Backwerk




*Sämtliche Rezepte sind - wenn nicht anders angegeben - für vier Personen berechnet.

Schokolade-Nuss-Gugelhupf

Zutaten für 12 Portionen

25 dag Butter
4 1/2 dag Backzucker
1 Päckchen Vanillezucker
geriebene Schale von 1/2 Zitrone
5 Eier
18 dag Kristallzucker
25 dag glattes Mehl
8 dag kleinwürfelig geschnittene Bitterschokolade
8 dag grob gehackte Nüsse
Butter und gehobelte Mandeln für die Gugelhupfform
Streuzucker aus dem Glas

Die Butter mit dem Back- und Vanillezucker sowie der geriebenen Zitronenschale schaumig rühren, dann die Dotter nach und nach einrühren.
Die Eiklar mit Kristallzucker zu einem schmierigen Schnee aufschlagen und unterheben.
Nun das Mehl und zuletzt die Schokolade sowie die Nüsse einrühren.
Die Gugelhupfform (ca. 1 1/2 Liter Inhalt) gut mit Butter befetten und mit gehobelten Mandeln ausstreuen, den Teig vorsichtig einfüllen und im vorgeheizten Rohr bei 170 Grad ca. 1 Stunde backen.
Den fertigen und überkühlten Gugelhupf mit Streuzucker überziehen.

|top|


Vanillekipferl

150 g Butter, 210 g Mehl,
80 g gebrochene Haselnüsse oder Mandeln,
80 g Staubzucker, 1 Ei,
sowie 60 g Staubzucker und 3 Esslöffel Vanillezucker
zum Bestreuen der fertigen Kipferl

Das Mehl fein sieben und auf der Arbeitsfläche häufen oder in eine große Schüssel geben. Die in Flöckchen geschnittene Butter mit dem Mehl vermengen. Anschließend den Staubzucker, die Haselnüsse und Mandeln sowie das Ei hineingeben. Dann die Masse zu einem knusprigen Teig kneten und eine halbe Stunde ruhen lassen.

Nun den Teig portionsweise zu daumendicken Röllchen formen. Diese in etwa ein Zentimeter lange Stücke schneiden und in die typische Halbmond-Form bringen.

Auf kleiner bis mittlerer Stufe bei 160°C 10 bis 15 Minuten backen, bis die Kipferl eine goldbraune Farbe haben.

Noch während die Kipferl heiß sind, in der Mischung aus Vanille- und Staubzucker wenden - fertig!

|top|


Wiener Nussbusserl

3 Eiweiß
350 g Nüsse
200 g Zucker
25 g ger. Schokolade
Vanille, 1/3 TL feinstgemahlener Kaffee

Eiweiß mit dem Zucker gut aufschlagen, restl. Zutaten leicht unterheben
auf Oblaten spritzen, in der Mitte nach dem Backen mit Marmelade füllen.

|top|