Soßen




*Sämtliche Rezepte sind - wenn nicht anders angegeben - für vier Personen berechnet.

Apfelkren

2 bis 3 Äpfel, 2 EL geriebener Kren,
Essig, Zucker, Zitronensaft.

Äpfel schälen, fein reiben, mit etwas Essig, Zucker, Zitronensaft verrühren, zuletzt den Kren darunterrühren.

|top|


Essigkren

2 EL geriebener Kren, 20 g Zucker,
Prise Salz, 1 EL Öl,
1/8 l Weinessig.

Geriebenen Kren mit Essig, Zucker und Salz gut verrühren, zuletzt das Öl einrühren. Rührt man den geriebenen Kren vorher mit etwas heißer Rindsuppe ab, wird er weniger scharf.

|top|


Hagebuttensoße

250 g frische Hagebutten,
1/4 l Flüssigkeit (halb Wasser, halb Wein),
100 g Zucker, Zimt, Zitrone, 1 EL Mehl.

Hagebutten halbieren, entkernen, waschen und abtropfen lassen. Mit der Flüssigkeit weich kochen, dann passieren (wenn die Masse zu dick ist, mit Flüssigkeit verdünnen). Mit Zucker, etwas Zimt und feingeriebener Zitronenschale würzen und eine Viertelstunde auf kleiner Flamme zur gehörigen Dicke einkochen. Sie kann zuletzt mit etwas Mehl noch eingedickt werden.

|top|


Mandelkren

2 EL geriebener Kren, 50 g Mehl,
40 g Fett, 40 g abgezogene Mandeln,
20 g Zucker, 1/2 l Milch, Salz.

Mehl in heißem Fett anschwitzen lassen, mit Milch aufgießen und zu einer sämigen Soße verkochen. Dann feingestoßene oder feingeschnittene Mandeln, Zucker und Prise Salz dazugeben, zuletzt den Kren daruntermischen und abschmecken.

|top|


Oberskren

1/4 l Schlagobers, Prise Zucker,
Salz, Pfeffer, 1 TL Zitronensaft,
3 EL geriebener Kren.

Schlagobers mit Zucker steif schlagen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und den Kren daruntermischen.

|top|


Sauerampfersoße

1 - 2 Handvoll Sauerampfer, 40 g Butter,
20 g Mehl, Fleischsuppe, Salz,
Muskatnuss, 1 Dotter.

Sauerampfer waschen, gut abtropfen lassen, klein schneiden, in heißer Butter dämpfen, mit Mehl bestäuben, etwas weiterschwitzen lassen, mit heißer Fleischbrühe aufgießen, mit Salz und geriebener Muskatnuss würzen und zu einer sämigen Soße einkoche. Man kann die Soße zuletzt mit einem Dotter binden (dann nicht mehr kochen).

|top|