Pikante Kleingerichte Teil 2



Leberkäse am Spieß mit scharfer Rahmsauce

30 dag Leberkäse im Ganzen,
Pfeffer, 4 Scheiben Weißbrot,
4 Knoblauchzehen, 10 dag Bergkäse,
Rosmarin, 4 Holzspieße.

Sauce:
4 EL Sauerrahm, 1 EL Ketchup,
1 EL Chilisauce, Knoblauch, Salz.

Leberkäse in 3 cm große Würfel schneiden und pfeffern. Weißbrot in gleich große Würfel schneiden und mit zerdrücktem Knoblauch würzen. Leberkäse und Brotwürfel abwechselnd auf die Holzspieße stecken. Die Spieße auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit geriebenem Käse bestreuen und mit Rosmarin würzen. Bei 220 Grad etwa 5 Minuten überbacken. Die Zutaten für die Sauce verrühren und zu den Spießen reichen.

|top|


Leberpastete auf geröstetem Brot

1/4 kg Hühnerleber, 5 dag Speck, 5 dag Schinken,
1 weiße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 
1 B. Petersilie, Salz, Pfeffer a. d. Mühle,
Balsamessig, Olivenöl, Butter, 
4 Scheiben Roggenbrot.

Die Leber putzen. Speck und Schinken klein würfeln. Die Petersilienblättchen von den Stengeln zupfen und fein hacken. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls fein hacken.
Etwas Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel mit dem Speck anrösten, Schinken, Knoblauch, Petersilie und Leber dazugeben und braten, bis die Leber innen gerade noch rosig ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Spritzer Balsamessig ablöschen.
Die Leber-Zwiebel-Masse etwas abkühlen lassen. In den Mixer geben und nicht zu fein pürieren. Etwas Butter erhitzen und die pürierte Leber dazugeben. Nochmals erhitzen. Das Brot auf beiden Seiten kräftig rösten. Die warme Pastete sofort aufs Brot streichen und noch warm als Vorspeise servieren. 

Eventuell einige Kirschparadeiser, kleine Essiggurkerln oder Radieschen dazu reichen.

|top|


Milleniumstrudel

1 Pkg. Blätterteig, 50 dag Faschiertes,
10 dag Salami, 1 grünen Paprika,
1 roten Paprika, Salz, Pfeffer, 1 gr0ße Essiggurke,
etwas Senf, je 1 Bund Petersilie und Schnittlauch,
2 Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Stange Lauch,
Parmesan, Tabasco, 1 Ei.

Blätterteig ausrollen, mit Tabasco bestreichen, mit Parmesan bestreuen, Paprika, Zwiebel, Lauch, Essiggurke, Salami, Tomaten würfeln. Kräuter hacken. Alles mit dem Faschierten in einer Pfanne leicht anbraten, mit Salz, Pfeffer und Senf würzen, abkühlen lassen und auf dem Strudelteig verteilen, einrollen, mit Dotter bestreichen und im Rohr bei 180 Grad ca. 15 bis 20 Minuten backen. 

Mit grünem Salat servieren.

|top|


Mini-Cordon-bleu „Schweizer Art“

1 große Dose Jagdwurst oder Frühstücksfleisch,
2 Scheiben Gouda-Käse,
Ei, Mehl, Brösel, Öl.

Jagdwurstdose 30 Minuten vor Verwendung kalt stellen. Inhalt mit einem Messer vorsichtig im Ganzen herauslösen und in nicht zu dicke Scheiben schneiden. Käse rund schneiden, auf eine Jagdwurstscheibe legen, mit Jagdwurst abdecken. Etwas andrücken, mit Mehl, Ei und Bröseln panieren und in heißem Fett ausbacken.

Mit Petersilienkartoffeln und grünem Salat servieren.

|top|


Mozzarella in Kartoffelkruste

1 Kugel Mozzarella, 2 Kartoffeln,
1 kleinen Apfel, 1 Dotter, 1 EL Stärkemehl,
Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian,
2 Eier, Mehl, Öl.

Mozzarella in Scheiben schneiden. Geschälte Kartoffeln und Apfel reiben, mit Dotter, Stärke und Gewürzen vermengen. Eier verquirlen. Käse zuerst in Mehl, dann in Ei wenden. Mit der Kartoffelmasse auf beiden Seiten belegen. Mozzarellascheiben in heißem Öl auf beiden Seiten knusprig goldbraun braten. Mit Gemüse und Salat servieren.

|top|


Pikant gefüllte Knackwürste

4 Knackwürste, 10 dag Hamburger Speck,
1 Zwiebel, 2 bis 3 Knoblauchzehen,
1 kleiner grüner Paprika, 10 dag Emmentaler,
1 EL Tomatenmark, 2 Pkg. Blätterteig,
Pfeffer, Oregano, Petersilie, 1 Ei.

Knackwürste der Länge nach halbieren und mit einem Löffel etwas aushöhlen. Die dabei anfallende Wurst kleine würfeln, ebenso Speck, Emmentaler und Paprika. Zwiebel und Knoblauch, Wurst und Paprika anrösten und abkühlen lassen. In die abgekühlte Masse Tomatenmark, Käse und die Gewürze untermengen und die Würste füllen. Beide Hälfte zusammenfügen und in Blätterteig einwickeln. Mit Ei bestreichen und im Rohr auf der mittleren Schiene bei 140 Grad ca. 20 Minuten backen.

|top|


Pikante Bananen in Blätterteig

1 Packung Blätterteig (TK), 2 EL Senf,
1 EL Sauerrahm, 1/2 feingehackte Zwiebel,
Currypulver, Salz, Pfeffer, Tabasco,
4 Bananen, Ei zum Bestreichen.

Den Blätterteig nach Packungsanweisung auftauen und in vier gleich große Quadraten schneiden.
Senf, Rahm und Zwiebelwürfelchen gut verrühren und mit Curry, Salz, Pfeffer  und eine Spritzer Tabasco pikant abschmecken. 
Die Mischung zu gleichen Teilen auf die Blätterteigquadrate streichen, Ränder dabei frei lassen. Die Ränder mit Eiweiß bestreichen. Bananen schälen und in entsprechende Stücke schneiden. In der Mitte der Blätterteigquadrate legen und mit dem Teig ganz einhüllen. Bananenpäckchen auf ein mit Wasser abgespültes Backblech legen. Die Oberfläche mit einem Messer ein- bis zweimal einkerben und mit Eigelb bepinseln. Im auf 225 Grad vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten goldgelb backen.

|top|


Reis-Thunfisch-Auflauf

1 Dose Thunfisch (175 g), 3 EL Butter,
6 EL Mehl, 1/2 l Milch, Salz, Pfeffer,
Paprikapulver, 100 g ger. Käse,
400 g gekochten Reis, Semmelbrösel, Butter.

Abgetropften Thunfisch mit einer Gabel zerteilen. Butter zerlassen, Mehl anschwitzen und mit Milch ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und die Sauce 5 Minuten köcheln lassen. Käse einrühren und schmelzen. Reis, Thunfisch und Sauce abwechselnd in eine Form schichten, mit Semmelbrösel bestreuen und mit Butterflocken besetzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad backen, bis die Oberfläche gebräunt ist.

|top|


Sardellen-Eier

4 hartgekochte Eier,
1 Dose (5 dag) Sardellenfilets,
1/4 l Sauerrahm,
4 EL frisch geriebenen Parmesan,
1 EL Semmelbrösel, Salz, Pfeffer.

Eier schälen, halbieren und mit der Dotterseite nach oben in eine Auflaufform setzen. Sardellen gut abtropfen lassen und klein hacken. Sauerrahm mit Sardellen, Parmesan und Bröseln vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Eier mit Rahmsauce übergießen und im vorgeheizten Rohr auf der mittleren Schiene bei 220 Grad etwa 15 Minuten überbacken. Mit beliebigem Gebäck servieren.

|top|


Sauerkraut-Apfel-Speck-Auflauf

350 g Bauchspeck, 3 Zwiebeln, 1 EL Öl,
800 g Sauerkraut, 2 Lorbeerblätter,
1 TL Wacholderbeeren, 125 ml Weißwein,
Pfeffer, Salz, 1 kg Kartoffeln,
3 säuerliche Äpfel, Schnittlauch.

Bauchspeck in dünne Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln. Speck im Öl ausbraten, die Zwiebeln dazugeben und glasig dünsten. Sauerkraut, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Wein zugeben, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 20 Minuten dünsten.

Die Kartoffeln schälen, waschen, in 0,5 cm breite Scheiben schneiden und in Salzwasser ca. 5 Minuten vorkochen.
Die Apfel schälen, Kerngehäuse herausstechen und das Fruchtfleisch quer in dünne Scheiben schneiden. Sauerkraut, Kartoffeln und Äpfel schichtweise in eine gefettete Auflaufformfüllen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 20 bis 25 Minuten backen.

Den Auflauf mit Schnittlauch bestreut servieren.

|top|


Sauerkrautrouladen

1 Zwiebel, 2 Äpfel, 50 dag Sauerkraut,
Salz, Pfeffer, 1/2 TL gem. Kümmel,
4 Scheiben Rollschinken, Öl,
1/4 l Rindsuppe.

Zwiebel fein hacken. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Sauerkraut abtropfen lassen und in einer Schüssel mit Zwiebel und Äpfel vermengen, würzen. Fülle auf den Rollschinkenscheiben verteilen, einrollen und mit Zahnstochern fixieren. Öl in einer Pfanne erhitzen und Rouladen rundum braun anbraten, mit Rindsuppe aufgießen und zugedeckt ca. 40 Minuten dünsten.

Mit Kartoffelpüree servieren.

|top|


Schinkenrollen

Zutaten für 16 Stück:

Füllung:
1 Karotte (10 dag)
Salz
8 dag Erbsen (tiefgekühlt)
1/2 säuerlicher Apfel
(10 dag z.B. Elstar oder Kronprinz)
2 Erdäpfel (15 dag), gekocht
3 Essiggurkerln (6 dag)
14 dag Mayonnaise
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Spritzer Weißweinessig
8 große, dickere Scheiben Schinken (25 dag)
Petersilie zum Garnieren

Füllung: Karotte waschen, putzen, in etwa 1 cm große Würfel schneiden und in Salzwasser etwa 4 Minuten biss fest kochen. Die Erbsen beifügen, etwa 1 Minute mitkochen, Gemüse abseihen, mit kaltem Wasser übergießen und gut abtropfen lassen.
Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Erdäpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Gurkerln in kleine Würfel schneiden. Alle Zutaten mit Mayonnaise vermengen und mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.
Schinkenscheiben auf einer Arbeitsfläche auflegen, Gemüsemayonnaise mit einem Esslöffel darauf auftragen und Schinkenscheiben vorsichtig eng einrollen.
Schinken rollen mit einem scharfen Messer halbieren, anrichten und mit Petersilie garnieren.

Pro Stück etwa 4 g E, 7 g F, 4 g KH, 0,3 BE, 94 Kalorien (394 Joule)

Variationen:

Oberskren-Füllung:
1/4 l Schlagobers steif schlagen; mit 4 Esslöffeln Kren (frisch gerieben) vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Masse in einen Spritzsack mit großer, glatter Tülle füllen und Oberskren auf die Schinkenscheiben dressieren. Schinkenscheiben einrollen und halbieren.

Frischkäse-Füllung:
2 Eier (hart gekocht) schälen, klein hacken und mit 20 dag Frischkäse, 1 Esslöffel Sauerrahm, 2 Esslöffeln Schnittlauch (geschnitten), 2 Esslöffeln Kren (frisch gerieben) vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Frischkäse-Masse mit einem Esslöffel auf den Schinkenscheiben auftragen, Schinkenscheiben einrollen und halbieren.

|top|


Schottische Eier

4 hartgekochte Eier, 1 EL Mehl,
250 g Bratwurst, 1 Ei, Brösel zum Panieren.

Eier schälen und in Mehl wälzen. Die Bratwürste enthäuten. Das Bratwurstfleisch in 4 Teile teilen und die Eier damit umhüllen. Ei verquirlen. Umhüllte Eier durch das Ei ziehen und in Brösel wälzen. In heißem Fett (ca. 180 Grad) ca. 10 Minuten backen, bis die gleichmäßig gebräunt sind.

Mit Tomatensauce oder Salat servieren.

|top|


Schweizer Kartoffelauflauf

1 kg Kartoffeln, 100 g Butter, Salz, Pfeffer,
Kümmel, Majoran, 200 g ger. pikanten Käse,
2 Eier, 1/8 l Sauerrahm, 1/8 l Milch.

Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. In Salzwasser kochen und abtropfen lassen. Eine Auflaufform mit Butter ausfetten, mit der Hälfte der Kartoffelscheiben auslegen, salzen, pfeffern und mit Kümmel und Majoran würzen. Die Hälfte des Käses darüber verteilen. Die restlichen Kartoffeln darauflegen und wieder würzen. Den restlichen Käse darüberstreuen. Milch, Eier und Rahm versprudeln und darübergießen. Im vorgeheizten Rohr (220 Grad) ca. eine Stunde goldbraun backen.

Mit Salat servieren.

|top|


Spinatfleck

40 dag Blattspinat, 10 dag Zwiebel,
20 dag Semmelwürfel, 10 dag ger. Parmesan,
3 bis 4 Eier, etwas Milch, Muskat, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Öl.

Spinat blanchieren und grob schneiden. Zwiebel in Öl anbraten, mit Semmelwürfeln, Käse, Eiern, Milch, Spinat und den Gewürzen vermengen und in eine gefettete Auflaufform füllen. 35 Minuten im Rohr backen.

|top|


Spinatknödel

50 dag Semmelwürfel, ca. 3/4 l Milch,
25 dag Blattspinat, 1 Zwiebel,
3 Knoblauchzehen, 3 dag Butter, 3 Eier,
Muskat, Salz, 10 dag Gorgonzola.

Weiters:
Käse und Schnittlauch zum Bestreuen, Butter.

Semmelwürfel mit heißer Milch übergießen. Feingeschnittene Zwiebel in Butter andünsten, Blattspinat dazugeben. Mit den restlichen Zutaten (ohne Käse) zu einem Knödelteig abmischen. Knödel formen. In die Mitte jedes Knödels ein nussgroßes Stück Gorgonzola einlegen. Knödel in Salzwasser oder über Dampf ca. 10 Minuten garen. Mit Käse und Schnittlauch bestreuen und mit zerlassener Butter übergießen.

|top|


Steirisches Hausgröstl

12 dag Teigwaren, 10 mittlere Kartoffeln,
20 dag Fleischreste (gekochtes Rindfleisch, 
Geselchtes, etc.), 10 dag Braunschweiger,
5 dag Butter, 2 große Zwiebeln, 
Kümmel, Majoran, Salz, Pfeffer.

Kartoffeln kochen, schälen und blättrig schneiden. Die Teigwaren kernig weich kochen. Alle Fleisch- und Wurstsorten in Streifen bzw. Würfel schneiden. Dann die nudelig geschnittene Zwiebel in einer Pfanne, in der man die Butter erhitzt hat, goldbraun rösten. Anschließend Fleisch und Wurst dazugeben, weiterrösten. Zum Schluß Kartoffeln und Nudeln untermengen, mit Majoran, Kümmel, Pfeffer und Salz würzen und noch einmal sehr gut durchrösten.

Mit beliebigen Salaten servieren.

|top|


Spinattorte mit Ei

Zutaten (für vier Portionen):

1 kg Spinat, 2 Knoblauchzehen,
280 g Butter, 500 g Schichtkäse, 4 EL Mehl,
Salz, Pfeffer, 100 g Gouda, 8 Eier, 500 g Mehl, 1 Eigelb.

Spinat in kochendem Salzwasser blanchieren, abtropfen lassen und grob hacken. Knoblauch klein schneiden, in 30 g Butter andünsten und den Spinat zufügen. Schichtkäse, Mehl, Salz, Pfeffer und geriebenen Gouda untermischen und kalt stellen. Für den Teig Mehl mit 2509 Butter verkneten, zwei Prisen Salz in etwas Wasser auflösen und unterkneten.

Eine Springform ausfetten. Die Hälfte des Teiges zu einer dünnen Platte ausrollen und Boden und Wand der Form damit auslegen. Eine dünne Schicht Spinatmasse darauf legen, die hartgekochten Eier im Rund darauf anordnen, dann die restliche Spinatmasse einfüllen. Den restlichen Teig ausrollen, zehn kleine runde Teigblätter ausstechen - und wie ein Rosette über die Füllung legen (mehrmals mit einer Gabel einstechen), mit etwas Butter und dem verquirlten Ei bestreichen. Im Backofen bei 220 Grad 60 bis 70 Minuten goldgelb backen.

|top|


Steirischer Wurstsalat

Apfelessig, Kürbiskernöl, Salatkräuter, 1 Zwiebel,
2 große Tomaten, 2 große Äpfel,
500 g Putenextra im Kranz, geröstete Kürbiskerne,
Salz, Pfeffer.

Aus gleichen Teilen Apfelessig, Kürbiskernöl und Wasser ein Dressing zubereiten, mit Salz, Pfeffer und Salatkräutern würzen.
Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, vierteln und feinblättrig schneiden. Tomaten und Wurst ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, halbieren, in Scheiben schneiden und zerpflücken. Alles vermischen, mit Dressing übergießen und mit Kürbiskernen bestreut servieren.

|top|


Tilsiterauflauf

1 l Milch, 100 g Grieß, 3oo g ger. Tilsiter,
Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat,
4 Eier, Butter und Mehl für die Form.

Grieß in die kochende Flüssigkeit einstreuen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren zu einem dicklichen Brei einkochen. Käse einmengen und kräftig mit Muskat, Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Dotter in die ausgekühlte Masse einrühren. Besonders kräftig geschlagenen Eiweiß unterheben. Diese Masse sofort in eine ausgebutterte und bemehlte Form zu zwei Drittel der Höhe einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad 50 bis 60 Minuten backen.

|top|


Toastbrotauflauf auf Berner Art

500 g Toastbrot,
300 g Mischgemüse (gegart und gewürzt),
150 g ger. Käse bzw. Scheibletten (Toastkäse),
6 mittelgroße Eier, 3 mittlere Zwiebeln (ca. 250 g),
etwas Butter, etwas Milch,
150 g Wurstaufschnittreste bzw. Schinken,
je 1 Prise Salz, Pfeffer, Muskat.

Toastbrotscheiben leicht buttern und im Backrohr leicht toasten. Dabei auf eine Seite etwas Käse streuen und schmelzen lassen. Feingeschnittene Zwiebeln leicht anrösten und auskühlen lassen. Eier mit Milch verschlagen und würzen. Toastbrotscheiben kurz darin wenden. Brot in eine gefettete viereckige Auflaufform abwechselnd mit Gemüse und Wurst schichten. Mit Brot abschließen. Mit dem restlichen Milch- Ei-Gemisch begießen und mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr ca. 20 Minuten goldbraun überbacken.

Mit Salat servieren.

|top|


Topfenpizza

Teig:
20 dag Topfen, 1 Ei, 4 EL Milch,
8 EL Öl, 1 Msp. Salz, 20 dag Vollmehl,
1/2 Pkg. Backpulver.

Belag:
Tomatenmark, Tomatenscheiben,
Paprikastreifen, Champignons,
Oliven, Käse, Salz, Oregano,
Knoblauch, Thymian.

Die Zutaten für den Teig verkneten, ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen. Mit Tomatenmark bestreichen und mit Tomatenscheiben, Paprikastreifen, Champignons und Oliven belegen, mit Käse bestreuen, würzen und bei Mittelhitze backen. Der Belag kann nach Geschmack variiert werden.

|top|


Topfenteig-Sauerkrautstrudel

Teig:
4 bis 6 El griffiges Mehl,
50 dag Speisetopfen.

Fülle:
1 mittelgroße Zwiebel, 4 bis 5 Knoblauchzehen, 30 dag Frühstücksspeck, 1 Pkg. Sauerkraut, edelsüßen Paprika, Salz, Pfeffer, Kümmel.

Überguss:
¼ l Sauerrahm, 2 Eier, etwas Milch, Salz, Pfeffer, Muskat, 30 dag ger. Emmentaler.

Zwiebel und Knoblauch fein schneiden und in wenig Öl anrösten. Speck in kleine Streifen schneiden und fest durchrösten. Sauerkraut dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprika würzen und ca. 15 Minuten dünsten. Auskühlen lassen.

Für den Teig Topfen und Mehl verkneten und ca. 5 mm dick ausrollen. Fülle in der Mitte des Teiges platzieren. Seitenteile so einschlagen, dass die Fülle bedeckt ist. Nun den gefüllten Teig in ca. 10 cm breite Streifen schneiden und in eine großen gefetteten Form nebeneinander schlichten.

Sauerrahm, Eier, Muskat, Salz, Pfeffer und etwas Milch mit dem Schneebesen glatt rühren und über die Masse gießen. Geriebenen Emmentaler darüber streuen und mit einigen haselnussgroßen Stücken Margarine besetzen. Bei 180 bis 200 Grad ca. 40 bis 45 Minuten backen.

|top|


Tramezzini

12 Scheiben Toastbrot, 2 kleine Dotter,
2 Eier, 1 EL Zitronensaft, 2 dl Öl,
3 Radieschen, 1 Frühlingszwiebel,
1 kleines Essiggurkerl, 8 dag Thunfisch in Öl,
1 EL Kapern, 1/2 B. Schnittlauch, Butter.

Dotter, Salz, Pfeffer und Zitronensaft verrühren. Öl zuerst tropfenweise, dann in dünnem Strahl mit dem Handmixer untermengen. Radieschen und Frühlingszwiebel sehr klein würfeln. Den abgetropften Thunfisch pürieren.
Die Hälfte der Mayonnaise mit Thunfisch, Radieschen und Frühlingszwiebeln vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
Die Eier hart kochen. Eines würfeln, das andere in Scheiben schneiden. Gurkerl, Kapern und Schnittlauch klein schneiden und mit den Eiwürfeln unter das zweite Drittel der Mayonnaise mengen. Salzen und pfeffern.
Das Brot entrinden. Mit Butter bestreichen. Drei Scheiben mit Thunfischcreme bestreichen, drei Scheiben mit Eiaufstrich bestreichen und mit Eischeiben belegen. Die Brote mit jeweils einer Scheibe gebutterten Toast "abdecken". Diagonal durchschneiden.
Die Brote in Folie wickeln und 20 Minuten vor dem Servieren durchziehen lassen.

|top|


Veggie-Burger

120 g Champignons, fein gehackt,
1 kl. Zucchini, 1 kl. Zwiebel, 1 Karotte,
25 g Erdnüsse, 120 g Semmelbrösel,
2 EL geh. Petersilie, 1 TL Trockenhefe,
Salz, Pfeffer, Mehl.

Pilze braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zwiebel, Zucchini, Karotte und Nüsse in der Küchenmaschine zerkleinern, bis sich die Zutaten verbinden. Champignons, Brösel, Petersilie und Hefe unterrühren, abschmecken. Laibchen formen, in Mehl wenden und 1 bis 2 Stunden kalt stellen. In wenig Öl ausbacken oder grillen.

|top|


Waldviertler Frühlingsrolle

Teig:
1,4 l Wasser, Eiklar von 4 Eiern, 30 dag glattes Mehl.

Fülle:
3/4 kg Weißkraut, 1 kl. Zwiebel, 25 dag Faschiertes.

Würzen und Bestreichen:
Salz, Pfeffer, Apfelessig, Öl, 4 Dotter, 4 EL Maisstärke.

Aus Mehl, Eiklar, Wasser und einer Prise Salz einen glatten Teig herstellen. In wenig Öl dünne Palatschinken backen, aber nur auf einer Seite und sobald die Oberfläche trocken ist, aus der Pfanne nehmen.
Für die Fülle das Kraut halbieren, den Strunk entfernen und das Kraut schneiden. Kurz in Salzwasser überkochen, abseihen und abtropfen lassen. Zwiebel fein hacken und in Öl anschwitzen. Dann das Kraut und das Faschierte zugeben und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Apfelessig würzen. Palatschinken auf der ungebackenen Seite mit der Fülle belegen, schließen und mit Dotter, den man vorher mit der Maisstärke verquirlt, bestreichen. Eine halbe Stunde kalt stellen und anschließend in heißem Fett goldgelb backen.

|top|


Walliser Weinschnitten

4 Scheiben (je ca. 1,5 cm dick) älteres Schwarzbrot,
1/4 l Weißwein, 8 Scheiben Gouda,
8 dünne Scheiben Schinken,
Pfeffer, etwas Margarine oder Öl.

Die Brotscheiben in einen Teller mit Weißwein legen. Nachdem diese sich vollgesogen haben, jeweils mit 2 Scheiben Schinken und Käse belegen. Mit Pfeffer bestreuen, in einer Pfanne etwas Fett erhitzen, die belegten Brote einlegen und zudecken. Nach ca. 3 Minuten, wenn der Käse geschmolzen und die Unterseite knusprig gebraten ist, herausnehmen und servieren.

|top|


Weißwurstgröstl

2 Paar Münchner Weißwürste,
250 g mehlige Kartoffeln, 20 g Röstzwiebel,
1 große Zwiebel, 30 g Butter, 1 Bund Petersilie,
Salz, Pfeffer aus der Mühle.

Würstel häuten und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die gekochten Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel grob hacken und mit dem Röstzwiebel in einer großen Pfanne mit etwas Butter leicht bräunen.
Wurstscheiben dazugeben und nach 5 Minuten die Kartoffeln einrühren und bei mittlerer Hitze gut anbraten.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.

|top|


Würstchen in Teighülle

8 Würstchen (Frankfurter oder Debrecziner).

Dampfl:
2 dag Germ, 2 EL Mehl, etwas lauwarmes Wasser.

Teig:
30 dag  griffiges Mehl, 1/2 KL Salz,
1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen,
1 KL Pizzagewürz, 5 dag Margarine,
1/8 l Milch, 2 EL Buttermilch, 2 Eier.

Weiters:
1 Dotter zum Bestreichen,
Pizza- oder Brotgewürz zum Bestreuen.

Aus den angegebenen Zutaten Dampfl ansetzen und aufgehen lassen. Mehl, Salz, Pizzagewürz, feingeschnittene Zwiebel und gepressten Knoblauch vermengen. Zerlassene Margarine, kalte Milch, Buttermilch und Eier vermengen. Dampfl und Milchgemisch in das gewürzte Mehl geben und den Teig seidig-glatt abschlagen, aufgehen lassen.
Zu einem Rechteck (ca. 20 x 25 cm) ausradeln, daraus 8 gleich große Streifen ausradeln. Die an den Enden eingeschnittenen Würstchen mit dem Teig schaumrollenförmig umwickeln. Am gefetteten Blech 10 Minuten aufgehen lassen, mit Dotter bestreichen, mit Pizza- oder Brotgewürz bestreuen und bei 200 Grad ca. 20 bis 30 Minuten goldgelb backen.

|top|


 Zucchinipastete

Zucchinipastete Zucchinipastete
Fotos zur Verfügung gestellt von Frau Ursula Buttinger aus Gurten

Zutaten (für 6 Portionen):

1,5 kg Zucchini, 1 TL Butter
200 g Schinken, 200 g Mozzarella
200g Topfen, 4 Eier
3 Eiweiß, Salz,
geriebener Parmesan
1 Bund fein gehackte Petersilie
500 g TK-Blätterteig
Eigelb zum Bestreichen.

Die Zucchini waschen, würfeln und in Butter dünsten. Schinken und Mozzarella ebenfalls würfeln und mit dem Topfen, Eiern und Eiweiß vermischen. Zum Schluss die etwas abgekühlten gedünsteten Zucchiniwürfel unterheben. Die Mischung mit Salz, geriebenem Parmesan und Petersilie abschmecken. Eine gefettete Auflaufform mit dem aufgetauten Blätterteig auskleiden, die Füllung hineingeben und mit dem Teig abdecken. Die Oberfläche mit gequirltem Eigelb bestreichen. Die Pastete ca. 45 Minuten bei 200 Grad backen.

|top|


Zucchinipuffer

30 dag Zucchini, 5 dag griffiges Mehl,
1 TL Rosmarin, 1 Zwiebel, 3 Eier,
1/4 l Joghurt, 2 Knoblauchzehen,
1 EL Petersilie, Salz, Pfeffer.

Die Zucchini in kleine Stifte schneiden, salzen und 15 Minuten ziehen lassen. Dann die Zucchini ausdrücken, mit der kleingeschnittenen Zwiebel, den Eiern und dem Mehl vermengen und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Mit Hilfe eines Esslöffels Laibchen formen und diese in heißem Fett ausbacken. Joghurt mit Knoblauch und Petersilie verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zucchinipuffer mit Joghurtsauce servieren.

|top|


Zucchini-Sandwiches

Je ein Sandwich:

zwei ca. 1 cm dicke Scheiben einer Zucchini,
2 dag Schinken, 5 dag Schnittkäse, Salz, Pfeffer,
1 Tomatenscheibe, 1 Olive
(oder nach Geschmack Preiselbeermarmelade).

Zucchini schälen. Oberseite leicht salzen und pfeffern. Eine Scheibe auf ein feuerfestes Geschirr legen, 2 Blatt Schinken und ein Teil vom Käse. Dann die zweite Zucchinischeibe mit dem restlichen Käse bedecken, mit Tomatenscheibe und Olive verzieren. Ca. 12 Minuten bei Mittelhitze überbacken (bis der Käse geschmolzen ist). Für die restlichen Sandwiches Vorgang wiederholen.

|top|


Zucchinisoufflé

1 kg Zucchini, 1 gr. Zwiebel,
2 EL Öl, 1/2 TL Basilikum,  1 EL Zitronensaft,
2 TL Suppenpulver, 200 g geriebenen Käse,
2 EL Vollkornmehl, 3 Eier.

Gehackte Zwiebel in Öl anbraten. Ebenso die geschnittene Zucchini. Mit dem Mixstab pürieren. Zitronensaft und Suppenpulver einrühren. Zitronensaft und Suppenpulver einrühren. Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Mehl und Käse in die Zwiebel-Zucchini-Masse einrühren. Eier trennen. Dotter einrühren, Eischnee unterheben. Masse in eine gefettete Auflaufform füllen und auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen.

|top|