Faschiertes oder Hackfleisch



Faschiertes gehört zu den Dauerbrennern auf dem Küchenzettel. Es schmeckt der ganzen Familie, schont die Haushaltskasse und lässt sich in immer neuen Variationen zubereiten.

Arabische Hackfleischpfanne

1/2 Semmel, 300 g Rindsfaschiertes, 1 Ei,
2 Chilischoten, Paprikapulver, Curry,
gem. Kreuzkümmel Salz, Pfeffer,
je 4 rote und grüne Paprika, 4 Ananasscheiben,
7 EL Öl, Koriander, ½ TL Zucker, 2 El Sesam.

Semmel einweichen und ausdrücken. Mit Fleisch, Ei und gehackten Chilischoten verkneten. Mit Paprikapulver, Kümmel, Curry, Salz und Pfeffer würzen. Bällchen aus der Masse formen. Paprika klein schneiden, abgetropfte Ananas in Stücke schneiden. Paprika in 5 El Öl 3 Minuten dünsten. Ananas, Koriander und Zucker dazugeben. 10 Minuten schmoren. Fleischbällchen im restlichen Öl garen. Herausnehmen, in Sesam wälzen. Gemüse in Schüsseln an richten, Fleischbällchen darauf verteilen.

Reis dazu servieren.

|top|


Arabische Pastetchen

400 g Faschiertes vom Rind,
2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe,
50 g Pinienkerne, 50 g Rosinen,1 kleines Ei,
1 Becher "Brunch & Paprika-Peperoni",
1 EL Semmelbrösel, Salz, Pfeffer,
Kardamom, Cayennepfeffer,
4 Scheiben TK-Blätterteig,
1 Ei zum Bestreichen, Creme fraîche nach Belieben.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Mit dem Fleisch in eine Schüssel geben. Pinienkerne, Rosinen, Ei, Brunch und Semmelbröseln dazufügen. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Kardamom und Cayennepfeffer würzen und alles gründlich verkneten. Aus dem Fleischteig vier Kugeln formen.
Die Blätterteigscheiben ausrollen, 4 Kreise á 10 cm, 4 weitere Kreise á 16 cm Durchmesser ausradeln. Auf die kleinen Teigscheiben je 1 Fleischbällchen geben. Die Teigränder mit Eiweiß bestreichen. Die großen Teigscheiben darüber legen und die Teigränder fest andrücken.
Die Pasteten mit verquirltem Eigelb bestreichen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im 200 Grad heißen Backofen 25 bis 30 Minuten goldbraun backen.

Mit Creme fraîche servieren.

|top|


Ägyptisches Erdäpfelgericht

1 kg Erdäpfel, 30 dag Faschiertes, 1/2 Zwiebel,
10 dag Margarine, 2 Eier, 1 Dotter,
1 EL Brösel, Salz, Pfeffer, 8 dag geriebenen Käse.

Gekochte, geschälte und passierte Erdäpfeln mit Eiern, zerlassener Margarine und der Hälfte des geriebenen Käses gut verrühren (nicht mit einem elektrischen Rührgerät), mit Salz und Pfeffer würzen. Gehackte Zwiebeln und Faschiertes anrösten und salzen. Die Hälfte der Erdäpfelmasse in eine gefettete Form streichen, das Faschierte darauf verteilen, mit der restlichen Erdäpfelmasse bedecken, glatt streichen, mit Dotter bepinseln, mit geriebenen Käse und Bröseln bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr bei ca. 170 Grad 15 bis 20 Minuten überbacken.

|top|


Auberginen mit Fleischfüllung

Für 2 Portionen:

1 möglichst schlanke Aubergine,
80 g Schafskäse, 200 g gemischtes Faschiertes,
50 g eingeweichter Grünkern,
2 Knoblauchzehen, 1 EL Olivenöl,
2 Blatt Salbei, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer,
Salz.

Den Stielansatz der Aubergine entfernen. Das Gemüse der Länge nach durchschneiden, das Fruchtfleisch mit Hilfe eines Teelöffels herausschaben und in feine Würfel hacken. Den Schafskäse mit der Gabel zerdrücken. Die Auberginenwürfel mit dem Schafskäse, dem Faschierten und den eingeweichten Grünkern vermischen. Knoblauch dazupressen, den gehackten Salbei zugeben und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Auberginenhälften mit der Masse füllen und diese in eine ausgefettete, feuerfeste Form setzen.

Zugedeckt im 200 Grad vorgeheizten Backofen etwa eine Stunde garen.

|top|


Bärlauchstrudel mit Bärlauchsauce

1 Pkg. Blätterteig, 1 große Zwiebel (fein gehackt),
25 dag Faschiertes, 1 Suppenwürfel, Salz, 1 El Öl,
1 Handvoll frischen Bärlauch.

Sauce:
1/4 l Schlagobers, 2 El Sojasauce, 1 El Curry, Salz,
eine Handvoll frischen Bärlauch (klein geschnitten).

Faschiertes mit Zwiebel in Öl anbraten. Suppenwürfel darüberstreuen, salzen, den in Streifen geschnittenen Bärlauch dazugeben und kurz mitbraten. Vom Herd nehmen. Blätterteig ausrollen. Das ausgekühlte Faschierte auf dem Blätterteig verteilen, Teig einrollen und an den Enden einschlagen. Im Backrohr bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen. Für die Sauce die angegebenen Zutaten verrühren und für ca. 5 Minuten kochen. Strudel mit Sauce anrichten.

|top|


Bandnudeln nach Jägerart

40 dag geschälte Paradeiser aus der Dose,
1/4 kg faschiertes Rindfleisch, 1/8 l Rotwein,
1 Zweig Rosmarin, 5 Salbeiblättchen (frisch),
4 Knoblauchzehen, Olivenöl, Schlagrahm,
Salz, Pfeffer a. d. Mühle, 
40 dag Tagliatelle (breiten Bandnudeln), Parmesan.

Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Paradeiser würfelig schneiden. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch mit Rosmarin und Salbei kurz andünsten (er darf nicht braun werden). Das Faschierte dazugeben und anbraten. Mit Wein ablöschen.
Sobald die Flüssigkeit verdampft ist, die Paradeiser mit dem abgetropften Saft dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei wenig Hitze eine halbe Stunde garen lassen. Salbeiblättchen und Rosmarin entfernen. Zum Schluss noch etwas Rahm unter die Sauce mengen. Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Abgießen und mit der Sauce vermengen. Sofort auf vorgewärmten Tellern servieren. Parmesan darüberreiben. 

Tipp: Die Sauce ist ideal auch für Single-Haushalte. Sie lässt sich portionsweise gut einfrieren.

|top|


Bauernfaschiertes auf Sellerie

1 Sellerieknolle, 30 dag Faschiertes, 2 gekochte Kartoffeln,
1 bis 2 gehackte Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Fett,
15 dag Champignons, 1 bis 2 Tomaten, 1 EL gehackte Petersilie.

Sellerie schälen, in dicke Scheiben schneiden und in Salzwasser weich kochen. Faschiertes mit den gut zerdrückten Kartoffeln und den Zwiebeln vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Laibchen daraus formen und in heißem Fett auf beiden Seiten goldbraun braten. Warm stellen.

Die in Scheiben geschnittenen Champignons im gleichen Fett braten, salzen und pfeffern. Sellerie abtropfen lassen, auf einer Servierplatte anrichten, Fleischlaibchen darauf legen, mit Tomatenscheiben belegen und die Champignons darüber häufen. Mit Petersilie bestreut anrichten.

|top|


Bauerntopf

1 kleinen Kohlkopf, 300 g Faschiertes, 1 Ei, 1 kleine Zwiebel,
1 alte Semmel, 4 mittelgroße Kartoffeln, etwas ger. Käse,
1 Becher Knoblauch-Creme fraiche, Salz, Pfeffer.

Kohl nudelig schneiden und in Salzwasser blanchieren. Kartoffeln halbweich kochen. Faschiertes mit der eingeweichten und ausgedrückten Semmel, Ei, geschnittener Zwiebel, Salz und Pfeffer vermengen. Eine gefettete Auflaufform zuerst mit Kohl, dann mit einer Lage Faschiertem und blättrig geschnittenen Kartoffeln füllen. Lagen wiederholen. Abschluss mit Käse bestreuen, mit Creme fraiche übergießen und im vorgeheizten Backrohr bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen. Mit Salat servieren.

|top|


Blätterteig-Lasagne

45 bis 50 dag Faschiertes, 2 Pkg. Blätterteig,
3 bis 4 EL Allwürzmittel, 1 Becher Sauerrahm,
6 Dotter, 1 gr. Knoblauchzehe,,
ca. 1/4 l Tomatensauce, Oregano,
geriebenen Edamer-Käse.

Blätterteig ausrollen und auf ein Backblech legen. Faschiertes in einer Schüssel mit Würzmittel, zerdrücktem Knoblauch und Oregano vermischen. Tomatensauce einrühren. Diese Masse auf dem Blätterteig verteilen. Dotter mit Sauerrahm versprudeln und auf das Faschierte streichen. Mit Käse bestreuen. 25 Minuten bei 160 Grad im vorgewärmten Backofen backen.

|top|


Bosnischer Eintopf

30 dag Faschiertes,
50 dag rohes Sauerkraut geschnitten,
1/2 Schale Reis, 1 Schale Wasser,
etwas Öl, 1 gr. Zwiebel,
2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer,
Majoran, 1 Lorbeerblatt.

Zwiebel, Knoblauch und Faschiertes in wenig Öl kräftig anrösten. Sauerkraut und Lorbeerblatt einrühren und gar dünsten. Salzen und pfeffern. Reis und Wasser dazugeben und weiter dünsten, bis der Reis gar ist. Abschmecken und mit Majoran würzen. Mit Brot servieren.

|top|


B´soffenes Fleischlaberl

50 dag Rindfleisch vom weißen Scherzl (zweimal faschiert),
Salz, Pfeffer, 1 kleine Zwiebel, 
grüner Pfeffer, Kapern,
Sojasauce, Tabasco, Worchestersauce,
1 Ei, Wachauer, Veltlinerbrand
(ersatzweise Kognak), Öl.

Faschiertes mit kleinwürfelig geschnittener Zwiebel, Salz, Pfeffer, grüner Pfeffer, Kapern, Sojasauce, Tabasco, Worchestersauce und Ei vermischen. Dann einen nicht zu sparsamen Schuß Veltlinerbrand dazugeben und den Fleischteig nochmals gut durchmischen. 1 Stunde raste lassen. Laibchen daraus formen und in Öl in der Pfanne oder auf der Grillplatte rasch abbraten, bis sich eine dunkle, knusprige Kruste bildet. Das Fleisch bleibt innen sehr saftig und würzig.

Mit beliebiger Beilage servieren.

|top|


Chinakohleintopf

75 dag Chinakohl, 3 kleine Zwiebeln,
25 dag Kartoffeln, 4 dag Butter,
40 dag Faschiertes, Salz, Pfeffer,
2 EL Ketchup, 25 dag Tomaten.

Chinakohl nudelig schneiden. Zwiebeln feinwürfelig schneiden. Tomaten kurz in kochendem Wasser blanchieren, herausnehmen, mit kaltem Wasser abschrecken, häuten, Stengel herausschneiden und in Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Zwiebeln in zerlassener Butter goldgelb braten. Faschiertes kurz mitbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Chinakohl, Tomaten, Kartoffeln, 1/4 l Wasser und Ketchup dazugeben und alles 45 Minuten köcheln lassen. Beilage nach Geschmack.

|top|


Falsche Tauben mit Sauerkraut

5 Semmeln, 25 dag Faschiertes, 
1 Zwiebel, Fett, Knoblauch, Salz, Pfeffer,
Bratensaftwürfel, 500 g Sauerkraut.

Die Semmeln auf einer Seite aufschneiden und aushöhlen. Dann gibt man in jede Semmel ca. 5 dag Faschiertes, welches vorher mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Zwiebel gut gewürzt wurde. Den Semmeldeckel steckt man mit einem Zahnstocher wieder drauf. Die Semmeln gibt man in heißes Fett, in dem man vorher die feingehackte Zwiebel angeröstet wurde, und lässt sie kurz anbraten. Man übergießt das Ganze mit Bratensoße und lässt es ca. 12 Minuten zugedeckt schmoren. 

Mit gut gewürztem Sauerkraut servieren.

|top|


Faschierte Laibchen

1/2 kg gemischtes Faschiertes, 1 Zwiebel,
1 Bund Petersilie, 2 Semmeln,
2 - 3 Zehen Knoblauch, 1 1/2 KL Majoran,
1 - 2 Eier, 1 EL Brösel, Pfeffer, Salz.

Zwiebel mit Petersilie in etwas Öl glasieren, zum Faschierten dazugeben, Knoblauch zerdrücken, Majoran zerbröseln und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Die Semmeln in Wasser einweichen, ausdrücken und zusammen mit den Eiern, mit dem Faschierten vermengen. Wenn nötig: den EL Brösel zur Masse dazugeben. Die Masse mit nassen Händen zu Laibchen formen, eventuell in Bröseln wälzen und in Öl herausbacken.

Dazu schmeckt Erdäpfelpüree.

|top|


Faschierte Laibchen mit Karotten

20 dag gem. Faschiertes, 20 dag ger. Karotten,
1 Ei, Salz, Pfeffer, 1 Zwiebel,
2 Knoblauchzehen, Majoran, Petersilie, Fett.

Zwiebel fein hacken und in Fett anrösten. Karotten und Faschiertes dazugeben, mit den restlichen Zutaten abmischen, pikant würzen. Laibchen formen, in Brösel wenden und goldgelb herausbacken.

Mit Kartoffelpüree servieren.

|top|


Faschierter Braten in Blätterteig

1 Packung TK-Blätterteig, 1 Ei,
400 g gemischtes Faschiertes,
1 altbackene Semmel, 1 Ei zum Bestreichen,
2 Tomaten, 1 grüne Paprikaschote,
50 g geriebener Emmentaler,
1 Bund gehackte Petersilie,
Majoran, Salz, Pfeffer,
100 g Schinken, Butterschmalz.

Semmel in etwas Milch einweichen, dann gut ausdrücken und passieren. Tomaten und Paprika klein würfeln und mit dem Faschierten, der Semmelmasse, einem Ei, dem geriebenen Käse und der Petersilie gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Die Masse zu einem Striezel formen.
Den aufgetauten Teig auf einer Arbeitsfläche auslegen, mit Schinkenscheiben belegen, den Fleischstriezel darauf legen und den Teig darüber schlagen. Mit der Verschlussseite nach unten auf ein mit Butterschmalz befettetes Blech legen und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten goldbraun backen.

|top|


Faschierter Braten im Gemüsebett

600 g gemischtes Faschiertes,
2 altbackene Semmeln, 1 gehackte Zwiebel,
1 Bund geh. Petersilie, 1 Ei,
Paprikapulver, edelsüß,
Rosmarin, Majoran, Salz, Pfeffer.

Gemüse:
3 Fenchelknollen, 1 grüne Paprikaschote,
3 Kartoffeln, 2 Knoblauchzehen, Salz,
Pfeffer, Butter, 2 dl Weißwein,
1,5 dl Sauerrahm, 150 g geriebener Emmentaler,
1 TK-Kräutermischung.

Die Semmeln in heißem Wasser einweichen und gut ausdrücken. Dann mit allen Bratenzutaten gut durchkneten, zu einem länglichen Laib formen und diesen in eine ausgebutterte Gratinform setzen. Fenchel und Paprika in Streifen schneiden, Knoblauch zerdrücken, Kartoffeln schälen und klein würfeln.
Das Gemüse rund um den Fleischlaib verteilen. Wein zugießen und das Gemüse mit Alufolie abdecken. Im auf 220 Grad vorgeheizten Backofen 20 Minuten braten. Alufolie entfernen, den mit Salz und Pfeffer gewürzten Sauerrahm über das Gemüse geben und weitere 10 Minuten im Rohr lassen.
Käse und Kräuter mischen, über Braten und Gemüse streuen und im Backofen kurz schmelzen lassen.

|top|


Faschierter Braten im Teigmantel

300 g Mehl, 200 g Speisestärke, 2 TL Backpulver,
4 Eier, 3/4 l Milch; 500 g gemischtes faschiertes Fleisch,
800 g Champignons, 4 fein gehackte Zwiebeln,
Öl, Salz, Pfeffer, gehackte Petersilie,
2 Packerl Rahmbratensauce, 150 g geriebener Käse,
50 g Butter, Paprikapulver.

Mehl, Speisestärke, Backpulver, Eier, Salz und Milch zu einem glatten Teig verrühren und in heißem Fett nacheinander acht Omeletten ausbacken; warm stellen, Das Faschierte in heißem Öl krümelig braten, Zwiebelwürfel und in Scheiben geschnittene Champignons zugeben, mit Gewürzen abschmecken und alles 10 Minuten durchbraten. Ein Viertelliter heißes Wasser angießen, Instantbratensauce einrühren und kurz aufkochen lassen. Petersilie unterheben.

Die Fleischmasse auf den Omeletten verteilen, zusammenrollen und nebeneinander in eine feuerfeste, ausgebutterte Auflaufformschichten, mit Käse und Butterflocken bestreuen und im Backofen bei 200 Grad 10 Minuten goldbraun backen.

|top|


Faschierter Gemüsebraten

400 g gem. Faschiertes, 40 g Zwiebel,
2 Eier, 100 g Haferflocken, 100 g Magertopfen,
je 100 g würfelig geschnittene Karotten, gelbe Rüben,
Sellerie, Gurkerln (kurz dämpfen),
Salz, Pfeffer, Majoran, Senf, gehackte Petersilie.

Zwiebel fein schneiden. In einer beschichteten Pfanne trocken goldgelb rösten und auskühlen lassen. Alle Zutaten miteinander verkneten, zu einem Stollen formen und in Bratfolie geben. Diese gut verschließen. Im Rohr bei 180 Grad braten.

|top|


Fleischlaibchen, griechisch

Laibchen:
60 dag gem. Faschiertes, 1/2 fein gehackte Zwiebel, 1 Ei,
4 El gekochten Reis, Salz, Pfeffer, Oregano, Zitronensaft.

Sauce:
2 Dosen gewürfelte Tomaten, 1 fein gehackte Zwiebel,
1 El Zucker, 1 El Zimt, 2 El Olivenöl, Salz, Pfeffer, Rosmarin.

Für die Sauce Olivenöl erhitzen, Zwiebel anrösten. Zucker und Zimt einrühren. Tomaten zugießen, würzen. Etwa 5 Minuten köcheln lassen. Die Zutaten für die Laibchen vermengen und kleine Laibchen daraus formen und in der Tomatensauce zugedeckt ca. 30 Minuten garen.

|top|


Fleischknödel mit Roquefort

50 dag Faschiertes, Salz, Pfeffer,
1 Knoblauchzehe, 1 Zwiebel, 1 Ei,
4 EL Semmelbrösel, 5 dag Roquefort-Käse,
Ei und Semmelbrösel zum Panieren,
Fett zum Ausbacken.

Faschiertes in eine Schüssel geben, salzen und pfeffern. Zerdrückten Knoblauch und feinst gehackte Zwiebel dazugeben. Mit Semmelbröseln und Ei zu einem Fleischteig verarbeiten. Käse in 6 Würfel schneiden. Jeden Würfel mit Fleischteig umhüllen. Fest zusammenpressen. Mit Ei und Bröseln panieren und in heißem Fett rundum knusprig braten.

Mit frischem Salat servieren.

|top|


Fleischknödel mit Sauerkraut

50 dag gemischtes Faschiertes,
Salz, Pfeffer, Majoran, Paprikapulver,
1 Knoblauchzehe, 1 Zwiebel, 1 Ei,
gem. Kümmel, 1 Tasse Reis,
Sauerkraut, Würfel Suppe, Butter.

Fleisch mit Salz, Pfeffer, Majoran, Paprika, geschnittenem Knoblauch, gehackter und angerösteter Zwiebel, Ei, Kümmel und Reis vermengen. Eine große Kasserolle mit Sauerkraut bodenbedeckt befüllen. Aus der Fleischmasse Knödel formen und auf das Sauerkraut legen. Mit Sauerkraut abdecken, Würfelsuppe zugießen (gut halbvoll), mit Butterflocken besetzen und 45 bis 50 Minuten kochen.

|top|


Fleischstrudel

Für 3 Strudel:

3 Pkg Blätterteig, 1 kg Faschiertes, 
15 dag Knoblauchwurst (faschiert),
1 große Zwiebel, 1 große Zucchini, 
10 dag Semmelwürfel, 4 Eier,
Salz, Pfeffer.

Blätterteig 15 Minuten rasten lassen. Backrohr auf 220 Grad vorheizen. Faschiertes mit gehackter Zwiebel und Knoblauchwurst anrösten. Zucchini grob raspeln und dazugeben. Etwas überkühlen lassen, dann 3 Eier und Semmelwürfel dazugeben und gut untermengen. Salzen und pfeffern. Blätterteig ausrollen und füllen. Zusammenrollen und auf der untersten Schiene im Backrohr 45 Minuten backen. Nach ca. der Hälfte der Backzeit mit Dotter bestreichen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit Strudel umdrehen, ebenfalls mit Dotter einstreichen.

Fertig backen und heiß mit Chinakohlsalat servieren.

|top|


Fleischtorte

Für 6 Portionen:

350 g Mehl, 150 g Butter, 3 Eigelbe,
100 ml Wasser, 1 Zwiebel,
80 g durchzogener Speck, 600 g gem. Faschiertes,
2 EL gemischte Kräuter
(Petersilie, Thymian, Schnittlauch)
100 ml Rahm, Salz, Pfeffer,
edelsüßes Paprikapulver.

Aus Mehl, Butter, einem Eigelb, lauwarmem Wasser und 1 TL Salz einen Mürbteig kneten; zwei Stunden kühl stellen. Eine Springform mit zwei Drittel des Teiges auslegen, dabei einen drei Zentimeter hohen Rand formen. Boden mehrmals einstechen.
Die Semmel in heißer Milch einweichen. Mit gehackter Zwiebel, gewürfelten Speck, Faschiertem, Kräutern, Rahm, Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermischen. Die Masse auf dem Teig verteilen. Restlichen Teig in Größe der Form ausrollen, auf die Füllung legen und Rand andrücken. Mehrmals einstechen. Im Backofen bei 240 Grad etwa 60 Minuten backen, dabei 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Torte mit einem verquirlten Ei bestreichen.

|top|


Gefüllte Fleischlaibchen

75 dag fein faschiertes Rindfleisch, 2 Semmeln,
1 fein gehackte Zwiebel, 1 Ei, Salz, Pfeffer, Majoran,
Senf, 20 dag Gouda, 20 dag Schinken.

Mit dem Mixer das Faschierte, die in Wasser eingeweichten und ausgedrückten Semmeln, Zwiebel und das Ei zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Majoran leicht würzen. Dünne Laibchen formen, auf einer Seite mit Senf bestreichen und mit einem Blatt Gouda, sowie einem Blatt Schinken belegen. Darauf ein dünnes Laibchen legen und an den Rändern zusammendrücken. Die ganze Fleischmasse auf dies Art verarbeiten. Jedes Fleischlaibchen panieren und in Öl ausbacken

Mit Salat und Petersilienerdäpfeln servieren.

|top|


Gefüllte Weinblätter

100 g eingelegte Weinblätter, 1 Zwiebel,
50 g Langkornreis, 200 g Rindsfaschiertes,
Salz, Pfeffer, 125 ml Wasser,
125 ml Weißwein, 2 Zitronen,
500 g Joghurt, 1 Prise Zucker.

Die eingelegten Weinblätter etwa 15 Minuten in Wasser kochen. Zwiebel abziehen und fein hacken. Reis in fünf Minuten vorkochen, abtropfen lassen und mit dem Rindsfaschierten und den Zwiebelwürfeln mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Von der Masse einen gehäuften Teelöffel in jeweils ein Weinblatt wickeln. Anschließend in eine flache Auflaufform schichten. Wasser und Weißwein angießen. Mit den Scheiben einer Zitrone belegen und im Backofen bei 180 Grad etwa 90 Minuten garen.
Inzwischen Joghurt mit je einer Prise Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Die Weinblätter auf den restlichen Zitronenscheiben anrichten und die Sauce separat dazu reichen.

Dazu schmeckt hervorragend Fladenbrot.

|top|


Gefüllte Zwiebeln

4 große Zwiebeln, 500 g Faschiertes,
1 EL Butterschmalz, Salz, Pfeffer,
1 Bund Salbei, 1 kleines Glas Senfgurken,
1 Ei, 150 g geriebener Emmentaler,
30 g Butter, 4 EL Semmelbrösel,
100 ml trockener Weißwein.

Die Zwiebeln abziehen, in Salzwasser 15 Minuten kochen; abkühlen lassen, quer halbieren und aushöhlen. Das Fruchtfleisch fein würfeln und die Hälfte zusammen mit dem faschierten Fleisch im heißen Fett anbraten. Mit Salz, Pfeffer und dem gehackten Salbei würzen. Die Masse etwas abkühlen lassen. Die Senfgurken fein würfeln. Das Ei mit 100 g geriebenem Käse verrühren und unter die Fleischmasse mischen. Die ausgehöhlten Zwiebeln in eine Auflaufform stellen, die Fleischmasse einfüllen, restliche Zwiebelwürfel rundum geben. Die Semmelbröseln im Fett anrösten und auf den Zwiebeln verteilen. Wein angießen und im Backofen bei 200 Grad 40 Minuten garen. Restlichen Käse zehn Minuten vor Garzeitende auf die Zwiebeln streuen.

|top|


Gnocchi-Auflauf

50 dag gekochte Gnocchi, 15 dag Mozzarella,
etwas ger. Parmesan, 25 dag Faschiertes,
10 dag blättrig geschnittene Champignons,
10 dag ger. Wurzelwerk, 1 Zwiebel,
Knoblauch, Basilikum, Oregano,
Pfeffer, Kräutersalz, etwas Fett.

Gehackte Zwiebel in heißem Fett anlaufen lassen, Champignons, Faschiertes und Wurzelwerk dazugeben, dünsten, würzen. Mit Gnocchi vermengen und in eine feuerfeste Form füllen. Mit Mozzarellastücken belegen und mit Parmesan bestreuen. Im Backrohr ca. 30 Minuten überbacken.

|top|


Griechischer Nudelauflauf

Für 6 Portionen

400 g Makkaroni, Salz, 2 Zwiebeln,
3 EL Olivenöl, 500 g Faschiertes vom Schwein,
1 Dose geschälte Tomaten,
1 EL Tomatenmark, Pfeffer.

Sauce:
60 g Margarine, 60 g Mehl, 1/2 l Milch,
3 Eier, Muskat, 100 g geriebener Parmesan,
Fett und Semmelbrösel.

Nudeln in Salzwasser bissfest kochen; abgießen. Zwiebelwürfel im heißen Öl glasig dünsten, Faschiertes zugeben und krümelig braun anbraten. Tomaten samt Flüssigkeit und Tomatenmark zugeben und zugedeckt bei kleiner Hitze 15 Minuten köcheln lassen, salzen und pfeffern.
Für die Sauce Mehl in der zerlassenen Margarine anschwitzen, unter Rühren Milch dazugeben. Vom Herd nehmen und die Eier unterrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken, nochmals aufkochen, die Hälfte des Parmesans unterrühren.
Nudeln, Fleischsauce und restlichen Käse in eine gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Form schichten, mit Sauce begießen.

Bei 225 Grad 30 Minuten backen.

|top|


Kafta

1/2 kg faschiertes Rindfleisch, 2 rote Zwiebeln,
Salz, Pfeffer, 1 Pkg. tiefgefrorene Petersilie,
2 bis 3 Knoblauchzehen, 2 Tomaten,
1 Pkg. passierte Tomaten, etwa 1 kg Kartoffeln.

Geschälte Zwiebeln, Tomaten und Knoblauch fein reiben. Petersilie und Faschiertes untermengen. Abschmecken und gut durchkneten. Wie Cevapcici zubereiten. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Eine Form mit Cevapcici auslegen, mit den Kartoffeln abdecken und die mit Mineralwasser verdünnten passierten Tomaten darüberleeren. Bei 180 bis 200 Grad ca. 45 Minuten im Backrohr braten.

|top|


Kohleintopf

750 g Faschiertes, 1 große Zwiebel,
1 großen Kohlkopf, Salz, Pfeffer,
1 Suppenwürfel, etwas Öl zum Anbraten.

Zwiebel fein schneiden und in einem großen Topf anlaufen lassen. Faschiertes dazugeben, anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Kohl nudelig schneiden und auf das Fleisch geben. Suppenwürfel darüber bröseln und im geschlossenen Topf ca. 15 Minuten gar dünsten. Evt. mit etwas Wasser aufgießen.

Das fertige Gericht durchmischen und mit Erdäpfeln servieren.

|top|


Kohlrabi-Lasagne

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe,
1 TL Thymian, 1 TL Majoran, 2 EL Öl,
300 g Rindsfaschiertes,
1 Dose Tomaten in Stücken,
Salz, Pfeffer, 25 g Butter, 20 g Mehl,
Muskat, 4 Kohlrabi, 150 g ger. Emmentaler,
1 TL Oregano, 300 ml Milch.

Das Faschierte im erhitzten Öl krümelig braten. Gehackten Zwiebel und Knoblauch sowie Kräuter zugeben und kurz mitbraten. Tomatenwürfel zufügen und alles bei geringer Hitze 25 Minuten köcheln lassen.
Die Butter zerlassen, das Mehl darin anschwitzen. Die Milch nach und nach unter Rühren zugießen; bei geringer Hitze zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen. Mi Salz und Muskat abschmecken.
Eine Auflaufform ausbuttern, Kohlrabi schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Abwechselnd Kohlrabischeiben und Fleischsauce in die Form schichten, jede Schicht mit Käse bestreuen. Bechamelsauce darüber geben.

Im Backrohr bei 200 Grad 25 Minuten backen.

|top|


Kohlrisotto

1 Tasse Reis, 3 EL Olivenöl,
1 große Zwiebel, 25 dag Faschiertes,
50 dag Kohl, Salz, Kümmel, Basilikum,
Salbei, Knoblauchpulver, 1/2 l Suppe,
1 Suppenwürfel, evtl. Parmesan.

Reis in Salzwasser weich kochen. Kleingeschnittene Zwiebel in Olivenöl anrösten, Faschiertes dazugeben und mitrösten. Mit 1/2 l Suppe aufgießen, nudelig geschnittenen Kohl und Gewürze einrühren, weich kochen. Mit Reis vermengen und anrichten.

Evtl. geriebenem Parmesan bestreuen.

|top|


Krautkuchen aus der Provence

Zutaten (für 8 Portionen):

1 kg Weißkraut, 2 große Zwiebeln, 2 EL Olivenöl,
500 g gemischtes Faschiertes, 50 g fein gewürfelter Hamburgerspeck,
Salz, Pfeffer, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Majoran,
1 EL Thymian, 2 geschälte, gewürfelte Tomaten,
1 Eigelb, 2 EL Rahm, 1 Packung TK-Blätterteig.

Den geviertelten Krautkopf zehn Minuten in Salzwasser vorkochen, dann die Strünke entfernen, die Viertel grob hacken. Feingewürfelte Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen, salzen, Speck und Faschiertes zugeben und krümelig braten. Kraut beifügen und mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Majoran und Thymian würzen. Tomatenwürfel zugeben und alles zugedeckt 15 Minuten dünsten; abkühlen lassen.

Eine befeuchtete Springform mit Teigblättern auslegen, dabei einen Rand hochziehen. Die Füllung darauf verteilen. Ein Teigblatt in Streifen radeln, gitterartig auf die Füllung legen, mit Eigelb bestreichen, im Backrohr bei 220 Grad backen. Nach 20 Minuten den Rahm über die Füllung geben.

|top|


Pasta Adolfo

40 dag Faschiertes, 1 Maggi-Bratenwürfel,
1 Becher Creme fraîche oder Sauerrahm,
1 kleine , feingehackte Zwiebel,
2 feingehackte Knoblauchzehen, Gewürzmeersalz,
Majoran, Thymian, 1/8 l Milch,
Spaghetti, 1 EL Schmalz, Salz.

Schmalz erhitzen. Zwiebel leicht anrösten. Faschiertes dazugeben, salzen, gut durchrösten. Creme fraîche, Knoblauch Majoran und Thymian einrühren, Bratenwürfel einstreuen, mit Gewürzmeersalz würzen, nach Bedarf mit Milch aufgießen. Nudeln al dente kochen und mit Sauce servieren.

|top|


Picadillo

750 g gemischtes Faschiertes, 2 EL Öl,
5 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 350 g Tomaten,
250 g Äpfel, 2 Pfefferschoten, 100 g Sultaninen,
10 Oliven, 1 Prise Zimt, Salz, Pfeffer,
6 EL Tomatenmark, 3 EL Creme fraîche, 
Speisestärke, Mandelblättchen.

Faschiertes in heißem Öl anbraten. Gewürfelte Zwiebeln, zerdrückten Knoblauch, gewürfelte Tomaten, Apfelstücke, geschnittene Pfefferschoten, Sultaninen, Oliven und Gewürze dazugeben und etwa 10 Minuten köcheln lassen. 1/4 l Wasser angießen, Tomatenmark und Creme fraîche einrühren, mit Speisestärke binden. Mit Mandelblättchen bestreut servieren. Reis oder Baguette dazu reichen.

|top|


Pikante Apfelspieße

500 g gem. Faschiertes, 1 Zwiebel,
1 Knoblauchzehe 2 Eier, 4 EL Rosinen
Salz, Pfeffer 1 EL Paprikapulver, 1 EL Thymian,
200 g Speck, 2 bis 3 Äpfel, Saft 1 Zitrone,
50 g Butter Zucker, 1 EL Zitronensaft.

Zwiebel und Knoblauch hacken. Mit Eiern und Rosinen zum Faschierten geben und mit den Gewürzen zu einer Masse verkneten Bällchen daraus formen. Speck würfeln Äpfel schälen, entkernen, in dickere Streifen schneiden und mit Zitronensaft beträufeln Bällchen abwechselnd mit Speck und Apfelstücken auf Spieße stecken.

Spieße garen, Butter in einer Pfanne erhitzen, mit Zucker Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und die Spieße während des Garens damit bestreichen.

Beim Servieren mit dem restlichen Bratensaft übergießen.

|top|


Pikante Schweinsrouladen

500 g Faschiertes, 1 TL gem. Kümmel, 
1 TL Senf, 1 Knoblauchzehe, 
12 dag geschnittenen Hamburgerspeck,
Oliven, Salz, Pfeffer,
1 Zwiebel, Mehl, Sauerrahm.

Faschiertes, gehackte Zwiebel, zerdrückten Knoblauch, Senf und Gewürze gut vermischen. 3 Scheiben Hamburgerspeck auf ein Küchenbrett legen und Faschiertes darauf verteilen, mit Oliven belegen und einrollen. Mit den restlichen Speckscheiben genauso verfahren. Rouladen in eine ausgefettete Form legen und bei 220 Grad ca. 25 Minuten im Rohr braten. Den Saft mit Mehl und Rahm binden. 

Mit Reis und Salat servieren.

|top|


Porree-Fleisch-Auflauf

4 Porreestangen, 2 EL Butter,
375 ml Rahm, Muskat, Salz, Pfeffer,
500 g gemischtes Faschiertes,
3 EL Butterschmalz, Zimt,
6 Eier, 2 EL Calvados.

Den Porree der Länge nach teilen, waschen und in feine Streifen schneiden. Zwei Esslöffel Butter zerlassen und den Porree darin anschwitzen. Mit250 ml Rahm ablöschen, etwas einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Faschiertes im zerlassenen Butterschmalz krümelig braten, mit einer Prise Zimt würzen und zum Porree geben. Eier verquirlen und langsam unter ständigem Rühren unter die Porree-Fleisch-Masse geben; noch einmal abschmecken.
Die Masse in eine ausgebutterte Auflaufform geben und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen zehn Minuten, anschließend bei 160 Grad noch etwa 30 Minuten backen. Für die Sauce den Fleisch-Bratensatz mit Calvados ablöschen, restlichen Rahm unter Rühren zufügen, pfeffern. Gut mit dem Schneebesen schlagen und nur mehr wenig einkochen lassen.

|top|


Rindfleischstriezel in Blätterteig

50 dag nicht zu mageres faschiertes Rindfleisch,
80 g Zwiebel, 80 g Bauchspeck,
80 g kleingeschnittene Essiggurkerl,
1 eingeweichte Semmel, 1 Ei, 2 EL Öl,
Salz, Pfeffer, Majoran, Petersilie, Knoblauch,
ca. 350 g Blätterteig.

Öl erhitzen, kleinwürfelig geschnittenen Speck anlaufen lassen. Geschnittene Zwiebel dazugeben, leicht anschwitzen, überkühlen und alles zum Rindfleisch geben. Mit den übrigen Zutaten vermengen. Blätterteig dünn ausrollen. Faschiertes zu einem Striezel formen und mit dem Teig umhüllen, Enden schließen und mit Dotter bestreichen. Im vorgeheizten Backrohr ca. 35 Minuten goldbraun backen.

Mit Salat servieren.

|top|


Rotweinfaschiertes

500 g Faschiertes, 300 g Zwiebeln,
2 Knoblauchzehen, 1 kl. Dose geschälte Tomaten,
2 EL Tomatenmark, 1/4 l Rotwein,
4 EL Rapsöl, Salz, Pfeffer,
Cayennepfeffer, 4 Tropfen Tabasco.

Faschiertes in Öl gut anbraten. Die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln dazugeben und glasig dünsten. Kleingehackten Knoblauch dazugeben und mit Rotwein ablöschen. Die geschälten Tomaten und das Tomatenmark zugeben, mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Tabasco würzen. 20 Minuten durchziehen lassen.

Mit Nudeln servieren.

|top|


Russische Knödel

50 dag Faschiertes, 1 Semmel,
1 Ei, 5 dag Brösel, 1/2 gehackte Zwiebel,
1 Knoblauchzehe, Salz, Majoran.

Semmel in Wasser einweichen, ausdrücken, mit den anderen Zutaten vermengen, abschmecken und zu kleinen Knödeln formen. In Gulaschsaft einlegen und 30 Minuten köcheln lassen.

Mit Semmeln, Reis oder Kartoffeln servieren.

|top|


Siebenbürgerkraut

40 dag grob faschiertes Schweinefleisch, 60 dag Sauerkraut,
15 dag Selchspeck, einige Speckscheiben zum Auslegen der Form,
20 dag geräucherte Wurst (z. B. Debreziner), 15 dag Reis,
15 dag Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 dag Paprikapulver,
2 Paprikaschoten, 4 Paradeiser, Salz, Pfeffer, Majoran,
1/4 l Sauerrahm, Fett, Wasser zum Aufgießen,
Paprika zum Bestreuen, Sauerrahm zum Beträufeln.

Sauerkraut und Reis halb gar kochen. Speck würfeln, anbraten und die fein geschnittene Zwiebel dazugeben und mehr dünsten als rösten. Paprika einstreuen, umrühren. Fleisch und in Scheiben geschnittene Wurst dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Knoblauch würzen und 10 bis 15 Minuten dünsten. Den Boden einer Bratform mit Speckscheiben auslegen.

Ein Drittel des vorgedünsteten Krautes darauf verteilen, darüber die Hälfte von der Fleischmasse und Reis geben. Die Hälfte der geschnittenen Paprika und der Paradeiser darüber verteilen und das zweite Drittel Kraut aufschichten. Mit etwas Sauerrahm begießen und wie folgt weiterschichten: Reis, Fleisch, Paradeiser und Paprika und das restliche Kraut. Den restlichen Sauerrahm darübergießen und mit Paprika bestreuen.

Im vorgeheizten Rohr 30 bis 40 Minuten zugedeckt dünsten. Der Rahm sollte eine goldbraune Farbe annehmen. Beim Servieren mit frischem Sauerrahm beträufeln.

|top|


Spieße auf russische Art

35 dag Faschiertes vom Rind, 1 Ei,
Paprikapulver, Aromat,
entweder ein Glas oder frische Champignons,
Perlzwiebeln, Oliven, etwas Öl.

Sauce:  
8 bis 10 EL Ketchup, 4 EL Öl,
1 kleine Zwiebel, 1 kleinen Apfel,
Petersilie, Schnittlauch, Zitronensaft.

Faschiertes mit Ei, Paprika und Aromat zu einer sehr pikanten Masse verarbeiten und zu Kugeln formen. Die Kugeln abwechselnd mit Champignons, Perlzwiebeln und Oliven auf Spieße stecken und in heißem Öl rundum knusprig ausbacken.

Für die Sauce Ketchup mit Öl, Zwiebel und Apfel (alles feinwürfelig geschnitten) und gehackten Kräutern verrühren. Mit Zitronensaft, Paprika und Aromat würzen.

Mit Pommes frites zu den Spießen servieren.

|top|


Strudel " Bolognese"

2 Pkg. Blätterteig.

Fülle:
50 dag Faschiertes, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen,
Tomatensauce nach Bedarf, Oregano,
Salz, Pfeffer, 1 Ei, 1 alte Semmel,
dünn geschnittenes Geselchtes,
Emmentaler in Scheiben geschnitten.

Gehackte Zwiebel und geschnittenen Knoblauch anbraten. Faschiertes dazugeben und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen, Tomatensauce dazugeben und ganz dick einkochen lassen . Zur Seite stellen. Ei und die zerbröselte Semmel vermengen und unter die erkaltetet Masse rühren. Blätterteig ausrollen. Fleischmasse darauf verteilen, mit Geselchtem abdecken und mit Käse belegen. Einrollen, Enden gut verschließen. Auf ein Backblech legen und bei ca. 200 Grad 20 Minuten backen. Mit Rahmgurken oder grünem Salat servieren.

|top|


Topfen-Fleischlaibchen pikant

50 dag Rinderfaschiertes, 25 dag Topfen,
1 Semmel, 1 Ei, Senf, ½ Stange Lauch,
4 bis 5 Knoblauchzehen, ½ grünen Paprika,
Salz, Pfeffer, Petersilie, Brösel, Fett.

Semmel einweichen, ausdrücken und mit den übrigen Zutaten vermengen. Pikant abschmecken. Laibchen aus der Masse formen und in Öl knusprig ausbacken.

|top|


Überbackene Krautroulade

200 g Mehl, 2 Eier, 1 EL Butter,
Salz, 250 ml Rahm, 15 g getrocknete Steinpilze,
40 g Schinkenspeck, gewürfelt,
150 g Faschiertes vom Schwein, 2 Porreestangen,
1 Nelke, 3 Wacholderbeeren,
400 g Sauerkraut, 2 Tomaten, gewürfelt,
40 g Butter, 100 g geriebenen Emmentaler,
1 Becher Sauerrahm.

Mehl, Eier, Butter und Salz zu einem Teig verkneten; in Folie schlagen und 30 Minuten ruhen lassen. Für die Füllung Steinpilze im Rahm einweichen. Speck anbraten, Faschiertes zufügen und krümelig braten. In Ringe geschnittenen Porree, Nelke, zerdrückte Wacholderbeeren, Sauerkraut und Tomaten zufügen, kräftig anbraten. Steinpilze aus dem Rahm nehmen und unterheben. Den Teig ausrollen, mit flüssiger Butter bestreichen, Füllung darauf verteilen und locker aufrollen. In sechs Zentimeter dicke Scheiben schneiden und diese senkrecht in eine ausgebutterte Form setzen, Pilzrahm und Käse darübergeben; 40 Minuten bei 200 Grad backen.

|top|


Ungarische Krautroulade

800 g Faschiertes vom Schwein,
100 g halbgar gekochter Reis,
200 g gewürfelte Zwiebeln,
2 gehackte Knoblauchzehen, 3 Eier,
200 g durchzogener Speck, fein gewürfelt,
Salz, Pfeffer, edelsüßes Paprikapulver,
Majoran, etwas Fett- und Knochenbouillon,
Weißkrautblätter,
2 Zwiebeln, in Ringe geschnitten,
1 Becher Sauerrahm, Kümmel, Mehl.

Die Zwiebelwürfel in etwas Fett andünsten und mit dem Faschierten, Reis, Knoblauch, den angebratenen Speckwürfeln und den Eiern mischen. Kräftig würzen. Die Masse in den Krautblättern fest einrollen, in eine Pfanne setzen, Bouillon angießen und gar dünsten lassen.
Die Zwiebelringe in Fett anbraten, etwas Bouillon angießen und einkochen lassen, bis die Flüssigkeit fast verdunstet ist. Mit Kümmel würzen. Sauerrahm mit etwas Mehl anrühren, würzen, abschmecken und zum Zwiebel geben.
Die Krautrouladen darin nochmals erwärmen, aber nicht kochen lassen.

Als Beilage Salzkartoffeln.

|top|


Ungarische Samat-Knödel

1 kg Sauerkraut, 1 Zwiebel,
2 EL Paprikapulver, 2 EL Schmalz,
2 EL Mehl, 20 bis 30 dag Faschiertes,
1 Schale Reis, 2 Schalen Wasser,
10 bis 15 dag Hamburgerspeck, 1 Ei,
Majoran, Knoblauch, Petersilie, Salz, Pfeffer.

Sauerkraut kochen. Aus Mehl und Schmalz eine Einbrenn zubereiten, gehackte Zwiebel und Paprikapulver dazugeben und unter das Kraut mengen. Reis kochen, Faschiertes mit Ei, Knoblauch, Majoran, Petersilie, Salz und Pfeffer abmischen und mit dem Reis vermengen. Eine Auflaufform zur Hälfte mit Sauerkraut füllen.

Kleine Knödel aus dem Faschierten formen und auf das Sauerkraut legen mit dem restlichen Kraut abdecken, mit Speckscheiben belegen und im Rohr bei 180 Grad ca. 30 Minuten braten.

Beim Servieren mit Sauerrahm garnieren.

|top|


Zucchini-Champignon-Lasagne

2 bis 3 kg Zucchini, 25 dag Faschiertes,
2 große Zwiebeln, 1 kleines Happel Knoblauch,
200 g oder 1 Dose Champignons,
Oregano, Basilikum, Thymian,
Salz, Pfeffer, Chili, Olivenöl,
350 g Parmesan, Butter, ca. 18 Teigblätter
(je nach Größe der Form).

Sauce:
5 EL Butter, 5 EL Mehl, 1 l Milch,
Salz, Pfeffer, Basilikum,

Zucchini grob raspeln, einsalzen und stehen lassen. Zwiebeln, Knoblauch und Champignons klein schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Faschiertes in Olivenöl anrösten, Champignons dazugeben und dünsten, reichlich Kräuter und Gewürze dazugeben. Zucchini ausdrücken und mit den angerösteten Zutaten vermengen.

Eine längliche Bratform mit Olivenöl auspinseln. Aus den angegebenen Zutaten eine Bechamelsauce zubereiten. Zuerst 2 Schöpfer Sauce in die Form füllen, dann mit einer Lage Teigblätter auslegen, Fleischsauce darüber verteilen, mit Käse bestreuen, Bechamelsauce, Fleischsauce usw. Mit Teigblättern abschließen. Diese reichlich mit Sauce bestreichen und mit ca. 200 g Parmesan bestreuen. Mit Butterflocken besetzten und im Rohr ca. 1 Stunde backen. Mit grünem Salat servieren.

|top|