Hühnergerichte Teil 1



Backhendel, Wiener

Für 2 Portionen

1 junges Hähnchen
Salz, 1 EL Mehl,
1—2 Eier, 1 Tasse
Brösel, Backfett,
Zitrone,
Petersiliengrün

Dazu werden junge Hühner mit einem Gewicht von etwa 800 Gramm verwendet. Putzen, waschen, in vier Teile schneiden, gut abtrocknen, die Schenkel beim Gelenk einschneiden.

Salzen, in glattes Mehl tauchen, dann in verquirltem Ei und lichten Semmelbröseln panieren und in heißem Fett schwimmend nicht zu rasch backen.

Zum Schluß auch die Hühnerleber (zuvor mit der Gabel ein paarmal anstechen) und den Magen panieren und im Fett backen.

Mit Zitronenspalten und gebackenem Petersiliengrün auf Papierservietten anrichten.

Dazu verschiedene Salate (Blattsalat, Kartoffelsalat, Rohkostplatte) servieren.

|top|


Backhenderl 2

Zutaten für 2 Portionen

1 Huhn (ca. 800 g)
1 gehäufter EL Petersilie
1 gehäufter EL Basilikum
2 Zitronen
1/4 l Sahne
2 Eier
Mehl
Brösel

200 g Backfett
100 g Butter
Salz

Petersilie und Basilikum fein hacken, mit der Sahne, dem Saft einer Zitrone und einem Teelöffel Salz zu einer Marinade anrühren.
Huhn teilen, enthäuten und auslösen. Hühnerteile 24 Stunden lang in der Kräuter- Sahne-Marinade ziehen lassen.
Dazu das Gefäß mit Klarsichtfolie abdecken, damit das Fleisch gründlich durchzieht. Die marinierten Hühnerteile nur noch vorsichtig salzen, da die Marinade bereits gesalzen war.

Eier verquirlen und wenig salzen. Hühnerstücke in Mehl, Ei und Bröseln panieren. Backfett erhitzen und die panierten Hühnerteile unter ständigem Schwenken der Pfanne goldgelb backen. Kurz vor Ende der Backzeit die Butter beigeben, dadurch erhält das Huhn zusätzlich einen besonders feinen Geschmack. Die Backzeit beträgt etwa 10 Minuten.

Wird das Fleisch zu lange gebacken, verliert es viel von seiner Saftigkeit. Die fertigen Teile aus dem Fett nehmen, abtropfen lassen.
Als Garnierung gehören zum Backhuhn Zitronenspalten und kurz gebackene Petersilie.

Herzustellen in ca. 30 Min. + 1 Tag Marinierzeit

|top|


2 EL Olivenöl, 4 Knoblauchzehen,
1 Zwiebel, 4 Schalotten, 250 ml Weißwein,
4 Hühnerbrüste, 6 EL Balsamico-Essig,
1 Brokkoli, in Röschen zerteilt,
2 Tassen Hühnerbouillon, Salz, Pfeffer.

Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Zwiebeln und Schalotten in Würfel schneiden. Hühnerbrust in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Zwiebeln und Schalotten darin unter Rühren glasig dünsten. Dann die Hühnerbrust und ein Viertel des Weines zugeben. So lange kochen lassen, bis das Fleisch durch ist (5 bis 7 Minuten). Bei Bedarf Wein nachgießen. Huhn und Gemüse herausnehmen und warm stellen.

Bratenfond mit Essig ablöschen und bei starker Hitze unter Rühren bis auf die Hälfte einreduzieren lassen. Hitze zurückschalten, Fleisch, Gemüse, Brokkoli und restlichen Wein zugeben. Salzen, pfeffern und bei geringer Hitze so lange dünsten, bis der Brokkoli bissfest ist.

Dazu passt Reis oder Nudeln.

|top|


Bauernhendl

4 Hühnerkeulen (ca. 1 kg), 1 Zwiebel,
20 bis 25 dag Bauchspeck, Salz, Pfeffer,
Kümmel, Majoran, Sauerrahm,
Mehl, Preiselbeermarmelade.

Speck und Zwiebel kleinwürfelig schneiden, in etwas Öl mit den zerteilten, gewürzten Hühnerkeulen anbraten. Hühnerstücke herausnehmen. Bratenfond mit Mehl stauben, aufgießen. Fleisch wieder einlegen und weich dünsten. Sauerrahm und 1 bis 2 EL Preiselbeermarmelade und, je nach Konsistenz der Sauce, mit etwas Mehl versprudeln und in die Sauce einrühren. 

Mit Teigwaren, Kroketten oder Kartoffeln und Salat, oder Rotkraut servieren.

|top|


Berliner Hühnerröllchen

4 Hühnerfilets, 4 Blatt Schinken, 
4 Scheiben Toastkäse, Butter, Brösel, 
Parmesan, Salz, Pfeffer.

Hühnerfilets salzen und pfeffern, mit je einem Blatt, Schinken und Käse belegen, nochmals würzen. Zu vier Röllchen formen und mit zerlassener Butter befeuchten. Im Gemisch aus Bröseln und Parmesan wälzen. In eine gefettete Auflaufform legen und bei 180 Grad ca. eine Stunde (je nach Größe der Röllchen) backen. 

Mit Reis und Steinpilz- oder Pfeffersauce servieren.

|top|


Böhmisches Huhn

1 küchenfertiges Huhn (ca. 1½ kg), Salz, Pfeffer, 25 dag Zwiebeln,
2 Knoblauchzehen, 1 Karotte, 6 dag Fett,
1 Zweig Rosmarin, 1 Lorbeerblatt, 2 Flaschen Bier,
50 dag Champignons, 1 Dose Kidney Bohnen, 3 El Milch, 20 dag Rahm,
½ Kopf Radiccio (klein), 2 EL Senf, 2 Tl Zitronensaft.

Das Huhn in 8 Stücke zerteilen, salzen und pfeffern. Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch hacken und Karotte würfeln. Das Huhn in Fett anbraten, herausnehmen. Gemüse, Rosmarin und Lorbeerblatt darin anbraten. Hühnerteile wieder dazugeben und mit ½ Flasche Bier ablöschen. 40 Minuten dünsten.

Pilze vierteln und extra anbraten. Mehl mit dem übrigen Bier verquirlen, in den Hühnerbratensaft einrühren und aufkochen lassen. Pilze, Bohnen, Milch und Sauerrahm einmengen und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Radiccio in Streifen schneiden und einrühren. Mit Senf, Zitronensaft und Pfeffer würzen.

|top|


Brathendl mit Frühlingsgemüse

Zutaten für 4 Personen:

1 küchenfertiges Huhn (1kg)
Salz, Pfeffer
1 TL edelsüßer Paprika
3 EL Rapsöl, 1 TL Zucker
1 Kohlrabi, 4 mittelgroße Karotten
250 g Zuckererbsen
2 Knoblauchzehen
1 -2 EL Rapsöl, 125 ml Weißwein
einige frische Kräuter z.B. Majoran

Huhn waschen und trocknen. Salz, Pfeffer, Paprika, Zucker und Rapsöl mischen und das Huhn damit auf allen Seiten bepinseln. Huhn auf einen Grillrost legen. Kohlrabi schälen und grob würfeln. Karotten schälen und in dicke Scheiben schneiden. Zuckererbsen putzen. Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Kohlrabi, Karotten, Zuckererbsen und Knoblauch in eine Fettpfanne geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Rapsöl beträufeln. Huhn zusammen mit dem Gemüse unter den Grillrost ins vorgeheizte Backrohrschieben und bei 180 Grad circa 1 Stunde und 15 Minuten braten. Huhn zwischendurch mit der Ölmischung bepinseln. Das fertige Brathuhn im abgeschalteten Backrohr ruhen lassen. Das Gemüse mit Weißwein begießen.

Tipp:
Kurz vor dem Servieren mit frischen Kräutern bestreuen.

|top|


Brathuhn auf Kürbisgemüse

1 Hühnchen in zehn Stücke geteilt, 300 g gewürfelter Speck,
400 g Zwiebeln, grob gehackt, 800 g Kürbisfleisch, gewürfelt,
1 EL Paprikapulver edelsüß, 2 Knoblauchzehen, in dünnen Scheiben,
250 ml Weißwein, 250 ml klare Suppe, 1 Bund Thymian,
250 g Backpflaumen, ohne Kerne, Salz, Pfeffer.

Speck in einer trockenen Pfanne knusprig braten;  herausnehmen und beiseite stellen. Die Hühnerteile im Bratrückstand rundum anbraten und ebenfalls herausnehmen.
Kürbis- und Zwiebelwürfel in der gleichen Pfanne andünsten mit Knoblauch, Paprika, Salz und Pfeffer würzen und mit Wein und Suppe auffüllen. Thymian zugeben und Backpflaumen untermischen, Die angebratenen Hühnerteile auf die Gemüsemischung legen und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 45 Minuten braten. Vor dem Servieren den gebratenen Speck untermischen.

|top|


Brathuhn mit Mandelfülle

1 Huhn (ca. 1,2 kg ), Salz, Majoran, 100 g Butter.

Fülle:  
60 g Butter, 2 Eier, 1 Dotter,
2 altbackene Semmeln, Milch, 
80 g abgezogene, in etwas Milch fein gestoßene Mandeln, 
50 g länglich oder feinblättrig geschnittenes Zitronat,
40 g Korinthen, 40 g Rosinen, Petersilie,
Zucker, Salz und Muskat.

Fülle: Butter, Eier und Dotter gut verrühren, in Milch eingeweichte, ausgepresste und eventuell passierte Semmel dazugeben. Alle restlichen Zutaten dazugeben, gut verrühren und würzen. Das bratfertige Huhn innen und außen leicht salzen und innen mit Majoran einreiben. Mit Mandelfülle füllen und zunähen und sofort mit Butter im Rohr bei mäßiger Hitze und mit wiederholtem Begießen mit Eigensaft braten. Beim Füllen ist zu beachten, daß man das Huhn nicht zu fest stopft, da sich die Fülle beim Garen ausdehnt.

|top|


Bunter Hähnchentopf

4 Stück Hendlbrustfilet,
je 1/2 grüne, rote und gelbe Paprika in Rhomben geschnitten,
2 Knoblauchzehen, 4 Oliven schwarz, 4 Oliven grün,
125 g QimiQ, Kräuter der Provence.

Die Hendlbrust-Filets mit Salz und Pfeffer einreiben. Danach scharf anbraten und beiseite stellen.
Die Paprikawürfel, den Knoblauch— inzwischen in Scheiben geschnitten — und die Oliven im Bratensatz kurz durchrösten und mit etwas Gemüsebrühe weich dünsten. Danach mit QimiQ verfeinern. Die Hühner-Brüstchen wieder in die Pfanne geben und fertig garen.
Mit den Kräutern der Provence würzen und eventuell (je nach Geschmack) noch salzen und pfeffern.

Zu diesem Gericht passen gut Rosmarinkartoffeln.

|top|


Buttermilch-Huhn

4 Hühnerkeulen, 1/4 l Buttermilch, 
1 Bund Schnittlauch, 1 Zwiebel, 1 roten Paprika,
1 Suppenwürfel (Gemüsebasis),
1 Becher Creme fraîche, Salz, Pfeffer.

Die Haut von den Hühnerkeulen abziehen, mit Salz und Pfeffer würzen, in eine feuerfeste Form legen, mit Buttermilch übergießen, gehackten Schnittlauch dazugeben und 3 bis 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach bei 180 Grad im Backofen 25 Minuten braten. Für die Sauce gehackte Zwiebel anrösten, geschnittenen Paprika dazugeben, kurz mitrösten. Die abgegossene Buttermilch von den Hühnerkeulen dazugeben und aufkochen lassen. Suppenwürfel und Creme fraîche einrühren. 

Mit Reis zu den Hühnerkeulen servieren.

|top|


Coq au vin a la Christa

Ein Brathähnchen (ca. 1,5 Kilo) in zehn gleiche Stücke zerteilen.
200 Gramm gut durchwachsenen, geschnittenen Speck drei Minuten kochen, abtrocknen und anschließend knusprig braten. Herausnehmen, in derselben Pfanne 200 Gramm Schalotten anbraten und bei geschlossenem Deckel 15 Minuten dünsten.

In einer frischen Pfanne 200 Gramm kleine Champignons in Butter anbraten, dann Schalotten dazugeben.

Die Hähnchenteile im auf 180° erhitzten Backofen im ausgelassene Speckfett knusprig braun anbraten.

Fett abgießen, 100 g warmen Weinbrand über die Hähnchen gießen und anzünden. Schalotten, Speck, Thymian, Knoblauch, 1/4 Liter herben Rot wein und eine Tasse Bouillon hinzufügen.

Bratensud aus Anbratresten, Bouillon und zwei EL Stärkemehl dazugießen, dann alles 40 Minuten zu gedeckt im Backrohr schmoren lassen.

Die Champignons dazugeben und nochmals zehn Minuten garen, mit Pfeffer und Petersilie abgeschmeckt servieren.

|top|


Creme-fraiche-Hühnerfilet

8 Hühnerfilets, Salz, Pfeffer, 2 Becher Creme fraiche,
3 Apfel, 8 Stk. Scheiblettenkäse, Fett.

Filets salzen und pfeffern und in Fett beidseitig anbraten. Filets auf ein Backblech legen, mit Creme fraiche bestreichen, mit Apfelspalten belegen, wieder mit Creme fraiche bestreichen und mit je einer Käsescheibe belegen. Ca. 10 Minuten bei 150 Grad überbacken und mit Salat servieren.

|top|


Eingemachtes Hendl

1 Hendl, 1 B. Suppengrün, 1 Zwiebel,
5 Pfefferkörner, Salz, 1/8 l Schlagrahm,
3 EL Mehl, 4 EL Butter, 1/8 l Weißwein,
Zitronensaft, Muskatnuss, 1/4 kg Brokkoliröschen.

Das Suppengrün putzen und in kleine Stücke teilen. Die Zwiebel halbieren. 1 l Wasser zum Kochen bringen. Hendl, Zwiebel, Suppengrün und die Pfefferkörner in kochende Wasser legen. Wenig salzen. Bei wenig Hitze nicht zu weich kochen. 
Das Hendl aus der Suppe nehmen. Die Haut abziehen. Das Fleisch von den Knochen lösen und in größer Stücke teilen. Die Suppe durch ein Sieb gießen und auf 1/2 l Flüssigkeit einkochen. 
Die Brokkoliröschen in Salzwasser nicht zu weich kochen. Die Butter zerlassen. Das Mehl darin anschwitzen. Mit Wein und Suppe aufgießen. Etwa 20 Minuten kochen lassen. Mit Salz, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken. Das Obers dazugießen und gut verkochen.
Das Hendlfleisch und die Brokkoliröschen in die Sauce legen. Das Ganze noch etwa fünf Minuten ziehen lassen .

Mit Bröselknödel servieren.

|top|


Einsames Henderl

1 Huhn, Salz, Pfeffer,
Rosmarin, 1 Zwiebel, Butter,
Petersilie, 1 Ei, 1/4 l Milch,
3 altbackene Semmeln.

Das Huhn in acht Teile zerlegen, salzen, pfeffern und mit Rosmarin würzen. In Alufolie eingewickelt 1 Stunde ziehen lassen. Zwiebel hacken, in Butter anrösten, gehackte Petersilie dazugeben. Ei und Milch versprudeln und über die in Würfel geschnittenen Semmeln leeren. Mit dem Zwiebel-Petersilien-Gemisch vermengen, würzen. Hühnerteile anbraten, mit Semmelmasse bedecken, mit zerlassener Butter beträufeln und im Rohr 20 Minuten backen. 

Mit Salat servieren.

|top|


Gebratene Hühnerschnitzel in Nuss-Paradeis-Sauce

4 Hühnerschnitzel, 80 dag Paradeiser, 1 Zwiebel,
3 Knoblauchzehen, 6 dag ger. Cashewnüsse,
4 EL Obers, Basilikum, Salz, Pfeffer,
Butter, Hühnersuppe.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in 1 EL Butter goldgelb braten. Paradeiser in kleine Stücke schneiden, mit Nüssen, Zwiebel und Knoblauch vermischen, durch eine Sieb streichen (evtl. Hühnersuppe dazugeben). Sauce mit Pfeffer abschmecken, in einen Topf ca. 8 Minuten köcheln lassen. Hühnerschnitzel salzen, pfeffern und in Butter goldgelb anbraten. Nuss-Paradeis-Sauce  und Obers zugießen und einige Minuten köcheln lassen Fleisch mit Sauce anrichten und Basilikumstreifen dekorieren. 

Als Beilage Reis und Erbsenschoten.

|top|


Gedämpftes Huhn mit Tomaten

500 g Cocktailtomaten, 4 Frühlingszwiebeln,
1 Stück Ingwer, 4 EL Sojasauce,
Salz, Zucker, grob gestoßener Pfeffer,
1 EL Öl, 4 Hühnerbrustfilets,
1 große Stange Porree.

Die Tomaten häuten. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Alles mischen und mit Sojasauce, Salz, Zucker, Pfeffer und Öl mischen.
Die Hühnerfilets einlegen und eine Stunde darin marinieren. Inzwischen den Porree längs halbieren, kurz in kochendes Wasser legen, kalt abspülen, trockentupfen und eine feuerfeste Form damit auslegen, so dass die Enden ein Stück über den Rand hinausragen. Hühnerfilets samt der Marinade darauf verteilen, überstehende Porreeblätter zur Mitte hin einschlagen.
Mit Alufolie verschließen und in die Fettpfanne des Backofens stellen. So viel kochendes Wasser zugießen, dass die Form 1,5 cm hoch im Wasser steht.
Bei 200 Grad 30 Minuten dämpfen. Vor dem Servieren mit grobem Pfeffer bestreuen.

|top|


Geflügel-Eintopf

Für 6 Portionen:

1 küchenfertiges Huhn, Salz, 4 Pimentkörner,
1 kleine Steckrübe (1 kg), 2 Porreestangen, 
150 g Reisnudeln (ersatzweise Reis), 
frisch gemahlenen Pfeffer,
1/2 Bund Petersilie, 2 Zwiebeln,
2 EL Sesamöl, 1 TL Sesamsaat.

Huhn abspülen und mit einem gehäuften TL Salz und Piment in einen großen Topf geben. Zwei Liter Wasser zufügen, einmal aufkochen und alles bei kleiner Hitze eine Stunde köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Rübe vierteln, schälen und klein würfeln. Porree putzen und in dicke Ringe schneiden. Huhn aus der Suppe nehmen. Suppe abseihen und eventuell Fett abschöpfen. Gemüse und Reisnudeln in der Suppe 20 Minuten kochen. Inzwischen das Hühnerfleisch von Haut und Knochen lösen, in die Suppe geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gehackte Petersilie unterrühren. Zwiebelringe im heißen Öl bei mittlerer Hitze leicht bräunen, Sesamsaat zufügen und kurz vor dem Servieren über den Eintopf geben.

|top|


Geflügelkeulen mit Honigkruste


Foto  zur Verfügung gestellt von Frau Renate Kempf  aus Wien

10 Geflügelkeulen, 6 EL Honig, 6 EL Sojasauce,
3 El Öl, Salz, weißen Pfeffer,
1 TL gem. Ingwer, 2 EL Öl.

Honig, Sojasauce, Öl, Salz, Pfeffer und Ingwer absprudeln. Geflügelkeulen rundum damit bestreichen und 1 Stunde ziehen lassen. Danach auf ein geöltes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 220 Grad ca. 25 Minuten braten. Einmal wenden. Danach Backrohr ausschalten, die Tür etwas öffnen und noch 10 Minuten nachziehen lassen.

Mit Kartoffelpüree und Salat servieren.

|top|


Geflügelleber-Laibchen

50 dag Puten- oder Hühnerleber, 1 gehackte, geröstete Zwiebel,
2 Semmeln, 1 Ei, Salz, Pfeffer, Petersilie, Majoran, Thymian,
½ KL Senf, Knoblauch, Brösel, Öl.

Semmeln in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und mit Leber und Zwiebel fein faschieren. Ei dazugeben und mit Bröseln zu einer weichen Masse verarbeiten. Öl in einer Pfanne erhitzen und im heißen Fett mit einem Esslöffel Laibchen aus der Masse formen. Langsam ausbacken und mit Petersilerdäpfeln und grünem Salat servieren.

|top|


Gefüllte Hendltascherln

Zutaten für 4 Portionen:

Fülle:
1 kleine Karotte, 1 kleine grüne Paprikaschote,
1 kleine rote Paprikaschote, 1 kleine Zwiebel,
3 dag Butter, 1 Ei, 1 EL Semmelbrösel,
10 dag Faschiertes, 4 Hendlfilets,
2 gestr. EL getrockneter Majoran, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Kuchennadel, dünner Spagat, 3 EL Öl

Frühlingsgemüse:
1 Karotte, 1 kleiner Kohlrabi, 1 kleine Zucchini, Salz, 5 dag Butter.

Fülle: Karotte waschen, putzen und kleinwürfelig schneiden. In heißem Wasser etwa 5 Minuten kochen, Karottenwürfel abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Die Paprikaschoten waschen, entkernen und klein würfelig schneiden. Die Zwiebel schälen, klein würfelig schneiden und in zerlassener Butter anrösten. Von der Hitze nehmen und mit Karotten- und Paprika würfeln, E Semmelbröseln und dem Faschierten vermengen.

Hendlfilets auf eine Arbeitsfläche legen und die etwas wegstehenden Streifen abschneiden. Die abgeschnittenen Fleischstücke klein würfelig schneiden, unter die Fülle mengen und die Fülle mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen. Hendlfilets mit einem scharfen Messer quer so weit einschneiden, daß eine tiefe Tasche entsteht.

Wichtig: Hendlfilets nicht gänzlich durchschneiden. Ein geschnittene Hendlfilets mit den Händen umstülpen, so daß die Innenseite dann außen ist.
Hendlfilets innen und außen mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit Hilfe eines Eßlöffels gleichmäßig mit der Fülle belegen. Mit Hilfe einer Küchennadel und dünnem Spagat die Ränder der Hendlfilets mit großen Stichen einsäumen. Die Spagat-Enden so zusammenziehen, daß aus den Hendlfilets „Tascherln“ entstehen. Die Spagat-Enden miteinander verknoten.

Hendltascherln mit Öl bepinseln, in eine Bratwanne setzen und im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene bei 200°C etwa 25 Minuten braten.

Frühlingsgemüse: Gemüse waschen, putzen und in Stifte schneiden. In Salzwasser bißfest kochen, abseihen.

Hinweis: Die Karotten haben eine etwas längere Garzeit als Zucchini und Kohlrabi. Butter aufschäumen lassen, Gemüse beifügen, kurz darin schwenken und salzen. Den Spagat von den Hendltascherln entfernen und die Hendltascherln mit Bratensaft und Frühlingsgemüse anrichten.

|top|


Gefüllte Hühnerbrust

3 Hühnerbrüste mit Haut, 1 Zucchini, 1/2 roter Paprika,
1 Dotter, 1/16 l Rahm, 2 EL Margarine, Salz, Pfeffer;

400 g Brokkoli, 2 EL Margarine, Salz, Pfeffer.

Eine Hühnerbrust fein schneiden und mit Rahm und Dotter pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen.
Zucchini und Paprika waschen, putzen, kleinwürfelig schneiden und mit der Hühnerfarce vermengen. Die Masse unter die Haut der restlichen Brüste verteilen und vorsichtig ein schlagen (eventuell mit Zahnstochern befestigen).

Die Hühnerbrüste in der zerlassenen Margarine von allen Seiten scharf an braten und im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad in ca. 12 Minuten fertig garen.
Brokkoli waschen, in mundgerechte Röschen teilen, in Salzwasser bissfest kochen und abseihen. In zerlassener Margarine schwenken und würzen.

Die Hühnerbrüstchen ca. 2 Minuten rasten lassen, in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Brokkoli anrichten.

|top|


Gefüllte Hühnerschnitzel

2 große Hühnerschnitzel, Salz, Pfeffer,
40 g Margarine, 1 Bund Petersilie, 12 dünne Scheiben Räucherspeck,
1 Packung TK-Strudelblätter, 1 Ei zum Bestreichen;

Fülle:
200 g faschiertes Kalbfleisch, 2 EL Creme fraiche,
2 zerdrückte Knoblauchzehen, Muskat, Salz, Pfeffer.

 Die Hühnerschnitzel halbieren und zu vier flachen Schnitzel schneiden. In zerlassener Margarine raschen anbraten, salzen, pfeffern und überkühlen lassen.
Für die Fülle das faschierte Kalbfleisch mit der Creme fraiche gut vermengen und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Die Schnitzel mit der gehackten Petersilie bestreuen, die Fülle darauf streichen, fest einrollen und mit je drei Speckscheiben umhüllen. Die aufgetauten Strudelteigblätter in vier Teile schneiden, je eine Roulade darauf setzen, einwickeln und auf ein befettetes Backblech geben. Mit dem verquirlten Ei bestreichen und im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen.

|top|


Gefüllte Zucchiniblüten

12 Zucchiniblüten, 125 g Hühnerbrustfilets,
2 Schalotten, 15 g Butter, 1 Bund Basilikum,
5 EL Öl, Salz und Pfeffer,
2 EL Zitronensaft, 1 Ei.

Das Fleisch im Mixer pürieren. Schalotten abziehen, fein hacken und in der zerlassenen Butter glasig dünsten. Die Basilikumblätter fein schneiden. Fleisch, Schalotten und Basilikum mit dem Ei verkneten, salzen und pfeffern. Die Stempel aus den Zucchiniblüten brechen. Die Fleischmasse in die Blüten füllen und die Blütenenden vorsichtig zusammendrehen. Eine feuerfeste Form mit Öl ausstreichen, die Blüten nebeneinander einschichten und mit dem restlichen Öl und Zitronensaft beträufeln.

Im Backrohr bei 180 Grad 20 bis 30 Minuten backen.

|top|


Gefülltes Hendl mit Oliven

Zutaten (für 6 Portionen):

1 Huhn, 2 Knoblauchzehen, Thymian, Rosmarin,
100 g Semmelwürfel, 1/81 Magermilch, 1/2 gewürfelte Zwiebel,
1 EL Margarine, 10 schwarze Oliven, fein gehackt,
1 EL gehackte Petersilie, 1 EL gehacktes Basilikum,
1 gehackte Knoblauchzehe, 50 g Magertopfen, 1 Ei,
1 TL Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver.

Das Huhn säubern und die Haut vom Hals her von der Brust lösen. Huhn innen mit zerdrücktem Knoblauch, Thymian und Rosmarin würzen. Semmelwürfel in warmer Milch einweichen, eventuell ausdrücken. Zwiebel in der zerlassenen Margarine anrösten, mit Oliven, Kräutern, gehacktem Knoblauch und Topfen vermengen.

Aus dem Ei in einer beschichteten Pfanne ein Rührei bereiten und mit der Semmelmasse zum Zwiebel-Topfen-Gemisch geben. Masse unter die Hühnerhaut füllen. Das Huhn mit Öl bestreichen, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und im Backofen bei 170 Grad 80 Minuten braten.

|top|


Gefülltes Huhn

1 küchenfertiges Huhn (ca. 1200 g), Salz, Majoran.

Fülle:
2 Eier, ½ Semmel, Milch, 3 El Semmelbrösel,
100 g Butter, 50 g Hühnerleber, Salz, Pfeffer,
Muskat, 3 El Petersilie.

Huhn mit Salz und Majoran einreiben. Für die Fülle Butter mit Dotter, in Milch eingeweichter und ausgedruckter Semmel, gehackter Leber, Petersilie, Salz, Pfeffer und Muskat verrühren. Eischnee unterheben. Hühnchen damit füllen und mit Küchengarn verschließen. Hühnchen im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 90 Minuten braten.

|top|


Gegrillte Hühnerflügerln

12 Hühnerflügerln,
Saft und Schale einer Orange,
3 EL flüssigen Honig, 3 EL Rapsöl,
2 Knoblauchzehen, Pfeffer,
je 1 rote und grüne Paprikaschote,
2 Zwiebeln, 1 Packung passierte Tomaten,
Salz, edelsüßes Paprikapulver,
1 Bund Schnittlauch. Zubereitung:

Orangensaft und -schale, Honig und 2 EL Öl verrühren, Knoblauch dazupressen, pfeffern. Die Hühnerflügel darin wenden und zwei Stunden im Kühlschrank marinieren. Paprikaschoten putzen und würfeln. Zwiebeln fein würfeln und beides im restlichen Öl anbraten. 125 ml Wasser und passierte Tomaten zugeben, mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer kräftig würzen und zugedeckt bei milder Hitze eine halbe Stunde köcheln. Dann gut durchkühlen lassen. Hühnerflügerln aus der Marinade nehmen, zehn Minuten grillen, zwischendurch wenden und mehrfach mit der Marinade bestreichen. Gemüsesauce pikant abschmecken, mit Schnittlauch bestreuen und zu den gegrillten Hühnerflügerln servieren.

 Dazu: würziges Bauernbrot.

|top|


Gerolltes Huhn

1 großes, ausgelöstes Huhn,
20 dag Brösel, je 1 kl. Bund Petersilie und
Basilikum (gehackt),
1 gehackte Knoblauchzehe,
1 Becher Creme fraîche, Salz, Pfeffer,
1 roten, gehackten Paprika,
10 dag hauchdünn geschnittene Salami,
3 hartgekochte Eier, 2 dag zerlassene Butter.

Huhn mit der Hautseite nach unten auf ein Brett legen. Brösel, Petersilie, Basilikum, Knoblauch, Creme fraîche, Salz und Pfeffer verrühren und auf das Huhn streichen. Salami, Paprika darauf verteilen, Eihälften in die Mitte legen, Huhn einrollen und mit Küchengarn binden. Bei 200 Grad ca. 1 Stunde braten und dabei mit Butter bestreichen. Faden entfernen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Reis und Salat dazu reichen. Kann man auch kalt servieren.

|top|


Geschmortes Huhn á la Valerie

1 küchenfertiges Huhn, 100 g Perlzwiebeln
100 g Champignons, 1 Glas Weißwein, .
1/8 l Obers, 2 Dotter, Petersilie,
Butter, Salz, Pfeffer

Huhn vierteln, salzen und pfeffern. In heißer Butter langsam anbraten und gut Farbe nehmen lassen. Perlzwiebeln, Champignons und Wein dazugeben und zugedeckt 30 bis 40 Minuten weich schmoren. Obers und Dotter verrühren und Saft damit binden. Mit gehackter Petersilie bestreuen.

|top|


Gewürzbrathuhn

1 küchenfertiges Huhn, Salz, frische Petersilie,
Salbei, Knoblauch, Rosmarin, etwas Butter, 1 kleine Zwiebel,
etwas Weißwein oder Wasser zum Aufgießen.

Das Huhn halbieren. Jede Hälfte salzen und mit Knoblauch einreiben. Unter die Keulen und Flügerl je ein Büscherl Petersilie legen. Mit etwas Rosmarin und ganz wenig Salbei bestreuen. Die kleingeschnittenen
„Fettpolster" des Huhnes in eine Bratpfanne legen. Petersilie, wenig Rosmarin und Salbei darüber geben. Zuerst die in Ringe geschnittene Zwiebel, dann die Hühnerteile darauf legen, mit Butterflocken besetzen und im vorgeheizten Rohr braten. Ab und zu mit etwas Weißwein (Wasser) übergießen.

|top|


Golden glasiertes Huhn

Hühnerbruststücke oder -keulen, 1/4 Tasse Butter,
1/2 Tasse Honig, 1 /4 Tasse Dijon-Senf, 2 EL milden Senf,
2 TL Currypulver, 2 TL Zitronensaft,
1 TL Salz, 2 kleine Knoblauchzehen.

Fleischstücke in eine flache Pfanne schlichten. Butter zerlassen, die übrigen Zutaten mit der zerlassenen Butter aufkochen und die Sauce auf das Fleisch streichen. Im Rohr bei Mittelhitze braten, dabei öfters mit Sauce übergießen.

Mit Reis und grünem Salat servieren.

|top|


Großmutters Backhenderl

2 Bauernhendln (grillfertig), 1/8 l Milch, 2 Eier, glattes Mehl, Semmelbrösel, Salz,
1/4 l Sauerrahm, 1 kg Schweineschmalz,
1 Zitrone, 1 Handvoll Petersilie (ohne Stengel)

Hendlhaxerl abschneiden und halbieren, Flügen abschneiden, das Hendl in der Mitte durchschneiden und die Seitenteile noch einmal halbieren. Falls die Haut zu dick ist, abziehen. Die Hendlteile mit Salz und Sauerrahm marinieren und ca. eine Stunde ziehen lassen. Die Hendlteile abtrocknen, in Mehl wenden, in Ei-Milchgemisch tauchen, abschließend in den Bröseln wenden.

Schweineschmalz in einem großen Topf erhitzen und die Hendlteile darin langsam goldbraun backen. Aus dem Schmalz heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Petersilie in dem verbliebenen Fett knusprig backen, aus dem Fett heben, abtropfen lassen, salzen. Backhendl auf Tortenpapier anrichten,  Petersilie darüberstreuen,  Zitronen in Scheiben schneiden und dazulegen.

Dazu paßt Erdäpfel-Vogerlsalat oder Rahmgurkensalat.

|top|