Gesunde Küche



Schweinefleisch




Bami Goreng

für 4 Personen

500 g Schweinefilet
120 g Bandnudeln (ersatzweise Fadennudeln)
200 g Möhren
200 g Chinakohl
100 g Zwiebeln
100 g Porree
2 kleine Knoblauchzehen
3 EL salzige Sojasauce (ca. 45 g)
2 EL Öl (ca. 30 g)

Gewürze: Salz, Pfeffer

Schneiden Sie das Schweinefilet und die geschälten Zwiebeln in dünne Scheiben. Die Zwiebeln und der ausgepresste Knoblauch werden in einer Pfanne mit Öl glasig gedünstet. Anschließend geben Sie das Fleisch hinzu und braten es rundum an. Bringen Sie währenddessen Salzwasser für die Nudeln zum Kochen. Inzwischen wird das geputzte Gemüse schräg in dünne Scheiben bzw. Streifen geschnitten.

Geben Sie es danach zum Fleisch, und lassen Sie es mitbraten.

Nun werden die Nudeln ins Salzwasser gegeben und nach Packungsvorschrift gekocht. Nachdem Sie die Nudeln abgegossen haben, heben Sie diese unter das Fleisch und das Gemüse und schmecken das Ganze abschließend mit Salz, Pfeffer und Sojasauce ab.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
346 1449 32 11 27 2

|top|


Champignongeschnetzeltes

Champignongeschnetzeltes
Foto zur Verfügung gestellt von Anna und Markus

500 g Schweinefilet
500 g  Champignons
100 g Schalotten
1/8 l trockener Weißwein
250 g Sauerrahm
1 Bund glatte Petersilie
 

Schweinefilet in dünne Scheiben schneiden, scharf anbraten. Fein gehackte Schalotten zufügen, kurz mitbraten. In Scheiben geschnittene Pilze zufügen, salzen, pfeffern, Wein hinzufügen, weiterköcheln, bis Fleisch u. Pilze weich sind  und die Flüssigkeit etwas eingekocht ist.

Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Sauerrahm u. gehackte Petersilie unterrrühren, mit Wildreis oder Weißbrot servieren. Schmeckt auch ohne Beilagen .

|top|


Feines Schweinsragout

Zutaten für 10-12 Personen:

25 g getrocknete Steinpilze
4 mittelgroße Zwiebeln
600 g Champignons
200 g durchw. Räucherspeck
1,5 - 2 kg Schweinefilet
Salz, Pfeffer, 2 EL Mehl
500 g Schlagsahne
3 große Tomaten
evtl. Kerbel zum Garnieren

Steinpilze in 1/2 l lauwarmem Wasser ca. 30 Minuten einweichen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Champignons putzen, evtl. waschen und in Scheiben schneiden. Speck in feine Streifen schneiden. Filet evtl. waschen, trockentupfen. In Streifen oder halbe Scheiben schneiden.

Steinpilze abtropfen lassen, Pilzwasser dabei auffangen und durch ein feines Sieb gießen. Steinpilze grob hacken.

Speck in einer großen, tiefen Pfanne oder einem Bräter knusprig auslassen, herausnehmen. Fleisch in 2 Portionen im Speckfett anbraten, herausnehmen. Dann Zwiebeln und Champignons im Bratfett unter Wenden ca. 5 Minuten braten. Gesamtes Fleisch wieder zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Speck, Steinpilze, Pilzwasser und Sahne zugeben. Unter Rühren 5-10 Minuten köcheln, abschmecken.

Tomaten kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen. Abschrecken und die Haut abziehen. Tomaten vierteln, entkernen und in Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Unter das Ragout heben. Mit Kerbel garnieren.

Dazu passen Kroketten und/oder Butterreis.

Zubereitungszeit: 1 Std.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
400 1680 32 27 4 -

|top|


Schnitzel mit Paprikagemüse

Zutaten für 1 Person:

1 kleines Schweineschnitzel (100 g)
1 TL (5 g) Öl
Salz, weißer Pfeffer
2 kleine Paprikaschoten (z. B. grün, gelb oder rot)
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Packung (200 g) passierte Tomaten
2-3 Stiele Petersilie

Schnitzel quer halbieren, flacher klopfen. Im heißem Öl in einer beschichteten Pfanne pro Seite ca. 2 Minuten braten. Würzen und herausnehmen.

Inzwischen Paprika putzen, waschen und in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel in Scheiben schneiden. Knoblauch fein hacken.

Zwiebel und Knoblauch im heißen Bratfett andünsten. Paprika kurz mitdünsten. Tomaten einrühren, würzen. Aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln.

Petersilie waschen, hacken. Zum Gemüse geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnitzel darauf legen und kurz erhitzen. Alles anrichten. Baguette dazuessen.

EXTRA-TIPP
Das Schnitzel mit Paprikagemüse können Sie auch zu einem Geschnetzelten abwandeln. Dafür
erst Schnitzelstreifen im heißen Öl anbraten, dann Zwiebel, Knoblauch und Paprika mitbraten.

Zubereitungszeit: 20 Min.

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
340 1420 30 8 34 -

|top|


Schweinsbraten mit Kräuterkruste

Zutaten für 4 Personen:

800 g - 1 kg Schweinebraten mit Schwarte
Salz, schwarzer Pfeffer
Öl für die Fettpfanne
2 Knoblauchzehen
1 Bund Lauchzwiebeln
4 Paprikaschoten (z. B. rot, grün und gelb)
1 TL Gemüsesuppe klar 
3 Lorbeerblätter,
1 Zweig Rosmarin und
2-3 Stiele Thymian oder
2 TL Kräuter der Provence
1 EL eingelegter oder
getrockneter grüner Pfeffer

Fleisch waschen und Schwarte kreuzweise einritzen. Fleisch würzen und auf die geölte Fettpfanne legen. Im heißen Backofen (E-Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C / Gas: Stufe 2) ca. 1 1/2 Stunden braten.

Knoblauch schälen und hacken. Gemüse putzen, waschen, kleinschneiden. Knoblauch und Gemüse nach ca. 1 Stunde Bratzeit zum Fleisch geben und mitbraten. Brühe in 200 ml heißem Wasser auflösen, an das Gemüse gießen.

Kräuter waschen und hacken. Pfefferkörner grob hacken bzw. zerstoßen. Kräuter und Pfeffer ca.15 Minuten vor Ende der Bratzeit auf der Kruste verteilen, weiterbraten.

Gemüse abschmecken und alles anrichten. Dazu passen eine kleine Portion Kartoffeln,  frische Salate,

Zubereitungszeit: 1 3/4 Stunden

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
490 2050 41 31 8 -

|top|


Schweinslenden mit Frischkäsefüllung

250 g Schweinelende, Sahne, 100 g Frischkäse,
Basilikum, Öl, Salz und Pfeffer.

Die Schweinelende in ca. 5cm lange Stücke schneiden. Diese Stücke in der Mitte aufschneiden und mit Frischkäse und Basilikum füllen und mit einem kleinen Spieß verschließen. In einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und dann einen Schuß Sahne und 100g Frischkäse dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 8-10 min. ziehen lassen.

|top|


Schweinelendchen auf Sauerbratenart

Zutaten für 4 Personen:

1 mittelgroße Karotte
1 Stange Lauch
3 mittelgroße Zwiebeln
1/4 l Essig (z. B. Rotwein-Essig)
2 Lorbeerblätter
8-10 schwarze Pfefferkörner
2 Schweinefilets (ca. 600 g)
1 kleiner Grünkohl (ca. 1 kg)
75 g durchw. magerer Räucherspeck
2 EL Öl, Salz, weißer Pfeffer
1-2 EL Butter, Muskat
5-7 EL Schlagsahne
75 g Preiselbeeren (im eigenen Saft; Glas)
3 EL dunkler Soßenbinder , bzw. Vollkornmehl
mit Wasser verrührt - Konsistenz " dicke Erbsensuppe"
etwas Zucker ( Süßstoff)

Karotte schälen, waschen und grob würfeln. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. 2 Zwiebeln schälen, grob würfeln. Alles mit 3/8 l Wasser, Essig, Lorbeer und Pfefferkörnern in einem Topf aufkochen, auskühlen lassen.

Fleisch waschen und mit dem Sud begießen. Zugedeckt 1-2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Evtl. zwischendurch wenden.

Grünkohl putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. 1 Zwiebel schälen. Zwiebel und Speck fein würfeln.

Fleisch herausnehmen und trockentupfen. Marinade durchsieben, Gemüse aufbewahren. Öl im Bräter erhitzen. Fleisch darin rundherum kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse mit anrösten. Nach und nach mit ca. 3/8 l der Marinade ablöschen. Aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze ca. 15 Minuten schmoren.

Speck im Topf auslassen. Butter zugeben und erhitzen. Zwiebel und Grünkohl darin andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 1/8 l Wasser angießen und zugedeckt 12-15 Minuten schmoren. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Fleisch warm stellen. Fond durchsieben und mit Sahne aufkochen. Preiselbeeren unterrühren. Soße binden. Mit Salz, Pfeffer und Zucker( Süßstoff) abschmecken. Schön auf dem Gemüse anrichten.

Zubereitungszeit: 50 Min. (Wartezeit 1-2 Tage)
 

kcal kJ Eiweiß Fett KH Broteinheiten
490 2050 42 27 16 -

|top|


Würzige Krautpfanne

für 3 Personen

1/2 kleinen Krautkopf
1 mittlere Zwiebel
1 Scheibe Hamburger Speck (1cm dick)
500 g Faschiertes (halb Schwein, halb Rind)
2 EL Paprikapulver, edelsüß
Salz, Kümmel

1/2 Krautkopf ca. 15 Minuten in Salzwasser kochen. Abkühlen lassen, in kleine Würfel schneiden.
Kleingeschnittene Zwiebel und gewürfelten Hamburger Speck in Rapsöl anrösten, Faschiertes dazugeben, anrösten, salzen. Das Kraut dazugeben, mit Kümmel würzen, mit Wasser ablöschen, Paprika unterrühren. Ungefähr eine halbe bis dreiviertel Stunde schmoren lassen.

Dazu: Salzkartoffel

|top|


Würzige Krautpfanne 2  


Foto zur Verfügung gestellt von Ingrid

für ca. 8 Personen

1 mittlerer Krautkopf
3 mittlere Zwiebel
1 Scheibe Hamburger Speck (1 cm dick) ( oder Schinken , ö. ä. )
1 kg Faschiertes (halb Schwein, halb Rind)
5 gestr. EL Paprikapulver, edelsüß
Salz, Kümmel, 1 geh. EL Suppenwürze klar, pflanzlich, 
event.2 EL Suppenwürze selbstgemacht
in der Küchenmaschine faschiertes Suppengemüse,
mit Salz vermischt und in Gläser abgefüllt)

Den Krautkopf achteln, Strunk rausschneiden und ca. 15 Minuten im Aufsatz über kochendem Wasser zugedeckt dämpfen, (event. auch in Salzwasser kochen) abkühlen lassen, in  Würfel schneiden.
Kleingeschnittene Zwiebeln und gewürfelten Speck in Rapsöl anrösten, Faschiertes dazugeben, gut anrösten, salzen. Das Kraut dazugeben, mit Kümmel würzen, mit Wasser ablöschen, Paprika unterrühren. Ungefähr eine halbe bis dreiviertel Stunde schmoren lassen.

Dazu: Salzkartoffel , oder ca.250 g Nudeln , Fleckerl o. ä. separat kochen und dazumischen.

|top|