Schmalzgebackenes




*Sämtliche Rezepte sind - wenn nicht anders angegeben - für vier Personen berechnet.

Bauernkrapfen

Für ca. 25 Krapfen:

1 kg glattes Mehl
4 ganze Eier
3 Esslöffel Rum
2 Esslöffel Öl
1 Esslöffel Schnaps
1 Esslöffel Zucker
1 TL Salz
ca. 3/4 l Milch
1 Germ
Schweineschmalz

Teig:
Mehl, Salz in Teigschüssel geben, wegstellen

Dampfl anrichten:
Germ, Zucker, lauwarme Milch in Schüssel geben; 5 - 10 min. "Gehen lassen";

Eiermischung zubereiten:
ganze Eier in Schüssel aufschlagen, Rum, Öl, Schnaps dazumischen, mit Mixer aufschlagen und heiße Milch dazugeben.

Das inzwischen fertige Dampfl in die Teigschüssel geben und die Eiermischung mit einem Kochlöffel vorsichtig darunterheben; den Teig solange schlagen bis er glatt ist und Blasen wirft - ca. 20 min "gehen lassen"; aufgegangener Teig wird mit Löffel ausgestochen, auf bemehltes Leinentuch gelegt, in der Hand zu Krapfen gedreht - diese Krapfen müssen wiederum 10 min zugedeckt rasten; nach ca. 10 min bäckt man sie in heißem Fett (Schweineschmalz) heraus.

|top|


Mühlviertler Topfennudeln

35 dag Mehl, 2 dag Germ,
Zucker, 3 EL Milch,
20 dag Topfen, 6 dag Schmalz,
2 EL Sauerrahm, 2 Eier, 2 Eigelb,
1/2 TL Salz, Backfett.

Germ mit Zucker und Milch mischen, zugedeckt gehen lassen (=Dampfl). Topfen mit heißem Schmalz begießen, gut abtreiben. Rahm, Eier, Eidotter und Salz einrühren. Mehl mit dem Dampfl und dann mit der Topfenmasse mischen. Den mittelfesten Teig (sollte er zu weich oder zu fest sein, etwas Mehl oder lauwarme Milch zugeben) gut abschlagen; zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Daumendicke Rollen formen; in ca. 2 cm große Stücke schneiden, diese zu kleinfingerlangen Nudeln "wutzeln", in Fett schwimmend goldbraun backen; noch heiss zu Tisch geben.

|top|