Gesunde Küche



Rindfleisch




Foliensteak

Für 1 Portion:

(starke Alu-Folie)
1 Paar Tropfen Öl
1 kleinere Kartoffel, geschält und in Scheiben geschnitten
1 Zwiebel in Scheiben
reichlich frisch gemahlenen Pfeffer
1 paar Kümmelkörnchen
1 durchwachsenes Steak nach Wahl
Salz, Pfeffer, Paprika,
Knoblauch, Senf zum Würzen
1-2 Scheiben gekochter Schinken
1 Tomate in Scheiben
Oregano, Pfeffer
1-2 EL frischen Paprika in Würfel geschnitten
3 Streifen Schafskäse ( wenn möglich – mager )

Ein großes Stück Folie abtrennen, die Hand auf die Mitte der Folie legen und diese an den Handrändern so hoch ziehen, dass eine kleine Vertiefung entsteht. Da hinein ein paar Tropfen Öl geben. Darauf gibt man die Kartoffeln, die Hälfte der Zwiebelscheiben, würzt nach Bedarf.

Auf die Zwiebelscheiben das gewürzte Steak, darauf Schinken, Zwiebel, Tomate, Paprika und zuletzt den Käse. Die einzelnen Schichten nach Belieben würzen.

Die kurzen Seiten der Folie nach oben schlagen, mit den langen Seiten so verdrehen, dass keine Flüssigkeit entweichen kann.

Die Steaks auf's Backblech geben und bei 200 Grad ca. 45-60 min. backen.
Zugabe von Flüssigkeit ist nicht erforderlich!!

Anmerkung:
die Kartoffeln können natürlich auch weggelassen werden, dann  eventuell eine andere Kohlenhydratportion dazugeben ( Vollkornreis mit Gemüse, Vollkornnudeln oder  ein Vollkornweckerl…), es fällt reichlich Flüssigkeit an.

Wenn man keine Kohlehydrate essen möchte, dann kann man auch  Gemüse dazukochen.

Bei der Auswahl der Zutaten kann man der Phantasie freien Lauf lassen
- würzige Tomatensaucen
- Karottenstücke
- Staudensellerie , - oder anderes Gemüse

|top|


Gegrilltes Kalbssteak

4 Portionen:

4 Kalbsschnitzel, etwas Öl, Salz.

Die geklopften Kalbsschnitzel werden leicht gesalzen und in einer mit Fett bepinselten Pfanne rasch abgebraten.

|top|


Italoschnitzerl

Rindschnitzel ( Puten-/Hähnchenschnitzel)
roher oder gekochter Schinken
Mozarella

Schnitzel salzen und pfeffern und in einer Pfanne in bißl Olivenöl auf einer Seite kräftig  anbraten. Dann Schnitzel umdrehen, vom Herd nehmen, belegen (und dann erst wieder auf den Herd stellen), darauf 1-2 Scheiben rohen oder gek. Schinken und  Mozarella- Käse geben,
(man kann auch noch ein paar Tomatenscheibchen drauf legen),  etwas mit Oregano und Pfeffer würzen. Zudecken und auf kleinerer Flamme gar werden lassen, bis der Käse gut geschmolzen ist.

Gut dazu wären pfannengerührte, gut gewürzte Champignons oder Gemüse,- oder aber grüne Salate.

|top|


Kalbsbeinscheiben auf Toskanische Art

Zutaten für 4 Portionen:

4 groß. Kalbsbeinscheiben (2 cm dick)
Mehl zum Bestäuben
6 Essl. Olivenöl
1 Zwiebel
3-4 Zweige Thymian
200 ml Süßer Weißwein (z. B. Vin Santo)
1/4 l Kalbsfond
2 Essl. Tomatenmark
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Kalbsbeinscheiben kalt abspülen und trocken tupfen. Die Haut ringsherum entfernen und die Ränder mehrfach einschneiden. Das Fleisch im Mehl wenden. Öl in eine große Pfanne geben. Zwiebel abziehen, in feine Scheiben schneiden und mit Thymianblättchen und Beinscheiben in die Pfanne geben. Pfanne auf den Herd stellen und
das Fleisch bei kleiner Hitze braten. Die Scheiben so oft wenden, bis sie eine schöne gleichmäßige Farbe haben. Das dauert mindestens 30 Minuten. Den Wein dazugießen und einkochen lassen. Fond und Tomatenmark verrühren und dazugießen. Salzen und pfeffern und etwa eine Stunde 20 Minuten weiterschmoren, bis die Soße dicklich. Das
Fleisch muss insgesamt mindestens zwei Stunden bei kleiner Hitze und unter mehrmaligem Wenden schmoren, eventuell noch etwas Wein zugießen.

|top|


Kalbshaxe italienisch - Ossobuco

4 Portionen

8 Scheiben Kalbshaxe (1,5 kg)
Salz, Pfeffer
Mehl zum Bestäuben
4 Essl. Olivenöl
3 Zwiebeln
3 Möhren
4 Stängel Bleichsellerie
4 Knoblauchzehen
30 Gramm Butter
1/8 l Weißwein
1/4 l Fleischbrühe
1 Lorbeerblatt
2 Bund Petersilie
1/2 Bund Basilikum
3 Zweige Thymian
1 klein. Dose Tomaten
1 Zitrone; die Schale

Die Haxenscheiben mit Garn rund binden, würzen und mit Mehl bestäuben. Im heißen Öl kräftig anbraten. Gemüse putzen und würfeln, Knoblauch schälen und 2 Zehen hacken. Alles im Fett anbräunen, die Haxen darauflegen und den Bratfond mit Wein loskochen. Mit Brühe und Lorbeer zum Gemüse gießen. Die Hälfte der gehackten Kräuter mit Tomaten untermischen. Zugedeckt 60 bis 70 Minuten schmoren lassen. Knoblauch hacken, mit Kräutern und Zitronenschale über das recht pikant abgeschmeckte Gericht streuen.

|top|


Schnelles Pfannenfleisch

Menge für 4 Portionen:

25 dag Rindsschnitzel oder Rindsgusto
60 dag Tiefkühlgemüse (z.B. Asiagemüse)
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
2 EL Rapsöl

Marinade:
1 EL Sesamsamen
3 EL Sojasauce
1/2 Bund Koriander, geschnitten
nach Wunsch Ingwer(pulver) und etwas Currypulver

Beilage:
Kleine Portion Reis oder (Glas)nudeln

Schneiden Sie das Rindfleisch in sehr dünne Streifen.

Tipp: Das gelingt am besten, wenn Sie das Fleisch vorher im Tiefkühler etwas anfrieren lassen oder es nicht ganz auftauen.

Zerstoßen Sie die Sesamsamen in einem Mörser oder geben Sie sie in einen Blitzhacker, eventuell gleich mit den Korianderblättern. Bereiten Sie aus dem Sesamsamen, der Sojasauce, dem Koriander und den Gewürzen eine Marinade und legen Sie das Fleisch darin ein. Je nach verfügbarer Zeit 15 Minuten bis mehrere Stunden (dann bitte im Kühlschrank aufbewahren).

Bereiten Sie den Reis oder die Nudeln zu. Währenddessen putzen und schneiden Sie die Frühlingszwiebeln in feine Ringe, erhitzen Sie dann das Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne. Geben Sie das Fleisch hinein und braten Sie es schnell unter Rühren an. Nehmen Sie es heraus und geben Sie die Frühlingszwiebeln und das Tiefkühlgemüse in den Wok oder die Pfanne. Garen Sie es ca. 5 Minuten mit mehrmaligem Rühren (Pfannenrühren). Fügen Sie das Fleisch wieder zu.

Dazu passend: Blattsalate nach Saison

Sie können statt dem Tiefkühlgemüse natürlich auch frisches Gemüse verwenden.

|top|


Scharfes Faschiertes mit Bananen-Chips

Zutaten für 4 Personen:

2 mittelgroße Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 kleine Paprikaschoten (z. B. grün, gelb und rot)
1/2-1 rote Chilischote
10 EL Rapsöl
600 g gemischtes Faschiertes (Rind oder gemischt)
1 Dose (425 ml) Tomaten
1/2 TL gem. Gewürznelken
Salz, schwarzer Pfeffer
60 g grüne Oliven o. Stein
1 EL Weißwein-Essig
2 Bananen
4 Eier

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Paprika putzen, waschen. Alles fein würfeln. Chili putzen, halbieren, entkernen, waschen, fein hacken. 2 EL Öl in einer weiten Pfanne erhitzen. Alles darin andünsten. Herausnehmen.

Faschiertes im heißen Bratfett krümelig anbraten. Gemüse, bis
auf 2 EL, und Tomaten samt Saft zufügen, zerkleinern. Aufkochen, würzen und unter Rühren köcheln, bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Oliven grob hacken, mit dem Essig zufügen. Abschmecken.

Bananen schälen, in Scheiben schneiden. In 2 EL heißem Öl von beiden Seiten goldbraun braten, salzen.

Eier einzeln in einen Schöpfer schlagen und vorsichtig in 6 EL heißes Öl gleiten lassen. Dabei evtl. Eiweiß über das Eigelb ziehen. Ca. 1 Minute braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Salzen.

Faschiertenmasse in 4 kalt ausgespülte Förmchen (à ca. 200 ml Inhalt) drücken. Auf 4 Teller stürzen. Mit Eiern und Bananen-Chips anrichten. Mit übrigem Gemüse bestreuen.

Zubereitungszeit: 50 Min.

 

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
630 2640 40 39 25 -

|top|


Tomaten in Fleischhülle

Für 6 Stück:

250 g Rindfleisch,
250 g Schweinefleisch, 1 Ei, 1 kleine Zwiebel,
1/2 Semmel, 2 El Tomatenmark, 2 Bund frischen Basilikum,
6 kleine Tomaten, Salz,Pfeffer.

Fleisch faschieren und vermengen. Mit Ei, eingeweichter und ausgedrückter Semmel, fein geschnittener Zwiebel, klein gehacktem Basilikum und Tomatenmark vermengen, salzen und pfeffern. Jede Tomate mit Faschiertem umhüllen und im vorgeheizten Backrohr auf die Saftschale legen. 20 Minuten bei 225 Grad braten.

|top|