Nocken, Nudeln, Knödel




*Sämtliche Rezepte sind - wenn nicht anders angegeben - für vier Personen berechnet.

Hoadnknödl

ca. 200 g Heidenmehl, 2 Eier,
100 g  würfelig geschnittener Speck,
etwas Fett, ca. 1/2 l kochendes Wasser,
160 g Knödelbrot, Salz, Petersilie.

Knödelbrot mit Heidenmehl, Salz, gehackter Petersilie vermengen. In Fett geröstete Speckwürfel dazugeben, kochendes Wasser einarbeiten, bis eine feste Knödelmasse entsteht. Ebenso die zwei Eier. Auskühlen lassen, Knödel formen, in Salzwasser ca. 12 Minuten kochen lassen.

|top|


Breinwamperl

In Milch gequollene Hirse wird in einen Nudelteigfleck eingewickelt, dann entweder gebacken und gesüßt oder in Salzwasser gekocht und mit heißem Fett abgeschmalzen. In letzterem Falle wird der Fleck mit Kerbelkraut ("Keferfill") gewürzt.

|top|


Strucklnudln

Nudeln aus Strudelteig bereiten, der ausgezogen, mit Fett beträufelt, dann zusammengerollt und in Form von faustgroßen Stücken in Salzwasser gekocht wird. Dann in Streifen schneiden, diese abschmalzen.

|top|