Backwerk




*Sämtliche Rezepte sind - wenn nicht anders angegeben - für vier Personen berechnet.

Feine Hennasteigen

200 g glattes Weizenmehl,
6 Dotter, 4-5 EL süßen Rahm,
Prise Salz, 1 Stamperl Rum , Vanille

Mehl auf ein Backbrett geben , eine Grube machen, darin Dotter, Rahm, Salz, Rum und Vanille verrühren, einen glatten Teig kneten, etwas rasten lassen. In kleine Stücke teilen, diese handtellergroß auswalken, mit einem Teigrad 3-5 Schnitte einkerben, in heißem Butterschmalz goldgelb backen, überzuckern.

Dazu schmeckt eine gute Tasse Kaffee oder ein Glas kalte Milch.

|top|


Hausgugelhupf

1/4 l Schlagobers, 5 Dotter,
Vanillezucker, 250 g. Staubzucker,
5 Eiklar, 250g glattes Mehl,
1 Packerl Backpulver.

Das Schlagobers steif schlagen, nach und nach die Dotter einrühren. Vanille und Staubzucker dazugeben. Eiklar zu Schnee schlagen. Abwechselnd den Schnee mit Mehl und Backpulver in die Dottermasse heben.

Dann wird der Teig in eine gefettete mit Bröseln ausgestreute Form gefüllt.

Im Rohr bei 175 Grad etwa 1 Stunde backen.

|top|


Hühnersteigen

500 g Mehl, 1 Prise Salz,
2 EL Zucker, 2 Eier, 4 Dotter,
ca. 1/8 l Sauerrahm, Rum,
Fett zum Ausbacken, am besten Butterschmalz

Die Zutaten rasch zu einem eher weichen Teig zusammenkneten. Eine Rolle formen, mindestens ½ Std. rasten lassen. Ovale Scheiben abschneiden, messerrückendick auswalken. Mit einem Teigrad 3 – 4 Schlitze einziehen, dabei aber den Rand nicht durchtrennen. In heißem Fett schwimmend auf jeder Seite anbacken. Herausnehmen und mit Zucker und Zimt bestreut servieren.

|top|


 Salzburger Nockerl

3 Eier, 30g Zucker,
10g Mehl, 50g Butter.

Eiklar steif schlagen, Zucker auf zweimal dazugeben und sehr steif schlagen. Dotter langsam hineinrühren und das Mehl ganz vorsichtig darunterziehen. Butter in einer feuerfesten Schüssel heiß werden lassen, die Eiermasse in drei Nockerl teilen und in die Butter legen.

Im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten backen, mit Zucker und Vanille bestreuen.

|top|


Salzburger Nockerl 2

5 Eier, 4 EL Staubzucker, 1 TL Mehl,
etwas geriebene Zitronenschale,
2 EL Milch, 3 EL Butter

5 Eiweiß werden mit 3 EL Staubzucker geschlagen, bis sie schön steif sind. Dazu kommen 3 Eidotter, 1 TL Mehl und etwas Zitronenschale, Alles vorsichtig vermengen. In einer feuerfesten Form 3 EL Butter, 1 EL Staubzucker und 2 EL Milch verrühren und erhitzen.

Man kann eventuell auch Preiselbeermarmelade dazugeben. Aus oben genannter Masse dann 3 Nockerln stechen, in die feuerfeste Form setzen und im vorgeheizten Rohr bei starker Hitze ca. 8-10 Minuten backen, bis die Nockerln goldgelb sind. Mit Staubzucker bestäuben und möglichst rasch servieren.

|top|


Salzburger Nockerl 3

5 Eiklar
30 g Kristallzucker
3 Eidotter
20 g Mehl
30 g Butter
1 EL Zucker
1/16 l Milch oder Obers (Sahne)
Vanillezucker, Zitronenschale

Das Eiklar zu einem sehr festen Schnee schlagen. Nach und nach den Zucker einschlagen, dann Eidotter, Vanillezucker, etwas abgeriebe­ne Zitronenschale und Mehl vorsichtig unterheben. Aus der Masse drei große, pyramidenförmige Nockerln formen und in eine feuerfeste, gebutterte und mit Zucker ausgestreute Form geben. Fünf Minuten im mittelheißen Rohr backen, dann die mit Vanillezucker verrührte Milch seitlich eingießen und 3 - 4 Minuten weiterbacken. Die Nockerln sollen innen noch etwas cremig bleiben. Sobald man sie aus dem Rohr nimmt, überzuckern und sofort (in der feuerfesten Schüssel) auf den Tisch bringen.

|top|


Salzburger Zwetschkenkuchen

Teig:
15 dag Butter, 15 dag Staubzucker,
1 Pkg. Vanillezucker, 3 Eier,
20 dag Mehl, ½ Pkg. Backpulver, 2 El Sauerrahm.

Topfenmasse:
20 dag Topfen, 15 dag Staubzucker, 1 Pkg. Vanillezucker,
2 Eier, 6 dag Butter, 50 dag Zwetschken.

Streusel:
10 dag Mehl, 7 dag Butter, 3 dag Zucker.

Für den Teig Butter cremig rühren. Dotter, Vanillezucker und Staubzucker einrühren. Rahm, Backpulver und Mehl einmengen. Eischnee unterheben. Teig auf ein gefettetes und bemehltes Backblech streichen. Topfen, Staubzucker, Vanillezucker, Dotter und Butter verrühren. Eischnee unterheben. Masse auf den Teig streichen und mit halbierten, entsteinten Zwetschken belegen. Zutaten für den Streusel verkneten  und über die Zwetschken bröseln. Etwa 45 Minuten bei Mittelhitze backen.

|top|


Schwarzbeerauflauf

Für 6 Personen

125 g Mehl
125 g Zucker
1 Prise Salz
5 Eier
250 ml Milch
250 g Obers
1 Vanilleschote, das Mark daraus
2 EL Öl
3 EL Cognac
1 kg Schwarzbeeren (Heidelbeeren ,Blaubeeren, )
Staubzucker

Alle Zutaten zu einem dünnen Teig verrühren. 1 Std. stehen lassen. Schwarzbeeren  von eventuellen Unreinheiten (Blätter etc.) säubern. Nicht waschen! Den Teig in eine ofenfeste Form geben, die Schwarzbeeren dazugeben. Im Backofen bei 180° ca. 75 Min. backen.

|top|


Schwarzbeernudeln

6 Eier, 6 EL Mehl, 6 EL Milch,
Salz, Zucker, 30-40 dag Heidelbeeren,
Butterschmalz

Einen Omelettenteig aus Eiern, Milch, Mehl, einer Prise Salz und Zucker rühren Gereinigte Heidelbeeren dazumengen In einer Pfanne Butterschmalz heiß werden lassen, den Teig portionsweise in die Pfanne geben, flachdrücken und beidseitig backen.

|top|