Anleitung zur Vollwertkost

In der Vollwertkost gilt:

Je natürlicher unsere Nahrung bleibt, desto wertvoller ist sie für unseren Körper.

In die Vollwerternährung werden erhitzte Lebensmittel  miteinbezogen, wogegen aber konservierte und präparierte Nahrungsmittel strikt abgelehnt werden.

Als  ideale Faustregel gilt:
2/3 Frischkost, 1/3 gekocht

Versuchen Sie sich an die untenstehenden Regeln zu halten,
Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Empfehlenswerte Kost:

  • naturbelassene frische Nahrungsmittel
  • Frischgemüse, Frischobst
  • frisch zerkleinertes Gemüse oder Obst
  • frisch gepresster Saft
  • eingefrorenes Gemüse oder Obst
  • Getreide/Vollkornschrot
  • Brot /Kuchen aus Vollkornmehl
  • Naturreis
  • Rohmilch, Rohmilchprodukte
  • kalt gepresste Pflanzenöle
  • Nüsse
  • frische Kräuter
  • Mineralwasser

Wenig empfehlenswerte Kost:

  • Weißmehl
  • Süßigkeiten
  • Knabbergebäck
  • Gemüse- oder Obstkonserven
  • H-Milch
  • Cornflakes
  • Fruchtsaftgetränke
  • Limonade
  • Speiseeis
  • Zucker
  • Stärke
  • Spirituosen

 

Bitte beachten Sie:

Ist in den Rezepten  MEHL angegeben, so ist damit stets VOLLKORNMEHL gemeint.

Ebenso ist/sind:

Reis  =

Vollkornreis

Zucker  =

Vollrohrzucker evt. Honig

Vanillezucker  =

Vanillepulver, oder ausgeschabte Vanilleschote

Backpulver  =

Weinsteinbackpulver

Grieß  =

Vollkorngrieß

Teigwaren  = 

Vollkornteigwaren

Salz  =

Meersalz

Toast, Brot, Brötchen  =

Vollkorngebäck aus frisch gemahlenem Vollkornmehl, ohne chem. Zusätze

Öl  =

Hochwertige Öle

Suppenbrühe, Suppenwürze,     Würfelsuppe, Instantsuppe  =

pflanzliche Suppenwürze ohne   Glutamate

Weitere Empfehlungen finden Sie hier: Lebensmittelliste