Waffelrezepte



Tipp:
Die Waffelplatten werden nach dem Aufheizen einmal mit Öl oder Pflanzenfett eingefettet. Waffeln immer auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Merke:
Milch- oder Rahmwaffeln werden weicher und heller, Wasserwaffeln knuspriger und brauner.

Anleitung für Kenwood Grill- und Waffelautomaten (PG 21 und PG22).

Bitte die Reglereinstellung und Backzeit nach Ihrem eigenen Waffelautomaten abändern.


Biskuitwaffeln

6 Eigelb, 3 EL heißes Wasser,
100 g Zucker, abgeriebene Zitronenschale,
100 g Mehl, 50 g Maizena,
1/2 TL Backpulver, 1 EL Rum,
6 Eiweiß steif geschlagen,
1 TL Zitronensaft.

Eigelb mit heißem Wasser aufschlagen, nach und nach den Zucker einrieseln lassen. So lange weiterschlagen bis die Masse so steif ist, dass ein Messerschnitt darin sichtbar bleibt. Zitronenschale, das mit Backpulver und Maizena gemischte Mehl und den Rum hinzufügen. Unter den Eischnee den Zitronensaft geben und ihn vorsichtig unter den Teig heben.
Teigmasse sofort abbacken.

Reglereinstellung: 3
Backzeit: 4 Minuten

|top|


Feine Nusswaffeln

200 g Margarine, 75 g Zucker,
1 P. Vanillezucker, 3 Eier, 150 g Mehl,
1 TL Backpulver,
75 g Wal- oder Haselnusskerne gerieben,
1 EL Rum.

Fett, Zucker und Vanille gut schaumig rühren. Nacheinander die Eier, dann mit Backpulver gemischtes Mehl unterrühren. Zuletzt die Nüsse und den Rum zufügen.

Reglereinstellung: 3
Backzeit: 4 Minuten

|top|


Hefewaffeln

500 g Mehl, 30 g Hefe, 1/2 l Milch,
150 g Margarine, 80 g Zucker, 1 Prise Salz,
Schale einer ungespritzten Zitrone,
1 P. Vanillezucker, 4 Eier.

Margarine schmelzen. Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung schieben, die Hefe hineinbröckeln und mit etwas Milch und Mehl zu einem kleinen Vorteig verrühren. Diesen gehen lassen. Dann mit geschmolzener Margarine, Zucker, Zitronenschale und Milch sowie den Eiern zu einem dickflüssigen Teig verschlagen. Diesen nochmals einige Zeit gehen lassen.

Reglereinstellung: 4
Backzeit: 5 Minuten

|top|


Kartoffelwaffeln

500 g Kartoffeln roh gerieben, 75 g Mehl,
3 Eier, 1/4 TL Salz,
etwas geriebene Zwiebeln.

Masse gut durchmischen und die Waffelplatten gut einfetten. Schmecken besonders gut zu Preiselbeeren und Kaffee.

Reglereinstellung: 4
Backzeit: 4-6 Minuten (je nach Stärke der Auflage)

|top|


Kürbiswaffeln

25 dag fein ger. Kürbisfleisch,
abger. Schale einer halben Zitrone,
4 Eier, 15 dag Butter, 5 dag Zucker,
1 Pkg. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 
1/4 l Milch, 25 dag Mehl.

Kürbisfleisch etwa 30 Sekunden in kochendes Wasser legen, in einem Sieb abtropfen lassen und ausdrücken, mit Zitronenschale vermengen. Eier trennen. Dotter mit Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Milch dazugeben, Mehl darübersieben und unterziehen. Kürbis und Eischnee untermengen. Jeweils 2 bis 3 EL Teig auf ein gefettetes Waffeleisen geben und zu goldbraunen Waffeln ausbacken. Mit Staubzucker bestreut servieren.

|top|


Rahmwaffeln

1/4 l saurer Rahm, 250 g Mehl, 
3 Eier, Salz, ½ Zitrone.

Rahm, Mehl und Eigelb werden mit Salz und der Zitronenschale gut abgeschlagen. Man gibt zum Schluss den steifen Eischnee darunter und bäckt die Waffeln rasch aus.

Reglereinstellung: 3
Backzeit: 5 Min

|top|


Schinkenwaffeln

500 g Mehl, 8 Eier, 1/2 l Milch oder Wasser,
100 g Butter, 1/2 TL Backpulver,
1/2 TL Salz, 1/2 TL Kümmel,
100 g Schinken oder Rauchfleisch gewürfelt,

als Varianten Zwiebel-Speckfüllung — Käse- oder Kräuterfüllung.

Reglereinstellung: 3
Backzeit: 6 Minuten

|top|