Torten und Kuchen




*Sämtliche Rezepte sind - wenn nicht anders angegeben - für vier Personen berechnet.

Birnenkuchen

Für 16 Stück

15 dag Vollkornmehl, 15 dag Mehl glatt
1 Pkg. Trockenhefe, 2 EL Zucker
1 Pkg. Vanillezucker, Prise Salz
100 ml Milch 1,8%, 5 dag Butter
1 Ei, Zitronenschale

Für den Belag:
1 kg Birnen, Zitronensaft
1 Becher Sauerrahm, 1 Eier
3 EL Zucker, 1 EL Rum
1 EL Maizena, 2 dag Walnüsse gehackt
Backpapier

Mehl, Trockenhefe, Zucker, Vanillezucker und Salz vermischen.
Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen.
Mehlmischung mit der Flüssigkeit und dem Ei zu einem glatten Teig verarbeiten und ca. 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen.
Birnen schälen, entkernen, in Scheiben schneiden und mit Zitrone beträufeln.
Sauerrahm, Eier, Zucker, Rum und Maizena verrühren.
Teig nochmals durchkneten und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen.
Birnenscheiben darauf verteilen, die Sauerrahmmischung darüber gießen und mit Walnüssen bestreuen.
Im vorgeheizten Rohr bei 180°C ca. 40 min goldbraun backen.

|top|


Gewürzkuchen 

Zutaten für 12 Portionen

25 dag Mehl glatt, 10 dag Vollkornmehl
1 Pkg. Backpulver, 8 dag Walnüsse gerieben
12 dag Butter, 15 dag Zucker
3 – 4 EL Milch
Je 1 gestr. TL Ingwerpulver, Nelkenpulver, Zimt
1/2 TL Kardamom gemahlen, Orangenschale
3 Eier, 1 Apfel
1/8 l Sauerrahm
1 TL Butter für die Form
Semmelbrösel für die Form

Mehl, Backpulver und Nüsse vermischen.
Eine Ringform mit Butter ausstreichen und mit Bröseln ausstreuen.
Die weiche Butter mit Zucker, Milch, Gewürzen und Orangenschale gut cremig rühren.
Eier nach und nach zugeben und die Masse gut schaumig rühren.
Apfel schälen und fein raspeln.
Mit dem Sauerrahm vermischen und zum Butterabtrieb geben.
Mehl-Nussmischung behutsam unterheben und die Masse in die Form füllen.
Im vorgeheizten Rohr bei 180°C ca. 70 min backen.
Ca. 10 min überkühlen lassen und aus der Form stürzen.

|top|


Gmundner Torte

Mürbteig mit oder ohne Ei:
15 dag Mehl, 10 dag Butter
5 dag Staubzucker, (2 Dotter)
Vanillegeriebene Zitronenschale, Salz

Preiselbeermarmelade

10 dag Butter, 3 Eier
15 dag Staubzucker, 1 Pkg . Vanillezucker
Schale von ¼ Zitrone, 1 EL Rum
8 dag Biskuit- oder Semmelbrösel
20 dag Haselnüsse, ½ Pkg. Backpulver
Schokoladeglasur

Aus dem Teig ein gut messerrückendickes Blatt im Unfang des Tortenreifens schneiden, das im Rohr leicht angebacken wird. In die gebutterte und bemehlte Tortenform einpassen und mit Preiselbeermarmelade bestreichen, jedoch nicht bis zum Rand.

Die eigentliche Torte besteht aus einer Art Sandmasse: Butter mit Dottern und Zucker recht flaumig rühren, mit Vanillezucker, feinst geriebener Zitronenschale und etwas Rum würzen, die geriebenen Haselnüsse und die mit Backpulver vermengten Brösel daruntermischen und den Schnee einheben. Diese Masse auf den mit Marmelade bestrichenen Tortenboden füllen und die Torte im mittelheißen Rohr backen. Nach dem Erkalten die Gmundner Torte mit Schokoladeglasur überziehen.

|top|


Linzertorte

Linzertorte
Foto zur Verfügung gestellt von Frau Traudi Langzauner aus Linz

300 g glattes Mehl, 300 g Butter,
300 g Haselnüsse, 250 g Staubzucker,
1/2 Pkg. Backpulver,
etwas Zimt und Kakao,
abgeriebene Zitronenschale,
2 Eier, 1 Schuß Rum,
1 Stück Oblatenpapier, 100 g Ribiselmarmelade.

Mehl mit Butter auf einer Arbeitsfläche abbröseln und kranzförmig anrichten. Auf den Kranz geriebene Haselnüsse, Staubzucker, Backpulver, Zimt, Kakao und abgeriebene Zitronenschale legen. Eier und Rum in den Kranz geben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten, den man eine Stunde im Kühlschrank ruhen läßt.

Eine Tortenform befetten und bemehlen. 2/3 des Teiges in die Tortenform geben, mit den Händen auseinanderdrücken und glätten. Das Oblatenpapier darauf legen und mit Ribiselmarmelade bestreichen. Den restlichen Teig zu einer Platte in der Größe der Tortenform ausrollen und in 16-20 gleichmäßig breite Streifen radeln. Die Teigstreifen gitterförmig über die Marmelade legen. Die Torte im vorgeheizten Rohr bei 180-190 Grad (Heißluft 160; 170 Grad) 50-60 Minuten backen.

|top|


Schwarzbeerkuchen mit Buttermilch

Für 24 Stück

20 dag Vollkornmehl
20 dag Mehl glatt
1 Pkg. Backpulver
15 dag Zucker
1 Pkg. Vanillezucker

300 ml Buttermilch
3 Eier
4 EL hochwertiges Pflanzenöl
1/2 kg Heidelbeeren
Backpapier

Dotter, die Hälfte Menge Zucker, Vanillezucker und Öl schaumig rühren.
Buttermilch zugeben.
Eiklar mit der anderen Hälfte des Zuckers zu steifem Schnee schlagen.
Mehl mit Backpulver vermengen und abwechselnd mit dem Schnee unter die Dottermasse ziehen.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und die Heidelbeeren gleichmäßig darauf verteilen.
Im vorgeheizten Rohr bei 180 – 200°C ca. 30 min backen bis er goldbraun ist.
Mit etwas Staubzucker bestreuen und servieren.

|top|