Pizza



Bärlauch-Pizza mit Salami

Zutaten (für 4 Portionen):

300 g Mehl, Salz, 20 g Hefe, 550 ml Olivenöl,
160 g Bärlauch, 150 g Petersilie,
140 g Pinienkerne, 60 g geriebener Pecorino,
200 g geriebener Parmesan, 25 g Salami, in dünnen Scheiben,
50 g grüne Zucchini, in dünnen Scheiben,
150 g Tomaten, in Scheiben,
125 g Mozzarella, in Scheiben,
50 g gelbe Zucchini, in dünnen Scheiben.

Mehl, 1/2 TL Salz, Hefe, 125 ml lauwarmes Wasser und 2 EL Olivenöl verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. Vom Bärlauch und der Petersilie einige Blättchen beiseite legen. Rest mit Pinienkernen und 2 TL Salz fein zerkleinern. Masse mit beiden Käsesorten und 500 ml Öl zu einem Pesto verrühren. Den Hefeteig durchkneten, zu Backblechgröße ausrollen und mit 4 EL Bärlauch-Pesto bestreichen. Mit Salami, Zucchini, Tomaten und Mozzarella belegen. Mit restlichem Olivenöl beträufeln und im auf 200 Grad vorgeheizten Backrohr 25 Minuten backen: Übrige Kräuter hacken und Pizza damit bestreuen.

|top|


Blätterteig-Pizza

660 g Blätterteig (Iglo), 1½ kg entkernte Tomaten,
2 grüne Paprika, 15 dag Salami oder Schinken,
Knoblauch nach Geschmack, 1 kleine Dose Zuckermais,
15 dag Champignons, 30 bis 40 dag geriebenen Käse,
Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum,
Tabasco nach Geschmack.

Teig auf einem Backblech ausrollen. Alle Zutaten würfelig schneiden. Tomaten auf dem Blätterteig verteilen. 2 cm Rand lassen. Die restlichen Zutaten darüber geben. Würzen, mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad ca. 30 bis 40 Minuten hellbraun backen.

|top|


Bunte Frühlingspizza

Zutaten (für 4 Portionen):

500 g Mehl, 1 Packung Trockenhefe,
1 Prise Zucker, 250 ml lauwarmes Wasser,
2 EL Olivenöl, Salz, 250 g Karotten,
1 Dose Tomaten in Stücken, Oregano,
300 g grüner Spargel, 150 g Mozzarella.

Mehl und Hefe mischen, etwas zuckern und salzen. Wasser und Olivenöl zugeben und al les mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

Inzwischen Karotten raspeln und unter die Tomatenstücke mischen. Den Spargel im unteren Drittel schälen und schräg in 2 cm lange Stücke schneiden. Mozzarella würfeln. Den Teig noch einmal durchkneten, ausrollen und auf das mit Backpapier ausgelegte Blech geben.

Die Tomatenmischung darauf verteilen, mit Spargelstücken belegen, Mozzarella darüber streuen und mit Oregano würzen. Pizza im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen auf unterster Schiene 10 Minuten backen, dann weitere 10 Minuten auf der mittleren Schiene fertig backen.

|top|


Erdäpfelpizza

60 dag Erdäpfel, 80 dag Paradeiser aus der Dose, geschält,
5 dag Schinkenspeck, 10 dag schwarze Oliven, 
2 getrocknete Peperoncini, 4 Eier, Mehl,
Olivenöl, Salz, Pfeffer a. d. Mühle,
30 dag milder Hartkäse, 1 Zweig Rosmarin, 
6 frische Salbeiblätter.

Die Erdäpfel weich kochen. Schälen und noch heiß durch die Presse drücken oder zerstampfen. Die Eier trennen. Die Eiklar zu Schnee schlagen. Die Oliven halbieren und entkernen. Den Speck zuerst in dünne Scheiben und dann in breitere Streifen schneiden. Den Käse sehr grob reiben. Die Paradeiser gut abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. (Den Saft für ein anderes Gericht verwenden). Salbeiblättchen und Rosmarinnadeln grob hacken.
Erdäpfelpüree mit Dottern, 2 EL Mehl, Salz und Pfeffer verrühren. Den Schnee unterheben.
Den Erdäpfelteig auf ein kleines Backblech oder ein großes Pizzablech streichen. Die Paradeisscheiben darauf verteilen. Schinkenspeck und Oliven darüber streuen. Mit zerbröselten Peperoncini (Vorsicht, scharf!), Salbei, Rosmarin und Pfeffer würzen. Den Käse darüber streuen.
Mit Öl beträufeln. Ins 225 Grad heiße Backrohr schieben und 40 Minuten backen.

|top|


Feinschmecker Pizza

30 dag Mehl, 2 dag Germ.
1/8 l  lauwarmes Wasser, 1/2 TL Salz.
1 EL weiche Butter,
3 große Paradeiser, 25 dag Mozzarella,
Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle.
1 EL Basilikum (feingehackt), 1 EL Olivenöl

Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben und eine Vertiefung anbringen. Germ hineinbröckeln und mit dem Wasser verrühren. Mischung mit etwas Mehl bedecken und 10-15 Minuten gehen lassen. Danach Salz und Butter zugeben und alles zu einem glatten, aber nicht zu festen Hefeteig kneten. Pizzateig dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche erneut kräftig durchkneten. Zugedeckt nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Anschließend Teig in der Größe eines rechteckigen Backblechs ausrollen. Backblech leicht fetten und den ausgerollten Pizzateig darauf legen. Backrohr auf 230 °C vorheizen. Paradeiser waschen und zusammen mit dem abgetropften Mozzarella in Scheiben schneiden. Pizzateig damit belegen, salzen und pfeffern. Zum Schluss das Basilikum darüber streuen und Olivenöl darüber träufeln.

Die Pizza im vorgeheizten Backrohr auf der mittleren Einschubleiste in etwa 15-20 Minuten schön braun backen.

|top|


Käse-Pizza

30 dag Mehl, 2 dag Germ, 1 TL Zucker,
Salz, 1/8 l Olivenöl, 4 frische Salbeiblätter,
15 dag Mozzarella, 10 dag  junger Pecorino,
10 dag Gorgonzola, 10 dag Parmesan,
Weißer Pfeffer,

Die zerbröselte Germ mit dem Zucker in 1/8 l lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Germ hinein geben. Vom Rand zu einem glatten, glänzenden Teig verkneten. Dabei Salz und zwei Drittel vom Olivenöl mit einarbeiten. Den Teig zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.
Inzwischen Mozzarella, Pecorino und Gorgonzola klein würfeln. Den Parmesan reiben.
Den Teig nochmals durchkneten. In vier Stücke teilen. Jedes Stück auf einem bemehlten Brett einen halben Zentimeter dick ausrollen. Auf ein gefettetes Blech legen. Mit Käse belegen. Den Salbei klein schneiden und über den Käse streuen. Mit geschrotetem weißem Pfeffer würzen. Das restliche Olivenöl darüber träufeln.
Die Pizzen ins 225 Grad heiße Backrohr schieben. 15 bis 20 Minuten backen. Die Unterseite muss goldbraun sein. Heiß servieren.

|top|


Kleine Pizzen mit Mozzarella und Gemüse

Zutaten für 12 Stück:
30 dag Mehl, 2 dag Hefe, 1/8 l lauwarmes Wasser,
1/2 TL Salz, 2 EL Olivenöl

Für den Belag:
40 dag Paradeiser, 2 EL Öl,
je einen roten, gelben und grünen Paprika,
1 Zucchini,
25 dag Mozzarella, Salz, weißer Pfeffer,
2 EL gehackte, gemischte Kräuter

Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken. Hefe mit Wasser verrühren und in die Mulde geben. Mit etwas Mehl bedecken und stehen lassen, bis leichte Risse zu sehen sind (ca. 15 Minuten). Salz und Öl zugeben, verrühren und mit warmen Händen daraus einen Teig kneten. Pizzateig zugedeckt an einem warmen Ort etwa eine halbe Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Inzwischen für den Belag Paradeiser häuten, halbieren. Kerne und Stielansätze entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Paradeiserwürfel in heißem Öl anbraten. Paprikaschoten waschen, halbieren die Samen entfernen. Fruchtfleisch ebenfalls in Würfel schneiden. Zucchini putzen, waschen und würfeln. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Pizzateig nochmal durchkneten und dünn ausrollen.

Mit einem Teller (ca. 8 cm Durchmesser) runde Taler ausstechen. Tomaten auf die Teigstücke verteilen. Mit den Gemüsewürfeln bestreuen. Jede Pizza mit ein bis zwei Scheiben Mozzarella belegen, salzen, pfeffern und zum Schluss mit Kräutern bestreuen.

Pizzen im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad etwa 10 bis 12 Min. backen.

|top|


Minipizzen

2 Rollen Pizzateig á 400g

Für Garnelen-Minipizzen:
Mangochutney Garnelen bzw. Shrimps,
Zitronensaft und Salz für die Garnelen/Shrimps.

Für Käse-Basilikumpesto Minipizzen:
Basilikumpesto, Pizzakäse
geröstete Pinienkerne
Wenn Basilikumpesto nicht Ihrem Geschmack entspricht, kann dies auch durch Tomatensugo ersetzt werden!

Spinat-Minipizzen:
Schalotten bzw. 1 kleine Zwiebel, klein hacken, kurz anrösten und mit Blattspinat (gebrauchsfertig) vermengen, salzen, pfeffern und mit Gorgonzola oder Schafkäse (je nach Geschmack) belegen.

Backrohr auf 200° vorheizen, Pizzateig wie auf der Verpackung beschrieben zum Backen vorbereiten.

Alle Minipizzen werden mit Hilfe eines runden Ausstechers oder eines Glases ausgestochen, je nach Geschmack bzw. Zutaten belegt und bei 200° 10-12 Minuten gebacken, bis sie goldgelb sind!

Tipp:
Die Teigreste mit etwas Mehl zusammenrollen, daraus können Pizzaherzen als Tischdeko oder kleine Pizzabrote als Vorspeise gebacken werden. Diese nur mit einem Gemisch aus Olivenöl und zerdrücktem Knoblauch bestreichen.

Variante:
Man nimmt die Teigreste, schneidet sie in Streifen, bestreicht sie auch mit dem Olivenöl-Knoblauchgemisch, bäckt sie kurz und isst diese als Knabberei!

|top|


Pizza Margherita

30 dag Mehl, 2 dag Germ,
1/8 l lauwarmes Wasser,
1/2 TL Salz, 1 EL weiche Butter,
25 dag passierte Tomaten.
2 große Paradeiser, einige Champignons,
1/2 gelbe Paprika, 1/2 grüne Paprika,
2 Zwiebeln, 10 dag Speck,
25 dag Mozzarella,
weißer Pfeffer aus der Mühle,
1 EL feingehacktes Basilikum.
10 schwarze Oliven, 1 EL Olivenöl

Mehl in eine Schüssel sieben und eine Vertiefung formen. Germ hineinbröckeln und mit dem Wasser verrühren. Mit etwas Mehl bedecken und 10 - 15 Minuten gehen lassen. Dann das Salz und die Butter zugeben und einen glatten. aber nicht zu festen Germteig daraus kneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal kräftig durchkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

Anschließend den Teig halbieren, zwei Teigkugeln daraus formen, diese zu zwei Pizzaböden ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen. Zuerst die passierten Paradeiser auf die beiden Böden verteilen. Danach Paradeiser, Champignons und Paprikaschoten waschen und putzen. Die Zwiebeln schälen. Paprika und Zwiebeln würfeln, Paradeiser. Champignons und den abgetropften Mozzarella in Scheiben schneiden. Zum Schluss den Speck in Streifen schneiden.

Pizzateig mit Paradeiser-, Paprika-, Zwiebel-, Champignon-, Mozzarella-und Speckstücken belegen, salzen und pfeffern und das Basilikum darüber streuen. Oliven auf den beiden Pizzen verteilen und das Olivenöl darüber träufeln. Die Feinschmecker-Pizza im vorgeheizten Rohr bei 200 Grad 20 Minuten backen.

|top|


Pizza mit Spinat und Mozzarella

Für den Teig:
30 dag Mehl, 2 dag Germ,
1/8 l lauwarmes Wasser, V2 TL Salz,
3 dag weiche Butter

Für den Belag:
1 Knoblauchzehe, 50 dag küchenfertiger Spinat,
2 dag Butter Salz, Pfeffer, Muskat,
1 Ei, 1 EL Obers, 25 dag Mozzarella

Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde machen. Germ hineinbröseln und mit dem Wasser verrühren. Mit etwas Mehl bedecken und 10-15 Minuten gehen lassen. Dann Salz und Butter zugeben und einen glatten, aber nicht zu festen Germteig daraus kneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten. Teig abdecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Für den Belag die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Spinat waschen und in einem Sieb gut ausschütteln. In der Butter den Knoblauch anschwitzen, den tropfnassen Spinat zugeben ,und zusammenfallen lassen. Mit Salz, weißem Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Unter den abgekühlten Spinat Ei und Obers rühren. Den vorbereiteten Teig in der Größe des Backblechs (41 x 32 cm) ausrollen. Teig an den Rändern leicht hochziehen und andrücken. Spinat darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad 20 Minuten backen. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und über den Spinat verteilen. Anschließend die Pizza 10 Minuten backen.

|top|


Pizza-Muffins

Für etwa 12 Stück:

1 Kugel Mozzarella, 1 gr. grünen Paprika,
1 kl. Zwiebel, 1 Knoblauchzehe,
140 g Mehl, 120 g Vollkornmehl,
2 TL Backpulver, 1/2 TL Natron,
1 TL Salz, 2 TL Pizzagewürz, 40 g Parmesan,
120 g Peperoniwurst oder Salami (gewürfelt),
1 Ei, 50 ml Olivenöl, 200 g Buttermilch,
110 g passierte Tomaten.

Mozzarella und Paprika kleinwürfelig schneiden. Zwiebel fein hacken. Knoblauch pressen. Mehl in eine Schüssel sieben und mit Vollkornmehl, Backpulver, Natron, Salz, Pizzagewürz, Käse, Paprika, Zwiebel, Knoblauch und Wurst gut vermengen. Mehlmischung unterheben. In eine gefettete Formen füllen und im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 20 bis 25 Minuten backen.

|top|


Prosciutto-Pizza

70 dag Mehl, 1 P. Trockengerm, 3 dl warmes Wasser,
1 TL Salz, 1 TL Zucker, 4 EL Olivenöl

Für den Belag:
40 dag Mozzarella, 1/8 kg Fontina,
6 längliche Paradeiser, 5 Knoblauchzehen,
1 B. Basilikum, 20 dag Prosciutto,
10 dag Ziegenkäse, Olivenöl.

Aus den Teigzutaten einen Germteig kneten und gehen lassen. Mozzarella und Fontina grob reiben bzw. klein schneiden und mischen. Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Das Basilikum grob hacken. Die Paradeiser in Scheiben schneiden.
Den Teig in vier Stücke teilen. Jedes Stück zu einem Fladen mit einem Durchmesser von 20 cm ausrollen. Den Teig mit Olivenöl bepinseln. Zwei Drittel der Käsemischung darauf verteilen. Das Basilikum darüberstreuen, den Prosciutto und den Knoblauch darauf verteilen. Den Ziegenkäse zerbröseln und über die Pizzen streuen. Zuoberst kommt dann noch die restliche Käsemischung. Etwas Olivenöl darüberträufeln. Die Pizzen ins 250 Grad heiße Rohr schieben. Etwa 15 Minuten backen lassen.

|top|


Weintraubenpizza

Zutaten für 2 Pizzen (=12 Portionen):

Germteig:
30 dag Mehl (glatt)
1/2 Kaffeelöffel Salz
2 Eßlöffel frischer Rosmarin, fein gehackt
1 Ei (Gewichtsklasse groß)
1/8 l  Milch
1 Eßlöffel Schmalz
2 dag frische Germ
1 Kaffeelöffel Kristallzucker

Mehl (griffig) zum Ausarbeiten
Backtrennpapier

1 kg Weintrauben
4 Eßlöffel Olivenöl zum Bestreichen
Backtrennpapier
4 Eßlöffel frischer Rosmarin,
gehackt

Germteig:
Mehl mit Salz und Rosmarin in eine Schüssel sieben. Ei mit lauwarmer Milch verquirlen und gemeinsam mit Schmalz beifügen. Germ zerbröseln, mit Zucker und 1 Esslöffel Wasser glattrühren, zu den übrigen Zutaten geben und alles rasch - am besten mit den Knethaken des Handrührgerätes - zu einem geschmeidigen Teig verknoten. Teig zu gedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten “gehen“ lassen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durch kneten, halbieren und jede Teighälfte zu einer Scheibe von etwa 35 cm Durchmesser auswalken; zugedeckt etwa 20 Minuten rasten lassen.

Trauben waschen und abrebeln. Eine Teigscheibe mit 2 Eßlöffeln Öl bestreichen und auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Hälfte der Trauben darauf verteilen, mit 2 Esslöffeln Rosmarin bestreuen und im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene bei 200°C etwa 20 Minuten backen. Vorgang mit den restlichen Zutaten wiederholen und eine zweite Pizza backen.
Jede Pizza in 6 Portionen teilen.

Hinweis:
Die Weintraubenpizza schmeckt köstlich - am besten lauwarm - als kleiner Imbiss zum Wein.

|top|