Spieße




* Rezepte, wenn nicht anders angegeben für 4 Personen.

Apfel-Leber-Spieße

1/2 kg Schweins- oder Kalbsleber,
4 große Äpfel, 4 Zwiebeln,
8 dünne Scheiben durchwachsener Speck,
Pfeffer, Majoran, Öl, Salz.

Die Leber in mundgerechte Stücke schneiden. Die Äpfel entkernen und in fingerdicke Scheiben oder Spalten zerteilen. Die geschälten Zwiebeln achteln, den Speck aufrollen. Die Zutaten abwechselnd auf Spieße stecken. Mit etwas Pfeffer und Majoran würzen und großzügig mit Öl bepinseln. Auf den heißen Grill legen und in kurzer Zeit knusprig braun werden lassen. Erst unmittelbar vor dem Servieren salzen.

|top|


Bunte Fleischspieße

20 dag Rumpsteak im Ganzen,
20 dag Schopfbraten,
20 dag Hühnerbrustfilet,
je 1/2 rote, grüne und gelbe Paprikaschote,
10 dag kleine Champignons,
2 Zwiebeln, 1 rote Chilischote,
1 Bund Thymian, 1 EL eingelegte Pfefferkörner,
3 Knoblauchzehen, 180 ml Olivenöl.

Das Fleisch waschen, trockentupfen und in Stücke schneiden. Die Paprikaschoten und die Champignons putzen und waschen. Die Zwiebeln schälen. Die Paprikaschoten und die Zwiebeln in Stücke schneiden.
Auf einige Spieße abwechselnd Paprikastücke, Zwiebeln, Rind- und Schweinefleisch stecken. Auf die anderen Paprikastücke, Zwiebeln, Pilze und Geflügelfleisch.
Die Chilischote waschen, putzen, der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem spitzen Messer herausschaben. Die Chilischote in kleine Würfel schneiden.
Den gewaschenen Thymian und die Pfefferkörner fein hacken. Den Knoblauch schälen und zerdrücken. Alle mit dem Öl zu einer Marinade verrühren.
Die Spieße in eine große, flache Schale legen und die Marinade darübergießen. Die Spieße etwa 10 Stunden zugedeckt im Kühlschrank marinieren.
Danach die Spieße aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen. Die Marinade aufheben und zum Grillen bereitstellen.
Die Spieße unter häufigem Wenden etwa 10 Minuten grillen. Sie dabei öfter mit der Marinade bestreichen.

Beilagen: Kopfsalat, Weißbrot und Grillsaucen.

Tipp: Damit alle Zutaten auf den Spießchen gleichmäßig gar werden, sollten sie in etwa die gleich Größe haben.

|top|


Bunte Grillspieße mit Champignonbutter

2 Thüringer Rostbratwürstel,
20 dag Champignons,
10 dag geräucherter, durchwachsener Speck,
einige Lorbeerblätter, 1 mittelgroße Zwiebel,
10 dag Butter, Salz, weißer Pfeffer.

Bratwürstel in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Champignons trocken abreiben, Speck in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Lorbeerblätter, Champignons, Speck und Würstel abwechselnd auf 4 Grillspieße stecken, auf einem heißen Grill knusprig braun grillen.
Für die Champignonbutter restliche Champignons und die Zwiebel fein würfeln. 1 dag Butter erhitzen, Champignons und Zwiebelwürfel darin andünsten, erkalten lassen. Restliche Butter mit den Champignons vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

|top|


Gegrillte Fleischspieße

20 dag Putenbrustfilet, 20 dag Kalbsleber,
20 dag Schweinsfilet, 20 dag Lammfilet,
1 Bund Salbei.

Grillmarinade:
1 1/2 EL Essig-Essenz (25 %), 1/8 l Wasser,
8 EL flüssiger Honig, 2 Zwiebeln, gewürfelt,
4 Knoblauchzehen, gepresst,
4 TL Paprika, edelsüß,
4 TL getrocknetes Oregano,
6 Tropfen Tabasco, 1/8 l Pflanzenöl,
1 Msp. Salz.
Alle Zutaten gut miteinander verrühren.

Fleischsorten in gleichgroße mundgerechte, dünne Scheibchen schneiden. Auf 4 Spieße abwechselnd die verschiedenen Fleischsorten und Salbeiblättchen stecken. Die Spieße in der Grillmarinade 60 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen, mit Küchenkrepp trockentupfen, von jeder Seite 3 bis 4 Minuten grillen.

Tipp: Frischer Salbei ist hocharomatisch und gibt allen Fleischsorten eine besonders edle Würze. Servieren Sie zu den Spießen knuspriges Brot und Salat. Putenschnitzel und Lammkeulenscheiben werden durch die Vinaigrette besonders zart und aromatisch. Dazu passen heurige Erdäpfel.

|top|


Gegrillte Wurstspieße

6 Grill- und Bratwürste nach Belieben,
je 2 rote und grüne Paprikaschoten,
etwas Öl zum Bestreichen.

Die Würste mit einem Messer mehrmals schräg einritzen, 2 der Bratwürste in jeweils 4 Stücke schneiden. Die Paprikaschoten putzen und in Stücke von 2 x 3 cm schneiden.
Würste und Paprikaschoten abwechselnd auf Spieße stecken. Dabei die ganzen Würste halbkreisförmig um Wurst- und Paprikastücke herum herumführen. Auf dem heißen Grill rundum knusprig braun grillen, dabei gelegentlich mit Öl bepinseln.

|top|


Grillspieße

1/2 kleine Zwiebel, 1/2 kl. Zucchino,
3 kl. Paprika (rot, gelb, grün),
30 dag Schweinsfilet, 30 dag Rindsfilet,
15 dag Frühstücksspeck
(1/2 cm dick geschnitten).

Weiters:
Salz, Pfeffer, Öl

Zwiebel schälen, Paprika putzen. Ende vom Zucchino wegschneiden. Gemüse in gleichgroße Stücke schneiden.
Fleisch in ca. 3 dag schwere, Speck in gleichbreite Stücke schneiden. Gemüse, Fleisch und Speck in beliebiger Reihenfolge auf Spieße stecken und mit Salz und Pfeffer würzen.
Spieße mit Öl bestreichen, beidseitig grillen und mit Salat und Pommes frites servieren.

|top|


Gyros-Spieße

1/2 kg mageres Schweinefleisch,
5 EL Sesamöl, 2 EL Zitronenöl,
2 bis 3 Zweige Zitronenmelisse,
1 unbehandelte Zitrone, Salz,
weißer Pfeffer aus der Mühle,
Alu-Grillpfannen.

Das Fleisch in lange, flache Streifen schneiden. Sesam und Zitronenöl miteinander verrühren. 1 Zweig Zitronenmelisse und das Fleisch zufügen und cal 30 Minuten marinieren.
Die Zitrone heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Das Fleisch gut abtrocknen und der Länge nach so auf die Grillspieße stecken, dass sich "Wellen" ergeben. Mit je 1 Zitronenscheibe abschließen und mit den restlichen Zitronenmelisseblättchen bestreuen.
Die Grillpfannen auf den vorgeheizten Grill stellen, das Fleisch hineinlegen und von beiden Seiten ca. 8 Minuten grillen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

|top|


Hirten-Spieße

25 dag Schweinsfilet, 25 dag Rindsfilet
25 dag Kalbsfilet
15 dag Frühstücksspeck (ca. 1/2 cm dick)
12 Kirschparadeiser
1 Paprika, 1 Zwiebel

Paprika, Zwiebel und Speck in gleich große Stücke schneiden. Ebenso das Fleisch in ca. 3 dag Stücke schneiden. Danach die einzelnen Stücke in beliebiger Reihenfolge auf die Spieße stecken und mit Gewürzöl bestreichen.

Tipp:
Ölen Sie die Spieße ein, bevor Sie sie bestücken, so löst sich das Gegrillte mühelos vom Spieß.

|top|


Jägerspieße

3/4 kg Beiried, 20 dag durchwachsener Speck,
1/4 kg frische große Champignons,
4 Zwiebeln.

Für die Marinade:
2 EL Worcestersauce, 1 Glas Rotwein,
1 EL brauner Zucker, 3 EL Öl,
1 EL Zwiebelwürfel, 1/2 TL Rosmarin,
Salz, weißer Pfeffer.

Das Rindfleisch in Würfel schneiden und in eine Schüssel legen. Alle Zutaten für die Marinade miteinander verrühren, das Fleisch damit begießen und zugedeckt 2 Tage lang im Kühlschrank ziehen lassen.
Die Champignons waschen, putzen und trockentupfen. Den Speck in feine Streifen schneiden und aufrollen, die geschälten Zwiebeln in fingerdicke Scheiben zerteilen. Rindfleisch, Speckröllchen und Pilze abwechselnd auf Spieße stecken.
Unterhäufigem Wenden auf dem Grill knusprig braten. Zwischendurch wiederholt mit Marinade bepinseln.

|top|


Lamm-Spießchen

50 dag Lammrückenfilets
2 Paprika (rot, gelb)
15 dag Melanzane
8 Knoblauchzehen
1 EL Thymian, frischgehackt
Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Öl

Melanzane, Paprika (von Strünken und Kerngehäusen befreit) in ca. 2 cm große Stücke schneiden und abwechselnd mit ca. 2 dag Fleischstückchen in beliebiger Reihenfolge auf die eingeölten Spieße stecken. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und zerdrücktem Knoblauch würzen und mit Öl bestreichen.

Tipp:
Beträufelt man die Melanzane-Stückchen mit Zitronensaft, verfärben sie sich nicht

|top|


Pikante Spieße

1 kg Schweinsschnitzel,
20 dag getrocknete Marillen,
20 dünne Scheiben Frühstücksspeck,
6 bis 8 kleine Zwiebeln, 4 kleine Zucchini,
4 EL Öl, Curry, Pfeffer a. d. Mühle, Salz.

Das Schnitzelfleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Die Marillen jeweils mit 1 Scheibe Frühstücksspeck umwickeln. Die Zwiebeln schälen und halbieren, die Zucchini in fingerdicke Scheiben zerteilen. Alles in buntem Wechsel auf Holz- oder Metallspieße stecken. Ö mit Curry und reichlich Pfeffer aus der Mühle verrühren, die Spieße damit bestreichen.
Mindestens 30 bis 60 Minuten durchziehen lassen. Auf dem heißen Grill unter mehrfachem Wenden 10 bis 12 Minuten grillen. Danach salzen.

|top|


Putenspieße mit Tomaten-Chutney

500 g Putenbrust, 2 Frühlingszwiebeln,
2 EL Sojasauce, 1 EL Sesamöl,
1 Msp. Zimt, Pfeffer, Salz.

Für das Tomaten-Chutney:
4 Tomaten, 2 Knoblauchzehen,
2 Schalotten, 2 TL frisch ger. Ingwer,
1 Chilischote, 2 EL Öl,
4 EL Tomatenketchup, 150 ml Hühnersuppe,
2 EL flüssiger Honig, Salz, Pfeffer,
einige Minzeblättchen, 2 EL Öl.

Das Fleisch in mundgerechte Würfel, die geputzten Frühlingszwiebeln in 3 cm lange Stücke schneiden. Sojasauce, Öl, Zimt und Pfeffer verrühren. Mit dem Fleisch und den Zwiebeln mischen und zugedeckt bei Zimmertemperatur 2 Stunden ziehen lassen. Danach das Fleisch und Frühlingszwiebeln abwechselnd auf 8 Spieße stecken.

Für das Chutney die Tomaten schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken. Chilischoten aufschneiden, von Kernen befreien, waschen und würfeln.

Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Ingwer im heißen Öl anschwitzen. Tomaten zugeben und kurz mitbraten. Ketchup und Suppe unterrühren und alles 7 Minuten köcheln lassen. Mit Honig, Salz und Pfeffer würzen. Die Minze unter das warme Chutney rühren.

Die Spieße salzen und auf dem heißen Grill unter wenden ca. 8 Minuten garen. Mit dem Tomaten-Chutney servieren.

|top|


Räuberspieße

1 Schweinsfilet, Salz, weißer Pfeffer,
Paprikapulver, 4 Scheiben Rauchfleisch,
1 Zwiebel, 2 Gewürzgurken,
1 Knackwurst, 8 Scheiben Weißbrot,
Öl zum Einpinseln.

Das Schweinsfilet in Scheiben schneiden und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Rauchfleischeiben halbieren, die Zwiebel, die Gurken und die Knackwurst in dickere Scheiben schneiden.
Alle Zutaten im Wechsel auf die Spieße reihen, die Brotscheiben sollten dabei jeweils am Anfang und am Ende sein. Die Spieße mit Öl bepinseln und auf dem vorbereiteten Grill garen.

|top|


Schaschlik

Für 2 Personen:

250 g Schweinefilet,
je 1/2 grüne, gelbe und rote Paprikaschote,
4 Schalotten (sie sollten möglichst flach sein),
Salz, Pfeffer, Olivenöl.

Das  Fleisch in mundgerechte Würfel, die Paprikaschote putzen, waschen und in Stücke schneiden. Die Schalotten schälen. Fleisch und Paprika abwechselnd auf 2 Spieße stecken. An den Enden jeweils 1 Schalotte aufspießen.

Mit Öl einpinseln und auf dem heißen Grill in ca. 10 Minuten unter wenden garen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Beilage: Chili- oder Paprikasauce

|top|


Schaschlik Levantiner Art

30 dag Rindsfilet, 30 dag Schweinsfilet,
15 dag magerer Bauchspeck, 4 Zwiebeln,
etwas Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle,
1 Msp. Currypulver, 1 Msp. Paprikapulver edelsüß,
4 EL Öl.

Das Fleisch waschen, trockentupfen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Den Speck in dünne Scheiben (3 x 3 cm groß) schneiden. Die Zwiebeln schälen und achteln.
Fleisch, Speck und Zwiebeln abwechselnd auf 4 lange Spieße stecken. Etwas Salz und Pfeffer sowie Curry- und Paprikapulver mit dem ÖL verrühren und die Spieße von allen Seiten damit bestreichen. Die Spieße unter häufigem Wenden etwa 7 Minuten grillen.

Beilagen: Grilltomaten und Barbecuesauce.

Variationen:
Ersetzen Sie die Speckscheiben durch rote und/oder grüne Paprikastücke.
Stecken sie zusätzlich noch kleine Champignons auf die Spieße.

|top|


Wurstspieße

60 dag Extrawurst im Ganzen,
20 dag mageres geräuchertes Bauchfleisch,
4 Zwiebeln, 8 kleine Tomaten,
4 kleine Zucchini, Salz, Pfeffer a. d. Mühle,
etwas Öl zum Bestreichen.

Die Extrawurst schälen und mit dem Bauchfleisch in Scheiben schneiden. Geschälte Zwiebeln vierteln, Tomaten halbieren. Die Zucchini in Stücke zerteilen. Das Gemüse leicht salzen. Alles im Wechsel auf lange Spieße stecken, mit Öl bepinseln. Auf dem heißen Grill knusprig braun werden lassen.

|top|


Wurstspieße 2

1 Kranz Extrawurst, 1 Salatgurke,
4 Tomaten, 8 Scheiben Frühstücksspeck,
schwarzer Pfeffer, Oregano, Salz, Öl.

Die Extrawurst schälen und in 3 Zentimeter dicke Stücke schneiden. Die Salatgurke waschen und mit der Schale in fingerdicke Scheiben zerteilen. Den Speck aufrollen, die Tomaten vierteln. Die Zutaten abwechselnd auf Spieße stecken. Öl mit reichlich grob gemahlenem schwarzen Pfeffer, Oregano und wenig Salz verrühren, die Spieße während des Grillens mehrmals damit bestreichen.

|top|


Zigeunerspieße

35 dag Schweinsfilet
35 dag Lammschlögel
10 dag Frühstücksspeck
8 Pfefferoni
8 Champignons
1 Zwiebel Salz, Pfeffer, Knoblauch

Fleisch zuputzen und in ca. 3 dag schwere Stücke schneiden. Vom Speck Schwarte wegschneiden und Knorpel ausschneiden. Speck und Zwiebel ebenfalls in Stücke schneiden. Champignons putzen und halbieren.
Fleisch, Speck, Zwiebel, Pfefferoni und Champignons in beliebiger Reihenfolge auf die Spieße
stecken. Mit Salz, Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch würzen.

|top|