A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z | Gemischt


Gemüse P



Paprikagemüse

3 Paprika (jeweils rot, gelb, grün),
2 Karotten, 1 Zucchini, 1 Zwiebel,
2 Knoblauchzehen, 1 Dose geschälte Tomaten,
2 EL Ketchup, 2 EL Distelöl,
1/4 l Rindsuppe, 3 hautlose Frankfurter,
Salz, Pfeffer, Oregano.

Fein geschnittene Zwiebel und zerdrückten Knoblauch in Öl anrösten. Paprika kleinwürfelig schneiden, dazugeben, etwas anrösten, mit Rindsuppe aufgießen, restliches Gemüse in Scheiben schneiden, dazugeben, Tomaten und Ketchup einrühren. Salzen und pfeffern. 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, die kleingeschnittenen Würstel dazugeben und mit Oregano würzen. Kurz aufkochen.

Mit grünen Nudel oder Basmatireis servieren.

|top|


Paprika mit Wildreis gefüllt

250 g Wildreis, Salz, 4 rote oder gelbe Paprikaschoten,
2 Schalotten, 500 g Champignons, 2 EL Butter,
100 g mittelalter Gouda, grob geraspelt,
Pfeffer, 1/2 Bund Petersilie, 
500 g Tomaten in Stücken (Dose),
Thymian, 1 EL Balsamico-Essig.

Den Reis abspülen und in gut einem halben Liter Salzwasser 25 Minuten köcheln lassen. Von den Paprikaschoten einen Deckel abschneiden, Schoten entkernen, Schalotten halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Champignons putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Beides in der erhitzten Butter kräftig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Diese Mischung mit dem geriebenen Käse und 100 g gekochten Reis vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die gehackte Petersilie unterrühren. Füllung in die vorbereiteten Paprikaschoten füllen, in eine feuerfeste Form setzen und die Tomatenstücke rundum verteilen. Im Backofen bei 200 Grad 30 bis 40 Minuten garen. Paprika herausnehmen. Tomatensauce mit Salz, Pfeffer, Thymian und Essig abschmecken. Restlichen Wildreis dazureichen.

|top|


Paprika mit Eierfülle

4 grüne Paprika, 1 roten Paprika,
6 Eier, 1 Zwiebel, 1 Dose Thunfisch (200 g),
2 bis 3 EL Mayonnaise, Salz, Pfeffer,
Öl, Essig, Schnittlauch.

Eier hart kochen. Grüne Paprika waschen und quer halbieren. Stängel und Kerngehäuse entfernen. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Paprikahälften rundum kurz anbraten, auskühlen lassen. Zwiebel, roten Paprika und Eier fein hacken. Thunfischfleisch mit einer Gabel zerkleinern. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, salzen und pfeffern. Mit Mayonnaise abrühren. Pikant abschmecken und in die Paprikahälften füllen. Mit Schnittlauch bestreuen.

|top|


Paprikaschoten mit Käse-Kartoffel-Fülle

Zutaten (für 4 Portionen):

4 rote Paprikaschoten 320 g Kartoffeln,
120 g geriebener Edamer, 1 Zwiebel, 80 g Schinken,
2 Eier, 80 g Erbsen, 12 g Mehl, 250 ml Gemüsebouillon,
1 Knoblauchzehe, 1 Schuss Tabasco.

Die Paprikaschoten längs halbieren und von Kernen und weißen Trennwänden befreien. Kartoffeln schälen und fein reiben. Zwiebel und Schinken fein würfeln. Knoblauch zerdrücken.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Kartoffeln mit Käse, Zwiebeln und Schinken gut vermengen. Masse mit Salz und Tabasco würzen. Verschlagenes Ei einarbeiten. Zum Schluss Knoblauch, Erbsen und Mehl unter- mischen und abschmecken.

Die Masse in die vorbereiteten Paprikahälften füllen und diese in eine feuerfeste Form setzen. Die Gemüsebouillon angießen.

lm vorgeheizten Backofen 40 Minuten backen.

|top|


Porree-Walnuss-Gratin

1 Ei, 200 g Frischkäse, 100 g Schinken,
0,125 l Rindsuppe (Instant), 100 g Walnusskerne,
2 TL Paprikapulver edelsüß, Pfeffer aus der Mühle,
750 g Porree, Salz, 1 EL Rahm, 1 Bund Schnittlauch.

Porree putzen, aufschlitzen, waschen und je nach Größe halbieren oder dritteln. Das Porreeinnere herauslösen und quer in Streifen schneiden. Dann den restlichen Porree mit der Schnittseite nach unten in eine flache Auflaufform legen.

Schinken würfeln, Walnüsse hacken und den Frischkäse mit Ei und Rahm glattrühren. Schinken, Porreestreifen und Walnüsse unterrühren und alles mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Die Käsemasse über den Porree streichen, die Suppe zugießen.
Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen.

Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

|top|


Überbackene Paradeiser 1

Für 4 Vorspeisenportionen.

4 Fleischparadeiser (á 20 dag), 30 dag Mozzarella,
1 großes B. Basilikum, 8 dag schwarze Oliven,
Olivenöl, Salz, Pfeffer a. d. Mühle.

Die Paradeiser in dicke Scheiben schneiden. Den Mozzarella ebenfalls in Scheiben schneiden. Salzen und pfeffern. Die Basilikumblätter grob zerschneiden. Die Oliven halbieren und entsteinen.
Die Paradeisscheiben wieder zusammensetzen. Zwischen jede Scheibe ein Stück Mozzarella und etwas Basilikum stecken. Nebeneinander in eine mit Olivenöl ausgestrichene Form setzen, die gerade so groß ist, dass die Paradeiser nicht auseinanderfallen können. Das restliche Basilikum und die Oliven darüberstreuen. Mit Olivenöl beträufeln. 
Die Paradeiser ins 220 Grad heiße Rohr schieben. 20 Minuten überbacken.

Mit Knoblauchbrot servieren.

Tipp: Wenn Sie Basilikum für den Winter konservieren möchten, sollten Sie es einfrieren. Dazu die Blätter von den Stielen zupfen. Portionsweise in kleine Tiefkühlsackerl geben und einfrieren. Noch gefroren vor dem Gebrauch zerbröseln.

|top|


Überbackene Paradeiser 2

Passen als Beilage für gegrilltes Fleisch, können aber auch als Vorspeise serviert werden.

Für 8 Vorspeisenportionen.

Etwa 1,5 kg sehr große Fleischparadeiser,
4 Knoblauchzehen, 2 B. Basilikum,
1 B. Petersilie, 8 dag Semmelbrösel, Olivenöl,
Salz, Pfeffer a. d. Mühle.

Die Paradeiser waschen und die Stielansätze kegelförmig herausschneiden. Dann die Paradeiser quer halbieren und mit der  Schnittfläche auf ein Sieb oder Küchenpapier legen.
Basilikum- und Petersilienblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Den Knoblauch durch die Presse drücken. Kräuter, Knoblauch, Semmelbrösel mit 3 bis 4 EL Olivenöl vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Eine große, flache Auflaufform mit Olivenöl ausstreichen. Die Schnittflächen der Paradeiserhälften mit Salz bestreuen und mit der Basilikumpaste bestreichen. 
Die Paradeiser dicht an dicht in die Auflaufform setzen. Etwas Öl darüberträufeln.
Ins 225 Grad heiße Backrohr schieben. Knapp 25 Minuten überbacken. Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.

|top|


Überbackener Porree

1 kg Porree, Salz, 4 Eier,
125 ml Milch, Pfeffer, Muskat,
2 Scheiben Toastbrot, 4 EL geriebener Parmesan.

Den Porree putzen, waschen und in ca. 10 cm lange Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser etwa vier Minuten blanchieren, herausnehmen und gut abtropfen lassen.
Eier und Milch verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Toast fein zerkrümeln . Porreestücke in eine ausgebutterte Auflaufform legen, die Eiermilch darüber gießen. Mit Toastbröseln und Parmesan bestreuen. Das Ganze mit Alufolie oder Butterbrotpapier abdecken und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen. Zehn Minuten vor Backende Folie entfernen.

|top|