Verschiedenste Rezepte für Silvester




Eieruhr (Silvesteruhr)

1 kleine Tomate (Schraube),
1 Gurkerl (Zeiger)
1 Packung Soletti (Ziffern)
3 Eier, 1 Häuptelsalat, Marinade,
50 g fein geschnittene Salami;

Französischer Salat:
1 Beutel Majonäse, 100 g Karotten,
150 g Junge Erbsen (TK), 1 Kohlrabi, 100 g Gurkerl, 1 kleiner Apfel,
300g Erdäpfel.

Karotten und Kohlrabi putzen, klein würfeln und in Salzwasser bissfest kochen. Die gekochten, geschälten Erdäpfel klein würfeln; Erbsen in Salzwasser weichkochen. Apfel und Gurkerl klein würfeln. Alles
unter die Majonäse mengen.

Auf einer runden   Platte aus dem Französischen Salat einen runden Sockel bereiten. Die hartgekochten Eier der Länge nach in Scheiben schneiden und 12 Scheiben im Sinne der Uhr auf den Sockel legen. Aus Solettistückchen römische Ziffern auf die Eischeiben legen.

Das Gurkerl ungleich der Länge nach durchschneiden, als Zeiger legen (z. B. 5 vor 12), in die Mitte die Tomate als Schraube setzen. Die Uhr rundherum mit Wursttüten und mariniertem Salatverzieren.

|top|


Neujahrskekse

Für den Teig:
20 dag glattes Mehl
1 KL Backpulver
3 dag Staubzucker
1/2 Pkg. Vanillinzucker
1 Prise Salz
1 Ei
7 dag weiche Butter
etwas Ribiselmarmelade

Zum Glasieren:
Saft von 1/2 Zitrone
5 EL gesiebter Staubzucker

Zum Verzieren:
einige  Mandelhälften
einige kandierte Kirschen

Zum Bestreuen:
einige gehackte Pistazien

Für den Teig alle Zutaten der Reihe nach in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer zu einem glatten Teig verkneten. 1/2 Stunde kalt stellen.

Den Teig messerrückendick ausrollen und Scheiben (3 -4 cm Ø) ausstechen. Die Scheiben auf ein leicht befettetes Backblech legen und in die Mitte des vorgeheizten Rohres schieben. Die Hälfte der Kekse mit Marmelade bestreichen. Zitronensaft und Zucker glattrühren und die Oberfläche der Kekse damit glasieren. Die Mandelhälften in die Mitte legen. Die Kirschen halbieren und als Pilzköpfe aufsetzen. Mit Pistazien bestreuen.

Tipp: Die gebackenen Kekse auf einem Küchenrost gut auskühlen lassen. Erst dann mit Zuckerguss überziehen.

|top|


Glücksschwein, pikant

2 Schweins- und 2 Kalbshaxen
40 dag Kalbs- und Rindsknochen
Schweineohren und Schwarten
1 EL Salz
50 dag Wurzelwerk
1 Zwiebel
1 Bund Petersilie
1 Lorbeerblatt
Pfefferkörner
Thymian
Zitronensaft

2 Eiklar
1 Glas Weißwein
1/8 l Essig
3 Blatt Gelatine
Schinken
Extrawurst
Essiggurken
gekochte Eier

2 Schweins- und 2 Kalbshaxen, 40 dag Kalbs- und Rindsknochen, Schweineohren und Schwarten mit 1 EL Salz in einen großen Topf geben, mit kaltem Wasser abdecken und zum Kochen bringen.

Nach 1 Stunde abschäumen, 50 dag Wurzelwerk, 1 Zwiebel, 1 Bund Petersilie, 1 Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Thymian und Zitronensaft dazu geben, weitere 2 Stunden köcheln. Brühe abseihen, über Nacht kalt stellen.

Das an der Oberfläche erstarrte Fett abheben und die gesulzte Masse erwärmen bis sie flüssig ist. 2 Eiklar mit 1/4 l Wasser, 1 Glas Weißwein und 1/8 l Essig zum kochen bringen, mit 3 Blatt eingeweichter Gelatine zum Sulz geben. Zugedeckt warm stellen bis sich das Eiweiß zusammengezogen hat und das Aspik vollkommen geklärt hat.

Durch ein abgebrühtes Tuch seihen. In eine vollkommen trockene Schüssel 1/2 cm hoch Aspik eingießen. Aus einem dicken Blatt Schinken, nach einer Vorlage die Form eines Schweinchens ausschneiden, darauf legen, daneben Essiggurken und gekochte Eier dekorativ anordnen, dünn mit Aspik übergießen. Schinken Extrawurst und Gurkerl klein würfeln, über das erstarrte Aspik verteilen und mit dem restlichen, warm gehaltenen Aspik übergießen. Kalt stellen.

Rand vorsichtig lösen, Schüssel kurz in heißes Wasser tauchen, auf eine Platte stürzen und mit Fächergurken hübsch garnieren.

|top|


Glücksschweinchen, gebacken

Germteig:
60 dag Mehl, 1 Pkg. Germ, ¼ l Milch, 2 Dotter,
1/8 kg Butter, 6 dag Zucker, 1 Prise Salz,
etwas abger. Zitronenschale.

Nussfülle:
14 dag ger. Nüsse, 3 dag Semmelbrösel,
6 dag Honig, 5 dag Rosinen,
4 El Rum, 1/8 l lauwarme Milch.

Weiters:
1 Dotter zum Bestreichen,
Rosinen und kandierte Früchte zum Verzieren.

Teig:
Zerlassene Butter mit lauwarmer Milch vermengen und mit den restlichen Zutaten in einer großen Germteigschüssel gut vermengen. Schüssel verschließen, in warmes Wasser stellen, bis der Deckel aufspringt, Teig kurz durchschlagen, Schüssel wieder verschließen usw. Der Deckel sollte dreimal aufspringen. Germteig ca. 5 mm dick ausrollen, 16 Scheiben mit 8 cm und 8 Scheiben mit 5 cm Durchmesser ausstechen. Aus dem restlichen Teig 16 kleine Ohren formen.

Fülle:
Nüsse, Brösel, Honig und Rosinen vermengen, mit Rum und Milch übergießen, ziehen lassen. Fülle aufs großen Scheiben verteilen, mit je 8 großen Scheiben abdecken, Ränder andrücken, mit Dotter bestreichen. Aus den kleinen Scheiben Nasenlöcher ausstechen, auf die gefüllten Teigstücke legen. Ohren und als Augen Rosinen oder kandierte Kirschen anbringen, mit Dotter bestreichen. Die Schweinchen auf ein gefettetes Backblech legen, aufgehen lassen und im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad backen.

|top|


Glückswürfel für Silvester

Backe die Glückswürfel erst am 31. Dezember, damit sie am Silvesterabend ganz frisch sind!

6 Eier
100 g Mehl
80 g Kristallzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Zitronen-Back
Erdbeermarmelade
10 — 15 geschälte Mandeln

kandierte Kirschen
Päckchen gehackte Pistazien
Saft von einer ½ Zitrone
6 Esslöffel Staubzucker
Backpapier
evtl. dunkelgrüne Servietten und Pauspapier

Trenne die Eier in Dotter und Klar.

Mixe in einer Schüssel das Eiklar so lange, bis steifer Schnee daraus geworden ist. Mixe zum Schluss 80 g Kristallzucker darunter.

Verrühre in einer Extra- Schüssel die Eidotter mit dem Vanillezucker und dem Päckchen Zitro-Back und hebe dann vorsichtig den Eischnee darunter.

Siebe unbedingt erst am Schluss das Mehl darunter und hebe es vorsichtig unter den Eischnee.

Lege ein Backblech mit Backpapier aus und gieße den Teig darauf.

Backe die Biskuitmasse bei 180 Grad ca. 15 Minuten lang.

Teile den abgekühlten Kuchen in die Hälfte und bestreiche eine Hälfte mit Erdbeermarmelade

Hebe die zweite Hälfte des Kuchens vom Backblech und lege sie auf die erste Hälfte.

Verrühre Staubzucker mit etwas Zitronensaft und bestreiche den Kuchen mit der Glasur.

Teile nun den Kuchen mit einem Messer und schneide ca. 5 cm große Würfel aus.

Verziere die Würfel, so lange die Glasur noch weich ist.

Die gehackten Pistazien stellen die grüne Wiese dar und die geschälten Mandeln und ¼ kandierte Kirsche den Glückspilz.

Wenn du möchtest, kannst du die Kleeblatt- Form auf eine grüne Serviette pausen und das Kleeblatt dann ausschneiden.

Plaziere dann jeden Glückswürfel auf ein Kleeblatt und lege es am Silvesterabend neben die Teller.

|top|


Heringssalat

30 dag Erdäpfel
20 dag Sellerie
20 dag Rübensalat
20 dag Äpfel
30 dag marinierte Heringsfilets
Salz, Pfeffer

2 TL Kapern
1/2 TL Zucker
Senf
1/8 l Sauerrahm
1/8 l Leichtmayonnaise

30 dag Erdäpfel kochen, schälen, würfeln. 20 dag Sellerie schälen, kochen, würfeln. 20 dag Roter Rübensalat in Streifen, 20 dag Äpfeln schälen, würfeln.

30 dag marinierte Heringsfilets geschnitten. Alles vermischen, salzen, pfeffern, 2 TL Kapern, 1/2 TL Zucker, Senf dazu. 1/8 l Sauerrahm mit 1/8 l Leichtmayonnaise mischen, unterziehen, abschmecken, ziehen lassen.

|top|