Gesunde Küche



Gemüse




Artischocken, gratiniert

Zutaten (für 4 Portionen):

8 Stück Artischocken
1 EL fein gehackte Zwiebel
40 g Olivenöl
1 TL gehackte Petersilie
100 g Champignons
40 g geriebener Parmesan
20 g Semmelbröseln
40 g zerlassene Margarine
Olivenöl für die Form

Die äußeren Blätter der Artischocken abschneiden; die Artischocken aushöhlen. Zwiebel in heißem Öl andünsten, die geputzten, gewaschenen und blättrig geschnittenen Champignons und die Petersilie dazugeben und alles durchrösten

Die Artischocken mit der Champignonmischung füllen, nebeneinander in befettete Auflaufform setzen, mit Parmesan und Semmelbröseln bestreuen, mit dem Olivenöl übergießen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backrohr überbacken.

|top|


Artischocken mit Käsefüllung

Zutaten (für 2 Portionen).

4 Artischocken, 2 TL Salz, 1 EL Zitronensaft;

Füllung:
125 g geriebener Greyerzer Käse, 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen, fein gehackt,
4 EL Semmelbrösel, Salz, Pfeffer, 6 EL Olivenöl, 1/4 l trockener Weißwein.

Von den Artischocken die Stiele und 3 cm der Spitzen abschneiden, übrige Blätter mit der Küchenschere um ein Drittel kürzen. Eineinhalb Liter Salzwasser aufkochen, Artischocken mit Stielansatz nach unten hineingeben und 30 Minuten kochen lassen. Inzwischen geriebenen Käse, Zwiebel- und Knoblauchwürfel und Semmelbrösel vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Blätter der abgekühlten Artischocken auseinanderbiegen, das Heu entfernen. Füllung mit einem Teelöffel beim untersten Blattkranz beginnend in die Mitte der Artischocken füllen, etwas festdrücken. Dann in eine gefettete Auflaufform setzen, sie sollten gerade nebeneinander passen. Mit Öl beträufeln, restliches Öl und Wein angießen. Im Backrohr bei 200 Grad 25 Minuten backen

|top|


Bärlauchspinat

Bärlauch putzen, waschen und in kochendem Wasser blanchieren, kalt abspülen und ausdrücken. Bärlauch grob hacken.

Oliven- oder Rapsöl in einem Topf erhitzen und den Bärlauch zufügen. Auf kleiner Flamme, bzw. Plattenstufe, bei geschlossenem Deckel 15 Minuten dünsten. Salz und Muskat zufügen, eventuell etwas Wasser, mit Sauerrahm abschmecken.

Wer mag kann den Bärlauchspinat mit wenig Mehl stauben und pürieren.

|top|


Brennnesselgemüse

1 kg junge Brennnesselblätter, 
Salz, Pfeffer, Muskat
1 Zwiebel, Knoblauch
Zitronensaft
frische Kräuter nach Belieben
Butter, saure Sahne

Brennnesselgemüse kann man wie Spinat zubereiten. 
Man verwendet am Besten ganz junge Blätter oder nur die Blattspitzen. Sie werden gewaschen und grob gehackt, dann in kochendem Salzwasser einige Minuten blanchiert. In kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen. 
Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen, feingehackte Zwiebel und Knoblauch andünsten, die Brennnesseln zugeben und würzen. ( Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft, frische Kräuter ). Mit etwas saurer Sahne verfeinern.

|top|


Chicorée überbacken

Grill vorheizen, in einer Pfanne 3 Chicorée in Streifen, 100gr Schinkenwürfel, 100ml Obers  und Maggi aufkochen. Salzen, Pfeffern.
Geriebenen Käse drauf und im Ofen überbacken!

Geht auch mit Radiccio und Gorgonzola!

|top|


Fenchel, geschmort

4 Fenchelknollen,
2 Fleischtomaten,
6 bis 7 El Weißwein,
125 ml Wasser,
100 g schwarze Oliven,
60 g Parmesan,
1 El Olivenöl,
Salz,
Butter.

Tomaten würfeln. Die Stiele der Fenchelknollen entfernen und zum Garnieren aufheben. Fenchel längs halbieren und in eine mit Butter ausgestrichene Form legen. Wein und Wasser angießen, Tomatenstücke dazugeben, salzen, Oliven darüber streuen und im vorgeheizten Rohr bei 200 Grad ca. 40 Minuten schmoren. Mit geriebenem Parmesan und Fenchelgrün bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

|top|


Fisolen mit Tomaten

als Beilage oder Salat
(Menge für 3 - 4 Portionen)
25 dag Tomaten
30 dag Fisolen
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1/2 Kl Basilikum, getrocknet
1 Kl Olivenöl
Prise Salz
2 El Wasser
Mehl zum Binden

Tomaten waschen, Strunk entfernen, vierteln, Fisolen waschen und putzen. Olivenöl erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten, Tomaten zufügen, mit Salz, Knoblauch und Basilikum würzen. Kurz anrösten, mit Wasser löschen, die Fisolen zugeben und gar dünsten.

Saft ev. mit etwas Mehl binden.

Dazu passend:  Kleine Portionen Reis oder Kartoffeln, evtl. als Beilage zum Fleisch oder als Salat.

|top|


Gebackene Zwiebeln (Cipolle fritte)

Zutaten für 4 - 6 Personen

500 g Perl-Zwiebeln oder kleine Zwiebeln, idealerweise die Originale:
Lampasciuoli (Zwiebeln einer Hyazinthenart aus Apulien)
1 Bund glatte Petersilie
3 EL frisch geriebener Pecorino oder Parmesan
2 Eier
100 ml Milch
2 Knoblauchzehen
100 g Mehl
Öl zum Ausbacken (Olio di Sansa di Oliva), Salz, Pfeffer aus der Mühle

In einer Schüssel 2 Eigelb mit Salz und Pfeffer verquirlen, 100g Mehl und 100ml Milch esslöffelweise dazugeben und glattrühren. Den geriebenen Käse unterrühren, die Knoblauchzehen durch die Presse dazudrücken. Den Teig 30 min. quellen lassen.

Die Zwiebeln schälen. 2 l Salzwasser aufkochen, Zwiebeln in sprudelndem Wasser ca. 2 min. blanchieren. Kalt abschrecken und gut abtropfen lassen, trockenreiben. Petersilie fein hacken und unter den Ausbackteig mischen. Die 2 Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, locker unterziehen. In einem Topf oder in der Friteuse reichlich Öl erhitzen, die Zwiebeln mit einer Gabel in den Teig tauchen, ins heiße Öl geben und knusprig ausbacken. Mit einem Schaumlöffel herausholen, auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen. Sofort heiß servieren.

Selten - aber ab und zu sollte man such auch mal was Ausgebackenes gönnen...

|top|


Gefüllte Champignons

100 g große Champignon, 2 Tomaten,
30 g Creme Fraiche, 1 kleine Zucchini,
40 g Reibekäse.

Die Champignons aushöhlen. Die Tomaten und die Zucchini in kleine Würfel schneiden mit dem übrigen Champignon-Mark und Creme Fraiche vermischen. Diese Füllung gibt man nun in die ausgehöhlten Champignons und streut etwas Reibekäse darauf. Bei 180° im Ofen Backen.

Kcal: 290 

|top|


Gefüllte Champignons 2

Zutaten (für 3 Portionen):

10 große Champignons (60 g);

Füllung:
1 kleine Zucchini (ca. 200 g), 1 EL Öl, 1/2 Knoblauchzehe,
2 Stengel Thymian, 1 Eigelb, Salz, Pfeffer, 40 g geriebener Parmesan.

Die Champignons mit Küchenkrepp vorsichtig abreiben und die Stiele herausdrehen.

Für die Füllung die Pilzstiele hacken. Zucchini putzen, abspülen, trockentupfen und fein würfeln. Beides im heißen Öl drei Minuten braten. Den zerdrückten Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Gehackten Thymian und Eigelb zum abgekühlten Gemüse geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und den geriebenen Parmesan zugeben.

Champignonköpfe innen mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Zucchinimischung füllen.

15 bis 20 Minuten grillen (möglichst am Holzkohlengrill).

|top|


Gefüllter Fenchel

Zutaten (für 4 Portionen):

4 Fenchelknollen, Saft einer halben Zitrone, Salz;

Fülle:
250 g Faschiertes, 1 kleine Zwiebel, 1 Ei,
2 EL Brösel, Salz, Pfeffer,1/2 Suppe (pflanzlich)

Fenchel putzen, waschen, das Wurzelende abschneiden. Fenchel in Salzwasser mit Zitronensaft 15 Minuten überkochen. Knollen halbieren; Herzblätter herausnehmen und hacken.

Faschiertes, gehackten Fenchel, gehackte Zwiebel, Ei, Brösel, Salz und Pfeffer gut vermischen und in die ausgehöhlten Fenchelknollen füllen. Je zwei Hälften mit einem Faden zusammenbinden und in eine befettete Auflaufform legen, Suppe angießen und 25 Minuten zugedeckt dünsten lassen. Vor dem Servieren den Bindfaden entfernen.

Tipp: Das Faschierte kann auch mit der Zwiebel angeröstet werden; die halben Fenchelknollen damit füllen, mit geriebenem Käse bestreuen und überbacken

|top|


Gefüllte Kohlrabi

für 8 Personen

250 g Rinderhackfleisch
8 kl. Kohlrabi (800 g)
1 Ei
50 g Käse, am Stück (30% Fett i. Tr.)
1/4 l entfettete Fleischbrühe

Gewürze:
je Bund Petersilie und Dill, Paprikapulver, Salz und Pfeffer

Als erstes schälen Sie den Kohlrabi, schneiden einen Deckel ab und höhlen anschließend die Knollen vorsichtig aus. Danach die Kohlrabi in Salzwasser blanchieren. Das Hackfleisch wird nun mit dem in Würfel geschnittenen Käse, dem Ei, den gehackten Kräutern und mit Pfeffer und Paprika verknetet. Dieser Fleischteig wird in die Kohlrabi gefüllt und die Knollen in die Fettpfanne des Ofens gesetzt. Setzen Sie die Deckel auf die Kohlrabi, und garen Sie das Ganze bei 200°C etwa 40 Minuten.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
117 488 11 6 4 -

|top|


Gefüllte Paprikaschote

für 1 Portion

1 Paprikaschote, 1/2 Küchenzwiebel,
100 g Rinderhackfleisch, 1 Eigelb, 15 g Petersilie,
1 Eßlöffel Öl, Salz, Pfeffer.

Die Paprikaschoten aushöhlen, das Hackfleisch, Eigelb und die zerkleinerte Küchenzwiebel in einer Pfanne mit 1 Eßlöffel Öl anbraten. Die Paprikaschoten mit der Hackfleischfüllung füllen und mit Petersilie, Salz und Pfeffer würzen. Die gefüllten Paprikaschoten ca. 25 min. in einem verschlossenem Topf dünsten.
Kcal: 355 

Man könnte auch Tomatensoße dazu machen.

|top|


Gefüllte Tomaten

2 große Tomaten, 100g gemischtes Hackfleisch,
4 Blätter Basilikum, 1 Teelöffel Raps,- od.Olivenöl,
1 kleine Zwiebel, Salz und Pfeffer,
100 ml Rotwein und 50g geraspelten Käse (30%).

Die beiden Tomaten aushöhlen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebel fein hacken und mit dem Hackfleisch in Öl anbraten. Das ganze mit Salz und Pfeffer würzen und den fein gehackten Basilikum dazugeben. Dann den Rotwein und das Tomatenfruchtfleisch in die Pfanne geben und ca. 5 min kochen lassen. Nun können sie die Hackfleischfüllung in die ausgehöhlten Tomaten geben und im Backofen bei 170° mit dem Käse überbacken.

Kcal: 490 

|top|


Gefüllte Tomaten 2

Zutaten (für 4 Portionen):

12 kleine Tomaten, Salz, 4 EL Olivenöl,
185 g Thunfisch in Öl, 125 g Mozzarella, 1 Bund Basilikum,
8 grüne Oliven, mit Knoblauch gefüllt,
1 hartgekochtes Ei, Pfeffer, Zitronensaft.

Tomaten waschen, je einen Deckel abschneiden, Kerne und Fruchtfleisch herauslösen. Deckel fein würfeln. Ausgehöhlte Tomaten innen mit Salz bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

Thunfisch und Mozzarella abtropfen lassen. Thunfisch in kleine Stücke zerteilen, Mozzarella klein würfeln. Basilikum waschen, trockenschütteln und die Hälfte fein hacken. Oliven in Scheiben schneiden. Ei schälen und würfeln und mit Thunfisch, Mozzarella, Tomatenwürfeln, Basilikum und Oliven vermischen. Mit Salz Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Mischung in die Tomaten füllen und auf Wunsch auf einem Blattsalatbett anrichten. Mit den restlichen Basilikumblättern garniert servieren

|top|


Gefüllte Weinblätter 

Zutaten (für 5 Portionen):

1 Zwiebel, 50g Raps- oder Olivenöl
100 g Langkornreis, 1/2 1 Wasser,
Salz, Pfeffer, 10 schwarze Oliven, entkernt
1/2 Bund Minze, 2 EL Öl, 50 g Pinienkerne
30 Stück Weinblätter in Salzlake, 3 EL Öl,
1 l Wasser, Saft einer Zitrone.

Zwiebel schälen, fein hacken und in Öl anrösten. Reis zufügen, kurz mitrösten und mit Wasser aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei geringer Hitze etwa 20 Minuten kochen lassen. Oliven und Minzeblätter fein hacken. Öl erhitzen und Pinienkerne darin goldbraun anrösten. Alle Zutaten mit dem Reis gut vermengen und eventuell nachwürzen.

Weinblätter kalt abspülen mit Küchenkrepp trockentupfen und mit jeweils einem Löffel Reismasse belegen. Die Seitenlängen einschlagen und einrollen.

Öl mit Wasser und Zitronensaft in einem flachen Topf aufkochen, gefüllte Weinblätter nebeneinander einlegen und bei geringer Hitze 20 Minuten ziehen lassen.

|top|


Gefüllte Zucchini

für 4 Personen

4 mittelgroße Zucchini (ca. 700 g)
4 enthäutete Tomaten (ca. 160 g)
140 g frische Champignons
40 g grobe Haferflocken
60 g geriebener Parmesan Käse (40% Fett i. Tr.)
1 Zwiebel (ca. 40 g)
1 frische Knoblauchzehe

Gewürze: 10 g Basilikum, Pfeffer, Salz, Borretsch

Halbieren Sie die Zucchini der Länge nach, und blanchieren Sie sie ca. 10 Minuten in kochendem Wasser. Währenddessen würfeln Sie Zwiebel, Tomaten, Champignons und Knoblauch und braten alles mitsamt den Haferflocken in Butter an. Das Zucchinimark wird mit einem Löffel vorsichtig herausgelöst und fein gewürfelt. Danach mit der Hälfte des Parmesans und der Zucchinimasse vermischen. Schmecken Sie das Ganze mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und den Kräutern ab, und füllen Sie diese Masse in die ausgehöhlten Zucchinihälften. Abschließend mit dem restlichen Parmesan bestreuen, und im Backofen bei 160°C ca. 10 Minuten überbacken.

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
149 625 11 3 12 0,5

|top|


Gefüllte Zucchini 2

Zutaten für 2 Personen

2 Zucchini
1 Tomate
1/2 Zwiebel
1 Pkg. Mozzarella
Salz, Pfeffer, Oregano, Öl

Zwiebel fein schneiden, in Öl anschwitzen. Zucchini halbieren, aushöhlen. Das weggeschnittene Innere in Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben. Die Tomaten würfeln, dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.

Eine kleine Auflaufform mit Backpapier auslegen, die Zucchinihälften einlegen, innen salzen. Die Tomaten-Zucchini-Masse einfüllen, mit Mozzarellascheiben belegen und im vorgeheizten Rohr bei 180°C 10 Minuten überbacken.

|top|


Gemüse-Antipasti

Für 8 Personen

1 kg Paprikaschoten (rot, grün und gelb)
500 g Zucchini
500 g Auberginen
Salz
1/8 l Öl
1 Bund Frühlingszwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
1/8 l Zitronensaft
200 ml Olivenöl
1 Zweig Rosmarin
1 Bund Thymian
Pfeffer (Mühle)
30 g Kapern (Glas)
1 El abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)

Die Paprikaschoten vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Auf der 2. Schiene von oben unter dem vorgeheizten Grill 3-5 Min. grillen, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Die Paprikaschoten mit einem feuchten Tuch bedecken und etwas abkühlen lassen. Mit einem Messer häuten und auf eine Platte legen.

Die Zucchini und die Auberginen putzen, längs in Scheiben schneiden, dann salzen und 10 Min. ziehen lassen.

Die Gemüsescheiben mit Küchenpapier trockentupfen und portionsweise im heißen Öl auf jeder Seite 2-3 Min. goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf einer Platte anrichten.

Die Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße würfeln und über die Paprikaschoten streuen. Danach das Grüne schräg in dünne Scheiben schneiden und über das Zucchini-Auberginen-Gemüse streuen.

Den Knoblauch pellen, durchpressen und mit Zitronensaft und Olivenöl verrühren. Rosmarin und Thymian fein hacken und dazugeben. Die Marinade kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und gleichmäßig über beide Gemüseplatten verteilen.

Die Kapern und die Zitronenschale über die Paprikaschoten streuen. Beide Gemüseplatten mit Klarsichtfolie abdecken und bis zum Servieren kalt stellen.

Nährwerte kcal: 437

Zubereitungszeit 90 min

|top|


Gemüse-Paella

für 4 Personen

200 g Naturreis
2 kleine Zucchini (ca. 250 g)
2 kleine Paprikaschoten (ca. 200 g)
1 mittelgroße Aubergine (ca. 210 g)
1 Zwiebel (ca. 40 g)
200 g weiße Bohnen (Dose)
30 g Sonnenblumenkerne
1 Knoblauchzehe
3/4 l Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl

Gewürze: Salz, Pfeffer, Bohnenkraut, Curry

Garen Sie den Reis in 1/2 l Brühe. Die Aubergine wird halbiert und mit Salz bestreut (bei Bildung von Wassertropfen abspülen und trockentupfen). Währenddessen die Zwiebel schälen, würfeln und mit der gepreßten Knoblauchzehe in dem heißen Öl bräunen. Waschen Sie nun das Gemüse, und geben Sie es zerkleinert zur Zwiebel. Anschließend gießen Sie mit der restlichen Brühe auf, fügen die Gewürze hinzu und lassen das Ganze 8 - 10 Minuten garen.

Mischen Sie den gegarten Reis mit dem Gemüse und den weißen Bohnen, und lassen Sie alles noch 2 Minuten ziehen. Währenddessen werden die Sonnenblumenkerne in einer trockenen Pfanne angeröstet und zum Schluß über der Paella verteilt.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
372 1563 11 15 49 4

|top|


Gemüsepfanne

150 g Broccoli, 150 g Blumenkohl, 100 g Karotten,
80 g Bohnen, 1 Eßlöffel Butter, Salz, Pfeffer.
 

Den Broccoli und den Blumenkohl waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Alles mit den Bohnen in eine Pfanne geben und mit Butter bei mittlerer Temperatur dünsten. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

|top|


Gemüsepfanne mit Hühnerstreifen

200 g Zucchini, je 100 g junger Lauch, Champignons,
gelben Paprika, Fenchel, Melanzani,
je 200 g Paradeiser und Hühnerfleisch (Streifen), 60 g Olivenöl,
Salz, Pfeffer aus der Mühle, Petersilie, Schnittlauch, Knoblauch.

Gemüse in gefällige Formen schneiden und nacheinander (Paradeiser zum Schluss, Haut abgezogen, Kerne entfernt) kurz anschwitzen, gut abschmecken und 5 Minuten dünsten. Hühnerfleisch in Olivenöl kurz anrösten, würzen und über das Gemüse geben. Das Gericht gleich in der Pfanne servieren.

Beilage: Reis, Erdäpfel oder Gebäck.

|top|


Gemüsetopf mit Topfenhaube

Zutaten (für 4 Portionen):

1 Zwiebel, 4 Zucchini, je 1 rote und grüne Paprikaschote,
2 Tomaten, Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence, 6 EL Obstessig,
5 EL Olivenöl, 1 Packung Knoblauchtopfen, 2 Eier, 2 EL gehackte Petersilie.

Zwiebel abziehen und in dünne Ringe schneiden. Von den Zucchini die Enden abschneiden, waschen, trockentupfen und in Scheiben schneiden. Paprika halbieren, entkernen und in grobe Würfel schneiden. Tomaten in Scheiben schneiden. Die Zutaten in einen breiten, flachen Kochtopf schichten, dabei jede Schicht mit einer Prise Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence bestreuen. Essig und Öl darüber geben und das Gemüse zugedeckt bei sehr schwacher Hitze 40 Minuten gar dünsten lassen (nicht umrühren). Topfen mit Eiern gut verrühren, mit Salz und Pfeffer gut würzen und etwa fünf Minuten vor Beendigung der Garzeit über das Gemüse geben. Zugedeckt etwas ziehen lassen. Vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen. Dazu: Reis

|top|


Gratinierter Kohl

1 jungen Kohlkopf, Salz, Pfeffer, 1/2 El Kümmel,
2 Knoblauchzehen, 200 g Mozzarella (dünn geschnitten),
40 g frisch geriebenen Parmesan, etwas Cayennepfeffer.

Kohl achteln, vom Strunk befreien. Knoblauch schälen. 2 1 Salzwasser mit Kümmel und Knoblauch zum Kochen bringen und die Kohlstücke einlegen. Bissfest garen, abseihen und abtropfen lassen. Kohl in eine feuerfeste Form einschichten, mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen, mit Mozzarella belegen, mit Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backrohr bei stärkster Oberhitze überbacken, bis der Käse geschmolzen ist und Farbe angenommen hat. Mit Kartoffelpüree servieren

|top|


Grüner Spargel mit Paradeisvinaigrette

Zutaten (für 4 Portionen):

1 kg grüner Spargel
Salz
4 Paradeiser
2 EL Olivenöl
1 zerdrückte Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
1 Bund Basilikum
zum Garnieren: einige Porreeblätter.

Spargel an den Enden schälen und in kräftig gesalzenem Wasser bissfest kochen. Kalt abschrecken, Paradeiser blanchieren, kalt abschrecken, enthäuten und entkernen. Kerne durch ein feines Sieb streichen, Saft mit Öl und den Gewürzen zu einer kräftigen Vinaigrette verrühren. Paradeiserfruchtfleisch würfeln und mit dem in Streifen geschnittenen Basilikum unter die Vinaigrette mischen. Porreeblätter blanchieren und portionsweise mehrere Spargelstangen damit umwickeln; anrichten und mit der Paradeisvinaigrette überziehen

|top|


Grüner Spargel mit Prosciutto und Kräutercreme

500 g grüner Spargel, 20 dag geschnittener Prosciutto, 1 Tomate,
1 gelber Paprika, 1 Bund Schnittlauch,
1 Bund Kerbel, 6 El Weinessig, 6 El Olivenöl,
Salz, Pfeffer, Knoblauch.

Geschälten Spargel in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Tomate kurz blanchieren, kalt abspülen und Haut abziehen. Tomate und Paprika in kleine Würfel schneiden und in einer Schüssel vermengen. Gehackten Schnittlauch und Kerbel dazumischen. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen, mit Weinessig und Olivenöl zu einer Kräutersauce vermengen. Rohschinken auf einem Teller auflegen und den Spargel darüber verteilen. Kräutersauce darüber gießen, mit den übrigen Kräuterblättern rundum garnieren und anrichten.

|top|


Italienische Antipasti

1 Zucchini, je 1 gelben und roten Paprika, 4 Tomaten,
1 Melanzani, 10 Knoblauchzehen, 2 Zwiebeln,
10 bis 15 Stk. Champignons, 8 bis 10 Artischocken (TK), Olivenöl,
Salz, Pfeffer, frisches Basilikum, Rosmarin und evtl. Salbei, Balsamico-Essig.

Alle Zutaten in Scheiben schneiden (große Stücke) und in Olivenöl anbraten. In eine flache Schüssel oder Auflaufform geben, mit Salz und Pfeffer würzen, Kräuter darüber streuen und mit wenig Balsamico-Essig übergießen. 30 Minuten ziehen lassen.

|top|


Karfiolauflauf mit Schinken

Zutaten (für 4 Portionen)

1 große Rose Karfiol, Salz, 50 g Pflanzliche Margarine
2 EL Vollmehl, ¼ l Milch, Muskatnuss, Kümmel
3 Eier, getrennt, 1 EL fein gehackte Petersilie,
200 g Schinken, 100 g geriebener Käse.

Den Karfiol waschen, in Röschen teilen und in Salzwasser mit etwas Milch weich kochen. Eine Auflaufform ausbuttern und die Karfiolröschen einlegen. Margarine erhitzen, das Mehl darin goldbraun rösten, mit Milch aufgießen und glatt rühren. Einköcheln lassen, würzen und in die überkühlte Sauce die Dotter einrühren. Den steifgeschlagenen Eischnee unterheben. Schinken fein hacken, über den Karfiol geben, mit der Sauce übergießen und mit Käse bestreuen. Im Backofen bei mittlerer Hitze goldbraun backen.

|top|


Karfiol mit Currysauce

Karfiol mit Currysauce
Foto zur Verfügung gestellt von Frau Ursula Buttinger aus Gurten

Menge für 2 Personen

1 Rose Karfiol
1 EL Butter oder Rapsöl
1 EL Sesam
2 EL Vollkornmehl
200 ml Wasser
1 EL Curry, 1 TL Zucker ( Süßstoff), 2 EL Rosinen (eventuell)
1 EL Zitronensaft, nach Geschmack
frische Korianderblätter, gehackt (oder Petersilie)

Den Karfiol putzen, in kleine Röschen zerteilen und bissfest garen. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten: Butter oder Öl erhitzen, den Sesam darin kurz anrösten und mit Mehl stauben. Kaltes Wasser unter ständigem Rühren zugießen (Achtung Klumpenbildung) und aufkochen lassen, mit Curry, Zucker, Salz und eventuell Zitronensaft abschmecken. Wer mag kann die Rosinen zufügen. Die Sauce ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Vor dem Servieren über den Karfiol gießen und mit Koriander oder Petersilie bestreuen.

Tipp: Falls Sie in Ihrem Kräutergarten Meerfenchel haben, hacken Sie etwas davon klein und geben Sie es in die Sauce. Er hat einen erfrischenden, leicht zitronigen Geschmack.

Dazu passend:  Eine kleine Portion Reis und eventuell gebratenes Hendlschnitzel natur oder ein gebratenes Fischfilet.

|top|


Karottentascherln

50 g Magertopfen, 25 dag Vollkornmehl,
6 dag Butter, 3 Stangen Lauch (feinnudelig geschnitten),
2 kleine Karotten (gerieben), ÖI, Salz, Pfeffer,
10 dag ger. Käse, etwas Milch zum Bestreichen.

Topfen mit Mehl und Butter rasch verkneten und 30 Minuten an einem kühlen Ort rasten lassen. Lauch und Karotten in Öl andünsten, mit Salz und Pfeffer abschmecken und Käse unterrühren. Teig ausrollen, in vier Rechtecke teilen, mit Fülle belegen, zusammenklappen und am Rand fest andrücken. Mit Milch bestreichen und im vorgeheizten Rohr bei ca. 170 Grad 30 Minuten backen.

|top|


Kohlrabi-Karotten-Puffer mit Kräutercreme

15 dag Kohlrabi, 5 dag Karotten, 4 1/2 dag Weizenvollgrieß,
1 Ei, 10 dag Magertopfen, 1 dag Walnussöl, 1 dag Kräutersalz,
 Salz, Pfeffer, frischen Ingwer, Fett zum Braten.

Kohlrabi und Karotten schälen und grob raffeln. Mit Grieß, Ei, Topfen, Kräutersalz und Walnussöl vermengen und 30 Minuten ziehen lassen. Mit Ingwer, Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse Puffer formen und in heißem Öl goldgelb ausbacken

|top|


Kohlroulade

Kohlroulade
Foto zur Verfügung gestellt von Ingrid

Zutaten für 8 Rouladen:

1 Kohlkopf
1/2 kg Faschiertes gemischt
100 g Semmeln oder Semmelbrot
100 g Frühstücksspeck oder Bauchspeck
100 g Zwiebeln ( event.Frühlingszwiebeln )
150 g Tomaten, geschält und entkernt, oder eine Dose Tomaten in Stückchen
4 EL Rapsöl
1 Suppenwürfel,
1/2 Teel.Paprika scharf ( nach Belieben )
Salz, 1/2 Suppenwürfel,
Pfeffer
Majoran
Knoblauch,
(die grünen Enden der Frühlingszwiebeln, feinröhrig geschnitten unter die Fleischmasse mischen )
Petersilie
Maizena (nach Belieben)

Kohlkopf von den Außenblättern und dem Strunk befreien, restliche Blätter ablösen, waschen. Die 8 -10 schönsten Blätter in siedendem Wasser so lange kochen, bis sie biegsam und weich sind. Die Blätter sofort mit eiskaltem Wasser übergießen, abtrocknen ,  salzen und pfeffern.

Semmeln in kaltem Wasser einweichen, leicht ausdrücken und pürieren.( Mixstab ) Semmelmasse mit den Gewürzen unter das Faschierte mengen. Die Masse auf die Kohlblätter verteilen, flach verstreichen, einmal einrollen, die Enden umbiegen und weiter einrollen.

Speck und Zwiebeln in kleine Würfel,  schneiden. Das Öl in einer feuerfesten Form erhitzen, Speck anrösten, Zwiebeln beigeben und glasig anlaufen lassen. Tomatendose dazugeben und mit einer Dose Wasser aufgießen. Suppenwürfel dazugeben  und aufkochen lassen. Salzen, pfeffern, eventuell 1/2 Teelöffel Paprika scharf dazugeben.

Die Rouladen einlegen ( in eine feuerfeste Form zuerst den kleingeschnittenen restlichen Kohl geben, dann die Hälfte der Tomatenmasse, die  Kohlrouladen draufgeben und den Rest der Soße drüberleeren.) und zugedeckt ( Alufolie ) im auf 180°C vorgeheizten Backrohr ca. 30 - 40 Minuten dünsten.

Danach Folie weggeben und mit bißl Käse ( Parmesan, Emmentaler ) bestreuen und noch einmal offen 10 - 15 Minuten überbacken.

Vor dem Servieren den Saft nach Belieben etwas  binden .

|top|


Krautröllchen in Tomatensauce

Zutaten: Für 2 Personen:

1 Kopf Weißkraut, 250 g Topfen, 80 g ger. Parmesan,
500 g passierte Tomaten, 2 große Knoblauchzehen,
1 Zwiebel, Olivenöl, Thymian, Rosmarin Salz, Pfeffer,
Vollrohrzucker, Parmesan zum Bestreuen,
etwas Gemüsebouillon (Suppenwürfel)

Kraut putzen, Strunk entfernen und in Salzwasser 30 Minuten zugedeckt kochen, abkühlen lassen. 8 Krautblätter einzeln ablösen und abtrocknen. Topfen mit Parmesan Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin vermengen. Krautblätter damit bestreichen und eng einrollen. Knoblauch blättrig schneiden und in Öl kurz anbraten, herausnehmen Röllchen in die Pfanne legen, mit Knoblauchblättchen Rosmarin und Thymian bestreuen, mit etwas Suppe aufgießen und ca. 20 Minuten dünsten. Gehackte Zwiebel anrösten, passierte Tomaten dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Vollrohrzucker abschmecken und etwas einkochen. Fertige Röllchen in die Tomatensauce einlegen, mit Parmesan bestreuen und zugedeckt etwas ziehen lassen, damit der Parmesan zergeht.

Mit Salzkartoffeln servieren.

|top|


Lauchstangerlauflauf

Lauchstangen in kleinere Stücke schneiden und dämpfen, mit Kochschinken umwickeln und mit Käsescheiben ummanteln, in eine Auflaufform legen, geriebenen Käse, Salz, Pfeffer und Butterflockerl drüber und im Rohr überbacken.

|top|


Linsentopf

für 4 Personen

240 g getrocknete Linsen
400 g Möhren
400 g Sellerie
200 g Lauch
20 g Butter

Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 1 Würfel Gemüsebrühe, Essig

Waschen Sie die Linsen, und lassen Sie sie über Nacht einweichen. Im Einweichwasser mit den gewürfelten Möhren, Sellerie und Lauch ca. 45 Minuten kochen. Abschließend mit Salz, Gemüsebrühe und Gewürzen abschmecken. Vor dem Servieren Butter und Essig (Essig nach Geschmack) dazugeben.

|top|


Mangoldauflauf mit Emmentaler

Zutaten (für vier Portionen)

1 kg Mangold
Salz
Pfeffer
1 Zwiebel
40 g Butter
1 EL Vollkorn-Mehl
250 ml Milch
100 g geriebenen Emmentaler

Mangold waschen und in kochendem Salzwasser etwa fünf Minuten blanchieren. Herausnehmen, abtropfen lassen, gut ausdrücken und fein hacken.

Gewürfelte Zwiebel in der zerlassenen Butter glasig werden lassen, bestäuben und fünf Minuten unter ständigem Rühren anschwitzen. Die Milch zugießen, salzen und pfeffern, etwas einköcheln lassen (dabei ständig weiterrühren).

Eine Auflaufform ausfetten, gehackten Mangold gleichmäßig darin verteilen, die Sauce darüber gießen, mit geriebenem Emmentaler bestreuen, die Butter in Flöckchen darauf verteilen. Den Auflauf im auf 240 Grad vorgeheizten Backrohr zehn Minuten überbacken.

|top|


Mangoldgemüse

Mangoldblätter waschen und in Stücke schneiden. In  etwas Wasser etwas Tomatenmark, einige Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, etwas Suppenwürze einkochen und das Mangoldgemüse dazugeben. Bißfest köcheln lassen.

In einer kleinen Pfanne in etwas Olivenöl noch einmal ein paar Knoblauchzehen anrösten lassen und über das fertige Gemüse leeren und durchmischen, servieren.

|top|


Mischgemüse im Wok

Zutaten für 4 Personen:

1 Karfiol (ca. 1 kg)
500 g Broccoli
3-4 Karotten (ca. 300 g)
200 g Zuckerschoten oder TK-Erbsen
1-2 EL Rapsöl
75-100 g Erdnusskerne
1/8 l Gemüsebrühe
5-6 EL süßsaure Asiasoße (Flasche)
Salz
weißer Pfeffer

Gemüse putzen bzw. schälen, waschen. Karfiol und Broccoli in kleine Röschen teilen. Karotten in dünne Scheiben schneiden. Zuckerschoten evtl. halbieren.

Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen. Karfiol darin unter wenden ca. 8 Minuten braten. Würzen und herausnehmen. Broccoli und Karotten im Bratfett 3-4 Minuten braten, würzen. Zuckerschoten und Erdnüsse zufügen und weitere 2-3 Minuten braten.

Karfiol wieder zugeben. Brühe zugießen und alles zugedeckt 3-4 Minuten schmoren. Das Gemüse mit Asiasoße, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitungszeit: 40 Min.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
240 1000 12 12 19 -

|top|


Peperonata italiana

1/2 kg Tomaten, 600 g Paprikastreifen, 100 g Zwiebeln klein gewürfelt,
1 Knoblauchzehe klein gewürfelt, 4 EL Weißweinessig, 
2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver.

Tomaten überbrühen, häuten und grob würfeln. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl goldgelb dünsten, Paprika dazugeben und alles mit Salz, Pfeffer, Paprika und Essig würzen.

Tomaten zugeben und das Gemüse ca. 20 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

|top|


Pikante Schwammerlpfanne

Zutaten für 4 Personen:

500 g Champignons
250 g Eierschwammerl
250 g Austernpilze
1 mittelgroße Zwiebel
3 EL Öl, Salz
schwarzer Pfeffer
2 kleine Äpfel
1/2 Topf/Bund Thymian
4 EL (50 g) Crème fraîche
1-2 EL Preiselbeeren (aus dem Glas)

Champignons und Eierschwammerl putzen, waschen. Austernpilze putzen und mit Küchenpapier abreiben. Pilze je nach Größe halbieren oder vierteln. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Herausnehmen. Pilze im Bratfett portionsweise unter Wenden goldbraun braten, würzen. Herausnehmen.

Äpfel gründlich waschen, vierteln und entkernen. Äpfel in dünne Spalten schneiden. Thymian waschen und die Blättchen abzupfen. Äpfel und Thymian in die Pfanne geben und kurz andünsten.

Alle Pilze und Zwiebel wieder in die Pfanne geben und erhitzen. Mit einem Klecks Crème fraîche und Preiselbeeren anrichten.

Zubereitungszeit: 35 Min.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
170 710 6 12 9 -

 


Radieschengemüse

2 Suppenteller voll Radieschen (3-4 Bund)
30 g Butter
1 kleines Zwiebelchen
1 EL Mehl -gestrichen-
1/2 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
1 TL gehackte Petersilie
Pfeffer
Salz
saure Sahne

Radieschen waschen, putzen, schöne Radieschenblätter heraussuchen, sauber belesen, gründlich waschen und trockentupfen. Radieschen halbieren oder vierteln.In kochendes Salzwasser geben und 10 Minuten garen. Die Blättchen in sehr feine Streifen schneiden, zu dem Gemüse geben und noch 5 Minuten mitgaren. Radieschen abgießen und zur Seite stellen.
Butter in einer Kasserolle schmelzen, das feingewürfelte Zwiebelchen hinzufügen und glasig dünsten. Das Mehl darüberstreuen, glatt rühren und mit der Fleisch- oder Gemüsebrühe langsam unter ständigem Rühren auffüllen. Würzen, Petersilie hinzufügen, das Gemüse untermischen und alles nochmals erhitzen. Vor dem Servieren mit saurer Sahne abschmecken.

Passt hervorragend zu Schinken, Schnitzel, Beefsteaks, Schweinelende und gebratenen Fisch.

|top|


Spargel mit Schinken

150 g Spargel, 50 g Kochschinken,
Sauerrahm, Petersilie, Butter und Salz.

Den Spargel schälen und kochen. Danach ca. 10 cm lange Spargelstücke jeweils zu 5er Bündeln in Schinken einrollen in eine Auflaufform geben und mit gesalzenem Sauerrahm übergießen. Den Auflauf mit Butter bestreuen und etwas Petersilie darüber geben. (ca. 15 min im Backrohr bei 180° garen lassen.)

Kcal: 200 

|top|


Spargelröllchen á la Toscana

24 grüne, zarte Spargelspitzen, 150 g Roastbeef (geschnitten),
Olivenöl, Thymian, Rosmarin, Majoran (alles frisch).

Spargel in Salzwasser kochen und abseihen. Roastbeefscheiben mit Olivenöl bepinseln. Je 4 Stück Spargel in eine Roastbeefscheibe einrollen. Kräuter hacken, mit Olivenöl verrühren und auf die Röllchen streichen. Im Backrohr bei 180 Grad ca. 5 Minuten überbacken.

|top|


Spargelrollen in Blätterteig

1 Pkg. Blätterteig, 500 g grünen Spargel, 4 Scheiben Edamer,
4 Scheiben Parmaschinken, 1 Ei zum Bestreichen.

Spargel an den unteren Enden schälen und in Salzwasser bissfest kochen. Blätterteig ausrollen und in 5 mal 10 cm große Rechtecke schneiden. Je ein halbes Blatt Käse und Schinken sowie drei halbierte Spargelstangen darauflegen und einrollen. Auf ein Backblech legen, mit verquirltem Ei bestreichen und bei 200 Grad etwa 15 Minuten backen.

|top|


Spargel-Schinken-Gratin

1 Bund Spargel, 1 Zwiebel, 25 dag Schinken, 20 dag ger. Käse.

Spargel schälen und kurz in gezuckertem Essigwasser kochen. Zwiebel und Schinken klein schneiden. Den abgetropften Spargel in eine Auflaufform legen. Schinken und Zwiebel darüber verteilen, mit Käse bestreuen und ca. 15 Minuten bei 200 Grad überbacke.

|top|


Spargel-Spaghetti

250 g weißen Spargel, 200 g Vollkornspaghetti, Meersalz,
150 g Kirschtomaten, 100 g gekochten Schinken,
1 Tl Olivenöl, 4 El Gemüsebrühe, Pfeffer,
1 El ger. Parmesan, 1 El gehackte Petersilie.

Spargel schälen und in kurze Stücke schneiden. Spaghetti in Salzwasser bissfest garen. Ca. 6 Minuten vor Ende der Garzeit Spargelstücke dazugeben und mitkochen. Spargel und Spaghetti abseihen und abtropfen lassen. Tomaten halbieren. Schinken in dünne Streifen schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Schinken darin kurz anbraten. Tomaten dazugeben, Brühe angießen, kurz aufkochen lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Spaghetti und Spargel in die Pfanne geben und alles gut vermischen. Vor dem Servieren mit Parmesan und Petersilie bestreuen.

|top|


Spinatstrudel mit Schafskäse

Zutaten (für 4 Portionen): 

1 Packerl TK-Strudelteig;

Füllung:
400-g-TK-Packung Blattspinat, 160 g Schafs-Frischkäse,
1 EL Walnüsse, 1 Apfel, 50 g Rapsöl, Salz, Pfeffer,
Curry, 1 Ei zum Bestreichen.

Die Nüsse grob hacken. Den Apfel schälen, blättrig schneiden und in der zerlassenen Margarine andünsten. Nüsse zugeben und das Ganze würzen.

TK-Blattspinat antauen lassen; wenn sie frischen Blattspinat verwenden:

waschen, putzen, in heißem Salzwasser kurz blanchieren, kalt abschrecken, abtropfen lassen und gut ausdrücken.

Strudelteigblätter ausbreiten, in vier Quadrate schneiden. Mit Rapsöl bestreichen, die Apfel-Nuss-Masse darauf verteilen, mit Spinat belegen, Käse darauf legen, zu Päckchen zusammenfalten und auf ein befettetes Blech legen. Mit dem versprudelten Ei bestreichen und im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen

|top|


Spitzkohl in Käseoberssoße mit Schinkenwürfeln

Schinkenwürfel (magere Sorte) in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butter anschwitzen,
den in feine Streifen geschnittenen Spitzkohl in die Pfanne dazugeben und alles unter ständigem Wenden dünsten.

Nach ein paar Minuten einen guten Schuß Obers über das Gemüse geben und eine Schmelzkäseecke dazu geben. Alles gut vermischen und mit ein paar frischen Kräutern abschmecken.

|top|


Tofu naturell

Tofu in Scheiben schneiden, mit Sojasauce, mittelscharfem Senf, gehackten Zwiebeln, durchgepreßtem Knoblauch, gehackten Kräutern, Kresse oder Keimlingen essen.

|top|


Tofuschnitzerl gebacken

Für 2  Personen

Einen Tofuwürfel (150 g) mit einem Messer in 4 Scheiben schneiden, in Panade tauchen (1 Ei, Salz, Pfeffer, etwas geriebener Parmesan versprudeln), und in wenig Rapsöl auf beiden Seiten goldbraun ausbacken. Frischen Schnittlauch (oder Kräuter nach Belieben) drübergeben.

|top|


Weißkraut aus dem Wok

(Menge für 3- 4 Portionen)

1/2 Kopf Weißkraut

1 EL Öl (am Besten Erdnußöl oder auch Rapsöl)
1 Zwiebel
1 TL Honig oder Zucker
2 EL Sojasauce
1/8 L Wasser
Salz
Pfeffer, weiß gemahlen
Kreuzkümmel

Putzen Sie das Weißkraut und schneiden Sie den Strunk heraus. Schneiden Sie das Weißkraut nun ganz fein nudelig.

Hacken Sie die Zwiebel und rösten Sie sie in dem Öl an. Fügen Sie das feingeschnittene Kraut zu und rühren Sie alles zusammen ca. 3-5 Minuten in dem Wok (Pfanne). Geben Sie die Gewürze und das Wasser dazu und servieren Sie das Kraut mit Reis.

Tipp: Vor dem Weißkraut können Sie auch noch Faschiertes oder Rindsfilet- oder Hendlstreifen anbraten und nachher zum Gemüse zufügen.

|top|


Weißkrautauflauf

200 g Weißkraut, 100 g Tomaten,
8 0g geriebener Käse, Salz, Pfeffer.

Weißkraut kochen, Tomaten in Würfel schneiden und in abwechselnden Schichten (den Streukäse über jede Schicht streuen) in eine Auflaufform geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Das ganze bei 200° ca. 30 min. im Backrohr garen.

Kcal: 390 

|top|


Weißkrautauflauf mit Faschiertem

für 4 Personen

400 g gemischtes Faschiertes
600 g Weißkraut
100 g Gouda, gerieben (30% Fett i. Tr.)
1 Zwiebel (ca. 40 g)
1 Ei (ca. 50 g)
1 Becher Sauerrahm (125g, 10% Fett)
1/2 Ei Öl (ca. 25 g)
1/2 TL Fett für die Form
Gewürze: 2 EL gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskat

Als erstes das Weißkraut putzen, Strunk entfernen, waschen, in feine Streifen schneiden und blanchieren. Dann würfeln Sie die Zwiebel und mischen sie unter das Faschierte. Anschließend braten Sie das Fleisch in Öl an. Das Weißkraut und das Fleisch werden nun abwechselnd in eine Auflaufform geschichtet. Sauerrahm, Petersilie und geriebenen Gouda zusammenmischen und über den Auflauf gießen. Zum Schluss das Ganze bei 200°C 40 Minuten backen.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
401 1680 31 27 8 -

|top|


Tomaten mit Mozzarella

2 Tomaten, 70 g Mozarella, 1 Eßlöffel Olivenöl,
Basilikum, Pfeffer und Salz.

Die Tomaten und Morzarella in Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Auf jede Tomatenscheibe wird ein Stück Morzarella und ein Basilikumblatt gelegt. Geben sie nun einige Tropfen Olivenöl auf jedes Stück.

Kcal: 290 

|top|


Tomaten-Zucchini-Kuchen

für 6 Personen

500 g Tomaten
500 g Zucchini
80 g geriebener Emmentaler
2 Eier (100 g)
100 g Creme fraiche

Gewürze: 1 EL feingehackter Majoran,
1 EL feingehackter Thymian

Bereiten Sie als erstes den Hefeteig vor. Zubereitung siehe Seite 261. Belegen Sie den Teig mit in Scheiben geschnittenen Tomaten und Zucchini. Die Eier werden mit Creme fraiche und Kräutern verquirlt und darüber verteilt. Zum Abschluß noch mit Käse bestreuen und salzen.

Garzeit: ca. 40 Minuten.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
177 741 7 10 15 1

|top|


Vegetarische Krautrouladen

Krautblätter, 2 Zwiebeln, 20 dag Champignons, Öl,
2 dl Naturreis, 2 El Paradeispüree, 1/2 l Würfelsuppe, Salz, Pfeffer,

Mehl, Suppe, Paradeispüree, 4 Paradeiser.

Eine Zwiebel in Ringe schneiden, Pilze in Scheiben schneiden.

Champignons und Zwiebel in etwas Öl andünsten. Naturreis einrühren und 5 Minuten mitrösten. 2 El Paradeispüree und Würfelsuppe dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und 40 Minuten zugedeckt dünsten. Gehackte Petersilie unterrühren. Krautblätter kurz überbrühen und mit Reis-Champignon-Masse füllen, einrollen. Mit den Rändern in Mehl tauchen. Krautrouladen auf allen Seiten kurz anrösten, mit etwas Suppe (mit wenig Paradeispüree vermengt) aufgießen.

Zwiebel und Paradeiser vierteln, dazugeben, zugedeckt 2o Minuten dünsten

|top|


Zucchinilaibchen mit Schnittlauchsauce

Für 4 Personen

1 kg Zucchini, 200 g Zwiebeln, 10 g Öl, 100 g Paprika, 2 Eier
80 g Haferflocken, 40 g Vollkornmehl, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Muskat

Sauce:
200 g Magerjoghurt, 1 Bund Schnittlauch, Salz, Pfeffer, Knoblauch

Eier verquirlen und mit Haferflocken vermischen, kurz ziehen lassen. Zucchini grob raspeln, salzen und gut ausdrücken. Zwiebeln fein hacken und kurz anrösten.
Paprika in kleine Würfel schneiden und mit den gerösteten Zwiebeln unter die Zucchini mischen.
Ei-Haferflocken-Gemisch und Mehl unterheben. Mit den Gewürzen abschmecken. Laibchen formen und auf einer beschichteten Backfolie im Rohr bei 190 C ca. 10 - 15 Min. auf jeder Seite backen.

Pro Portion Laibchen: 204 kcal / 11,4 g Eiweiß / 5,9 g Fett / 25,6 g KH
Pro Portion Sauce: 44 kcal / 2,9 g Eiweiß / 0,5 g Fett / 5 g KH

|top|


Zucchini mit Käse-Champignon-Füllung

1 Zucchini, 1 kleine rote Paprikaschote, 120 g Champignons,
30 g Streukäse (40% Fett), 1/2 Küchenzwiebel,
1 Teelöffel Butter, 2 Eßlöffel Sahne, Salz, Pfeffer.

Die Zucchini aufschneiden und aushöhlen. Dann die Zwiebel schälen, zerkleinern und in einer Pfanne mit einem Teelöffel Butter anbraten. Die gewürfelten Champignons und die Paprikaschote mit 2 Eßlöffel Sahne in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun können Sie die Füllung in die Zucchinihälften geben, den Streukäse darüber streuen und bei ca. 170° im Backofen überbacken.

Kcal: 295 

|top|


Zucchinipüree

In wenig Olivenöl eine Knoblauchzehe anschwitzen, die würfelig geschnittenen Zucchini dazugeben, bißl durchrösten und mit etwas pflanzl. Suppe ablöschen, bißl köcheln lassen. Salzen, pfeffern.

Mit dem Mixstab pürieren. Fertig.

|top|