Kartoffelgerichte




*Sämtliche Rezepte sind - wenn nicht anders angegeben - für vier Personen berechnet.

Backerdäpfel mit grüner Sauce

12 große Erdäpfel, 1 EL Kümmel,
24 Stk. Butterflöckchen,
4 hartgekochte Eier, 100 ml Rapsöl,
150 ml Joghurt, 1/2 TL Senf,
150 ml Sauerrahm,
je 1 TL Petersilie, Kerbel, Schnittlauch,
Sauerampfer, Dill, Kresse, Pimpernelle,
Borretsch, Estragon, Liebstöckel,
Salz, Pfeffer, 1 Prise Muskat.

Die Erdäpfel bürsten, halbieren und auf gefettetes Backblech setzen. Mit Kümmel bestreuen, jede Erdäpfelhälfte mit einem Butterflöckchen besetzten und etwa 40 Minuten bei mittlerer Hitze backen.

Inzwischen die Eier halbieren. Die Eigelbe herausnehmen, in einer Schüssel zerdrücken und mit dem Rapsöl zu einer glatten Masse verrühren.

Joghurt, Senf, Rahm und die feingehackten Kräuter untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Zum Schluß das Eiweiß fein hacken und unter die Sauce ziehen. Die Sauce separat zu den Erdäpfeln servieren.

|top|


Brot-Kartoffel-Salat

1 Stk Weizenvollkornbrot (a 50g)
5 g Sonnenblumenöl
30 g Radieschen
50 g Champignons a. d. Dose
50 g Kartoffeln
15 ml Kräuteressig
25 g Joghurt (1,5% Fett)
Etwas Senf
Salz + Pfeffer
Worcestersauce
Frische Kräuter

Kartoffeln waschen, kochen, pellen und fein würfeln. Weizenvollkornbrot ebenfalls würfeln und in Öl rösten. Radieschen und Champignons fein würfeln. Joghurt, Senf, Kräuteressig und Zucker verrühren und nach Belieben abschmecken. Die Zutaten - bis auf das geröstete Vollkornbrot - mit dem Dressing vermengen und durchziehen lassen. Brotwürfel kurz vor dem Servieren unterheben.

|top|


Deftiger Kartoffelauflauf mit Landrahm

800 g Kartoffeln
1 Stange Lauch/Porree
1 lg Zucchini
2 Gemüsetomaten
10 g Butter
150 g Frischen Rahm ( Sahne)
5 EL Milch
1 Ei
Salz, Pfeffer
Muskat
100 g Käse, gerieben

Kartoffeln schälen, garen und in Scheiben schneiden. Lauch putzen, waschen, in Streifen schneiden und einige Minuten in Salzwasser blanchieren. Zucchini und Tomaten in Scheiben schneiden. Feuerfeste Auflaufform buttern. Kartoffeln, Lauch, Zucchini und Tomaten einschichten, dann das Ei unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant würzen. Die Landrahmmasse über das Gemüse verteilen. Mit geriebenem Käse bestreuen und bei 200°C im vorgeheizten Ofen 20 Min. überbacken.

|top|


Eachtlengplattln (Kartoffelplattln)

1 kg gekochte, mehlige Kartoffel (Welser oder Desiree od. ähnliches) heiß durch die Presse drücken, mit 40 – 50 dag Vollkornweizenmehl verbröseln, mit ¼ kg mageren Topfen ( Quark), 2 Eier, 3 Teelöffel Salz rasch zu einem glatten Teig kneten, eine Rolle formen, Scheiben abschneiden, 3 mm dick auswalken (nicht zu dünn), in sehr heißem Butterschmalz, das zur Hälfte mit Öl gemischt sein kann, (Butterschmalz macht einen wunderbaren Geschmack) auf beiden Seiten goldgelb backen, die "Plattln" gehen auf wie Hasenöhrl( Blattlkrapfen). Sie werden mit kurz gekochtem Sauerkraut, dem ein "Stich "Butter beigegeben wurde, serviert.

Sauerkraut mit geschn. Zwiebeln anbraten, etwas aufgießen, verköcheln lassen, nach Geschmack würzen.

Man gibt etwas Sauerkraut auf die „ Plattln", rollt sie ein und isst sie aus der Hand.

|top|


Erdäpfelsauce

1/2 Kilo Erdäpfel, 2 Lorbeerblätter,
1/2 Kaffeelöffel Thymian, Basilikum,
Majoran und Kümmel, 4 dag Butter,
4 dag Vollkornmehl, 1 Zwiebel,
1 Kaffeelöffel Salz, 1 Esslöffel Essig,
etwas Pfeffer

Die Erdäpfel schälen und kleinwürfelig schneiden, knapp mit Wasser bedecken und mit den Gewürzen weichkochen. In der Zwischenzeit die feingehackten Zwiebeln mit dem Mehl in der Butter rösten, dann diese Einbrenn mit den Erdäpfel verkochen und die Soße mit Salz, Pfeffer und Essig würzen, nach Belieben in die fertige Soße etwas Sauerrahm, geriebenen Kren oder kleingeschnittene Essiggurken geben.

|top|


Erdäpfel-Gemüse-Auflauf 

Zutaten (für 4 Portionen):

100 g Butter, 4 Eidotter, je 100 g
Porree, Karfiol, Zucchini und Karotten,
1 Bund Petersilie, 1 kg Erdäpfel,
Salz, Pfeffer, 2 Knoblauchzehen, 1/8 l Sauerrahm,
4 Eiklar, Margarine und Brösel für die Form.

Erdäpfel kochen, auskühlen lassen und blättrig schneiden. Porree in Ringe schneiden, Karfiol in kleine Röschen teilen und vorkochen, Zucchini und Karotten blättrig schneiden. Petersilie fein hacken.

Butter und Dotter schaumig rühren. Erdäpfelscheiben und Gemüse vorsichtig unter den Abtrieb heben (am besten mit den Händen, denn mit dem Kochlöffel werden die Erdäpfel breiig) und das Ganze mit Salz, Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch würzen. Sauerrahm daruntermengen. Eiklar zu festem Schnee schlagen und ebenfalls unterheben.

Die Masse in eine befettete und bebröselte Auflaufform füllen. Im auf 170 Grad vorgeheizten Backrohr 45 Minuten backen.

|top|


Erdäpfel-Topfen-Auflauf

1 kg gekochte Erdäpfel, 25 dag Topfen (20%),
3 Eier, 100 ml Schlagobers, Salz, Pfeffer,
3 EL weiche Butter, 3 EL Kräuter (beliebig, gehackt),
Butter.

Erdäpfel noch heiß schälen und auskühlen lassen. In Scheiben schneiden und in eine gefettete Auflaufform schichten. Jede Schicht salzen und pfeffern. Topfen mit Eiern, Schlagobers und Butter verrühren, salzen und Kräuter einrühren. Topfenmasse auf die Erdäpfel verstreichen. Mit Butterflocken besetzen und bei 200 bis 225 Grad etwa 30 Minuten im Rohr backen.

|top|


Feiner Erdäpfelkuchen

2 EL Rosinen, 4 cl Grand Marnier,
250 g gekochte Erdäpfel vom Vortag,
6 Eier, getrennt,
150 g Honig, 1 Prise Salz,
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Orange,
150 g gemahlene Mandeln,
Fett für die Form,

Die Rosinen in Grand Marnier einweichen, abtropfen lassen. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Erdäpfel schälen und auf der feinen Seite der Reibe raspeln. Eigelbe, Honig und Salz dickschaumig schlagen. Rosinen, Orangenschale, Mandeln und Erdäpfel untermischen. Die Eiweiße steif schlagen und gleichmäßig unterziehen. Den Teig in eine gefettete Springform von 26 cm Durchmesser füllen und 30 - 40 Minuten bei 220 Grad auf der mittleren Schiene backen. Falls der Kuchen oben zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken. Den Kuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

|top|


Gebackene Erdäpfel

6 dicke festkochende Erdäpfel,
je 1 roten, gelben und grünen Paprika,
1 Bund Petersilie, 3 EL Öl, 1 EL Tomatenmark,
1 TL Pizzagewürz, 125 g Salami
(in dünne Scheiben geschnitten),
12 halbfeste, kleine runde Schnittkäse.

Erdäpfel unter fließendem Wasser abbürsten und mit der Schale in Salzwasser gar kochen. Überkühlen lassen, schälen und halbieren. Paprika fein würfeln. Petersilie fein hacken und mit dem Paprikawürfeln vermischen. Ein Backblech mit Öl bepinseln. Übriges Öl mit Tomatenmark und Pizzagewürz vermengen und auf die Erdäpfel streichen, mit Salami belegen. Paprikamasse darüber verteilen. Käse längs halbieren und die Erdäpfel damit belegen. Im Backrohr 3 bis 4 Minuten überbacken.

|top|


Gebackene Kartoffeln

1 1/2 kg Kartoffeln
Vollmeersalz
Pfeffer
Kümmel
3 EL Sesamsamen
2 EL Öl

Für den Dip:
1 Pkg Sahnequark (250g)
300 g Vollmilchjoghurt
1 Zwiebel (50g)
1 Knoblauchzehe
1 Bund Radieschen
1 Bund Schnittlauch
Vollmeersalz
Pfeffer

Kartoffeln gründlich waschen und längs halbieren. Gewürze und Sesam mischen. Kartoffeln mit der Schnittfläche in die Mischung drücken, auf ein gefettetes Backblech legen (Schnittfläche nach oben).

Bei 225 Grad ca. 40-50 Minuten backen, nach 30 Minuten mit Öl bepinseln. Für den Dip Quark, Joghurt, Zwiebel-, Knoblauch- und Radieschenwürfel sowie Schnittlauchröllchen verrühren. Abschmecken, auf den Kartoffeln anrichten.

Nach Wunsch mit Salat und Kresse garnieren.

|top|


Kartoffel Blinis

2 mittelgroße mehlige Kartoffel schälen und in Salzwasser weich kochen. Ausdampfen lassen und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken. 2 Eier sowie 40 ml Obers und 20 ml Milch unterrühren, salzen und mit Muskat würzen. Die Masse für eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Danach in einer beschichteten Pfanne nur mit wenig Butter kleine Blinis ausbacken. (1 Esslöffel voll Masse ergibt ein Blini – die gesamte Masse ergibt ca. 15 Blinis).

|top|


Kartoffel-Kürbis-Ragout

400 g Rinderschulter
750 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
300 g Kürbis
2 Zwiebeln
3 EL Öl
2 Teelöffel Paprika edelsüß
Pfeffer
2 Teelöffel frischer Thymian (oder 1 1/4 Teelöffel getrockneter)
1/4 l Fleischbrühe
2 Stangen Lauch (350 g)
1 -2 EL Senf

Fleisch in 2 cm große Würfel schneiden. Kartoffeln schälen waschen und längs achteln. Kürbis schälen in 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln hacken. Das Fleisch in heißem ÖL rundum braun braten. Zwiebeln zugeben und mitbraten
Pfeffer und Thymian, Kartoffeln und Kürbis zugeben Brühe angießen und zugedeckt ca. 30 Minuten schmoren lassen, Lauch putzen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Während der letzten 10 Minuten zum Ragout dazugeben. Zuletzt mit Senf abschmecken.

|top|


Kartoffel-Gratin

1 kg gekochte geschälte Kartoffeln, festkochend
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
200 g Sahne
1/4 l Milch
100 g Emmentaler, gerieben
1 El Butter

Kartoffeln in Scheiben schneiden. Ofen auf 200° C vorheizen. Kartoffelscheiben schuppenförmig in eine feuerfesten Auflaufform einschichten. Jede Lage leicht salzen und pfeffern. Sahne mit Milch mischen und kräftig salzen und pfeffern. Käse über die Kartoffeln streuen. Mit der Sahne-Milch übergießen und die Butter in kleinen Flöckchen auf dem Gratin verteilen. Für ca. 30 Min. in den Backofen geben.

|top|


Kartoffelkuchen (pikant)

Zutaten für 2 Personen:

250 g Kartoffeln
1/2 Zucchini
1/2 Apfel
1/2 Paprika
1 Knoblauchzehe
1 Tomate
2 Eier
1/8 l Sahne
1/2 Zwiebel
1 Teelöffel Thymian
1 Teelöffel Majoran
2 Esslöffel Öl
20 g Butter
Jodsalz, Pfeffer
Muskat

Vorbereitung:

Kartoffeln, Zucchini und Apfel schälen und in 1/2 cm dicke Würfel schneiden. Paprika säubern, entkernen und in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und pressen.

Ei mit Sahne und Knoblauch gut verrühren oder mixen und mit Muskat, Jodsalz und Pfeffer würzen.

Tomate abziehen, entkernen und in Würfel schneiden. Kräuter waschen, trocknen und hacken.

Zubereitung:

Kartoffel, Zucchini, Apfel und Paprika in Öl-Butterpfanne glasig angehen lassen und mit Jodsalz, Pfeffer und Muskat würzen und die gehackten Kräuter unterheben.

Das Ganze in einer Tortenform oder Springform sauber einschichten und mit Eisahne übergießen.

Tomatenwürfel darüber streuen und bei 170 - 180 Grad etwa 35 - 40 Minuten goldbraun backen.

Anrichten:

Aus dem Ofen etwas abkühlen lassen. Kuchenstücke schneiden, auf flachen Tellern anrichten, mit Kräuterstrauß garnieren.

Man kann dies als kleine Vorspeise mit Kräuterpesto servieren. Als Beilage zu Fleisch und Fisch oder als Hauptgang mit Schnittlauchrahm.

|top|


Kartoffeln, gefüllt nach Gourmet-Art

12 mittelgroße gekochte Kartoffeln
4 EL weiche Butter
120 g saure Sahne
2 EL geriebener Käse (Appenzeller)
Kräutersalz
einige Zweige frischer Majoran
100 g Knollensellerie
100 g Möhren
150 g Weizensprossen
kalt gepresstes Olivenöl zum Ausfetten
1 - 2 EL Gemüsebrühe

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Kartoffeln pellen, einen Deckel abschneiden und vorsichtig aushöhlen.

Die Kartoffelmasse mit einer Gabel zerdrücken, die Hälfte der Butter, die saure Sahne und den Käse zufügen und mit Kräutersalz und fein gehacktem Majoran abschmecken.

Den Sellerie und die Möhren putzen, waschen, den Sellerie schälen, beides fein reiben und mit den abgespülten und gut abgetropften Weizensprossen unter die Kartoffelmasse mischen. Die Farce in die Kartoffeln füllen.

Eine große Auflaufform mit Öl auspinseln, die Kartoffeln hineinsetzen, mit den restlichen Butterflöckchen belegen, die Gemüsebrühe angießen und die Kartoffeln im Backofen 15 Minuten backen.

|top|


Kartoffel-Pfifferling-Maultaschen auf Schnittlauchsauce

Für die Maultaschen
300 gPfifferlinge
150 g geräucherter Bauchspeck
400 g mehlig kochende Kartoffeln
1 Bund Lauchzwiebeln
ca. 3 El Butter
5 El Sahne
3 El Weizenmehl
Öl zum Braten (Erdnussöl)
Salz
Pfeffer
Muskat frisch gerieben

Für die Sauce
1 Bund Schnittlauch
40 g Butter
2 gehäufte El Mehl
1/2 d trockener Weißwein
1/2 l Milch
Salz
weißer Pfeffer
Zubereitung

Kochen Sie die Kartoffeln für den Maultaschenteig etwa 20 Minuten gar und stampfen Sie sie dann mit etwa 1 El Butter und der Sahne zu Püree. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Prise Muskat, danach kneten Sie das Mehl darunter, bis ein fester Teig entsteht.

Für die Füllung schneiden Sie die geputzten Pfifferlinge und den Speck in Würfel, die Lauchzwiebeln quer in Scheiben. Braten Sie die Pilzwürfel mit dem Speck etwa 3 Minuten in heißem Öl an, geben dann die Schalottenwürfel, Lauchzwiebeln und etwas Butter zu und schmoren weiter, bis die Schalotten glasig sind. Schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab und mischen Sie die gehackten Petersilienblätter darunter. Geben Sie die Füllung zum Entfetten auf Küchenkrepp.

Rollen Sie den Kartoffelteig flach aus und schneiden Sie ihn in etwa 15 cm große Quadrate. Auf jedes Quadrat geben Sie ein Häufchen von der Füllung und falten die Quadrate mit der Füllung zu Dreiecken. Die Ränder drücken Sie fest zusammen. Braten Sie die Maultaschen von jeder Seite 4 - 5 Minuten in nicht zu heißer Butter goldgelb.

Für die Sauce schmelzen Sie die Butter in einen Topf und mischen dann das Mehl unter. Geben Sie zuerst den Wein und dann die Milch unter ständigem Rühren hinzu, würzen die Sauce mit Salz und Pfeffer und lassen alles noch einmal aufkochen. Zum Schluß rühren Sie den in Röllchen geschnittenen Schnittlauch unter.

|top|


Kartoffelpüree

Zutaten für 2 Personen:

400 g Kartoffeln
Meersalz, Kümmel
1/4 l Milch
Muskat
weißer Pfeffer

Kartoffeln, waschen und mit der Schale in Salzwasser mit etwas Kümmel garen. Abschütten, pellen und durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Heiße Milch dazu gießen und das Kartoffelpüree mit Meersalz, Muskat und wenig weißen Pfeffer abschmecken und warm stellen.

|top|


Kartoffeltopfenrösti mit Frühlingsgemüse und gebratener Hähnchenbrust

Zutaten für 2 Personen:

2 Hähnchenbrüste (a 120 g )
2 mittelgroße Kartoffeln
1 1/2 EL Quark
1/2 Frühlingslauch
4 Cocktailtomaten
4 Champignons
1 EL Kresse
1/2 Knoblauchzehe
1 TL Petersilie
2 Rosmarinzweige
1/8 l Geflügelfond
je 1/4 Paprikaschoten rot, grün und gelb
1 Eigelb
1/2 EL Semmelbrösel
1/2 EL Rapsöl
1 1/2 EL Butterschmalz
Basilikum, Dill, Jodsalz, Pfeffer, Muskat

Vorbereitung:

Frühlingslauch säubern und in schräge, grobe Stäbchen schneiden. Champignons mit Küchenkrepp abreiben, in Ecken schneiden. Tomaten säubern, vierteln; Knoblauch schälen und fein schneiden.

Paprikaschoten entkernen, säubern, kleine Würfel schneiden; Kresse abschneiden, Petersilie säubern und fein hacken.

Kartoffeln schälen, säubern und grob raffeln; mit Quark, Paprikaschoten, Semmelbrösel, Knoblauch und Petersilie vermengen und mit Jodsalz, Pfeffer und Muskat würzen.

Zubereitung:

Beschichtete Pfanne mit Butterschmalz erhitzen, Kartoffelmasse zum Rösti formen und goldbraun ausbacken.

Die Hautseite der Hähnchenbrüste mit Pfeffer würzen, die Unterseite salzen; mit Rapsöl in erhitzter Pfanne beidseitig gut anbraten, Rosmarinzweige zugeben und angehen lassen, mit Geflügelfond angießen, im Ofen bei 120 Grad etwa 8 Minuten garen.

Butterschmalz in Pfanne erhitzen, Frühlingslauch, Champignons und restliche Paprika, Cocktailtomaten und Kresse gut anschwenken, mit Jodsalz und Pfeffer würzen.

Hähnchenbrüste zweimal schräg durchschneiden.

Anrichten:

Rösti auf flachem Teller anrichten, Gemüse darauf verteilen, Hähnchenbrustscheiben darauf setzen und mit Dill und Basilikum garnieren.

|top|


Möhren-Gnocchi mit Käsesauce

600 g mehlig kochende Kartoffeln
300 g Bundmöhren
Salz
3 Eigelbe
Kräutersalz
Muskatnuss
3 EL Parmesan, gerieben
250 g Weizenvollkornmehl (etwas Mehl für die Arbeitsfläche)

Für die Sauce:
200 g Blauschimmel- od. Bergkäse
150 ml Milch
100 ml Sahne
Pfeffer
2 EL Petersilie

Kartoffeln und Möhren waschen, schälen und bissfest dämpfen. Die garen Kartoffeln und Möhren noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken, etwas abkühlen lassen.  Eigelbe mit Kräutersalz und Muskatnuss verquirlen, zur Kartoffel-Möhren-Mischung geben. Das Ganze mit Parmesan und so viel Weizenvollkornmehl verkneten, dass ein glatter Teig entsteht, der nicht mehr an den Fingern klebt. Teig zu fingerdicken Rollen formen und in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Die Stücke mit dem Daumen auf einem Gabelrücken behutsam etwas flach drücken. Gnocchi auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 15 Min. ruhen lassen.

Inzwischen für die Sauce den Blauschimmel- oder Bergkäse würfeln. Mit Milch und Sahne in einen Topf geben, bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren zu einer sämigen Sauce köcheln lassen. Mit Pfeffer abschmecken.

Gnocchi portionsweise in reichlich kochendes Salzwasser geben und in 3-5 Min. gar ziehen lassen, bis sie oben schwimmen. Herausnehmen, abtropfen lassen, mit der Sauce auf Tellern anrichten und mit Petersilienblättchen bestreut sofort servieren.

|top|


Monturkartoffeln

Für 4 Portionen

40 dag Kartoffeln, Kümmeln,
Salz, wenig Fett.

Die gewaschenen, gebürsteten Kartoffeln werden geviertelt und auf ein gefettetes und mit Kümmel bestreutes Blech legen. Bei starker Hitze im Rohr braten und vor dem Anrichten leicht salzen.

|top|


Prinzesskartoffeln

4 Portionen

3/4 kg Kartoffeln, Salz, Rapsöl.

Die geschälten, weichgekochten Kartoffeln passieren, leicht salzen und mittels Spritzsack kleine Formen auf das gefettete Backblech spritzen. Bei starker Hitze im Rohr backen.

|top|


Provencialisches Gratin

4 Zwiebeln
3 EL Olivenöl
600 g Kartoffeln
600 g Tomaten
Kräutersalz und Pfeffer
Kräuter der Provence
1/4 Glas Wasser
1 EL Olivenöl
200 g französischer Bergkäse

Für die Form:
etwas Butter

Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden (mit der Gemüseraffel) und in dem Olivenöl andünsten.

Gebürstete, gewaschene Kartoffeln mit der Schale in der Gemüseraffel in dünne Scheiben schneiden.

Tomaten mit dem Messer in Scheiben schneiden.

In eine gebutterte Auflaufform eine Schicht Kartoffelscheiben geben, mit Kräutersalz, Pfeffer und Kräutern würzen, dann eine Schicht Zwiebeln, ebenfalls würzen und darauf die Tomaten geben.

Mit Öl beträufeln, mit dem Wasser übergießen und mit dem geriebenen Bergkäse bestreuen.

Im Ofen bei 220° ca. 30 Minuten backen.

|top|


Schinkengratin

Zutaten (für 4 Portionen):

800 g mehlige Erdäpfel, 400 g Schinken,
Rapsöl für die Form, 100 g geraffelter Bergkäse,
Salz, Pfeffer, 1/8 l Créme fraîche, 1/8 l Milch,
2 Eier, 1/8 l Sauerrahm, Salz, Pfeffer, Muskat.

Die Erdäpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Schinken in dünne Stifte schneiden und beides dachziegelartig in eine gut ausgefettete Gratinform einschlichten, mit Käse bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Créme fraîche mit Milch, Eiern und Sauerraum glattrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Gratin mit der Rahmmischung übergießen. Das Ganze mit Alufolie gut abdecken und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 Minuten backen. Alufolie entfernen und bei starker Oberhitze weitere 10 Minuten

|top|


Skubanky

Für 2 Personen:

50 dag Kartoffeln, 5 dag Mehl, 20 dag Butter,
1/2 KL Salz, 3 EL Schlagobers,
1 TL Zimt, 10 dag Honig, Öl.

Kartoffeln schälen, in Salzwasser kochen, passieren, etwas ausgekühlt mit Mehl, Butter, Salz und Schlagobers abrühren. Mit einem Esslöffel Nockerl ausstechen und in heißem Fett ausbacken.
Mit Zimt bestreut sofort servieren.

oder Skubanki/Stubanki pl., auch -en "eine Kartoffelspeise" (< tschech. škubánky zu škubati "rupfen, zupfen"), diese werden aus dem Kartoffelteig "ausgestochen" und in Fett gebacken, teils ähnlich zubereitet wie die bayerischen Reiberdatschi "Kartoffelpuffer", teils als Süßspeise mit Mohn bestreut

|top|


Süße Erdäpfelkrapfen

500 g vorwiegend festkochende Erdäpfel,
30 g Germ, 125 ml Milch, 100 g Butter,
50 g Honig, 3 Eier, 250 g Weizenvollkornmehl,
1 Prise Salz, 50 g gehackte Mandeln, etwas Zimt
50 g Rosinen, Fett zum Ausbacken.

Die Erdäpfel waschen und gar kochen. Gut abdampfen lassen, schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Abkühlen lassen. Die Germ mit der Milch verrühren und an einem warmen Ort 15 Minuten aufgehen lassen. Butter und Honig glatt rühren, dann nach und nach unter ständigem Rühren die Eier und die aufgegangene Germ dazugeben. Die Erdäpfel sowie Mehl, Salz, Mandeln und Rosinen dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. An einem warmen Ort zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Das Ausbackfett in einer tiefen Pfanne erhitzen. Mit einem Teelöffel 24 walnussgroße Bällchen von der Teigmasse abstechen und im heißen Fett ausbacken. Mit Zimt bestreut servieren.

|top|


Vollkorn-Kartoffelbällchen

500 g sehr mehlige Kartoffeln,

1 Ei, 100 g Vollkornmehl, Salz, gem. Kümmel,
Muskat, Parmesan, Tomatensauce.

Kartoffeln weich kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken, abkühlen lassen. Mit Ei, Mehl, Salz, Kümmel und etwas ger. Muskatnuss verkneten. Walnussgroße Kugeln formen, flach drücken. 15 Minuten ruhen lassen. In kochendem Salzwasser aufkochen, dann 3 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen, mit frisch ger. Parmesan bestreuen und mit Tomatensauce verzieren.

|top|


Waldviertler Mohnknödel

50 dag rohe Erdäpfel, 25 dag gekochte Erdäpfel,
Salz, fein gemahlenes Weizenvollkornmehl

Fülle:
25 dag ger. Mohn, 1 EL Butter,
1/8 l Milch, 4 EL Honig, Zimt,
Butter zum Übergießen.

Rohe Erdäpfel schälen, reiben, gut auspressen, mit den gekochten, geschälten und passierten Erdäpfeln vermengen. Salzen und mit dem nötigen Mehl zu einem ziemlich festen Teig verarbeiten. Eine Rolle formen, in Scheiben schneiden, diese flach drücken, füllen zu Knödeln formen, in Salzwasser leicht wallend kochen, herausnehmen und mit leicht gebräunter Butter  übergießen.

Fülle: Mohn in Butter leicht anrösten, mit heißer Milch übergießen, aufkochen, quellen lassen, Honig und Zimt einrühren, überkühlen lassen.

|top|