Zitronencreme

Zutaten für 4 Personen:

500 g Erdbeeren,
Saft und abgeriebene Schale
von 1 unbehandelten
Zitrone,
125 g Zucker,
4 Blatt weiße Gelatine,
4 Eier (Größe M),
1 Becher (200 g)
Schlagsahne.

Erdbeeren waschen und, bis auf 3, putzen und in Stücke schneiden. 50 g Erdbeeren und 1 Teelöffel Zitronensaft pürieren. Übrige Erdbeerstücke mit 2 Esslöffel Zucker bestreuen und durchziehen lassen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eier trennen. Eigelb, 75 g Zucker und Zitronenschale cremig rühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und mit restlichem Zitronensaft verrühren. Unter die Eigelbmasse rühren und 5—10 Minuten kühl stellen.

Eiweiß steif schlagen, restlichen Zucker einrieseln lassen. Sahne steif schlagen. Hälfte Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben, kühl stellen. Rest Sahne und Eischnee unter die Eigelbmasse ziehen. Erdbeeren in eine Glasschüssel geben, Zitronencreme darüber geben. Ca. 30 Min. kühlen. Übrige Erdbeeren in Scheiben schneiden. Creme mit Sahnetuffs, Erdbeerscheiben und -soße verzieren.

|top|


Fruchtmark aus Erdbeeren

1 kg Erdbeeren
50 g Gelierzucker (1:2)
100 g Zucker

4 Einkochgläser je 250 ml

Die Erdbeeren kurz in kaltem Wasser waschen, auf einem Tuch ausbreiten und trockenrollen. Die Kelche entfernen. Früchte fein hacken, in den Mixer geben oder mit einem Stab pürieren. Mit dem Zucker mischen und abschmecken. Zum Einkochen in die Gläser füllen und verschließen. In einem großen Topf mit kaltem Wasser aufsetzen, über Mittelhitze heiß werden lassen und einkochen.

Einkochzeit: 20 Minuten bei 80 Grad Celsius.
Lagerdauer: 12 Monate bei 1 bis 20 Grad.

|top|