Suppen




*Sämtliche Rezepte sind - wenn nicht anders angegeben - für vier Personen berechnet.

Gesäuerte Einbrennsuppe

2 EL Schmalz oder Butter, 6 EL Mehl,
1/8 l Suppe, Wurzelwerk
(Möhren, Lauch, Sellerie, Petersilie),
Zwiebel, Nelken Muskat, Lorbeerblatt,
1 l Wasser, Sauerrahm oder Essig,
Brot oder Semmeln.

In heißem Fett Mehl rösten, mit 1/8 l klarer Suppe oder aufgießen, Wurzelwerk und Gemüse beigeben, nach und nach mit 1 l Wasser aufgießen. 2 Stunden langsam sieden. Dann passieren und Schwarzbrotschnitten oder gebähte Semmelwürfel in die angerichtete Suppe geben sowie zwei Esslöffel sauren Rahm oder auch 1 Esslöffel Essig.

Gebäht = Knusprig, krustig. Crouton, Semmeln oder Weißbrot; beliebig geschnitten oder ausgestochen, in Butter gebraten oder im Ofen gebäht, auch mit Käse überbacken.

|top|


Klachelsuppe (Schweinshaxlsuppe)

1 1/2 l Wasser, 40 g Mehl,
1 kg Schweinshaxen, Suppengrün,
Schwarten, Salz, 1 Zwiebel,
1 Lorbeerblatt, Majoran,
Wacholder- oder Pfefferkörner
(oder Knoblauch, Pfeffer, Salz, Kümmel),
etwas Essig.

Schweinshaxen vom Fleischhauer in Scheiben hacken lassen, mit den gewünschten Gewürzen, Suppengrün und Zwiebelscheiben weich kochen (im Druckkochtopf etwa 45 Minuten), dann mit Essig säuern und abseihen. Eine lichte Einbrenn aus Fett und Mehl mit der abgegossenen Suppe vergießen und das von den Knochen gelöste Fleisch hineingeben.

Oder das Mehl mit kaltem Wasser versprudeln, in die heiße Kochbrühe einkochen und das Fleisch hineingeben.

Oder man kann die Suppe auch extra essen und die Haxln gesalzen und gepfeffert mit frisch gerissenem Kren anrichten

Die Klachelsuppe gab es früher an Schlachttagen und wurde in der Südost-Steiermark meist mit Heidensterz gegessen. Man kann Salzerdäpfel oder gebähte Brotschnitten dazu servieren.

|top|


Knoblauchrahmsuppe

40 g Butter, 30 g Mehl,
50 g Zwiebeln fein gehackt,
3/4 l Rindssuppe (oder Gemüsebrühe alternativ),
1/4 l Sauerrahm, 10 g Knoblauch gepresst,
Salz, Pfeffer, Petersilie gehackt

Butter schmelzen, Zwiebel beigeben, kurz anschwitzen, Mehl unterrühren, leicht bräunen, Knoblauch beigeben, durchrühren.

Mit heißer Suppe aufgießen und gut verrühren. 10 Minuten durchkochen, mit Sauerrahm vollenden. Würzen und mit Petersilie bestreuen.

Butter schmelzen, Knoblauch beigeben, aufschäumen. Weißbrot in kleine Würfel schneiden und darin wenden.

|top|


Lautere Erdäpfelsuppe

1 kg Erdäpfel, 60 g Speck,
Fett, 100 g Brot, Salz,
Kümmel, Petersilienwurzeln,
1 Zwiebel, Petersilie.

Geschälte, würfelig geschnittene Erdäpfel in Wasser mit Salz, Kümmel und Petersilienwurzeln weich kochen, mit viel Fett und würfelig geschnittenem heißen Speck und gerösteten Zwiebeln überschmalzen. Gehackte Petersilie oder andere frische Kräuter sowie in Stangerl geschnittenes Brot dazugeben. Das Kochwasser bleibt dabei klar.

Diese Suppe wird auch mit Einbrenn und Sauerrahm zubereitet.

|top|


Predinger Brotsuppe

100 - 150 g Schwarzbrot,
1 l Fleischsuppe, 1 - 2 EL saurer Rahm,
Salz, Pfeffer,
gekochtes oder gebratenes Fleisch,
Zitrone, 1 Eidotter, 2 EL saurer Rahm,
Schnittlauch.

Schwarzes Brot in ein Reindl schneiden, siedende Fleischsuppe darübergießen und einmal aufkochen. Dann sauren Rahm darunterrühren. Nochmals aufkochen lassen, würzen und in die Suppenschüssel gießen. Mit dem Wiegemesser etwas gekochtes oder gebratenes Kalb-, Rind- oder anderes Fleisch sowie Schnittlauch und feine Zitronenschnitzelchen auf die Suppe streuen. Eidotter und etwas sauren Rahm absprudeln, langsam über die auf der Suppe liegenden Fleischstückchen gießen, das Gericht noch einmal im Ofen heiß machen damit es eine braune Kruste bekommt.

|top|


Saure Milchsuppe (steirische "Stosuppe")

1/2 l Buttermilch oder saure Milch,
40 g Mehl, 1/2 l Wasser, Salz,
1 TL Kümmel, 1/8 l saurer Rahm.

Saure Milch oder Buttermilch mit dem Mehl versprudeln, in das siedende, gesalzene, mit Kümmel gewürzte Wasser einsprudeln lassen und kurz kochen lassen. Vor dem Anrichten den sauren Rahm dazurühren. Mancherorts kocht man dazu einige geschälte Erdäpfel in Salzwasser und gibt sie dann zerkleinert oder zerstoßen in die Suppe. Diese saure Milchsuppe kann auch mit Schnittlauch bestreut werden.

top|


Saure Milchsuppe 2

500 ml Buttermilch oder saure Milch
50 g Mehl
Salz
1 TL Kümmel
3 gekochte, größere Kartoffeln
etwas Schnittlauch

Die Buttermilch oder saure Milch mit dem Mehl verrühren und etwa 20 Minuten stehen lassen. Einen halben Liter Wasser mit Salz und Kümmel würzen und aufkochen. Die Mehl-Milchmischung unter ständigem Rühren langsam dazugeben und kurz mitkochen lassen. Die Kartoffeln zerdrücken, untermischen und mit erhitzen, dann die Suppe nochmals abschmecken und mit dem gehackten Schnittlauch bestreuen.

|top|


Saure Suppe

1 l Wasser, Salz,
20 - 30 g Mehl, Knoblauch,
Essig.

Leicht gesalzenes Wasser aufkochen (meist mit etwas Knoblauch). Dann Suppenmehl (Roggenmehl, dunkleres Weizenmehl oder Mischmehl) mit wenig  kaltem Wasser (oder mit heißem Obstessig) versprudeln, ins kochende Salzwasser einsprudeln und ein wenig verkochen. Vor dem Auftragen wird sie mit heißen Speckgrammeln oder Schweinefett abgeschmalzen und mit frischen gehackten Gewürzkräutern verbessert.

|top|


Schilcher-Kartoffel-Rahmsuppe

1 Zwiebel, 1 Stange Porree,
1/4 l Schilcher, 500 g Kartoffeln,
1/2 1 Rahm, 1 Rindsuppenwürfel,
2 - 3 Knoblauchzehen, Majoran, Muskatnuss,
Salz, Kürbiskerne, etwas Kürbiskernöl.

Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden. Porree putzen und in Ringe schneiden. Beides in der zerlassenen Butter anschwitzen; mit dem Schilcher ablöschen und etwas einköcheln lassen.
Den Rahm zugießen, Rindsuppenwürfel einbröseln, Knoblauch dazu pressen. Mit Majoran und Muskat würzen. -

Die geschälten und in Würfel geschnittenen Kartoffeln zugeben und zugedeckt weichkochen lassen. Die Suppe mit dem Mixstab pürieren und mit Salz abschmecken.

Mit gerösteten Kürbiskernen und ein paar Tropfen Kürbiskernöl als Einlage anrichten.

|top|


Schottsuppe

200 g Schotten (Topfen),
2 EL Sauerrahm, 1  1/2 l Wasser,
Schnittlauch oder Petersilie,
altes Bauernbrot.

Schotten, Sauerrahm und Wasser aufkochen. Geschnittenen Schnittlauch oder gehackte Petersilie und würfelig geschnittenes Brot dazugeben.

|top|


Schwammerlsuppe

4 mittelgroße Erdäpfel, 2oo g Schwammerl,
40 g Fett, 40 g Mehl, 1 Zwiebel,
1 Knoblauchzehe, Salz, Majoran,
Thymian, Kümmel, Petersilie,
Pfeffer, 1 Lorbeerblatt,
1  1/4 l Wasser.

Wasser mit den geschälten, würfelig geschnittenen Erdäpfeln und den feingeschnittenen Schwammerln aufs Feuer stellen. In heißem Fett feingeschnittene Zwiebel anrösten, mit Mehl stauben, mit wenig Wasser aufgießen, gut verrühren und zur Suppe nebst den Gewürzen geben. Bis zum Weichwerden der Schwammerln kochen lassen. Zuletzt gehackte Petersilie und gepresste Knoblauchzehen hineingeben. Man kann auch Sauerrahm und etwas Paprika beigeben. Nimmt man Trockenpilze, diese zuerst 2 Minuten im Wasser kochen, das Wasser weggießen, dann zur Suppe geben und weich kochen.

|top|


Steirische Klachlsuppe

Kann auch als Hauptgericht serviert werden.
Schweinestelze in dünne Scheiben schneiden. Kaltes Wasser, Wurzelwerk, Zwiebel, Essig und Gewürze zustellen. Stelze weichkochen, Fleisch vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke teilen. Suppe abseihen, Mehl und Sauerrahm versprudeln, mittels Schneerute in die Suppe einrühren, 5 Minuten kochen lassen, Fleischwürfel und das kleingeschnittene Wurzelwerk beigeben. Nach Geschmack würzen.

Kochzeit ca. 1 ½ Stunden

|top|


Steirische Klachlsuppe 2

1 kg Schweinshaxeln,
1½l Wasser, Salz, 1 bis 2 EL Essig 1 kl. Zwiebel,
1 Bund Suppengrün, 1 TL Pfefferkörner,
2 Lorbeerblätter, 5 Wacholderbeeren,
1/8 l Rahm, 2EL glattes Mehl, etwas Wasser

Schweinshaxeln oder Stelze in drei dicke Scheiben schneiden, hacken, waschen. In das Wasser geben, Gewürze dazu und langsam weich kochen. Anschließend die Suppe abseihen, den Rahm,
Wasser und Mehl glatt rühren und die Suppe damit binden und weitere 5 Minuten langsam köcheln lassen. Das Fleisch von den Knochen lösen und dazugeben und abschmecken.
Die Klachlsuppe wird mit geschältem Brot oder Semmelschnitten angerichtet, oder es wird ein Haidensterz dazu gereicht.


Steirische Stosuppe

1/2 l saure Milch, 1/2 kg Sauerrahm,
 1 EL glattes Mehl,
je 1 gestrichener EL Kümmel und Salz,
400 g mehlige Erdäpfel.

Erdäpfel schälen, würfeln und in Salzwasser nicht zu weich kochen. Saure Milch mit Mehl versprudeln. 1/2 l Wasser mit Salz und Kümmel aufkochen, die versprudelte saure Milch einrühren und aufkochen lassen. Sauerrahm mit den Erdäpfeln in die kochende Suppe geben und einige Minuten nachziehen lassen.
Mit Salz nachwürzen und mit Schwarzbrot servieren.

|top|


Türkensuppe

40 g Maisgrieß, Salz,
süße oder saure Milch.

Wenig Türkengrieß (Maisgrieß), wird in so viel Salzwasser eingekocht, dass er am besten aufzuquellen vermag und einen weichen Brei ergibt. Vom Feuer nehmen, mit viel kalter süßer oder saurer Milch verrühren. Mundwarm und suppig essen.

|top|


Weinsuppe

1 l Wein, 5 EL Zucker, 2 TL Zimt,
Zitronenschale, 8 Dotter,
2 EL Butter, 3 - 5 Semmeln.

Wein aufkochen, nach und nach Zucker, Zimt geriebene Zitronenschale beigeben. Dotter mit wenig Wasser versprudeln. In Scheiben geschnittene Semmeln in heißer Butter anrösten. Die Dotter in die Suppe rühren. Suppe auf kleiner Flamme heiß halten. Zuletzt Semmelschnitten dazugeben.

|top|