Gesunde Küche



Fisch




Fischbraten

Probieren Sie einmal einen Fischbraten im Backrohr.

Das ist mal etwas Anderes, und es beweist, dass es nicht unbedingt Profiwerkzeug aus dem Gastrobedarf braucht, um Ihrer Familie oder Ihren Freunden ein professionelles Fischgericht auf den bestenfalls schön hergerichteten Tisch zu zaubern. Außerdem sind Gerichte aus dem Ofen praktisch, weil Sie sich während des Garvorgangs auch um Ihre Gäste kümmern und gleich noch ein paar andere Handgriffe erledigen können.


Fisch auf Blattspinat


Foto zur Verfügung gestellt von Anna und Markus

4 Kabeljaufilets oder anderen Weißfisch
Je 400 g Blattspinat und Möhren, 1 Zwiebel, 1 Stück Ingwer
4 EL Sonnenblumenkerne
Butter, Sahne, Gemüsebrühe, Zitronensaft, Zitronenscheiben, Öl
Muskat, Salz, Pfeffer, Curry

Möhren in Stifte schneiden. Die klein geschnittene Zwiebel und den Ingwer in Butter andünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Möhren und Blattspinat zugeben. Mit Zitronensaft und Gewürzen abschmecken, sparsam Sahne hinzugeben. Das Ganze auf kleiner Flamme köcheln lassen, damit das Gemüse knackig bleibt (maximal 10 Minuten garen).
In der Zwischenzeit Fisch waschen und mit Pfeffer und Salz würzen. Etwas Öl erhitzen und von jeder Seite anbraten (verwendet man hochwertige beschichtete Pfannen, haftet der Fisch nicht und man benötigt weniger Öl). Ganz zum Schluss noch etwas Zitronensaft darüber träufeln. Wer mag: Sonnenblumenkerne anbraten (in einer separaten Pfanne) und über das Gemüse geben.

top


Fischauflauf

250 g Kabeljaufilet, 1/2 Zitrone, 150 g frischer Spinat,
1 kleine Zucchini, 10 g Butter und Salz.

Die in Streifen geschnittenen Kabeljaufilets gibt man mit Spinat und Zucchini in abwechselnden Schichten in eine Auflaufform und gießt den Saft einer halben Zitrone darüber. Die Butter wird in kleinen Flocken zwischen die Schichten gestreut. Danach den Auflauf mit Salz und Gewürzen der eigenen Wahl abschmecken und ca. 25 min. bei 200° im Backrohr garen lassen.

Kcal: 370 

top


Fisch-Auflauf mit Paprika

Zutaten für 4 Personen:

750 g Paprikaschoten (z. B. grün, gelb und rot)
1 mittelgroße Zwiebel
2 EL Öl, Salz, weißer Pfeffer
1 TL getrockneter Thymian
600 g Fischfilet (z. B. Rotbarsch oder Kabeljau)
2-3 EL Zitronensaft
200 g Obers
8 EL Milch
ca. 1 TL Edelsüß-Paprika
Fett für die Form
evtl. Thymian zum Garnieren

Backofen vorheizen (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C/Gas: Stufe 4). Paprika putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel schälen, würfeln. Beides im heißen Öl unter öfterem Wenden ca. 5 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Fisch waschen, trockentupfen und in 4 Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Schmand und Milch verrühren. Mit Salz und Edelsüß-Paprika abschmecken.

Paprika und Zwiebel in eine gefettete Auflaufform füllen. Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und darauf legen. Obers darüber gießen. Im heißen Backofen 15-18 Minuten braten, garnieren. 

EXTRA-TIPP
Wer mag, kann unter das Obers noch etwas geriebenen Käse (z. B. aus dem Beutel) rühren.

Zubereitungszeit: 30 Min.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
310 1300 30 17 8 -

top


Fischbraten

Probieren Sie einmal einen Fischbraten im Backrohr.

40 dag Fischfilet (Kabeljau oder Seelachs)
7 dag Vollkornsemmelbrösel
1 Ei
1 EL Weizenvollkornmehl
Saft von ½ Zitrone
2 EL Kräuter der Saison, gehackt
1 Prise Salz

Die Masse zu einer Rolle formen, in blanchierte Mangoldblätter einrollen, mit zerlassener Butter bestreichen und von allen Seiten kurz anbraten, 30 Minuten bei 180°C fertig garen. In Scheiben geschnitten zu  wenig Kartoffeln und Zitronensauce servieren.

top


Fischfilet in Eihülle zu Rahm-Spinat

Zutaten für 4 Personen:
600 g Rotbarschfilet
2 EL Zitronensaft
750 g kleine Kartoffeln
750 g Blattspinat
200 g Champignons
1 Knoblauchzehe
3-4 EL Öl (z. B. Olivenöl)
Salz, weißer Pfeffer
5-7 EL Schlagsahne
2 Eier
ca. 4 EL Mehl
evtl. Zitrone und Dill zum Garnieren

Fisch waschen, trockentupfen und in Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und etwas ziehen lassen. Kartoffeln waschen und in Wasser zugedeckt ca. 15 Minuten kochen. Anschließend abschrecken und schälen.

Spinat putzen, waschen. Pilze putzen, evtl. waschen und in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

Knoblauch in 1 EL heißem Öl andünsten. Pilze zufügen und anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spinat tropfnass zufügen und zusammenfallen lassen. Mit Sahne verfeinern, aufkochen und abschmecken. Kartoffeln längs halbieren. In 1 EL heißem Öl rundherum braten.

Eier verquirlen. Fisch salzen. Im Mehl wenden, abklopfen. Dann in den Eiern wenden. 1-2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch darin pro Seite ca. 3 Minuten braten. Alles anrichten, evtl. garnieren.

Zubereitungszeit: 1 Std.

top


Fischfilet gebraten

Fischfilet gebraten
Foto zur Verfügung gestellt von Ingrid

Pro Person 1 Fischfilet in heißem Rapsöl auf beiden Seiten kross braten.

(Tipp: Wenn das Filet  noch gut gefroren ist, dann klebt es nicht so leicht an)

Würzen erst zum Schluß mit Salz und Pfeffer ( oder nach persönl. Geschmack mit Kräutern etc.) und mit Zitronenspalten servieren.

Beim Anrichten event. frische Paprikaringe darübergeben, oder auch andere frische  Gemüseringe/streifen..

top


Fischfilet mit Porree-Pilz-Haube

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Porree, 400 g Karotten
150 g Champignons
2 EL Öl (z. B. Olivenöl)
Salz, weißer Pfeffer
1 TL Gemüsesuppe klar
600 g Fischfilet (z. B. Seelachs)
2-3 EL Zitronensaft
3 EL Sonnenblumenkerne
2 TL weiche Butter
1/2 Bund Dill
evtl. unbehandelte Zitrone

Porree putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Karotten schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Pilze putzen, evtl. waschen und in Scheiben schneiden.

1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Pilze darin unter Wenden braun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. 1 EL Öl im Bratfett erhitzen. Porree und Karotten darin portionsweise andünsten. Gut 1/4 l Wasser und Suppe zufügen. Aufkochen und zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Fisch waschen, trockentupfen, evtl. in 4 Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Ca. 5 EL Porree abnehmen und mit den Pilzen mischen.

Porree-Karotten-Mischung samt Brühe in eine große Auflaufform füllen. Fisch salzen und darauf setzen. Porree-Pilz-Mischung als Haube auf dem Fisch verteilen. Mit Kernen bestreuen. Fett in Flöckchen darauf verteilen.

 Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 15-20 Minuten backen. Evtl. nach ca. 10 Minuten zudecken. Dill waschen und, bis auf etwas zum Garnieren, fein schneiden. Fisch mit Dill bestreuen. Mit Zitrone und Dillfähnchen garnieren.

Zubereitungszeit: 1 Std.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
290 1210 33 12 10 -

top


Fischfilets mit Käse

80 dag tiefgekühltes Fischfilet,
15 dag geriebenen Käse, 15 dag Champignons,
8 dag Oliven od. Rapsöl, Salz.

In eine ausgefettete Auflaufschüssel zuerst das würfelig geschnittene Filet einlegen, darüber die blättrig geschnittenen Champignons geben. Über das Ganze kommt der geriebene Käse. Mit etwas Öl beträufeln und bei mäßiger Hitze 30 bis 40 Minuten braten.

top


Fischlaibchen

Menge für 8 Laibchen

40 dag Fischfilet (Kabeljau oder Seelachs)
7 dag Vollkornsemmelbrösel
1 Ei
1 EL Weizenvollkornmehl
Saft von 1/2 Zitrone
2 EL Kräuter der Saison, gehackt
1 Prise Salz
Fett zum Braten

Waschen und entgräten Sie das Fischfilet. Den Fisch in kleine Stücke schneiden oder mit dem Fleischwolf faschieren. Vermengen Sie die Masse mit den übrigen Zutaten und formen Sie Laibchen. In wenig Fett, unter mehrmaligem Wenden, 15 Minuten braten.

Sie können die Laibchen  mit einer kleinen Portion Kartoffelpüree oder Kartoffel-Karottenpüree und Rohkost servieren. Dazu paßt eine Zitronensauce zum Tunken: 1 EL Butter zerlassen und mit 1 EL Mehl stauben, mit ¼ l Wasser und dem Saft einer Zitrone unter Rühren aufgießen, mit Salz, weißem Pfeffer und gehackter Zitronenmelisse würzen. Eventuell mit einem Eßlöffel Schlagobers verfeinern.

top


Fisch-Topf

für 4 Personen

150 g geräucherte Forellenfilets
800 g Zucchini
200 g Zwiebeln
100 g Kräuter-Schmelzkäse´(45% Fett i. Tr.)
1 Knoblauchzehe

Gewürze: Salz, Pfeffer, Thymian

Zuerst das Gemüse putzen, waschen, kleinschneiden, und anschließend zusammen mit den Gewürzen dünsten. Danach passieren Sie das Ganze und geben den Käse dazu. Die Forellenfilets in Streifen schneiden und mit dem Gemüse servieren.

|top|


Forelle blau

1 Forelle, Salz, (eventuell etwas Butter, )
1 Zwiebel, Essig, Zitrone, Petersilie.

In einem Sud aus Wasser, Essig, Zitronensaft, Zwiebel und Salz die geputzte Forelle 10 bis 15 Minuten, je nach Größe, ohne aufwallen ziehen lassen. Vor dem Servieren eventuell nach Belieben mit etwas warmer Butter beträufeln.

|top|


Forellen im Gemüsebett

Für 4 Personen

4 Forellen, a ca. 300 g
3 Karotten
2 Zucchini
250 g Champignons
1 Zwiebel
Petersilie
25 g Butter
100 ml Weißwein
100 ml Wasser
125 g Sahne
1 TL Instant Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer

Karotten, Zucchini und Pilze in dünne Scheiben schneiden. Gewürfelte Zwiebel in Butter andünsten, das Gemüse hinzugeben. Später mit Wein, Wasser und Sahne ablöschen, aufkochen lassen und die Brühe einrühren. Zugedeckt einige Minuten köcheln lassen.

Die Petersilie zugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Forellen, mit Salz und Pfeffer würzen. 3/4 des Gemüses in eine Auflaufform geben. Die Forellen drauflegen und mit dem restlichen Gemüse bedecken. Mit dem Sud übergießen und bei 180°C ca. 40 min. backen.

Zubereitungszeit: ca. 60 min.

|top|


Gefüllte Forelle italienisch

Zutaten für 4 Portionen

4 küchenfertige Forellen
200 g Ricotta
Salz, bunter Pfeffer
25 g frische Kräuter, feingehackt
1 TL Senf
2 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl (Olio di Sansa di Oliva)
1/2 TL Paprikapulver
1 unbehandelte Zitrone

Forellen säubern, kalt abspülen und gut trockentupfen. Ricotta mit Salz, Pfeffer, einigen Kräutern und Senf pikant abschmecken. Forellen mit Frischkäsemasse füllen. Knoblauchzehen schälen, fein hacken und mit Öl, Salz, Pfeffer, Kräutern und Paprikapulver verrühren. Forellen damit von beiden Seiten bestreichen auf einen Rost legen, eine Fettpfanne darunter geben und unter dem Backofengrill ca. 15 Minuten garen. Dabei immer wieder mit Marinade bestreichen. Forellen mit Zitronenscheiben garniert servieren.

|top|


Gemüselachs

gemüselachs gemüselachs
Fotos zur Verfügung gestellt von Anna und Markus

Für 4 Personen

4 Scheiben Lachs (Karbonade)
Mischpfannengemüse z. B. Zuckerschoten-Mix,
Salz, Pfeffer.

Die Lachsstücke waschen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Das Gemüse in einer Pfanne ca. 10 min. dünsten. Den Lachs hinzufügen und in der geschlossenen Pfanne in ca. 20 min. garziehen lassen. Einmal wenden.

Beilage: Dinkelreis

|top|


Indiafisch

Zutaten für 4 Portionen:

600 g Fischfilet  ( 4 Portionen)
8 Lauchzwiebeln
400 g Champignons
8 Selleriestangen
1 Stange Lauch oder/und 2 Paprika, Karotten
4 EL Sojasoße
4 EL Essig
4 TL Rapsöl
etwas geriebene Ingwerwurzel
Cayennepfeffer
Curry

Das Fischfilet in Würfel schneiden.

Lauchzwiebeln, Champignons, Selleriestangen und Karotte in Scheiben schneiden.

Mit den Fischwürfeln in 4 Portionen aufteilen und jeweils auf ein ausreichend großes Stück Alufolie geben. Mit einer Marinade aus Sojasoße, Essig, Öl, etwas Ingwer, Cayennepfeffer und Curry beträufeln und gut verpacken. 30 Minuten marinieren.

Anschließend im Backofen bei 200 Grad 15-20 Minuten garen.

|top|


Kabeljaufilet im Chinakohlmantel

für 4 Personen

600 g Kabeljau
8 Blätter Chinakohl (80 g)
40 g Karotten
40 g Zucchini
8 g Margarine
80 - 120 g Fischsud
40 g Sellerie

Gewürze: Dill, Pfeffer, Salz

Waschen Sie das Fischfilet, und tupfen Sie es mit einem Küchentuch trocken. Beträufeln Sie es nun mit Zitronensaft, und würzen Sie es nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Dill. Danach werden der Chinakohl geputzt und die Blätter 1 Minute in kochendem Salzwasser vorgegart. Die Karotten und den Sellerie waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden, anschließend ebenfalls garen. Schlagen Sie das Fischfilet und das Gemüse in die Chinakohlblätter ein, und geben Sie das Ganze in eine gefettete flache Auflaufform. Etwas Fischsud, alternativ Gemüsebrühe zugießen.

Zum Schluß den Fisch in einer geschlossenen Form im Backofen bei ca. 175°C etwa 15 Minuten garen.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
158 660 32 3 1 -

top


Kräuterfisch

Menge für 4 Portionen

mineralstoffreich

1/2 kg Kabeljaufilet
1 EL Butter (oder Margarine)
Saft von 1 Zitrone
2 EL Kräuter der Saison, gehackt
1 Prise Salz
Weizenvollkornmehl zum Bemehlen vom Fisch

Waschen Sie das Kabeljaufilet und befreien Sie den Fisch von eventuellen Gräten (mit einer Pinzette geht dies recht einfach). Die Fischfilets dann salzen und in Mehl wenden. Zerlassen Sie die Butter (oder Margarine) und fügen Sie Zitronensaft und Kräuter dazu, den Fisch einlegen und von beiden Seiten, je nach Dicke der Filets, ca. 5 Minuten garen.

Servieren Sie den Fisch mit Salzkartoffeln und Gemüse oder Salat.

Sie können natürlich jede Art von Fischfilet für dieses Rezept verwenden. Tiefgekühlte Fischstücke sind ebenfalls geeignet.

|top|


Paprikaschoten mit Thunfisch

8 Paprikaschoten, rot
2 Dosen Thunfisch
200 g Feta
4 Tomaten
1 Zwiebel, klein
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
100 g grüne Oliven
Salz, Pfeffer
1 EL Petersilie, gehackt
1 TL Thymian, getrocknet

Paprikaschoten halbieren und waschen. Stängel, Kerne und Rippen entfernen.
Feta in eine Schüssel bröseln, Thunfisch zugeben.
Tomaten häuten, in Würfel schneiden und zu dem Feta geben.
Oliven klein würfeln und anschließend auch zu dem Käse geben.
Vermischen und mit Salz, Pfeffer und den Kräutern abschmecken.
Zwiebel und Knoblauchzehe häuten, in Würfel schneiden, in Öl anbraten und unter die Käsemischung rühren.
Jede Paprikahälfte mit der Mischung füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C ca. 30 Min. backen.

|top|


Pikante Fischspieße

für 4 Portionen

800 g Seelachs,
3 TL Honig, 2 TL Zitronensaft,
1 TL Sojasauce, 1 Prise Cayennepfeffer,
12 kl. Schalotten, 4 kl. Zucchini, 1 rote Paprikaschote,
8 Lorbeerblätter, Salz, Pfeffer,

Honig, Zitronensaft und Sojasauce verrühren, den Honig erwärmen, bis er dünnflüssig ist, mit Cayennepfeffer würzen, Fisch in Stücke schneiden, Schalotten abziehen, Zucchini und die Paprikaschote waschen und in Scheiben oder Stücke schneiden, Fischstücke mit Gemüse und Lorbeerblättern auf 8 Spieße stecken, mit der Marinade bestreichen und ca. 1 Std. ziehen lassen, dann im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 Minuten garen, nach Wunsch mit kleiner Portion Paprikareis servieren.

|top|


Räucherforelle mit Kräutertopfen

1 kleine Gurke
1 kleines Bund Schnittlauch
150 g Topfen
3 EL Joghurt
1 TL ungeschwefelter Meerrettich (Glas)
0,25 TL Kräutersalz
1 Msp, schwarzer Pfeffer
6 Cocktailtomaten
125 g geräuchertes Forellenfilet ohne Haut

Gurke waschen und grob reiben. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und fein schneiden. Topfen, Joghurt, Gurkenraspel, die Hälfte vom Schnittlauch, Meerrettich, Salz und Pfeffer cremig rühren. Cocktailtomaten waschen und halbieren. Die Forellenfilets mit dem Schnittlauchtopfen und den Tomatenhälften auf einem Teller anrichten. Mit restlichem Schnittlauch bestreuen.

Nährwertsangaben pro Portion: ca. 369 kcal. 53% Eiweiß. 33% Fett. 14% Kohlenhydrate.

Dieses Gericht hat nur 66 kcal pro 100 g.

|top|


Schneller Matjessalat

Für 2 Personen

4 Matjesfilet
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
3 Gewürzgurken
1 TL gemischte Kräuter (TK)

Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden, Knoblauchzehe fein hacken.
Matjesfilet schräg in dünne Streifen schneiden.
Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen, ca. 1 Std. ziehen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 20 min. + ca. 1 Std. ziehen lassen.

|top|


Thunfisch-Carpaccio

Für 6 Personen

400 g Thunfischfilet
2 Limetten
50 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
30 g Kapern
200 g Salatgurke
Kräuter zum Garnieren
(z. B. Rosmarin, Thymian, glatte Petersilie)

Thunfischfilet in das Gefrierfach des Kühlschranks legen und etwa 3 Stunden anfrieren. Schale von 1 Limette auf der Haushaltsreibe dünn abreiben. Limette auspressen.

Olivenöl mit Salz, Pfeffer, Limettensaft und -schale sowie Kapern verrühren. Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die zweite Limette in Ecken schneiden.

Thunfisch mit einem scharfen Messer (oder mit der Aufschnittmaschine) in sehr dünne Scheiben schneiden. Sofort auf kleinen Tellern fächerförmig anrichten. Die Gurkenscheiben ebenfalls gefächert auf den Tellern anrichten.

Thunfisch und Gurkencarpaccio mit der Limettenmarinade beträufeln. Mit Kräutern und Limettenecken garnieren.

Zubereitungszeit 40 min

top


Thunfisch im Tempuramantel

Zutaten für 4 Personen;
500 g frischer Thunfisch, ca. 50 Spinatblätter, Wasabi.

Für den Teig:
160 g Mondamin, 160 ml Wasser, Päckchen Backpulver, 4 Eiweiß, Öl.

Schneiden Sie den Thunfisch in mundgerechte Stücke und bestreichen ihn vorsichtig mit Wasabi (scharf!). Den Spinat kurz blanchieren, abtropfen lassen und pro Fisch aus mehreren Blättern ein Bett legen. Thunfisch einrollen.

Verrühren Sie Mondamin und Backpulver mit dem Wasser. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Dann die Thunfischpakete im Teig eintauchen und im Öl ausbacken.

top


Tomaten Seelachs

Zutaten f. 4 Pers.:
4 Seelachsfilet a ca. 200 g
4 große Tomaten
Olivenöl
Knoblauchsalz
Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Thymian, Oregano
Käse zum überbacken

Das Filet von den restlichen Gräten befreien, waschen, trockentupfen und mit etwas Zitronensaft säuern. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Eine Auflaufform mit dem Öl einfetten.
Den Seelachs in die Form legen (evtl. die Filets einmal teilen), mit Salz, Pfeffer, nach Geschmack Knoblauchsalz und den Kräutern bestreuen. Das ganze mit den Tomatenscheiben bedecken und mit gestifteten Käse, bei 200°C ca. 30 min. überbacken.

Dazu schmeckt ein Salat der Saison.

top


Überbackener Dorsch

Für  3 - 4 Personen

500 g Dorschfilet, 1 Apfel, 1 Zwiebel,
1 Tasse Creme fraiche, 2 EL gesalzene Erdnüsse, 2 EL Senf,
Salz, Pfeffer.

Den Backofen auf 220°C vorheizen. Dorschfilets in Stücke schneiden und in eine ofenfeste Form geben. Zwiebel, Apfel und Erdnüsse kleinhacken und zusammen mit dem Senf unter die Creme fraiche rühren. Salz und Pfeffer kommen nach Geschmack hinzu. Die Masse über den Fisch verteilen und alles etwa 30 min. backen.

Als Beilage Salate der Saison.

top


Zander, überbacken

Menge für 4 - 5 Portionen

Mineralstoffreich, einfach und schnell

60 dag Tiefkühlblattspinat oder Mangold
Salz, Muskat, Knoblauch
1 Dose geschälte und gehackte Tomaten (400g Nettofüllmenge)
2 El Sauerrahm
20 dag Käse, gerieben
Salz, Pfeffer, Paprika
Eventuell Kräuter der Saison oder TK, z.B. Basilikum
4 - 5 Stk Zanderfilet (pro Portion rechnet man 15 dag)

Tauen Sie den Blattspinat (oder Mangold) nach Packungsanweisung auf, und würzen Sie ihn mit Salz, Muskat und Knoblauch. Den Spinat verteilen Sie in einer feuerfesten Form und legen die Zanderstücke darauf. Verrühren Sie die Tomaten mit den restlichen Zutaten und gießen Sie diese Masse über den Fisch.

Backen: 35 Minuten bei 200°C im Rohr

|top|