Suppen




*Sämtliche Rezepte sind - wenn nicht anders angegeben - für vier Personen berechnet.

Ingrids Hausrezept für Suppenwürze

Suppengrün
(1 kg Karotten,  2 Lauchstangen,
1 /2 Bund Stangensellerie,1 Sellerieknolle,
1 Bund Petersilienwurzel, 1 Handvoll Liebstöckl
( Maggikraut, Harland ),
eine halbe  Handvoll frischen Majoran,
ein ca.2 cm dicker Schnittlauchbund,
1-2 große Zwiebeln, 6-7 Knoblauchzehen )

möglichst klein hacken (besser, schneller und wesentlich einfacher: durch den Fleischwolf drehen). Auf 100 gr. dieser Mischung werden 10 g Meersalz untergemischt. Dann noch 1 Esslöffel frisch gemahlenen Pfeffer und etwas frisch gemahlene Muskatnuss dazumischen. 

Das ganze in ein Schraubglas füllen, etwas zusammenpressen, damit möglichst keine Luftblasen entstehen und obenauf noch ein Löfferl Meersalz verteilen - kühl lagern - hält normalerweise länger als ein Jahr.
Für 1/4 l Gemüsebrühe etwa einen Eßl. davon ins kochende Wasser geben.

Zum Würzen von Soßen und Suppen natürlich auch bestens geeignet.

|top|


Bohnencremesuppe

200 g getrocknete, ungeschälte, weiße Bohnen,
2 Möhren, 1 Stange Porree, 1 Knoblauchzehe,
20 g Butter, 2 l Brühe,
(evtl. 150 g durchwachsener Speck,)
Meersalz, weißer Pfeffer aus der Mühle,
100 g Brotwürfel, Öl zum Braten.

Die weißen Bohnen am Vorabend in 1 l kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag Möhren und Porree putzen, waschen, kleinschneiden. Butter in einem Topf erhitzen, Möhren und Lauch darin andünsten, die geschälte Knoblauchzehe und die gut abgetropften weißen Bohnen dazugeben. Mit der Brühe auffüllen und etwa 2 Stunden bei mittlerer Hitze kochen. Anschließend die Suppe pürieren.( Den Speck in kleine Würfel schneiden, goldgelb anbraten und in die Suppe geben.) Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Brot würfeln, in heißem Öl unter Wenden etwas rösten. Zum Servieren auf der Suppe anrichten.

|top|


Brennessel- und Gänseblümchen-Suppe

4 Kartoffeln, Zwiebeln, 2 Möhren,
ca. 50 g Brennnesselblätter,
ca. 50 g grüne Gänseblümchen-Blätter,
eine Handvoll Gänseblümchen-Blüten,
Butter oder Olivenöl,
Meersalz oder Brühwürze aus dem Reformhaus
(Salz dafür weglassen), Pfeffer.

Kartoffeln, Zwiebeln und Möhren in Würfel, die Brennnessel- und Gänseblümchen-Blätter in Streifen schneiden. Dann Zwiebeln, Möhren und die grünen Blätter in Butter andünsten, mit Wasser auffüllen und die Kartoffeln zufügen, würzen. Wenn das Gemüse gar ist, nachwürzen. Vor dem Servieren die Suppe mit einigen Gänseblümchen-Blüten dekorieren.

|top|


Brennnesselsuppe

4 Portionen

60 g Brennnesselspitzen
40 g Butter
50 g Gerstenmehl (frisch gemahlen)
4 dl kräftige Gemüsebrühe
5 dl Wasser
1 dl Rahm
Kräutersalz

Die Brennnesselspitzen in reichlich Wasser gut waschen. Die 5 dl Wasser aufkochen und die Brennnesseln darin ca. 2 Minuten blanchieren. Herausnehmen und in kaltem Wasser abkühlen. Abtropfen lassen und fein schneiden.
Das Blanchierwasser durch ein feines Sieb zur Gemüsebrühe gießen. Die Butter schmelzen, das Gerstenmehl darin andünsten und mit der Flüssigkeit aufgießen. Unter Rühren aufkochen und auf kleinem Feuer 20 Minuten sieden lassen. Die Brennnesseln dazugeben und weitere 5 Minuten ziehen lassen. Den Rahm zufügen und mit Kräutersalz abschmecken. Evtl. mit etwas Gemüsebrühe verdünnen.

Kalorienreduzierte Variante: Das Gerstenmehl mit etwas kaltem Wasser glattrühren und in die kochende Flüssigkeit einrühren.

|top|


Cremige Zucchinisuppe

Zutaten für 4 - 6 Personen:

4-5 Zucchini (ca. 600 g)
1 Zwiebel
1-2 EL Butter oder Margarine
1 EL Gemüsebrühe (Instant
1 EL (20 g) Vollkornmehl
1 EL flüssige saure Sahne
Meersalz, Pfeffer
geriebene Muskatnuss
1/2 Bund Petersilie

Zucchini putzen und waschen. Aus einer Zucchini evtl. mit einem
Kugelausstecher Bällchen herausstechen oder 1/2 Zucchini würfeln. Übrige
Zucchini in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Fett erhitzen.
Zwiebel darin glasig dünsten. Die Zucchinistücke zufügen, kurz anschmoren und
mit 1-1 1/4 l Wasser ablöschen.
Aufkochen und Brühe einrühren. Zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Suppe mit einem Schneidstab pürieren. Mehl und saure Sahne  verrühren. In
die Suppe geben und unter Rühren alles nochmals aufkochen lassen. Mit Salz,
Pfeffer und Muskat abschmecken. Zucchinibällchen zufügen und einige Minuten
ziehen lassen.

Petersilie waschen,  trockenschütteln und grob   hacken. Suppe vor dem
Servieren mit Petersilie bestreuen.

|top|


Feine Kartoffelsuppe mit Chinakohl

ca. 800 g Chinakohl
500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
2 EL Butter
700 ml Gemüsebrühe
Pfeffer
Kräutersalz
Kümmel
100 ml Sahne

Den Chinakohl sehr fein hobeln. Die Kartoffeln schälen und klein würfeln. Die Zwiebel schälen und fein hacken.
Butter in einem Topf erhitzen, eine Hälfte des Kohls (die andere Hälfte separat in etwas Salzwasser garen), die Zwiebeln und die Kartoffeln darin anschwitzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit Pfeffer, Kräutersalz und Kümmel abschmecken.
Das Ganze bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Dann pürieren. Den gesondert gegarten Chinakohl hineingeben.
Die Sahne leicht anschlagen und erst kurz vor dem Servieren unter die Suppe ziehen. Etwas Chinakohl darüber streuen.

|top|


Gänseblümchencremesuppe

3 Handvoll Gänseblümchenblüten ,
2 gekochte Kartoffeln , 1 Tasse Wasser ,
0,5 l klare Gemüsesuppe , 1 EL Vollkornmehl ,
4 EL Sauerrahm , Meersalz, frischer schwarzer Pfeffer ,
geriebene Muskatnuss , 4 Scheiben Brot-gebäht,
25 g Butter , 100 g Obers.

Blüten waschen und gut abtropfen lassen. Einige Blüten beiseite legen, die restlichen klein hacken. Die gekochten Kartoffel würfeln. Blüten und Kartoffel im Wasser kurz aufkochen lassen. Pürieren und mit der klaren Gemüsesuppe aufgießen.  Mehl und Rahm mischen, in die Suppe rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Brotwürfel bähen, oder in Butter knusprig braten. Die heiße Suppe in Teller geben, mit Brotwürfel bestreuen und mit Schlagsahne und ein paar Gänseblümchenblüten garnieren.

|top|


Gebundene Kartoffelsuppe

Zutaten für 2 Personen:

125 g Kartoffeln (Sieglinde)
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
40 g Butter
1/2 Stiel von Staudensellerie
1/4 l Rinderbrühe
1/2 TL Thymian
1/2 TL Majoran
1/8 l Sahne
40 g Räucherspeck
1/2 Zwiebel
1 TL Blattpetersilie
1 Scheibe Vollkorntoastbrot
Jodsalz, Pfeffer

Vorbereitung:
Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Schalotten, Knoblauch, Zwiebel und Sellerie schälen und in feine Würfel schneiden. Thymian, Majoran, Petersilie säubern, trocknen und grob hacken. Räucherspeck in feine Würfel schneiden. Toastbrot in Würfel schneiden.

Zubereitung:
Butter im Topf zerlassen, Knoblauch, Schalotte, Sellerie und Kartoffeln hell andünsten. Mit Rinderbrühe aufgießen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, dann mit dem Mixstab pürieren (nicht mixen sonst wird die Suppe dickbreiig). Thymian, Majoran und Petersilie unter die Suppe heben und mit Jodsalz und Pfeffer würzen. Speck und Zwiebel in Butterpfanne gut kross gehen lassen. Röstbrotwürfel in Butter goldbraun ausbacken.

Anrichten:
Suppe in tiefe Teller oder Terrine füllen - Speckzwiebeln darüber und Röstbrotwürfel dazugeben. Die Sahne darüber gießen und die restliche Petersilie darüber streuen.

|top|


Gemüsesuppe Mailänder Art

4 kleine Zucchini
3 kleine Kartoffeln
150 g grüne Bohnen
1 Schalotte
1-2 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
50 g Speck
1 Bd. Petersilie
8 frische Basilikumblättchen
2 EL Butter
1 l Rinder- oder Gemüsebrühe
Meersalz
Pfeffer
3 EL Reis
frisch geriebener Parmesan

Blüten- und Stielansätze der Zucchini entfernen, die Früchte waschen und in kleine Würfel schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und in ebenso kleine Würfel schneiden. Die Bohnen putzen, Fäden entfernen, Bohnen in Stücke brechen. Zucchini, Kartoffeln und Bohnen noch einmal waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.
Schalotte und Knoblauchzehen schälen und feinhacken. Den Speck in kleine Würfel schneiden.
Die Petersilie und die Basilikumblättchen waschen. Die groben Stiele der Petersilie entfernen und die Kräuter feinhacken.
Die Butter in einem großen Topf zerlassen, Knoblauch, Schalotte und Speck zufügen und kurz anbraten. Das Gemüse hinzufügen und unter ständigem Rühren ebenfalls kurz schmoren lassen.
Die Brühe zugießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten lang kochen lassen.
Den Reis hinzufügen und die Suppe solange kochen, bis der Reis gar ist (ca. 20 Minuten). Dann die Kräuter unterziehen.

Die Gemüsesuppe sofort servieren. Dazu reichlich geriebenen Parmesankäse reichen.

|top|


Grünkernnockerlsuppe

1/4 l Wasser, 40 g Butter, Muskatnuss, frisch gerieben,
Meersalz, Thymian, 100 g feines Grünkernschrot,
1 Ei, 1 l Gemüsesuppe

Zuerst in einem Topf das Wasser zum Kochen bringen, denn die Butter einrühren, Muskatnuss dazugeben und umrühren. Fügen Sie Salz hinzu, rühren Sie das Grünkernschrot ein (Hitze zurückschalten), so lange, bis sich der Teig als glatter Kloß vom Boden des Topfes läst. Nun lassen Sie die Masse abkühlen. Heben Sie eine Prise Thymian unter und rühren Sie das ganze Ei unter. Bringen Sie die Gemüsebrühe zum Kochen, stechen Sie mit zwei Esslöffeln Nockerl ab und lassen Sie diese ca. 20 Minuten in der Suppe ziehen. Vor dem Servieren bestreuen Sie das Gericht mit feingehackter Petersilie oder mit Schnittlauch.

|top|


Hühnerbrühe mit Pilzklößchen und frisch gezupfter Petersilie

Zutaten für 2 Personen:

1/2 l Hühnerbrühe
160 g Putenfleisch
60 g Austernpilze
2 Tomaten
1 Frühlingskarotte
2 EL Petersilie gezupft
1 EL Petersilie gehackt
1 Schalotte
1 Petersilienwurzel
1/8 l Sahne
30 g Butter
1 Zitrone
Jodsalz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Putenfleisch in feine Scheiben schneiden. Austernpilze waschen, trocknen, fein hacken. Schalotte schälen, fein würfeln. Petersilie zupfen und hacken. Karotte abreiben, feine Streifen schneiden. Petersilienwurzel schälen, raffeln, in 0,5 l Wasser köcheln lassen, würzen.

Putenfleisch mit Sahne zur glatten Masse mixen. Mit etwas Zitronensaft, Jodsalz, Pfeffer, Muskat würzen, gehackte Petersilie dazu geben. Schalotte mit gehackten Pilzen in Butterpfanne leicht braten, mit Pfeffer, Jodsalz, Muskat würzen, abkühlen, unter Fleischmasse heben (Klößchenmasse).

Aus Klößchenmasse mit Mittellöffel schöne Klößchen abstechen, in Petersilienwurzelfond circa 4 bis 5 Minuten ziehen lassen. Karottenstreifen zum Biss dämpfen, in Eiswasser abkühlen, danach warm stellen.

Anrichten:
Tomatenblätter in Suppenteller legen, Klößchen darauf setzen, Karottenstreifen dazu geben. Abgeschmeckte Hühnerbrühe darüber gießen, gezupfte Petersilie darüber streuen

|top|


Käsesuppe

4 dag Butter, 6 dag feines Vollkornmehl, Wasser,
10 dag geriebenen Käse, Salz.

Aus Butter und Mehl eine lichte Einmach bereiten, zur Suppe aufgießen und aufkochen lassen. Zum Schluß den geriebenen Käse einmengen, nochmals aufwallen lassen, eventuell mit einem Dotter legieren.

|top|


Kürbiscremesuppe

Kürbisse wurden von Kolumbus in Amerika bei den Indianern entdeckt. Man brachte Samen nach Europa und verbreitete die dicken Kugeln in vielen Variationen auf der ganzen Welt. Im Mittelalter wurde der Kürbis als harntreibend empfohlen.

Butter, Olivenöl, 1 gehackte Gemüsezwiebel
ca. 1 kg Kürbisfleisch, gewürfelt
2 große geschälte und ebenfalls gewürfelte Kartoffeln
Meersalz, Pfeffer
1,5 Liter Gemüsebrühe
2 große geputzte und gewürfelte Karotten
1 Knoblauchzehe
nach Belieben 2 bis 3 Stangen Bleichsellerie (schmeckt aber auch ohne)
1 Becher Schlagsahne
Zitronensaft, Muskat

Alles Gemüse im Butter - Öl - Gemisch andünsten, in der Brühe aufgießen, 30 Minuten ohne Deckel köcheln lassen und mit dem Mixstab pürieren.

Schmecken Sie nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und eventuell Muskat ab.

Zum Garnieren können Sie gehacktes Dill - Petersilien - Gemisch oder geröstete Weißbrotwürfel reichen. Sie können auch auf die Schlagsahne verzichten und stattdessen zum Schluss einfach einen Klecks Sauerrahm auf jeden gefüllten Teller geben.

|top|


Linsencremesuppe mit gedünstetem Lauch

200 Gramm Linsen, klein
3 Schalotten
1 Lauchstange
1 Esslöffel Tomatenmark
1 Lorbeerblatt
1 Liter Gemüsebrühe
Balsamessig
2 Esslöffel Sojasauce
3 Scheibe Toastbrot
2 Esslöffel Butter
3 Esslöffel Rahm; geschlagen
Pflanzenöl
Meersalz
Pfeffer

Die Linsen über Nacht in Wasser einweichen, am nächsten Tag abgießen und abtropfen lassen. Die Schalotten und die Hälfte des Lauchs fein würfeln und in etwas Öl anschwitzen. Das Tomatenmark zugeben und kurz mitdünsten.
Die Linsen und das Lorbeerblatt in den Topf geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Solange kochen, bis die Linsen gar sind.
Das Lorbeerblatt herausnehmen, die Suppe fein pürieren und durch ein Sieb passieren. Mit Balsamessig, Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken. Den restlichen Lauch in Streifen schneiden und dünsten.

Das Toastbrot entrinden, würfeln und in Butter goldgelb braten. Die Suppe aufmixen und den geschlagenen Rahm unterheben. Mit dem Lauch und den Brotwürfeln anrichten.

|top|


Pastinakencremesuppe

500 g Pastinaken, 1 EL Öl,
1 Zwiebel, 200 ml Sahne,
1l Gemüsebrühe, Meersalz, Pfeffer,
evtl. Speisestärke zum Nachbinden

Pastinaken schälen und in kleine Stücke schneiden. Die gewürfelte Zwiebel in Öl anschwitzen und die Pastinaken dazugeben. Mit etwas Weißwein ablöschen und mit der Gemüsebrühe und der Sahne auffüllen. Auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und evtl. mit Speisestärke nachbinden.

|top|


Weiße-Bohnen-Suppe

griechisches Nationalgericht

350 g kleine weiße Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen lassen.
2 Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden.
3 Möhren schälen und in Scheiben schneiden.
200g Sellerie waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
Die Bohnen abgießen und in einem großen Topf mit reichlich Wasser zum Kochen bringen.
Bei mittlerer Hitze im geschlossenem Topf ca. 90 Minuten gar kochen.
4-7 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin anbraten und mit dem Gemüse ca. 3 Minuten weiterbraten lassen.
Nach 45 Minuten Kochzeit der Bohnen das Gemüse mit 2 EL Tomatenmark hinzugeben.
Gegen Ende der Kochzeit die Suppe mit Salz u. Pfeffer würzen.

|top|


Zucchinicremesuppe

1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen,
1 TL Jodsalz 250 g Putenfilet,
2 EL Olivenöl, 500 g frische Zucchini,
4 Tomaten, ½ l Gemüse- oder Hühnerbrühe,
1 Becher Sahne oder Schmand (200 g),
Meersalz, Pfeffer, 1 Prise Cayennepfeffer,
1 Prise Vollrohrzucker( Honig),
Petersilie oder Schnittlauch.

Die Zwiebel schälen und feinhacken.
Die Knoblauchzehen schälen und mit Jodsalz zu einer feinen Paste zerreiben. Das Putenfilet in feine Streifen schneiden. Olivenöl erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Zwiebel, Knoblauchpaste dazugeben und unter ständigem Rühren mitbraten. Die geputzte und in kleine Würfel geschnittene Zucchini dazugeben und kurz mitschwitzen. Tomaten, enthäuten, entkernen und in kleine Würfen schneiden und dazugeben.

Mit Brühe auffüllen und 15 bis 20 Minuten bei kleiner Flamme kochen. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken und Sahne zugeben. Nochmals heißwerden lassen. Mit viel Petersilie oder Schnittlauch bestreuen

|top|


Zucchini-Knoblauch-Suppe

500 g kleine Zucchini
8 Knoblauchzehen
1 Thymianzweig
1 kleines Lorbeerblatt
Meersalz
Pfeffer
4 Eigelb
1 EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
4 EL Creme fraiche
4 Scheiben Weißbrot ( Dinkel, od. Weizenvollkorn)

Die Zucchini waschen und abtrocknen. Die Enden entfernen und die Zucchini in nicht zu kleine Würfel schneiden. Die Zucchini in genügend Salzwasser bißfest blanchieren, danach im Sieb abtropfen lassen. Die Knoblauchzehen schälen und zusammen mit dem Thymian, dem Lorbeerblatt, etwas Salz und Pfeffer in 1 Liter Wasser so lange kochen, bis die Knoblauchzehen weich sind (ca. 30 Minuten).

In der Zwischenzeit die Eigelb mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer in eine Schüssel geben. Unter ständigem Rühren nach und nach den Zitronensaft und das Olivenöl hinzugeben. Die Zutaten so lange kräftig rühren, bis eine cremige Masse entstanden ist.

Nun den Thymian und das Lorbeerblatt aus dem Wasser nehmen, die Knoblauchzehen im Kochsud zerdrücken und gleichmäßig verrühren. Die Zucchini hinzugeben. Die Eigelbmasse in eine vorgewärmte Suppenschüssel geben, die Suppe darübergießen und die Creme fraiche unterziehen.

Die Suppe mit gerösteten (Weiß)Brotscheiben servieren.

|top|


Zucchini-Reis-Suppe

75-100 g Vollkornreis-Naturreis
Salz
2 Zwiebeln
Knoblauchzehe
2 Zucchini (ca.300 g)
2 EL Öl (z.B. Olivenöl)
4 TL klare Hühnerbrühe oder1 I fertige Hühnerbrühe
1-2 Stiele frischer oder etwas getr. Salbei
50 g frisch ger. Parmesan- oder alter Gouda-Käse

Reis in reichlich kochendes Salzwasser geben und zugedeckt ca.
20 Minuten garen. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch hacken. Zucchini putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Alles im heißen Öl leicht anbraten, würzen. 1 I Wasser zugießen, aufkochen und Brühe darin auflösen (oder fertige Hühnerbrühe zugießen). Dann ca. 10 Minuten leicht köcheln. Salbei waschen, hacken und zwischendurch zugeben. Reis abtropfen lassen, mit der Suppe anrichten und mit Käse be-
streuen.

|top|


Zwiebelsuppe

1 Zwiebel feinstreifig schneiden und in Öl braunwerden lassen. Mit Wasser aufgießen, würzen mit Suppenwürze, Salz, Pfeffer . Mit Schnittlauch bestreuen.

|top|