Beilagen




*Sämtliche Rezepte sind - wenn nicht anders angegeben - für vier Personen berechnet.

Böhmische Knödel

4 Semmeln, 1/4 kg Mehl, 1 Ei, 1 dag Germ,
Milch, 3 dag Fett, Brösel, Salz

Die Semmeln in kleine Würfel schneiden und im Rohr trockenrösten. Während dieser Zeit aus Mehl, Ei, Germ, Salz und Milch einen nicht zu festen Germteig anmachen.

Die gerösteten Semmelwürfel daruntermischen und den Teig in der Wärme aufgehen lassen. Nachher in einem länglich geformten Stück in kochendes Salzwasser geben, ganz langsam und vorsichtig etwa 20 bis 25 Minuten kochen lassen.

Bis zum Servieren im Dunst warm stellen, mit einem dünnen Faden in Scheiben schneiden, anrichten und mit gerösteten Bröseln begießen.

|top|


Gedünsteter Reis

Für 6 Personen:

Um Reis körnig, wie man ihn in Wien liebt, zu kochen, müssen der Reis und das dazu verwendete Wasser oder die Suppe sehr genau gemessen werden.

Das Waschen muss sehr rasch geschehen, und der Reis muss sofort wieder auf ein Sieb geschüttet werden, um gut abzutropfen. Für gewöhnlichen, gedünsteten Reis rechnet man zwei Schalen Reiskörner, das ist ungefähr 1/2 kg, 8 dag Butter oder anderes Fett und 3 Schalen Suppe oder Wasser. Dies reicht für 6 Personen.

Das Wasser mit dem Fett aufkochen, Salz dazugeben, dann den Reis damit einmal aufkochen und zugedeckt in das heiße Rohr stellen. Der Reis braucht dann etwa 20 Minuten zum Fertigdünsten.

Hat man kein Backrohr zur Verfügung, dann läßt man den Reis zuerst einige Minuten gut durchkochen und stellt die Kasserolle über einen Topf mit kochendem Wasser.

|top|


Tarhonya

1/2 kg Mehl, 4 Eier, 10 dag Butter,
Salz, Pfeffer, 1 Zwiebel

Eine Spezialität der ungarischen Küche, wird zu vielen Speisen an Stelle von Reis serviert. Das Mehl mit den ganzen Eiern zu einem sehr festen Teig ankneten, trocknen lassen, grob reiben und nachher gut austrocknen lassen.

1 Zwiebel fein hacken, in der Butter anlaufen lassen, die getrocknete Tarhonya dazugeben und mit etwa 1 l Rindsuppe oder Wasser aufgießen, salzen, pfeffern und zugedeckt im Rohr fertig dünsten.

|top|


Wiener Semmelknödel

6 altbackene Semmeln,
5o g Schweineschmalz oder Butter,
1 feingehackte Zwiebel,
2 EL feingehackte Petersilie,
1 l  Milch, 2 Eier,
Salz, 5o g Mehl.

Die Semmeln in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und Petersilie in Schmalz oder der heißen Butter leicht anrösten und über die Semmelwürfel gießen. Ebenso die in der Milch mit Salz verquirlten Eier. Die Masse durcharbeiten und etwas durchziehen lassen. Zum Schluß das Mehl untermischen. Mit feuchten Händen mittelgroße, runde Knödel formen, diese in kochendes Salzwasser legen und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

Eine beliebte Beilage zum Wiener Beuschel und zum Schweinebraten.

|top|


 

>