Nudelgerichte Teil 2



Grüner Nudeltopf

450 g Cremespinat, 10 dag Bandnudeln,
1 El Öl, 1/8 l Schlagobers, Pfeffer,
Salz, Muskat, 4 dünne Scheiben Emmentaler,
5 dag Butter.

Nudeln mit Öl in Salzwasser al dente kochen. Eine Gratinierschüssel
ausfetten und die abgetropften Nudeln und Spinat in dünnen Lagen abwechselnd einfüllen. Schlagobers mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und darübergießen. Mit Käse bedecken und mit reichlich Butterflocken besetzen.

Im vorgeheizten Rohr bei 200 Grad etwa 30 Minuten überbacken, bis der Käse goldgelb ist.

|top|


Hirtennudeln

250 g ungekochte Bandnudeln,
1 große Zwiebel,
je 1 roten, gelben und grünen Paprika,
200 g gekochten Schinken,  100 g Schafkäse,
1 Dose gesch. Tomaten,  1 Pkg. Quimiq,
1 50 ml Fleischbrühe.

Zwiebel, Paprika, Schinken und Käse würfeln. Nudeln in eine gefettete Auflaufform füllen und mit den gut vermischten Zutaten abdecken. Tomaten, Quimiq und Brühe verrühren und über das Gemüse gießen. Zugedeckt bei 175 Grad ca. 50 Minuten im Backofen garen.

|top|


Hörnchen-Terrine

Zutaten (für 6 Portionen):

300 g Blattspinat (TK), 300 g Hörnchen-Nudeln,
Salz, 150 g geriebener Gouda, 0,1 l Milch,
4 Eier, 2 Knoblauchzehen, weißer Pfeffer,
geriebene Muskatnuss, 1 TL Butter,
100 g Käse-Scheiben.

Spinat auftauen lassen. Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen, abschrecken und abtropfen lassen. Den geriebenen Gouda unter die ab- gekühlten Hörnchen mischen.
Milch und Eier verquirlen. Gut ausgedrückten Spinat unterrühren, Knoblauch dazupressen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant würzen.
Eine Auflaufform ausbuttern und abwechselnd Nudeln und Spinatmasse einschichten. Die Form im heißen Wasserbad in den Backofen stellen und die Terrine bei 180 Grad 30 bis 40 Minuten garen.
Käse-Scheiben in 2 cm breiten Streifen schneiden, gitterartig auf die Terrine legen und weitere fünf Minuten überbacken bis der Käse ge schmolzen ist.

|top|


Kräuter-Gnocchi mit Käsesauce

1 kg mehlige Erdäpfel, 250 g glattes Mehl,
6 EL gemischte italienische Kräuter (TK),
Salz.

Käsesauce:
3 Knoblauchzehen, 20g Margarine,
1/4 l Rindsuppe, 1/8 l Milch, 100 g Pecorino,
Salz, Pfeffer, Basilikum.

Erdäpfel kochen, schälen und heiß durch die Presse drücken. Mehl, Kräuter und Salz zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu 2 cm dicken Rollen formen, diese in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit einer bemehlten Gabel etwas flachdrücken.

Gnocchi in kochendem Salzwasser einkochen, Hitze zurücknehmen und 4 Minuten ziehen lassen. Abseihen und warm stellen. Für die Käsesauce den Knoblauch grob hacken, in zerlassener Margarine anschwitzen, mit Suppe und Milch aufgießen. Klein gewürfelten Pecorino zugeben und unter ständigem Rühren darin schmelzen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Gnocchi mit Sauce übergießen und mit Basilikum bestreuen.

|top|


Kürbis mit Nudeln

1 Speisekürbis (z. B. Hokaido), 50 dag Bandnudeln,
1 Zwiebel, 1 Becher Sauerrahm, etwas Schlagobers,
1 Suppenwürfel, 1 El Mehl, 10 dag Schinken, Öl, Pfeffer, Salz.

Kürbis schälen, entkernen und fein reißen oder würfeln. Mit etwas Wasser aufgießen und 10 Minuten köcheln lassen. Gehackte Zwiebel goldbraun anrösten, zum Kürbis geben, Suppenwürfel einbröseln, salzen und pfeffern. Rahm, Schlagobers und Mehl versprudeln und in das Kürbisgemüse einrühren. Fein gewürfelten Schinken dazugeben. Die gekochten Bandnudeln untermengen, nochmals abschmecken und anrichten.

|top|


Kürbisspaghetti mit Kernölpesto

Zutaten (für 4 Portionen):

300 g Muskatkürbis, 1/2 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe,
Margarine, Salz, gemahlener Kümmel,
schwarzer Pfeffer, 1/8 l Hühnerbouillon, 1/8 l Magermilch;

Pesto:
50 g Kürbiskerne, 1 Knoblauchzehe, 50 g Parmesan,
5 EL Kürbiskernöl, 1 EL Petersilie, fein gehackt,
1 EL Lieblstöckel, gehackt, Salz, Pfeffer;

500 g Spaghetti.

Für das Pesto alle Zutaten mit dem Mixstab fein pürieren, eventuell durch ein Haarsieb passieren.
Kürbis und Zwiebel schälen, in Scheiben schneiden und mit dem zerdrückten Knoblauch in wenig Margarine anschwitzen. Mit Salz, Kümmel und Pfeffer würzen, mit der Hühnerbouillon aufgießen und zehn Minuten köcheln lassen. Milch zugeben, nochmals aufkochen und dann das Ganze mixen und passieren.
Spaghetti in reichlich Salzwasser bissfest kochen, mit der Kürbissauce vermengen und mit Kernölpesto servieren.

Dazu: Vogerl- oder Endiviensalat.

|top|


Lasagne Hawaii

60 dag Putenfleisch, 25 dag Bauchspeck,
2 Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Petersilie,
Lasagneblätter (grün), Parmesan,
etwas Weißwein oder trockenen Sherry zum Aufgießen,
3 bis 4 Ananasscheiben.

Sauce: 
4 dag Margarine, 5 dag Mehl, 1 Zwiebel,
2 Äpfel, 1 Suppenwürfel, Saft einer halben Zitrone,
Salz, Curry, 1/2 l Wasser.

Putenfleisch mit Speck und Zwiebeln faschieren, in Olivenöl anbraten, mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen. Mit etwas Wein oder Sherry aufgießen und fertig dünsten. Für die Sauce Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, mit Zitronensaft beträufeln und mit etwas Wasser weich dünsten. 
Margarine erhitzen, feingehackten Zwiebel goldgelb rösten. Mehl kurz mitrösten, mit Wasser aufgießen. Suppenwürfel einbröseln, mit Schneerute durchschlagen und 2 bis 3 Minuten kochen lassen. Salzen und reichlich mit Curry würzen, Äpfel hineinpassieren. In eine feuerfeste Form eine Schicht Lasagneblätter einlegen, darauf eine Schicht Fleischsauce, eine Schicht Currysauce, mit Parmesan bestreuen, danach mit Ananasscheiben bedecken und wieder Lasagneblätter usw. Mit Currysauce und Parmesan bestreut abschließen. Mit Butterflocken besetzen und im Backrohr ca. 40 bis 45 Minuten bei 180 Grad backen.

|top|


Lasagne mit Pilzen

50 dag Champignons,
20 dag Steinpilze,
1 Karotte,
8 dag durchzogener Speck,
1 feingehackte Knoblauchzehe,
3 EL Oliven- oder Rapsöl,
2 EL gehackte Petersilie,  Salz, Pfeffer

Für die Bechamelsoße:
1 kl. feingehackte Zwiebel.
3 dag Butter. 3 dag Mehl, !/4 / Milch,
1/4 l Geflügelfond, Salz, weißer Pfeffer, Muskat,
25 dag Lasagneblätter, 25 dag Mozzarella

Pilze putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Karotte schälen und in kleine Stifte schneiden. Speck in Würfel schneiden. Pilzscheiben,
Karottenstifte und Speckwürfel mit Knoblauch in heißem Öl andünsten. Petersilie zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Bechamelsoße Zwiebelwürfel in heißer Butter andünsten, Mehl darunter rühren und hellgelb anschwitzen. Heiße Milch und Geflügelfond einrühren. Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, einmal aufkochen und abkühlen lassen.
In eine gefetteten Auflaufform abwechselnd Lasagneblätter. Bechamelsoße und die Pilz-Karotten-Speck-Mischung schichten. Mit einer Schicht Lasagneblättern und einer Schicht Soße abschließen.

Lasagne im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad 25-30 Minuten garen. Inzwischen Mozzarella in Scheiben schneiden. Lasagne aus dem Rohr nehmen, mit Mozzarella belegen und nochmals bei reduzierter Hitze 10 Minuten überbacken.

|top|


Makkaroni á la calabrese

1o dag Schinken, geschälte Tomaten, Makkaroni,
2 EL Olivenöl, 1 Chilischote (nach Geschmack),
1 Zwiebel, 2 bis 3 Knoblauchzehen, 
1 TL schwarze Pfefferkörner, Salz,
Pfeffer, etwas Petersilie.

Schinken in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel anrösten. Chilischote und Knoblauch dazugeben, aber nicht zu braun werden lassen. Schinken dazugeben, kurz anbraten und die Tomaten untermengen. Ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen und würzen. Nudeln al dente kochen und mit der Sauce vermischen.

|top|


Mozzarella-Spaghetti

ca. 16 dag Spaghetti, 2 EL Olivenöl,
3 bis 4 Paradeiser, 1 Kugel Mozzarella,
Salz, Oregano.

Nudeln bissfest kochen, abgießen, abschrecken und warm stellen. Olivenöl erhitzen. Paradeiser schälen, kleinwürfelig schneiden und kurz andünsten. Mozzarella in kleine Würfel schneiden, dazugeben und mit Salz und Oregano würzen. Mit den Nudeln vermischen und servieren.

|top|


Nudeln mit Lauch und Gorgonzola

300 g Bandnudeln, 1 Bund Basilikum,
1 EL Butter, 150 g Cocktailtomaten,
50 g geriebener Parmesan, 200 g Gorgonzola,
800 g Lauch, Salz, Pfeffer, 150 ml Schlagrahm.

Lauch putzen, längs halbieren, waschen und in Scheiben schneiden. Tomaten kurz in kochendes Wasser legen, abschrecken, die Haut abziehen, dann in Spalten schneiden. Basilikumblättchen abzupfen, Gorgonzola in Stücke schneiden.
In einer Pfanne einen EL Butter erhitzen, Lauch zugeben, leicht salzen, zudecken und fünf Minuten bei schwacher Hitze dünsten. Mit Rahm aufgießen und fünf Minuten einköcheln lassen. Gorgonzola und Parmesan unterheben; Sauce vom Herd nehmen.
Nudeln in Salzwasser bissfest kochen, abseihen und abtropfen lassen. Mit der vorbereiteten Lauch-Käsesauce, den Tomaten und Basilikum vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

|top|


Porreenudeln mit Mandelsauce

0,25 ml Bouillon, 300 g grüne Nudeln,
600 g Porree, 100 g Mandeln, Salz, Pfeffer,
Chilipulver, Muskat, 125 g Rahm,
Salz, 1/2 Bund Schnittlauch.

Die Mandeln für einige Minuten in kochendes Wasser geben, bis sich die Haut ablöst, In ein Sieb gießen, kalt abbrausen, dann die Mandeln aus den Häutchen drücken. Einige Mandeln grab hacken die restlichen mahlen. Den Porree putzen, aufschlitzen und waschen, in Ringe schneiden. Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Den Lauch während der letzten fünf Minuten zugeben und mitgaren. Inzwischen die gehackten Mandeln goldgelb rösten; herausnehmen. Dann die gemahlenen Mandeln anrösten, mit Bouillon und Rahm ablöschen und etwas einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und Muskat kräftig würzen.

Lauchnudeln abtropfen lassen, mit der Sauce servieren. Die gehackten Mandeln und Schnittlauchröllchen darüberstreuen.

|top|


Nudelauflauf der Provence

250 g kleine Hörnchennudeln,
200 g mageren Speck, 250 g Schinken,
4 große Paprika, 1 Pkg. Kräuter der Provence,
¼ l Sauerrahm, Kräutersalz, Pfeffer,
Parmesan, Butter.

Nudeln bissfest kochen, abseihen, in Butter schwenken, Kräuter der Provence dazugeben und ziehen lassen. Speck und Schinken würfeln, Paprika in Streifen schneiden. Eine feuerfeste Form ausfetten. 1 Lage Speck, 1 Lage Nudeln, 1 Lage Schinken und 1 Lage Paprika einfüllen, mit Pfeffer und Kräutersalz würzen. Nochmals 4 Lagen in der gleichen Reihenfolge einfüllen und würzen. Mit Rahm übergießen und mit Parmesan bestreuen. Bei 180 Grad (Heißluft) ca. 1 Stunde überbacken.

|top|


Nudelauflauf mit Fisolen und Thunfisch

2 Dosen Thunfisch, 200 g Fisolen (evtl. auch TK),
250 g Spiralnudeln, 1 roten Paprika,
5 schwarze Oliven, ½ rote Zwiebel, 250 g Sauerrahm,
3 Eier, 1 EL geh. Petersilie, 3 EL ger. Parmesan,
Salz, Pfeffer, Olivenöl, Semmelbrösel.

Thunfisch gut abtropfen lassen. Fisolen und Nudeln getrennt in Salzwasser bissfest kochen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Paprika, Zwiebel und Oliven klein schneiden. Zwiebel und Paprika in 2 EL Olivenöl kurz rösten. Auflaufform mit ca. 2 l Inhalt mit Öl ausstreichen und ausbröseln.

Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Eier trennen. Rahm mit Salz und Pfeffer würzen. Dotter einrühren. Gemüse, Nudeln, Oliven, Petersilie, Oliven und Thunfisch einmengen. Eiklar mit einer Prise Salz aufschlagen, 2 El Parmesan einrühren, unter die Gemüsemasse heben und alles in die Auflaufform streichen. Mit dem restlichen Käse bestreuen und ca. 45 Minuten backen.

|top|


Nudel-Bratwurst-Auflauf

200 g Spiralnudeln, 6 Bratwürstel,
1 Zwiebel, 2 EL Öl, 4 Pfefferoni aus dem Glas,
3 EL Rahm, 1 EL Tomatenmark,
1 TL Senf, 1 Knoblauchzehe,
2 Eier, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer,
Rosenpaprika scharf,
frische Kräuter nach Geschmack,
150 g Gouda.

Nudeln bissfest kochen. Wurst in Scheiben schneiden, Zwiebel würfeln. Beides in Öl anbraten. Wurst sollte leicht gebräunt sein. Knoblauch kleinwürfelig schneiden, Pfefferoni entkernen und ebenfalls würfeln. Beides zusammen mit Rahm, Eiern, Tomatenmark und Senf verquirlen. Evtl. etwas Milch unterrühren, die Sauce sollte dickflüssig sein. Mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken. Käse reiben. In eine ausgefettete Auflaufform zweimal Nudeln, Bratwurst, zwei  Drittel des Käses einschichten. Mit Nudeln abschließen. Sauce darüber verteilen, mit dem restlichen Käse bestreuen und im vorgeheizten Rohr bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.

Mit Salat servieren.

|top|


Nudeln mit Brunch-Sauce

500 g Bandnudeln, 1/2 Pkg. Brunch mit Kräutern,
1/4 l Schlagrahm, 10 dag ger. Käse,
Salz, Pfeffer.

Nudel bissfest kochen. Brunch, Rahm und Käse verrühren und würzen. Erwärmen und über die gekochten Nudeln gießen. Mit grünem Salat servieren.

|top|


Nudeln vom Blech (Auflauf)

250 g Spiralnudeln, Salz, 1 EL Öl, 
4 mittelgroße Karotten, 3 Stangen Porree,
70 g Cashewkerne, 1/2 l Milch,
1/4 l Rahm, 6 Eier, Pfeffer, Muskatnuss,
1 TL gerebelter Oregano, Fett für das Blech.

Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest kochen, abgießen und das Öl darübergeben. Die Karotten schälen und in feine, etwa 4 cm lange Stifte schneiden. Den Porree putzen und in feine Ringe schneiden. Die Karottenstifte etwa zwei Minuten in kochendes Salzwasser geben, herausheben und abtropfen lassen. Die grob gehackten Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Milch, Rahm und Eier verquirlen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Oregano würzen. Nudeln, Karotten, Porree und Nüsse vermengen und auf dem gefetteten Backblech verteilen. Die Eiermilch darübergießen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backrohr 25 Minuten backen.

|top|


Nudelgericht á la Zucchini

1/2 kg bunte Teigwaren, 1 große Stange Porree, 
6 mittelgroße Zucchini, 30 dag gekochten Schinken,
3 Becher Kräuter-Creme fraîche, Olivenöl,
frischen Knoblauch, Salz.

Geputzten Porree in Streifen, Zucchini blättrig schneiden und in Olivenöl im eigenen Saft nicht zu weich dünsten. Schinken würfeln und kurz mitdünsten. Creme fraiche mit etwas Wasser glattrühren, dem Gemüse beifügen, kurz aufkochen und mit Knoblauch und Salz abschmecken. Auf den al dente gekochten Teigwaren anrichten und mit Petersilie garniert servieren.

|top|


Nudel auf Spargelsauce

5 Stangen frischen Spargel, ca. 5 Blatt Schinken, 
3 EL Creme fraîche, 1 kleine Zwiebel, 
Knoblauch, Salz, Pfeffer, Petersilie,
etwas Butter, Spaghetti.

Zwiebel und Schinken in etwas Butter anrösten. Mit ca. 1/2 Tasse Wasser aufgießen. Spargel in ca. 1 cm große Stücke schneiden und zur Sauce geben. Mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Knoblauch nach Geschmack würzen. Die Sauce ca. 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Spargel weich ist. Kurz vor dem Servieren mit Creme fraîche verfeinern. Nudeln bissfest kochen und mit Sauce servieren.

|top|


Nudelpfanne mit Broccoli und Zucchini

40 dag gedrehte Bandnudeln, 30 dag Brokkoli.
1 Zucchini, etwas Gemüsefond oder Gemüsesuppe, 4 Paradeiser.
2 dicke Scheiben Schinken (ca. 15 dag).
0.2 l Obers, 20 dag Schmelzkäse, 2 EL Paradeismark, Salz. Pfeffer. Knoblauch, einige Basilikumblätter

Brokkoli in Röschen zerpflücken und diese halbieren. Zucchini in Scheiben schneiden. Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen und häuten. Fruchtfleisch in Spalten schneiden.
Nudeln in reichlich Salzwasser al deute kochen, abschrecken und abtropfen lassen. Inzwischen Brokkoli und Zucchini in etwas Gemüsefond 10 Minuten garen. Ganz zum Schluss Paradeiser dazugeben. Schinken in Streifen schneiden und in einer Pfanne knusprig anbraten.
Obers in einem großen, flachen Topf erhitzen. Schmelzkäse zugeben und unter ständigem Rühren darin auflösen. Paradeismark unterheben und mit dem Salz, Pfeffer und Knoblauch pikant abschmecken. Basilikumblätter in feine Streifen schneiden und über die Soße geben. Gemüse und Schinken unter die Nudeln heben und mit der Käse-Soße servieren.

|top|


Pasta auf mediterrane Art

500 g Spiralnudeln
1 rote Paprikaschote
1 mittelgroße Zwiebel
1 kleine Dose Kichererbsen
1 Dose Tomaten in Würfeln
2 TL Kapern
Basilikum
Olivenöl.

Die Zwiebeln in feine Ringe und die Paprika in feine Streifen schneiden. Die Nudeln in reichlich Salzwasser mit etwas Öl bissfest kochen. Inzwischen etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebelringe und Paprikastreifen darin scharf anbraten. Tomatenwürfel, abgetropfte Kichererbsen, grob gehackte Kapern und in Streifen geschnittene Basilikumblätter dazugeben. Alles bei geringer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.
Die Nudeln abgießen und unter die Sauce geben. Vor dem Servieren noch rund 10 Minuten ziehen lassen.

|top|


Pasta mit Safransauce

400 g Pasta (Maccaroni, Penne, Spaghetti, etc.),
30 g Mehl, 3 dl lauwarme Milch,
2 dl Sauerrahm, 1 Pkg. Safran,
40 g ger. Käse, 30 g Butter,
Salz, Pfeffer.

Pasta in Salzwasser bissfest kochen. Butter zerlassen, Mehl und Safran einrühren, anrösten, und unter ständigem Rühren Milch und Sauerrahm dazugeben. 10 Minuten köcheln lassen, mit Käse verfeinern, salzen und pfeffern. Mit Pasta vermengt servieren.

|top|


Penne mit Pinienkernen, Parmaschinken und Rucola

300 g Penne
250 ml Rama Cremefine zum Kochen
200 g Parmaschinken
150 g Cocktail-Tomaten
100 g Rucola, gewaschen
50 g Pinienkerne
20 g Parmesan, frisch gerieben
Salz, Pfeffer,
Olivenöl, Balsamico

Die Pinienkerne in etwas Olivenöl in einer Pfanne braun rösten.100 g geschnittenen Parmaschinken dazugeben, mitrösten und die halbierten Cocktail-Tomaten dazugeben. Mit Rama Cremefine zum Kochen aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen, einmal aufkochen. Die Hälfte des Rucola klein schneiden und mit dem Parmesan unterrühren. Die Penne laut Packungsanweisung kochen und zur Sauce geben. Alles gut durchrühren und mit dem restlichen (mit Balsamico und Olivenöl marinierten) Rucola servieren.

|top|


Pikante Eiernockerl

40 dag Mehl, 2 Eier, Salz,
1/4 l Wasser, 1 EL Öl, 4 Eier, 2 Tomaten,
1 Zwiebel, 5 dag Emmentaler, 
Basilikum, Petersilie, Salz, Pfeffer.

Aus dem Mehl, 2 Eiern, Salz, Wasser und Öl einen Teig  zubereiten und Nockerl daraus herstellen. Die fertigen Nockerl in Butter schwenken. Eier versprudeln und mit kleingeschnittenen Tomaten, Zwiebel und Käse sowie feingehackten Kräutern und Gewürzen vermengen. Über die Nockerl gießen und stocken lassen.

Mit grünem Salat servieren.

|top|


Ravioli mit Schinkenfülle

Für den Teig:
30 dag Mehl, 1 Ei, 1 EL Öl,
15 dag Spinat, 1 Prise Salz.

Für die Fülle:
20 dag gekochter Schinken, 15 dag Ricottakäse (bzw. Topfen),
5 dag Parmesan, 1 B. Basilikum,
2 Knoblauchzehen, 4 EL Schlagobers,
Butter, Salz, Pfeffer a. d. Mühle,
einige frische Salbeiblätter.

Den Spinat blanchieren, gut ausdrücken und fein hacken. Mit Mehl, Ei, Öl und Salz zu einem Teig verkneten. Wenn nötig noch etwas Öl oder Wasser dazugeben. Eine Stunde rasten lassen.
Schinken und Ricotta in der Küchenmaschine pürieren. Geriebenen Parmesan, gehacktes Basilikum, zerdrückten Knoblauch und Obers dazugeben. Gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Teig sehr dünn ausrollen. In 10 mal 5 cm große Rechtecke schneiden. Auf jedes Teigstück einen Kaffeelöffel Füllung geben. Die Teigkanten mit Wasser bestreichen. Den Teig zusammenklappen, dass Quadrate entstehen. Die Ränder festdrücken.
In kochendes Salzwasser legen und etwa zehn Minuten leicht kochen lassen. Salbei in Butter anrösten. Die Salbeibutter über die Ravioli gießen.

|top|