A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Kuchen C



Cappuccino-Rolle

6 Eier, 18 dag Zucker, 15 dag Mehl,
10 dag Schokolade, Zitronenschale,
1 Pkg. Vanillezucker, 1 Pkg. (12 ½ g) Cappuccinopulver.

Fülle:
1 Becher Schlagobers, 6 dag Staubzucker,
1 Pkg. Cappuccinopulver.

Rohr auf 180 Grad vorheizen. Eiklar mit Zucker sehr steif schlagen. Dotter schaumig rühren. Schokolade erweichen und zur Dottermasse geben. Die restlichen Zutaten einrühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Blech mit Backpapier auslegen, Teig darauf streichen und ca. 20 Minuten backen. Auf ein befeuchtetes Tuch stürzen, sofort locker einrollen und auskühlen lassen. Obers mit gesiebtem Staubzucker steif schlagen, Pulver einrühren und in die Rolle streichen.

Mit Staubzucker bestreuen.

|top|


Cappuccino-Würfel

Biskuit:
6 Dotter, 15 dag Staubzucker, 6 Eiklar (Schnee),
3 dag Staubzucker,
18 dag glattes Mehl, 1 Msp. Backpulver.

Creme:
2 Rama Cremefine zum Schlagen,
3 EL Nescafe, 2 EL Staubzucker.

Weiters:
Nutella, Schokoladestreusel, Schokoladekaffeebohnen.

Biskuitteig herstellen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. 17 Minuten bei 180 Grad backen. Erkaltet mit Nutella bestreichen.

Creme: 2 El Cremefine mit Löskaffee verrühren. Restliche Cremefine steif schlagen. Kaffeemasse und 2 El Staubzucker einschlagen. Creme auf Nutella verteilen und mit Schokoladestreusel bestreuen. Kalt stellen. Dann in ca. 6 mal 6 cm große Würfel schneiden und mit Schokoladekaffeebohnen verzieren.

|top|


Chrybynki

4 Eiklar, 10 dag glattes Mehl, 10 dag Kristallzucker,
15 dag ganze Haselnüsse und Mandeln (gemischt).

Eiklar aufschlagen. (Schaumig, aber nicht zu Schnee.) Mehl, Zucker und Nüsse einheben. Masse in eine gefettete und bemehlte Kastenform füllen und langsam backen, bis die Masse leicht bräunt. Ausgekühlt mit einer Brotschneidemaschine in dünne Scheiben schneiden und bei ca. 120 Grad im Backrohr bähen. Dieses Gebäck passt sehr gut zu Wein.

|top|


Cola-Kuchen

150 g Weizenmehl, 1 TL Backpulver,
200 g Zucker, 100 g weiche Butter,
2 EL Kakao, 75 ml Cola, 75 ml Buttermilch,
2 Eier, 1 Pkg. Vanillezucker.

Glasur:
50 g Butter, 1 1/2 EL Kakao,
100 ml Cola, 400 g Staubzucker,
100 g grob geh. Nüsse.

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren, in eine gefettete und bemehlte Form füllen und ca. 30 Minuten bei Mittelhitze backen. Für den Guss Butter, Kakao und Cola kurz aufkochen, vom Feuer nehmen und Staubzucker einrühren. Den noch warmen Kuchen übergießen und mit Nüssen bestreuen.

|top|


Cremeschnitten

Für 4 Personen:

500 g TK-Blätterteig, 125 g Puderzucker,
1 Päckchen Vanillezucker, 2 El Speisestärke,
1 Vanilleschote, 60 g Zucker, 250 ml Milch,
4 Eigelb, 3 Blatt weiße Gelatine, 250 g Sahne

Zunächst ein Backblech mit kaltem Wasser abspülen und den Blätterteig auftauen lassen. Dann die Teigplatten auf einer bemehlten Arbeitsfläche auslegen, dabei die Ränder leicht überlappen lassen. Die Teigplatten zu einer 3 Millimeter dicken Platte ausrollen und die Teigplatte auf das Backblech legen.

Mit einer Gabel den Teig mehrfach einstechen und eine Viertelstunde ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Nun den Teig etwa 15 Minuten backen.

Inzwischen den Puderzucker mit dem Vanillezucker und 2 Esslöffeln heißem Wasser zu einer Glasur verrühren. 

Den fertig gebackenen Blätterteig vom Blech lösen und halbieren. Die eine Hälfte mit der Glasur bestreichen und abkühlen lassen. Nun die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser anrühren. Die Vanilleschote aufritzen und zusammen mit dem Zucker in die Milch geben und diese aufkochen lassen. 

Dann die Milch vom Herd nehmen, die Speisestärke einrühren und das Ganze wieder aufkochen. Einige Esslöffel der Flüssigkeit herausnehmen, mit den Eigelben verschlagen und wieder unter die Milch rühren. Danach die Creme auskühlen lassen und die Vanilleschote entfernen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und unter die Creme rühren. Nun die Sahne steif schlagen und, sobald die Creme beginnt fest zu werden, unterziehen.

Die fertige Vanillecreme auf die unglasierte Teigplatte streichen und mit der glasierten Teigplatte abdecken. Die Füllung erstarren lassen und das Gebäck vor dem Servieren in acht rechteckige Stücke schneiden.

|top|


Cremeschnitten mit frischer Mango

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Topfen
100 g feiner Zucker
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Ingwer (gemahlen)
1 Prise Zimt
250 ml Rama Cremefine zum Schlagen
2 reife Mangos

Für den Biskuitteig:
3 Eier
1 Eiklar
125 g feiner Zucker
125 g Mehl
2TL Kakao

Für den Biskuithoden. die Eier, Eiklar und Zucker in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer 6—8 Minuten schlagen, bis eine luftige. cremige Konsistenz erreicht ist.

Nun das Mehl mit dem Kakao mischen und abwechselnd auf die Mischung sieben und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben. Die Masse sollte so wenig wie möglich an Volumen verlieren.

Den fertigen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und sofort in den auf 180 °C vorgeheizten Ofen schieben. In 20—25 Minuten hacken und auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen.

Den Topfen mit Zucker. Vanille und Ingwer kräftig verrühren. Rama Cremefine zum Schlagen steif schlagen und mit der Topfenmasse vermengen.
Die Mangos schälen und das Fruchtfleisch in 1 cm große Würfel schneiden.
Den ausgekühlten Biskuithoden mit der Creme bestreichen und mit den Mangowürfeln belegen. Den fertigen Kuchen leicht mit Zimt bestreuen und am besten frisch servieren.

Tipp: Da reife Mangos nicht immer erhältlich sind, kann man auch Erdbeeren. Feigen oder Himbeeren verwenden.

|top|


Cremeschnitte mit selbstgemachten Blätterteig

Arbeitsschritte:

Einen Blätterteig bereiten, dünn ausrollen und in 10 cm breite, lange Streifen schneiden - Mit der oberen Teigseite nach unten auf ein Blech legen und bei guter Hitze backen - Nach dem Erkalten auf die Hälfte der Streifen die steife Creme häufen - Die restlichen Streifen darübersetzen und oben mit Vanille- oder Zitronenglasur bestreichen - Mit einem scharfen Messer gleichmäßige, glatte Schnitten schneiden.

Einfacher Blätterteig:

250 g Mehl,
250 g Butter oder 1/2 Butter 1/2 Margarine
1/4 Tasse Wasser, 1/2 Teelöffel Salz,
Mehl zum Streuen

Mehl auf das Backbrett sieben - Zu einem Kranz auseinanderbreiten - In die Mitte die sehr kalte Butter in walnußgroße Stücke schneiden - Unter Zugabe von Wasser und Salz mit den Fingern untereinandermengen - Zu einem Ballen lose zusammenkneten (die Butterstücke sollen danach im Teig noch sichtbar sein) - An kühlem Ort 15 Minuten ruhen lassen - Mit dem bemehlten Nudelholz auf einem mit Mehl bestreuten Brett zu einem Viereck ausrollen - Das Viereck wie eine Serviette falten, wobei jedesmal der Teig 3 mal übereinandergelegt wird - Den Teig wiederum 15 Minuten ruhen lassen - Auswellen und rasten lassen, 3 mal wiederholen - Zuletzt zu einer Platte ausrollen und je nach Rezept verwenden - In sehr heißem Ofen backen.

Vanillecreme:

1 Tasse Milch, 2 EL Stärkemehl,
4 EL Zucker, 2 Eigelb, 3 EL Butter,
1/2 Vanilleschote oder 1 Päckchen Vanillezucker
2 Eiweiß oder 1 Tasse Schlagrahm

Die Milch und das Stärkemehl glattrühren - Die übrigen Zutaten zugeben und unter Rühren bis ans Kochen kommen lassen - Nach dem Erkalten etwas Schlagrahm untermengen oder den steifen Eierschnee unterziehen - Soll die Creme besonders steif sein, unter die lauwarme Creme 2 Blatt aufgelöste Gelatine mengen.

Zitronenglasur:

1 Tasse Puderzucker,
2 Eiweiß, 2 EL Zitronensaft

Den gesiebten Zucker mit den übrigen Zutaten 15 Minuten verrühren.

Oder Vanilleglasur:

200 g Würfelzucker, 1/8 l Wasser,
250 g Puderzucker, Vanillezucker

Würfelzucker und Wasser bis zur Perle kochen - In gesiebtem Puderzucker so viel warme Zuckerlösung unterrühren, daß ein Brei entsteht - Die Masse 30 Minuten rühren - Mit Vanille aromatisieren.

|top|


Cserbo-Schnitten

30 dag Mehl, 15 dag Zucker, 3 El Milch,
25 dag Butter, 1 dag Germ, 1 Dotter,
1 Msp. Natron, Marmelade und Eiklar zum Bestreichen.

Fülle:
13 dag ger. Nüsse, 10 dag Kristallzucker

Mehl und Zucker vermischen. Butter zerbröseln und untermischen. In die Mitte eine Mulde drücken Germ in Milch auflösen und in die Mulde geben. Dotter und Natron dazugeben und alles zusammenkneten. Den Teig dritteln und messerrückendick ausrollen. Einen Teil in eine gefettete Pfanne legen und mit Marmelade bestreichen. Die zweite Teigplatte darauf legen und mit Nuss-Zucker-Mischung bestreuen. Mit der dritten Platte abdecken. Diese mit Eiklar bestreichen. Bei 180 Grad backen.

|top|