Süße Speisen




*Sämtliche Rezepte sind - wenn nicht anders angegeben - für vier Personen berechnet.

Dinkel-Rahmdalken

1 Dotter, 2 EL Sauerrahm,
20 dag Dinkelvollkornmehl,
1 EL Zucker, Salz, Zitronenschale,
1 Msp. Zimt, 1 Eiklar.

Fülle:
200 g Topfen, 60 g Schlagobers,
1/8 l Joghurt, Zitronen- und Orangensaft,
Zimt, 1 EL Honig.

Den Dotter mit dem Sauerrahm, Mehl und Gewürzen zu einem Vorteig verrühren. Das Eiklar zu Schnee schlagen und locker unterheben. Mit einem Löffel 8 Dalken formen und in wenig Öl braten.

Den Topfen passieren und mit Zitronen- und Orangensaft, Honig und Zimt marinieren. Das Joghurt unterrühren. Den geschlagenen Obers unterheben und kühl stellen.
Die Dalken gleich nach dem Braten mit der Topfen-Joghurtcreme füllen.

|top|


Mohnschmarrn

Für 10 Portionen

6 Eiklar, 100 g Zucker
6 Eierdotter, ½ l Milch
250 g Topfen, 100 g Grieß
Vanillezucker, Zitrone
10 g Salz, 40 g Stärkemehl
100 g Mohn, gemahlen
200 g Butter.

Eiklar mit Zucker steif schlagen. Dotter, Topfen, Milch, Grieß, Vanillezucker, Zitronenschale und Salz glattrühren, rasten lassen. Schnee, Stärke und Mohn unter die Topfenmasse heben. Butter in Bratpfannen erwärmen, Teig eingießen und bei 170° 15- 20 Minuten backen.

Schmarren zerreißen, mit Staubzucker bestreuen und mit Kompott servieren.

|top|


Mostpudding

4 Eier, 15 dag Zucker,
5 dag Brösel, 1 EL Rum,
15 dag geriebene Nüsse,
Vanillezucker und 1 KL Backpulver.

Glühweingewürz.

Dotter und Zucker schaumig rühren, dann den Schnee mit den übrigen Zutaten beimischen. Die Masse wird in einer Gugelhupfform gebacken.

Nach dem Auskühlen aus der Form stürzen. Ca. 1 l Wasser und 1/4 l Most mit Glühweingewürz aufkochen und anschließend noch heiß über den in einer Schüssel liegenden Gugelhupf gießen. Auskühlen lassen.

Den Most gut zuckern. Anstatt des Glühweingewürzes kann man auch 3 bis 4 Gewürznelken, 1 Zimtrinde und 1 kleines Stk. Zitronenschale nehmen.

|top|


Nusskoch mit Mostschaum

3 Eier
5 dag Kristallzucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
geriebene Schale 1/2 Zitrone
8 dag geriebene Nüsse
ev. etwas glattes Mehl
1/8 l Most (Birnen)
Butter und Staubzucker für die Backformen
Kristallzucker nach Geschmack

Mostschaum:
1/8 l Most (Birnen)
1 Eidotter
5 dag Kristallzucker

Eiweiß und Dotter trennen. Eiweiß zusammen mit Kristall- und Vanillezucker, Salz und der Zitronenschale zu einem steifen Schnee aufschlagen. Die Dotter vorsichtig einarbeiten und die Nüsse locker unterheben. Zur Festigung der Masse kann man 1 bis 2 EL glattes Mehl einrühren.
Die Backformen mit Butter bestreichen und mit Staubzucker ausstreuen. Die Nussmasse am besten mit einem Spritzsack in die Formen füllen und im vorgeheizten Backohr bei 200 Grad etwa 10 Minuten backen.
Sämtliche Zutaten für den Mostschaum über Dunst zu einem cremigen Schaum aufschlagen.
Most und Kristallzucker erwärmen, die Nusstörtchen damit beträufeln und mit dem Mostschaum servieren.

|top|


Topfenpudding

75 g Butter, 125 g Zucker
etwas Salz , 3 Eier
500 g Topfen, 75 g Grieß
5 EL Milch
30 g gehackte Mandeln
abgeriebene Schale einer Zitrone

Butter mit Zucker, Salz und Eiern schaumig rühren, dann den abgetropften Quark, Grieß, Milch, Mandeln und Zitronenschale dazugeben und alles gut durchmischen. Die Teigmasse in eine gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Puddingform füllen und im Wasserbad etwa eine Stunde garen.

|top|


Waldviertler Graumohnkugeln

Teig:
120 g Butter, 160 g Mehl,
1 Msp. Salz, 20 g Hefe, 3 El Milch. 2 El
Zucker.

Fülle:
150 g gem. Graumohn, 100 g Staubzucker,
1/8 l Milch, 100 g Butter, 2 EL Semmelbrösel,
1/2 TL Zimt, abger. Schale einer Zitrone.

Aus Milch, Zucker und Hefe ein Dampfl ansetzen und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten. 3 bis 4 mm dick ausrollen und Kreise ausstechen. Für die Fülle Milch aufkochen, die restlichen Zutaten einrühren. Abkühlen lassen. Etwas Fülle auf jeden Kreis setzen, zu Kugeln formen und bei 160 Grad ca. 35 Minuten backen.

|top|


Waldviertler Mohnnudeln

500 g Kartoffeln
200 g Mehl,
1 Prise Salz
200 g gemahlenen Mohn
200 g Staubzucker
80 g Butter

Alle Zutaten zu einem etwas festeren Teig kneten, evtl. noch Mehl dazugeben. Den Teig zu etwa fingerdicken, 5 cm langen Nudeln formen und in Salzwasser kochen, etwa 5 - 10 Minuten, bis sie oben schwimmen und innen nicht mehr roh sind.

Mohn und Zucker vermischen. Die Butter in einer Pfanne heiß werden lassen und die Nudeln darin etwas anbraten. Mit dem Mohnzucker bestreuen!

|top|


Waldviertler Rahmpalatschinken

150 g  Weizenmehl 480 mit Keim
oder  Dinkelvollkornmehl,
1/8 l Milch, ¼ l Mineral- oder Sodawasser,
1 Ei, Prise Salz

Alle Zutaten zu einem dünnflüssigen Teig verrühren. Palatschinken hauchdünn rausbacken. Mit Powidl (Pflaumenmus) bestreichen, zusammenrollen und mit Sauerrahm servieren.

|top|