A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z | Gemischt


Gemüse C



Chicorée, gebraten

Zutaten (für 4 Portionen):

4 Chicoree, 3 EL Margarine, 4 Scheiben durchzogener Speck
1/8 l Rindsuppe, 1 TL Rosmarin, 60 g würziger Hartkäse

Chicoree waschen und der Länge nach halbieren.
In einer großen Pfanne die Margarine erhitzen und den Chicoree an der Schnittfläche gemeinsam mit dem in Streifen geschnittenen Speck leicht rösten.
Mit Rindsuppe aufgießen, mit Rosmarin würzen und bei 180 Grad für zehn Minuten ins vorgeheizte Backrohr geben.
Die Oberfläche dabei immer wieder mit etwas Suppe beträufeln.
Auf Tellern mit etwas Saft und Speck anrichten und mit geriebenem Bergkäse bestreuen

|top|


Chicorée-Lachsschinken-Gratin

4 Chicorée, 3 EL Butter, 2 EL Mehl,
250 ml Rindsbouillon, 2 Orangen,
200 g Lachsschinken, in feinen Scheiben,
50 g Sojasprossen, Salz, Pfeffer,
1 Messerspitze Ingwerpulver.

Chicorée waschen, längs halbieren und etwa eine Minute in kochendem Salzwasser blanchieren. Herausnehmen und abtropfen lassen. Eine Orange auspressen. Die zweite Orange filetieren.
Die Butter erhitzen und das Mehl darin kurz anschwitzen, mit der Bouillon und dem Orangensaft ablöschen. Etwa 5 Minuten köcheln lassen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Ingwer abschmecken,

Schinkenscheiben aufrollen und gleichmäßig in 4 kleine Gratinförmchen oder eine große Auflaufform geben. Mit den Chicoréehälften bedecken. Orangenfilets und Sprossen darauf verteilen, Sauce darüber geben und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad etwa 30 Minuten gratinieren.

Beilage: Reis.

|top|


Chicorée, überbacken

4 Stück Chicorée, Saft einer halben Zitrone,
1/ 8 l trockener Weißwein, 1 Semmel, Salz,
100 g Prosciutto.

Sauce:
1/2 geriebene Zwiebel, 40 g Butter, Thymian,
1/16 l Weißwein, 1 TL Mehl, 0,2 l Rahm, 2 Eigelb.
60 g geriebener Parmesan, 1 Dose Tomaten in Stücken,
Salz, Pfeffer, Muskat, etwas Butter.

In einem Topf Wasser mit Zitronensaft, Weißwein, Semmel und etwas Salz zum Kochen bringen und den Chicorée darin blanchieren. für die Sauce geriebene Zwiebel in der zerlassenen Butter anschwitzen. Mehl und Thymian zugeben, kurz mitschwitzen. Wein, Rahm und Kochsudzugehen und unter Rühren einköcheln lassen.

Vom Herd nehmen, Eigelbe, Tomaten und die Hälfte des Parmesans zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Den abgetropften Chicorée längs halbieren, in eine gebutterte Auflaufform legen, Schinkenscheiben und Sauce darüber verteilen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Im Backrohr bei 220 Grad acht Minuten backen.

|top|


Chinakohl-Auflauf

2 Chinakohl, 1 l Bouillon (Instant),
2 Zwiebeln, 150 g durchzogener Speck,
80 g geriebener Emmentaler,
einige Butterflöckchen, 125 ml Sauerrahm,
1 EL gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer.

Chinakohl der Länge nach teilen und jede Hälfte längs in vier Stücke schneiden. In der Bouillon etwa 15 Minuten garen. Herausnehmen und abtropfen lassen.
Inzwischen Zwiebeln und Speck würfeln und glasig braten. Eine Auflaufform ausbuttern und darin nacheinander Chinakohl, Speck-Zwiebel-Mischung, 50 g geriebenen Emmentaler und Butterflöckchen schichten.
Zum Schluß eine Sauce aus Sauerrahm, Petersilie, Salz und Pfeffer darübergeben und mit dem restlichen Emmentaler bestreuen.
Im Rohr auf 200 Grad vorgeheizten Backrohr 15 bis 20 Minuten überbacken.

|top|


Chinakohl-Eintopf, herbstlich

50 g Hamburgerspeck, 2 EL Öl,
1 Chinakohl (ca. 800 g), 3/4 1 klare Rindsuppe,
250 g mehlige Erdäpfel, 2 Paar Bratwürstel,
2 zerdrückte Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer,
3 EL gehackte Petersilie.

Den Speck klein würfeln und im heißen Öl anrösten. Chinakohl waschen, abtropfen lassen, längs halbieren, in dünne Streifen schneiden, zum Speck geben und kurz mitdünsten.
Das Ganze mit Suppe aufgießen. Erdäpfel schälen, grob raffeln und dazugeben.
Bratwürste in Scheiben schneiden, beigeben und alles mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.
Den Eintopf etwa 15 Minuten köcheln lassen.

Vor dem Servieren die Petersilie unterheben.

|top|


Chinakohl mit Käsekruste

1 Chinakohl, 0,1 l Gemüsesuppe,
125 ml Rahm, 100 g Gouda,
100 g Haferflocken, 1 geh. Knoblauchzehe,
1 Bund gehackte Petersilie,
Salz, Pfeffer aus der Mühle.

Den Chinakohl längs halbieren und den Strunk herausschneiden. Die beiden Hälften in etwas Salzwasser zwei Minuten dünsten. Herausnehmen, abtropfen lassen und mit der Schnittstelle nach oben in eine gefettete Auflaufform legen. Den Rahm kurz aufkochen lassen, die Haferflocken einrühren und kurz ziehen lassen. Den Knoblauch zusammen mit dem geriebenen Käse und der gehackten Petersilie zufügen. 
Die Masse mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig würzen und auf dem Chinakohl verteilen. Die Suppe angießen und den Chinakohl im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad etwa 25 Minuten garnieren.

|top|


Chinakohl mit Rahmsauce

750 g Chinakohl, 60 g durchwachsener Speck,
1 Zwiebel, 125 ml Rindsbouillon,
1 Spritzer Sojasauce, Salz,
150 g Creme frâiche, 1 EL gehackte Petersilie.

Chinakohl putzen, waschen und vierteln. Durchwachsenen Speck in Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne ausbraten.
Zwiebel abziehen, fein hacken, dazugeben und darin goldgelb werden lassen. Chinakohlviertel dazugeben und leicht andünsten.
Rindsbouillon angießen und mit Sojasauce und Salz abschmecken. 20 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Creme frâiche einrühren und weitere zehn Minuten köcheln lassen; noch einmal abschmecken.
Chinakohl auf Tellern anrichten, Rahmsauce darauf verteilen und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

|top|


Chinakohl-Eintopf mit Pute

Für 1 Portion:

200 g Chinakohl, 100 g Putenbrust,
1 EL Öl, 1 Zwiebel, Salz, Pfeffer, Curry,
250 ml Gemüsebouillon, etwas Kümmel,
35 g Vollkornnudeln, 1 EL gehackte Petersilie.

Den Chinakohl waschen und in kleine Stücke schneiden. Putenfleisch in Streifen schneiden und in einem beschichteten Topf in heißem Öl anbraten.
Die Zwiebeln schälen, fein hacken und kurz mit andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Curry  abschmecken und herausnehmen. Bratrückstand mit der Bouillon ablöschen, Kümmel zufügen und den Kohl darin etwa zehn bis zwölf Minuten garen.
Inzwischen die Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest kochen. Fleisch zum Gemüse geben und noch etwa zwei Minuten ziehen lassen. Abgetropfte Nudeln und Petersilie untermischen.

|top|


Currykraut

Öl, 2 Zwiebeln, 1 1/2 EL Zucker,
1 mittleren Krautkopf, 1 EL Curry.

Geschnittene Zwiebeln in Öl anschwitzen, mit Zucker karamelisieren. Geschnittenes Kraut dazugeben und Curry einrühren. 15 Minuten bissfest dünsten. Mit magerem Beinfleisch und Petersilkartoffeln servieren.

|top